Samstag, 20. Mai 2017

Frauen 50Plus in engen T-Shirts - Mode und Wirklichkeit



Mode & das Älterwerden - Wer weiß schon, ob ich je in meinem Leben, in engen Shirts etwas verloren hatte. Jetzt, als eine der Frauen im sogenannten besten Alter, kann ich mit den kleinen Oberteilen schon gar nichts mehr anfangen. Sogar als junge Frau hatte ich wenige, bis gar keine schmal geschnittenen T-Shirts im Schrank. Der Look gefiel mir, an mir, nie so besonders gut. Bis heute, finde ich fliessende Stoffe und Tops die locker fallen, besser an mir. Frei nach dem Motto, stilvoll älter werden.
So weit so gut, es gibt nur ein klitzekleines Problem. Und zwar gibt es in den Geschäften fast nur enge Shirts zu kaufen. Geht man in die Abteilung Damenmode, hängen da Ständerweise nur knappe Shirts in allen möglichen Farben. Mit viel Glück und einer Ecke, extra für ältere Damen, steht noch ein Kleiderständer herum, voll behängt mit unförmigen Blusen in den wildesten Muster und Farben. 
Mode und Trends sind die eine Geschichte, die Wirklichkeit, eine andere. Elegante Oberteile für den Alltag zu finden, ist nochmal ein eigenes Kapitel . 
Mode für Frauen, die mit engen Shirts nichts anfangen können, sieht in der Realität eher Mau aus. 

Meine Mode - Den Inhalt vom Kleiderschrank auftragen


Insofern macht es mir gar nichts aus, das ich am Minimieren meines Mode-Bestandes bin. Denn ich sehe in den Geschäften gar nicht viel, was ich unbedingt haben würde wollen. Im Gegenteil, die Suche nach einem neuen Oberteil für den Sommer, gestaltet sich gar nicht so einfach.
Ab und zu ein Rock oder sogar ein hübsches Kleid, sind für meinen Geschmack leichter zu finden, als ein Top, Bluse oder Shirt mit ausreichend Stoff verarbeitet. Aber ich brauche Oberteile auf diese Art.
Ganz ehrlich, eng anliegend, sieht bei mir nicht mehr gut aus. Vor allem fühle ich mich in zu engen Sachen nicht wohl ... und noch dazu dicker als ich bin. Wenn Tops und Blusen fliessend fallen, mir Raum zum Atmen und Bewegen lassen, fühle ich mich zarter und schlanker. 


Ich, als Frau um die Fünfzig und enge Shirts ..


passen in meiner Wirklichkeit, nicht zusammen. Klassische T-Shirts nehmen in meinem Schrank nur sehr wenig, bis keinen, Platz ein. Auch das hochgelobte weiße T-Shirt, das gerne als Basic und Allrounder bezeichnet wird, läge bei mir wahrscheinlich nur ungenutzt herum. Vielleicht auch, weil mir die gerne dazu empfohlene, gut sitzende Lieblings-Jeans fehlt. Es ist nicht so, das mir dieser lässige Look, an anderen Frauen nicht gefällt. Nur ich selbst, sehe mich darin, nicht gerne. Nicht mehr, nicht davor und schon gar nicht in meinem jetzigen Alter. 

Mir scheint, das es immer weniger Mode für mich gibt, je älter ich werde. Ohne meine Bestände wäre es schwer, für meine Begriffe, gut angezogen zu sein. Im Sommer mag ich gerne Tops und Blusen aus schönen Stoffen, die gerne auch elegant geschnitten sein dürfen. Als Frau um die fünfzig geht etepetete auch im Alltag. 
Das gute ist, in meinem Alter wächst man aus der Kleidung nicht mehr raus. Da ich mit allem normal umgehe, werde ich meine Blusen und anderen Oberteile, noch eine ganze Weile tragen können. Und ab und zu, finde ich sogar ein Top oder eine Bluse die für mich passend sind. So ist meine Zukunft, in Sachen Kleidung, also erstmal gesichert. Denn nackt wäre es im Alpenland, zumindest 8 Monate im Jahr, viel zu kalt. 

Ich frage die etwas älteren unter euch, findet ihr, das es genug Auswahl an schöner Kleidung gibt? Oder habt ihr früher, noch vor einigen Jahren, leichter etwas passendes gefunden? 


