Topfgucker # 8 Reisnudeln mit Wirsing & Kakao Himbeer-Tarte



Heute darf ich euch schon zur 8.Runde Topfgucker begrüßen! Topfgucker ist eine Blogger-Idee von Heidi und mir. In jedem Monat des Jahres darf eine von uns 5 Zutaten aussuchen mit denen wir beide dann etwas kochen. Am 15. jedes Monats präsentieren wir jeweils unsere heimlich gekochten Menüs/Gerichte auf unseren Blogs. 

Die Zutaten für die August-Runde Topfgucker hat Heidi für uns ausgewählt. Danke dir liebe Heidi, ich hatte viel Spaß beim Kochen :)

Das vegetarische Topfgucker Menü für den August 


Die Gerichte auf meinem Blog sind immer vegetarisch, zudem auch meist glutenfrei. Außerdem verwende ich vorwiegend laktosefreie Milchprodukte und koche konsequent ohne Zwiebel und Knoblauch. Klar, während ich das aufschreibe denke ich auch, hui, das ist aber schon sehr speziell. 
Aber so ist es nun mal, ich glaube auch das es noch nie so leicht war wie jetzt über so eine spezielle Art der Ernährung zu bloggen. Alles was anders ist, ob diätische Zutaten oder extrem auf Fitness bedachte Ernährung, alles was gesund ist und auch das was gesund erscheint, liegt voll im Trend! 
Für mich ist das toll, jeder weiß was glutenfrei ist, ich muss mich nicht ständig und überall erklären. Niemand sieht mich seltsam an, jede Ernährungsweise wird akzeptiert. Es sind fast paradiesische Zustände für mich. 
Da die von mir gezeigten Rezepte doch recht gut ankommen, ich merke das an den Kommentaren und Klickzahlen, wollte ich das einmal erwähnt haben. :)
Wenn ihr gerne Zwiebel mögt, oder Knoblauch, dann könnt ihr die Rezepte jederzeit damit ergänzen. Das ist einfach Geschmackssache. 

Topfgucker Menü August - die Zutaten

Zitrone 
Schnittlauch
Rahm 
Himbeeren 
Kakao


Das Topfgucker Menü für August besteht aus 2 Gängen. 

Reisnudeln mit Wirsing und Rahm
Himbeer-Kakao Tarte 

Reisnudeln mit Wirsing und Rahm 


Es war das erste Mal das ich Wirsing verkocht hatte. Asiatisch mit Reisnudeln und mit Rahm verfeinert hat er mir sehr gut geschmeckt. Insgesamt ist das ein recht gesundes und vor allem schnell zubereitetes Essen. Reisnudeln sind glutenfrei, daher ist es diese Hauptspeise auch.
Hier nun das Rezept für das Hauptgericht vom Menü.

Zutaten: Wirsing mit Rahm und Reisnudeln (für 2-3 Personen)

ein kleiner Wirsing
2EL Ghee oder Butter
ca.50 ml Gemüsebrühe
1 Becher Rahm 
Schnittlauch
1/2 Zitrone in Bio Qualität
Salz, Pfeffer
Stück Parmesan 
250g Reisnudeln, gibt es im Asialaden oder im Asia-Regal im Supermarkt

Den Wirsing in breite Streifen schneiden. 

Ghee oder Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Wirsingstreifen darin ca. 8min. andünsten. 

Gemüsebrühe und Rahm zugeben, 3min. köcheln lassen. 

Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. 

Eine halbe Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Beides zum Wirsing geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Die Nudeln zusammen mit dem Rahm-Wirsing und Schnittlauchröllchen in einer Schüssel anrichten, etwas Parmesan darüberreiben.  

