Montag, 20. März 2017

Layering-Look - ü30Blogger & Friends



Grüß euch zur ü30Blogger Aktion im März! Unser Thema dieses mal, der Layering-Look!
Erst dachte ich gut, Layering, was ist das denn genau? Klar, den Begriff kennen wir wohl alle, ich natürlich auch. Aber so bewußt, hatte ich noch nie ein Outfit im Lagenlook zusammengestellt. Also was tun, mitmachen, oder das Mode Thema Layering auslassen? 
Fast vor Schluß, am letzten Tag, hatte ich mich dazu entschlossen mitzumachen. Jetzt, wo das Outfit online gegangen ist, bin ich raus. Ich habe keine Ahnung, ob das was ich anhabe, einem Layering-Look nahe kommt. Vielleicht sind es auch nur drei Kleidungsstücke übereinander angezogen. *lach
Zu unserem Blogger Netzwerk ü30Blogger, möchte ich noch sagen, dass wir dort zu einem großen Teil Blogger über 50 oder auch ü40 sind. Das 30 im Namen bezieht sich auf, ab 30. Wenn ihr einen Blog habt, aber die 30 schon lange Zeit überschritten habt, seid ihr bei uns auf jeden Fall richtig und herzlich Willlkommen! 

Zurück zum Mode Thema Layering Look. Ich weiß, das hier viele ehrliche und nette Frauen mitlesen, euch bitte ich um eure Meinung. Trage ich heute ein praktisches Outfit für die Übergangszeit, da ich durch 3 Schichten Kleidung für jede Temperatur gerüstet bin, oder kommt es dem Lagenlook nahe? Falls ich daneben gehauen habe, mit meinem Lagenlook, werde ich es überleben. Sagt es, wenn ihr es wisst, gerne in den Kommentaren. 

Ganz unten im heutigen Blog Artikel, kommt ein Linkup zu allen Modebloggern, die bei der Blogparade mitmachen.
Es gibt also bis Freitag noch reichlich Chancen, schöne Outfits im Layering-Look zu sehen. Ich werde besonders gespannt hinsehen, was denn nun die genauen Merkmale, für einen echten Lagenlook, sind. Man lernt nie aus. :)


Das Jeanskleid mit Kimono tragen 


Das neue Jeanskleid schleppe ich zur Zeit ziemlich oft. Es ist so unkompliziert und passt fast zu allem was ich aus dem Schrank ziehe. Mit dem Kimono, trage ich es allerdings am liebsten. Da kommen zwei meiner Lieblingsteile zusammen, Jeanskleid und Kimono sind mein Dream Team in diesem Frühjahr. 
Mein Outfit besteht aus Naturtönen und vielen Nuancen in Blau. Genau so trage ich das Jeanskleid gerne und oft. 


Mode-Thema Lagenlook - Layering in 3 Schichten


Fürchte ja das es nicht so einfach ist, 3 Lagen Kleidung, ergeben nicht automatisch Layering. Es kommt wohl auf die Länge der einzelnen Teile an. Zur Zeit habe ich noch kein Auge dafür, ob und wann, etwas als Lagenlook bezeichnet werden kann. Daher freue ich mich auf diese Mode-Woche schon sehr.
Wir einzelnen Bloggerinnen, die das Thema mitmachen, wissen nämlich auch nicht, was die jeweils anderen zeigen werden. Das macht diese Mode-Specials, zusätzlich, besonders interessant.

Gibt man, Layering zusammen mit Mode, in die Suchmaschine ein, kommen bei der Bildersuche nicht besonders aussagekräftige Outfits heraus. Sucht man einen Text zu Layering, wird es genauer.

Was ist Layering für euch, kleidet ihr euch bewusst gerne im Lagenlook? Oder kommen euch die vielen Kleidungsschichten, eher in der Übergangszeit gelegen und sind somit ein guter Look, um die Kleidung den wechselnden Tagestemperaturen im Frühling, anzupassen? 