Schmuck - Lange Ketten in Grün und Türkis


Dieses Frühjahr habe ich meine Liebe zu Halsschmuck wiederentdeckt. Etwas auffälliger in der Art, mag ich Schmuck ganz gerne.  Zum grünen Rock, habe ich bei diesem Outfit, Nude und Türkis kombiniert. Die Ketten habe ich deswegen ebenfalls in Grün und Türkis gewählt. Diese Farbkombination hat mir total gut gefallen. :)


Outfit im Nude-Ton und Grün 


Weste Mango
Top in Nude Intimissimi
grüner Rock C&A
Sandalen Türkis Humanic
grüne Tasche Christine Kaufmann
Sonnenbrille New Yorker
kurze Kette in Silber Pilgrim 
lange Ketten Türkis & Grün Bijou Brigitte



Liebst, LoveT.




Kommentare:

  1. Da bin ich mir ganz sicher, dass Du einen wunderbaren Bestand im Kleiderschrank hast, denn Du bestens noch lange tragen kannst. Auch Dein heutiges Outfit finde ich wieder sehr gelungen und es gefällt mir richtig gut!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  2. Inzwischen trage ich T-Shirts nicht mehr ganz so hauteng wie noch vor ein paar Jahren. Da mein Oberkörper immer schmal war, passte das ganz gut und meist auch besser als weite Shirt, die mir oft nicht stehen. Aber ich merke schon, dass es das eine oder andere Pölsterchen gibt, welches ich lieber ein wenig kaschiere.
    Insgesamt bin ich heute beim Einkauf viel kritischer als früher: ist etwas zu durchsichtig, zeichnet sich zu viel ab, bleibt das Teil im Laden. Es gibt folglich wahrscheinlich genau so viel Auswahl wie früher für mich, aber ich bin weniger einfach zufrieden zu stellen :)
    Dein Look mit dem Hingucker in Türkis finde ich sehr schön.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist richtig, kritischer wird man mit dem älter werden auch. Damit erspart man sich viele Fehlkäufe. :)
      Danke! Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. Love your handbag! Beautiful photos!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss sagen, dass ich sehr gerne engere Shirts trage, trotz nicht idealer Figur und großer Oberweite. Mit Vorliebe trage ich Tops (Stretch oder eben eng), die etwas länger sind als ein enganliegendes V-Shirt oben drüber und dazu natürlich Jeans und Sneakers :) Das ist einfach meine Wohlfühlkleidung und mein Privatlook. Ansonsten dürfen es ganz normal geschnittene Sachen sein. Gegen weite Klamotten habe ich mittlerweile eine Aversion. Als ich noch erheblich dicker war als heute, habe ich richtig sackartige Kleidung getragen. Das wurde Dicken ja früher immer geraten, schön weit und groß, damit man nichts von der Figur sieht und schön alles verstecken kann. Ich habe das jahrelang einfach so mitgemacht und nicht hinterfragt. Bis mein näheres Umfeld dann mal meinte, warum ich immer so weite Klamotten tragen würde, so dick sei ich nun auch nicht, das alles "verstecken" zu müssen...ich hatte mich das einfach nicht getraut und wie gesagt, die Gewohnheit. Früher habe ich auch nur Bootcut-Jeans getragen - weil das so vorteilhaft ist usw. - mir ist das alles egal geworden, ehrlich gesagt, ich trage nur noch, was ich will und womit ich mich wohlfühle. Ich hab noch Glück, dass durch meine Größe alles noch vorteilhaft verteilt ist, das nutz ich jetzt einfach mal. Ansonsten fällt mir das gar nicht so auf, was Du angesprochen hast, von wegen, dass es schwierig ist, entsprechende Oberteile zu bekommen, die nicht so eng sind. Ich bestelle fast alles bei 1-2 Marken online, da finde ich immer was, z.B. Eddie Bauer, die haben meine geliebten Henley Shirts und auch sonst genau die Art Kleidung, die ich sehr gern trage. Elegante Kleidung ist für mich gar nichts, darin würde ich mich verkleidet fühlen. Ich bin bei Mode echt enorm einfach gestrickt :) Schönes Wochenende noch <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist es bei sportlicher Mode etwas einfacher, denn in diesem Bereich sehe ich wirklich viele schöne Sachen. Nur steht mir das nicht so besonders gut. Annemarie hat mir jetzt auf FB einen Tipp gegeben. Heute habe ich tatsächlich 2 elegantere Oberteile gefunden. :)
      Danke für deinen Kommentar Andrea <3 LG

