Topfgucker ABC ... K wie Kokosmehl


Rezept für einen Low Carb Kuchen mit Kokosmehl gebacken - Es ist wieder einmal Zeit für das Topfgucker ABC und ein weiteres Rezept. Da das Topfgucker ABC pünktlich mit Jänner 2019 begann, sind wir nun im November beim Buchstaben K angekommen. 

Topfgucker 

Topfgucker ist das Blogger-Label unter dem Heidi und ich jeden Monat Rezepte veröffentlichen. Besonders freut es mich, das wir das nun schon seit 4 Jahren zusammen machen. So etwas gibt es unter Bloggerinnen glaube ich selten, das ein gemeinsames Projekt über Jahre hindurch bestens funktioniert und wir jeden Monat mit Spaß an der Sache und natürlich auch mit Rezepten am Start sind. Mein Dank gilt heute Heidi, die unser Tun immer mit tollen Ideen am Laufen hält. 

Unser Thema heute, Topfgucker ABC - K  .. bei mir, K wie Kokosmehl 

Kokosmehl -Low Carb und frei von Gluten

Es gibt so einige Low Carb Mehle, eines davon ist Kokosmehl. Außer mit Kokosmehl backe ich Low Carb Kuchen auch gerne mit Mandelmehl, Quinoamehl oder Maronimehl. All diese Mehle sind von Natur aus glutenfrei und eben für Low Carb Kuchen geeignet.   


Rezept für einen Low Carb Kuchen mit Kokosmehl 

Zutaten für eine große Königsform oder 2 kleine Königsformen 
70g Kokosmehl 
60g Kokosöl 
30g Kokosblütenzucker
4 Eier getrennt, das Eiweiß zu Schnee geschlagen
1/2 TL Backpulver

Zimt-Topping 
50g Kokosöl
40g Kokosblütenzucker
25g Kokosmehl 
2 TL Zimt 
Mandelblättchen zum Besträuen

Eigelbe mit Kokosblütenzucker und Kokosöl cremig mixen. 

Kokosmehl mit Backpulver vermischen und zur Masse geben. 

Eischnee unterrühren und den Teig in die Form füllen. 

Für das Topping das Kokosöl mit dem Kokosblütenzucker cremig mixen.

Zimt und Kokosmehl gut unterrühren. Die Masse auf den Teig in der Backform verstreichen und gut andrücken.

Mandelblättchen darüber streuen und den Kuchen bei 180 Grad für ca. 40min. in den Backofen stellen. Ich hatte Ober- und Unterhitze eingestellt und den Kuchen auf einer unteren Schiene gebacken. 


Rezept für einen Low Carb Kuchen der gut schmeckt 

Es wird gerade bei Low Carb oder auch glutenfreien Rezepten gerne gefragt, ob die Mehlspeisen denn gut schmecken. Generell ist zu sagen, das Low Carb Mehle und auch Mehle ohne Gluten nicht den gleichen Geschmack haben wie Weizen- oder Dinkelmehl. Ist man aber das Backen mit alternativen, diätischen oder gesunden Zutaten gewohnt schmecken diese Kuchen sehr gut. Ich persönlich kann das Rezept für diesen Kokoskuchen mit gutem Gewissen empfehlen. 

Bei Heidi geht es heute auch um den Buchstaben K, bin neugierig was es sein wird und klicke mich geschwind zu ihr auf den Blog. 


Liebst, LoveT.





Kommentare

  1. Das sollte ich direkt auch mal probieren.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich lecker und gesund aus !!!
    ich wünsche Dir ein schönes WE und danke für das Rezept.
    LG
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du uns heute wieder etwas Leckeres aufgetischt – dieser Kuchen sieht so saftig und luftig aus, richtig zum Reinbeißen. Wenn dann das Rezept wie bei dir auch noch gesund ist und mit wenigen Zutaten auskommt, besser geht es ja eigentlich schon gar nicht mehr. Alles verrühren und rein in den Ofen, ohne lange Vorbereitungszeit – so liebe ich es. Ja, es ist toll, dass es so wunderbar gesunde Rezepte auch für Naschkatzen gibt, daher vielen Dank dafür.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  4. Was ist dadzdenn für eine hünsche Kastenform, in der Du den ykuchen gebacken hast?
    Falls Du meinem Quarkkuchen nachbacken solltest, würde mich interessieten welche Zutaten dafür verwendest. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andrea, heute bin ich echt spät dran. Sorry dafür .

    Vielen Dank für Dein Lob :)) Ich mache so gerne die Aktionen mit Dir das mir die Zeit bisher gar nicht so lange vorkommt. Irgendwie gehört das schon für mich ganz selbstverständlich dazu. Ohne würde mir wirklich etwas fehlen . Danke dafür :))

    Zu deinem Rezept. Ich habe wenn ich mich nicht täusche alle Zutaten Daheim. Aber ich gehe gleich mal gucken. Und wenn doch noch etwas fehlen sollte, besorge ich das Morgen. denn dein Kuchen hört sich wirklich sehr lecker an. Er ist ganz mein Fall .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. It must be very tasty. Thanks for sharing the recipe.

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht richtig lecker aus. :)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Danke für das köstliche Kuchenrezept. Über einfache Rezepte freue ich mich immer, weil ich eine ungeduldige Bäckerin bin. Kokosmehl habe ich gelegentlich mit "verbacken", indem ich Weizenmehl und Kokosmehl gemischt habe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt, wenn man von der alt hergebrachten Ernährung etwas abrücken möchte, muss man sich an neue Geschmacksrichtungen erst gewöhnen. Aber das ist wirklich nur eine Frage der Zeit. Dein Kuchen auf Kokosmehlbasis selbst schmeckt bestimmt sehr, sehr lecker, und in der hübschen rechteckigen Form sieht er auch so ansprechend aus. Nebenbei habe ich noch gelernt, dass das „K" der elfte Buchstabe ist (nicht so wichtig), außerdem habe ich noch bei Bio7 interessante Beiträge gefunden. Danke dafür.
    Liebe Sonntagsgrüße zu Dir!
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt so lecker und ich hätte auch alles im Haus....mal gucken, vielleicht backe ich morgen etwas in der Art.
    Vielen Dank für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Der Kuchen schaut sehr lecker aus und ich liebe Kokosflocken!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. that cake looks delicious. Thank you for sharing the recipe.

    AntwortenLöschen
  13. It's so scrumptious!
    I love the topping the most :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich backe ja ausschließlich ohne Zucker - also mit Alternativen wie Stevia oder so - und auch möglichst glutenfrei, auch wenn ich nicht allergisch bin. Danke für dieses tolle Rezept, bisher hab ich die Mehle immer ein wenig gemischt, weil ich die Erfahrung gemacht hab, dass das reine Kokosmehl bei mir auseinanderfällt. Aber ich werd's probieren. Auf den Fotos sieht der Kuchen jedenfalls klasse und superlecker aus! Danke!
    <3 Maren

    AntwortenLöschen
  15. Wow schaut der lecker aus! Das Rezept hat mich überzeugt, ich liebe es, einfache Rezepte zu machen und alles was mit Kokos zu tun hat! Wenn ich könnte, würde ich sofort backen weil ich morgen früh Besuch bekomme, aber ich habe leider nicht alle zutaten jetzt zuhause! Schade! Vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. It really looks so good! Yum!
    Thanks for sharing the recipe.

    Ann
    https://roomsofinspiration.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google