Das Essen schmeckt wirklich ausgesprochen gut, das Rezept ist einfach in der Zubereitung und daher möchte ich es für alle die Wirsing mögen empfehlen :)


Himbeer-Kakao Tarte 


Diese Tarte ist ziemlich schnell gemacht, so weit das bei einer Tarte möglich ist :) , aber der Aufwand lohnt sich. Fertig gebacken macht die Tarte auch schon optisch richtig was her. Der helle Mürbteig mit der dunklen Füllung und den Beeren sieht sehr dekorativ aus. Allen die Himbeeren und Kakao mögen wird der Nachtisch schmecken! Hier nun das Rezept für diese, relativ leichte Zubereitung, einer Tarte.

Zutaten: Himbeer-Kakao Tarte / Teig

200g Mehl (ich hatte ein glutenfreies von Schär verwendet)
100g Staubzucker/Puderzucker
1/2 Packung Backpulver
Prise Salz
1 Ei
100g Butter

Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie gewickelt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Zutaten: Kakao-Himbeer Füllung

40g Kakaopulver
200g Creme Fraiche
4 Eier
1 Packerl Vanillezucker
150g Topfen
100g Mehl (ich habe glutenfreies Mehl von Schär verwendet)
140 g Birkenzucker (es geht auch normaler weißer Zucker)
400ml Kokosmilch
150g Himbeeren

Alle Zutaten, außer den Himbeeren, in eine Schüssel geben und gut durchmixen bis sich alles schön verbunden hat.

Eine Tarteform mit Butter auspinseln und mit Semmelbrösel ausstreuen.

Den Teig ausrollen, die Tarteform damit auslegen, den Teig mit einer Gabel einige Male einstechen.

Die Hälfte der Himbeeren auf dem Teig verteilen.

Die dunkle Füllung darauf verteilen und mit den restlichen Himbeeren belegen.

Die Tarte bei 170° für ca. 50-60min. in den Backofen stellen.


Ein einfaches Rezept für eine aufwendig aussehende Tarte 


Ihr seht, das Rezept und die Art der Zubereitung ist für das Ergebnis, nämlich das man eine Tarte hat die doch aufwendig aussieht, sehr einfach. Kein Eier trennen, Schokolade schmelzen oder Füllung extra kochen. Nur 2x alle Zutaten miteinander vermengen. Ich finde das genial :)
Durch den hell-dunkel Effekt mit dem roten Beeren-Obst, macht die Tarte den Eindruck als wäre sie vom Profi gebacken! 

Das war mein Topfgucker-Essen aus dem schönen Österreich. Bei Heidi könnt ihr das zweite Menü unserer Idee, Deutschland kocht mit Österreich, sehen. 
Hoffe ihr seid in einem Monat wieder mit dabei, wir laden euch herzlich dazu ein! 



Es grüßt wie immer ganz lieb,
LoveT.





Kommentare

  1. Hmmmm am frühen Morgen schon so eine leckere Versuchung :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh ... das sieht wie immer köstlich aus bei Dir. Warum kochst Du ohne Zwiebeln? Ich liebe gebratene Zwiebeln und sie sind bei mir in fast jedem herzhaften Gericht.

    Wirsing gab es zu Hause früher bei uns oft als Eintopf mit Fleisch und seiner Brühe und Kartoffeln. Das koche ich auch heute gerne mal. Zu Pasta bevorzuge ich Spitzkohl. Der schmeckt feiner. Danke für die Erinnerung, Wirsing mal wieder auf den Speiseplan zu nehmen.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spitzkohl klingt gut! Bei uns gibt es nicht allzu viele Kohlsorten zu kaufen, aber wenn ich einen entdecke kommt er mit :)
      Knoblauch und Zwiebeln habe ich schon seit ca.12 Jahren aus meiner Küche verbannt. Ich habe irgendwie das Gefühl das beides für mich nicht gesund ist. Bilde mir auch ein bei Hildegard von Bingen einmal gelesen zu haben das es so ist.

      Danke Ines <3 , liebe Grüße!