      Löschen
    2. Oh, das freut mich, dass Du bei den Oberteilen fündig geworden bist :) Ja, ich denke sportliche Kleidung, die ja optisch gesehen, nicht viel Ansprüche stellt, gibt es wirklich leichter zu kaufen, und das auch relativ für jedes Alter und jede Figur. Aber ich verstehe, wenn man sich in so einem Look nicht wohlfühlt. Mir würde es da in Kleidern und Röcken z.B. so gehen, weil ich das nie getragen habe, außer in der Jugend und da auch mehr auf Wunsch meiner Mutter. Kleidung hat ja ganz viel mit Wohlfühlen zu tun und dann sollte auch jeder das tragen, womit er gut zurecht kommt. Gerne und liebe Grüße an Dich <3

      Löschen
  5. Ich hatte jahrelang einen superflachen Bauch (vom Hintern reden wir lieber nicht). Und da habe ich auch immer figurnahe Shirts in meinen weiten, langen Hosen getragen.
    Zwischenzeitlich mag ich das nicht mehr. Ich hab den Anblick einfach über. Allerdings habe ich einen ganzen schwung "flattriger" Blusentops. Gekauft bei S.Oliver, Gerry Weber, Orsay, Tchibo...(alle einfarbig)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flattrige Blusentops beschreibt sehr gut was ich suchen würde. Danke Sunny, werde einmal bei s.Oliver schauen. :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. zuallererst möchte ich von deinem anzug schwärmen - formidable!!!!
    die matten töne mit der spur von klarem türkis - einfach meisterhaft <3 <3 <3
    ich mochte mal enge t-shirts - aber nur in schwarz - in weiss hab ich mich in denen sogar mit 25 fett gefühlt - und da war ich halb so viel wie heute...... aber seit 10-12 jahren mag ich lose blusen lieber, jersey nur zum schlafen oder yoga - bis auf wenige ausnahmen.
    das selbernähen/vintage tragen ist ja schlichte notwehr - ich glaub ich hab vor 10 jahren das letzte von der stange gekauft - es sitzt einfach nicht an mir und die materialien sind schrecklich, die röcke zu kurz und die farben ordinär und der stil....... lassen wir das.
    ich gucke nichtmal mehr - der drops "high street shopping" ist für mich schon längst gelutscht :-)
    schönen sonntag - du schöne! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Beate <3 <3 <3
      Es ist tatsächlich schwer von der Stange zu kaufen. Es geht viel Zeit drauf und in den wenigsten Fällen bin ich erfolgreich. Werde also meine alten Schätze hüten müssen. :)
      Liebe Knuddler zu dir!

      Löschen
  7. Ich trage wie du fast nie enge Shirts. Ich mag sie nicht an mir, weil sie mich einengen. Das hat aber mit meinem Alter nichts zu tun. Ich habe auch vor 20 Jahren keine engen T-Shirts getragen. T-Shirts sind nicht so wirklich mein Ding. Waren sie noch nie.
    Trotzdem habe ich absolut keine Probleme, Oberteile zu finden, die zu mir passen. Ich mache einfach einen weiten Bogen um die Ständer, auf denen die engen Shirts hängen und finde trotzdem reichlich Auswahl :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, du trägst immer schöne und lockere Oberteile. Du bist allerdings so schön schlank, vielleicht liegt es daran .. keine Ahnung, oder ich suche tatsächlich bei den falschen Marken.
      Heute habe ich 2 Oberteile geshoppt, juhu :D
      Liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  8. So cool !! Have a nice day doll! ❤

