Posts mit dem Label gesunde Zutaten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label gesunde Zutaten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 22. Juni 2017

Topfgucker - Österreich & Deutschland kochen fruchtig-pikant



Bloggerinnen miteinander - Deutschland kocht mit Österreich. Heute steht unser monatliches Topfgucker-Kochen auf dem Programm. Ich freue mich sehr darüber, mit Heidi kochen und backen zu können. Auf diese Entfernung klappt das natürlich nur virtuell, aber das macht es um so spannender! 
In diesem Jahr stehen unsere Rezepte jeden Monat unter einem anderen Motto. Der Juni wird bei uns fruchtig-pikant. Gefragt war also ein pikantes Gericht mit Obst. Welche Früchte verkocht wurden, blieb jeder von uns selbst überlassen. Ich habe mich für die gesunde Erdbeere entschieden und daraus einen fruchtig-pikanten Salat zubereitet. Zu dem Rezept für fruchtigen Salat gibt es auch ein Video, das Schritt für Schritt, die Zubereitung zeigt. Es kommt am Ende dieses Beitrags.


Erdbeersalat mit Laugengebäck/Brot und Erdbeerdressing 


Ganz viele Früchte eigenen sich dazu, sie pur, süß oder eben pikant zu essen. Obst braucht nicht immer eine süße Umgebung, um gut zu schmecken. Ich persönlich esse gerne fruchtig-pikant. Für das Rezept heute, habe ich die Erdbeere zusammen mit Stangensellerie, Salatgurke und Pfeffer zubereitet. Wobei Pfefferkörner schön länger als ideale Ergänzung zu süßen Erdbeeren zählen. 

Der Erdbeersalat wird mit Erdbeerdressing gegessen. Das Brot, in meinem Fall eine Laugenstange, kommt gleich mit rein in den Salat.

Sonntag, 11. Juni 2017

Backen ohne Mixer - Schnelles Rezept für Kuchen mit Paranuss



Weil das glutenfreie Backen mit Maismehl so gut geklappt hatte, habe ich heute noch ein gutes Rezept mit Video-Anleitung. Für den Kuchen aus Maismehl mit getrockneten Marillen und Paranüssen, brauchen wir keinen Mixer. Die glutenfreien Zutaten, werden einfach nur so vermischt. 
Der Kuchen geht ganz schnell, ist nicht einmal 20min im Backofen und schmeckt köstlich. Wenn man Kuchenformen aus Papier verwendet, entfällt auch das sauber machen danach. Für den Teig reicht ebenfalls nur eine einzige Schüssel. 

Glutenfreier Kuchen aus Maismehl, Paranuss und getrockneten Marillen. 


Getrocknete Marillen eignen sich sehr gut zum Backen, vor allem wenn noch keine Marillensaison ist. Außerdem ist der Genuss dieser getrockneten Früchte gesund. Sie enthalten Vitamine wie A und B5 und Mineralstoffe wie z.B. Kalium. Die Paranuss passt geschmacklich gut zu der süßen Marille und das Maismehl gibt dem Kuchen eine sonnige Farbe.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...