      Löschen
  3. It looks so delicious. :)
    Lovely post dear! Have a great week! xx

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee , Beides hört sich extrem lecker an . Das muss ich echt mal ausprobieren . So Tart´s sind ja doch sonst sehr aufwändig . Deine hört sich wirklich machbar an :) Birkenzucker hab ich mir jetzt auch mal besorgt . Vielleicht passt er in den nächsten Topfgucker :))
    LG und Danke für die Inspiration
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Nice post dear :))

    http://www.ivanasdiary.com/

    AntwortenLöschen
  6. Yummy food :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. herrlisch! :-)
    die schoko-füllung vom kuchen - sieht zum reinlegen aus!! muss ich mal probieren - also das zu backen, nicht das reinlegen :-) - wenn sich hier der staub gelegt hat.....
    wirsing mit reisnudeln hab ich´s noch nicht probiert - danke für den tip! aber kohl in allen varianten an verschiedenen nudeln mit diversen würzungen ist hier ein winter-standart - wir müssen ja immer vegetarisch und kohl ist meist preiswert..... aber knofi und zwiebeln brauchts schon hin&wieder!
    alles liebe! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wieder alles sehr köstlich aus. Wirsing esse ich sehr gern.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe ich auch gleich gedacht, sabine, ich bin auch ein wirsing-fan. sobald ich wieder in kühlen gefilden ankomme, versuche ich das rezept, vielleicht mit reis oder kartoffelpü.

      Löschen
  9. Oh, das ist lecker. Ich liebe Wirsing und Reisnudeln geht auch. Das werde ich nachmachen. Der Kuchen klingt auch toll, nur momentan nichts für mich. Muss mal ein bissel Abstand vom Mehl nehmen. Aber aussehen tut er zum Anbeißen.
    Danke für die Rezepte.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  10. Dachte erst, das sind Donauwellen. Aber Hauptsache Schoko. Ess ich alles. Kohl leider gar nicht. Aber ich kenne eine Menge anderer, denen ich davon erzählen werde! Schönen Montag für dich! LG Sabina

    AntwortenLöschen
  11. Very nice! I like this post so much.

    ** Join Love, Beauty Bloggers on facebook. A place for beauty and fashion bloggers from all over the world to promote their latest posts!


    BEAUTYEDITER.COM
    INSTAGRAM @BEAUTYEDITER

    AntwortenLöschen
  12. Die Tarte sie ja toll aus:) LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  13. Wenn alle so gut schmecken wie sie aussehen, mein Glückwunsch! Noch besser - ich bin sicher, dass beide Rezepte sehr lecker sind.
    Wirsing mit Reisnudeln habe ich noch nicht gekocht, aber ich finde, es ist eine tolle Kombination zum nachkochen.
    Guten Appetit!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. liebe lovet, das sieht mal wieder lecker bei dir aus!
    liebe grüße zum montag!

    AntwortenLöschen
  15. War wieder ein köstlicher Blick ins Töpfchen.
    Einfach,gesund und etwas Leckeres zum Abrunden.
    Hab eine schöne Woche,meine Liebe.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Du wirst lachen. Ich weiß nicht so genau was das mit dem Gluten auf sich hat. Ich weiß nur, das ist eine Substanz die in Getreide (Weizen und anderen?) steckt wovon viele Leute greusliche Bauchweh bekommen.
    Und ich habe unlängst einen Bericht gelesen. Eine italinische Forscherin hat einen Weg der Thermobehandlung gefunden, wodurch man das "unbekömmlich" entfernen könnte. Die wird jetzt total angefeindet. Kann man ja mit spezialprodukten super Geld machen.
    Ist so mit Krebs oder Diabetis. Da verdienen mehr Leute dran, als daran erkrankt sind.

    Ich nehm die Nudeln mit Sahne. Und ein Stück Kuchen, bitte.
    Solange der nicht spreißlig schmeckt sondern süß ist alle gut.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie lecker das aussieht :)

    Liebe Grüsse

    Flowery

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht aber lecker aus! Ich esse Wirsing gerne mit Kartoffeln, so ein richtig schönes, deftiges, aber schlichtes Essen. Allerdings mag ich sowas am liebsten in der kühleren Jahreszeit :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Sieht super lecker aus! Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google