    -------------------------
    http://fashionelja.pl

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt dein Outfit und die dazu kombinierten Schuhe. Ein echt toller Eyecatcher. Bei den T-Shirts sind mir auch weitere, fließende Schnitte lieber. Trage aber in der Freizeit auch gerne mal engere Shirts.
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3
      Dir stehen diese Art Shirts gut!
      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Du siehst wunderhübsch aus. Die Farbe der Schuhe, die sich in der Kette wiederfindet, wirklich schön. Ich finde mit dem Alter hat das nichts zu tun, eher mit persönlichen Vorlieben.
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir haben sich die Vorlieben wohl mit dem Alter verändert. Mit 35 habe ich schon noch T-Shirts getragen, vor allem so als Freizeitlook. Jetzt mag ich es fast gar nicht mehr. Außer sie sind irgendwie außergewöhnlich geschnitten. :)
      Dankeschön Tina <3

      Löschen
  11. Ich find leider immer was ... nur sehr eng mochte ichs noch nie - wenn die Frühlingsrollen so gequetscht werden, fühl ich mich nicht wohl ;)
    Und dieses Puder-Rosa ist wie für dich gemacht!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, ich brauche auch etwas Platz in meiner Kleidung.
      Dankeschön Doris, freue mich <3

      Löschen
  12. Oh wieder ein tolles Thema... erstmal dein heutiges Outfit ist wieder total schön... soft und zart - Daumen hoch! Ich selber habe aus schlankeren Zeiten unzählige einfarbige schmal geschnittene Uni-Basic-Shirts. Da ich wegwerfen von halbwegs passenden Teilen überhaupt nicht mag und mangels Ersatz, bleiben dich noch im Schrank, notfalls werden die mit langem Spitzentop verlängert und mit weiterem Oberteil legerer gepimpt, aber ich komme leider mit dem Nähen nicht schnell genug hinterher. Irgendwie gibt es wenig lässig moderne bezahlbare Mode die weder zu jung noch zu alt ist... schon seit zig Jahren absolute Marktlücke.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so kann man das sagen. Es gibt jung oder alt. Es fehlt einfach etwas dazwischen, das ist es. :)
      Das du nähst ist auf jeden Fall ein klarer Vorteil!
      Danke <3 Liebe Grüße!

      Löschen
  13. Da sagst was . Ich weis gar nicht warum man keine gut geschnittenen für obendrüber herstellt ? So was pflegeleichtes statt einer Bluse . Blusen knittern oft und wärmen eher weniger . Und so lange das so ist und nicht anders werde ich wohl weiterhin meine T-Shirts in bequemweite selber nähen
    Siehst wieder richtig chic aus :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde solche Oberteile, wirklich nur ganz selten. Der Vorteil liegt bei dir und deiner Nähmaschine, da steht dir vieles offen! :)
      Danke Heidi <3

      Löschen
  14. Ich bin ganz bei Dir, enge T-Shirts und Pullis sind aussortiert worden. Ich könnte jetzt schreiben, dass es nichts mit dem Alter zu tun hat, stimmt aber nicht. Denn es hat mit meiner Ü50 Figur zu tun. Ohne Bauch und Röllchen würde ich diese Teile noch tragen, aber wie Wurst in Pelle mag ich mich nicht sehen.
    LIEBE GRÜSSE
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es ähnlich wie dir. Es gab da sowas wie einen Einschnitt, eine Veränderung. Dadurch habe ich vieles, das noch in Ordnung war weggegeben, ich mochte es einfach nicht mehr tragen.
      Danke für deinen Kommentar Bärbel, liebe Grüße <3

      Löschen
  15. Liebe LoveT, ich mag dein Outfit sehr und vor allem gefallen mir die Schuhe!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde, dein Outfit sieht wunderschön aus. Und ich bin mir gar nicht so sicher, ob es wirklich immer weniger gibt, was man in unserem Alter kaufen kann. Ob es nicht eher daran liegt, dass man mit der Zeit immer wählerischer wird. Ich bin darüber auf jeden Fall auch gar nicht so unglücklich ;-)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man wird bestimmt wählerischer, auch weil wir oftmals genug Kleidung im Schrank hängen haben. :)
      Danke Anja <3 LG

      Löschen
  17. Sehr hübsch Dein Outfit. Ich finde, dass man auch mit ü50 enge T-Shirts tragen darf. Darüber trage ich meist einen Blazer oder eine Jacke. Ich mag das auch - trotz Bauch!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei anderen finde ich den Look Hose, T-Shirt und Blazer sehr hübsch. Ich finde nur immer, das es mir nicht steht. :)
      Danke Sabine, liebe Grüße!

      Löschen
  18. perfect style, dear! love your skirt and the bag too!

    AntwortenLöschen
  19. In engen Shirts sah ich noch nie gut aus. Nach einer kurzen Phase dazu Anfang der 2000er habe ich sie alle aussortiert. Jahrelang trug ich fast gar keine T-Shirts, weil sie bei mir am Rücken unangenehm abgezeichnet haben. Die ganzen Ringelshirts von Armor Lux trage ich jetzt so gerne, weil der Stoff fest genug ist.

    Ja, ich finde genug passende Sachen. Aber es wird nicht einfacher, wenn man genau weiß, was man alles nicht will.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es mag tatsächlich daran liegen das, ich nun zielgenauer einkaufen möchte. Früher habe ich öfter, nur mal so, geschaut. Jetzt soll es fast immer etwas bestimmtes sein. :)
      Das mit dem Stoff stimmt, fest ist immer ein Vorteil!
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  20. Liebe Love T,
    du sprichst bzw. schreibst mir aus der Seele.Was da in den Läden angeboten wird,grrrrr.Ich hatte letzte Woche das "Vergnügen".Nach erfolgreicher Abnhame wollte ich mir ein bzw. mußte ich mir ein paar neue Kleidungsstücke zulegen.All zu teuer sollte es auch nicht sein,da ich mein Zielgewicht noch nicht erreicht habe.Nun hatte ich mir iin den Kopf gesetzt es sollten 2 Röcke sein plus Oberteil.Oh nein,was eine Odyssee.Röcke fast mangelware,anscheinend trägt Frau heutzutage überwiegend Hosen.Nach langem Suchen endlich 2 gefunden und nun ging die Suche nach passenden Oberteilen los.Ebenfalls ein Alptraum.Ich habe einen ganzen Nachmittag und fast einen ganzen Vormittag gebraucht bis meine Garderobe fertig zusammen gestellt war.Jetzt habe ich erstmal eine Weile genug vom shoppen.Ich minimiere auch meine Garderobe und versuche wenig aber gut kombinierbare Sachen im Schrank zu haben.Du siehts auf jeden Fall wieder sehr schick aus.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche und sende liebe Grüße
    Pippi

    AntwortenLöschen
  21. Ich trage immer noch gerne enge T-Shirts. Auch wenn ich im Moment ein paar Kilo zuviel habe. Aber bei meiner Figur sehe ich noch dicker aus in weiten Oberteilen. Ich gebe Dir recht, es wird immer schwieriger etwas zu finden. Wir sind wohl kritischer. Kennst Du Not Your Daughter Jeans? Vielleicht findest Du da Deine Lieblingsjeans.
    Liebe Grüsse
    Steffi
    P.S. Ein schönes Outfit :-)

    AntwortenLöschen
  22. Look maravilhoso amei, tenha uma semana abençoada, obrigado pela visita.
    Blog: https://arrasandonobatomvermelho.blogspot.com.br/
    Canal:https://www.youtube.com/watch?v=DmO8csZDARM

    AntwortenLöschen
  23. Great post dear

    http://iameleine.blogspot.com/
    http://www.instagram.com/iameleineblog/

    AntwortenLöschen
  24. I've never looked good in this color green, but you look fantastic. It's one of Nel's favorite colors too. That necklace is so pretty. Enjoy these last days of May, my dear.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  25. Dein Outfit ist schön weich, weiblich und fließend, ich glaube dir gern, dass du einen schönen Bestand im Schrank hast =)

    Für mich gestaltet sich der Mode-Kauf auch immer als äußerst schwierig, wenn ich mal was ausgefallenes, schönes finde, muss ich es kaufen, denn im normalen Sortiment [schlanke Shirts, kurze Oberteile...] gibt es einfach nichts für mich ^^

    AntwortenLöschen
  26. Nö eigentlich nicht. Also ich habe schon immer gleich leicht oder schwierig Teile gefunden. Das ist für mich keine Frage des Alters. Ich mag schmale, figurbetonte Shirts. Aber auch weite. Ein T-Shirt, was ich ewig gesucht habe, fand ich letztes Jahr zufällig in Kalifornien bei einer amerikanischen Marke. LG Sabina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...