Outfit mit Jeanskleid und Kimono


beige Strickjacke Zara
Jeanskleid C&A (aktuell)
Kimono H&M
blauer Schal Orsay
dunkelbraune Leggings Calzedonia



Liebst LoveT.

Hier eine Übersicht der teilnehmenden Blogs und Autorinnen, samt dem Wochentag!


Kommentare:

  1. Guten Morgen, ich finde es ist Layering light. :) Ich habe es dieses Mal ähnlich. Mir mangelte es an Kleidungsstücken unterschiedlicher Längen. Die Kunst ist wohl einfach die, dass die Schichten zu sehen sind, was unterschiedliche Längen braucht und die dann harmonisch zusammen aussehen, oder einen Look machen. Mir gefällt es, dass Dein Kimono bunt hervorschaut und dadurch den Schichtenlook macht :)
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenanfang, liebe Grüße Tina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tina! Ja, der Kimono ist mein Lieblingsteil zum Jeanskleid. :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Nun, unterschiedliche Lagen in unterschiedlichen Längen und möglichst unterschiedlichen Materialien - mein wenig fachmännisches Urteil sagt: Layering ;-) Ansonsten haben wir halt beide das Thema verfehlt und müssen in die letzten Bank *grins* Warten wir einfach mal auf Beates Fachurteil.
    Sagte ich schon, dass ich deinen Kimono liebe? Der ist einfach klasse. Und passt definitiv auch zum Jeanskleid. Richtig gut sogar!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  3. You look super pretty :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Dieser folkloristische Look ist wirklich etwas ganz Besonderes und steht Dir toll! Die Fotos vor diesen schönen Bogenfenstern sind absolut harmonisch geworden! Gratulation, dass Dir die Umsetzung des Themas wirklich spitze gelungen ist... Alles Liebe und eine wunderschöne Woche, Nessy

    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  5. You look lovely! x

    http://ohmymascara.blogspot.com/2017/03/haircut-by-mona-j-of-mona-j-spa-salon.html

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm , ich muss gestehen ... Ich stehe dem Thema ein wenig Ideenlos gegenüber . Ich ziehe mich sehr oft in 2-3 Schichten an . Aber immer mit dem Hinter Gedanken das man von der vorherigen wenig bis nix sieht . So verschwinden T-Shirt´s und Langarmshirt immer unter Blusen und Pulli´s . Von daher sieht man nix .
    Und Jacke über andere Kleidung ... ohne geht es grad gar nicht . Ist sonst noch zu kalt :))
    Dein Jeanskleid gefällt mir sehrgut .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es dir also ähnlich wie mir, mit Layering hatte ich mich nie befasst. Mit dem praktischen Zwiebellook schon eher. :)
      Dankeschön Heidi, liebe Grüße <3

      Löschen
  7. :-) Liebe LoveT.,
    was bin ich beruhigt, dass Du schreibst "...vielleicht sind es nur 3 Kleidungsstücke übereinander getragen..." Ich habe nämlich die gleichen Gedanken bei meinem Outfit :-D
    Mir gefällt Dein Layering Look! Der Kimono ist wunderschön und die ganze Farbharmonie ist - wie immer bei Dir - perfekt. Und das Jeans-Kleid werde ich mir auf jeden Fall aus der Nähe anschauen gehen!!
    Einen schönen Start in die Woche und ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Freue mich über deinen lieben Kommentar!
      LG

      Löschen
  8. Für mich ist das layern vor allem auch ein Schutz bei Wetterumschwung. Zu kalt und zu heiß im Wechsel ist so ein Garant für Erkältungen bei mir. Also ist das eher praktisch als modisch für mich. Du siehst super aus und ich bin ja ein Fan dieses Kleides
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Ela, so geht es mir auch. Die wichtigen Schichten im Frühling, um sich den ganzen Tag lang, bei jeder Temperatur wohlzufühlen. :))
      Dankeschön <3

      Löschen
  9. Schwieriges Thema - darum mach' ich auch nicht mit. :)
    Ich sehe bei anderen (vor allem bei Chrissie aus der EDELFABRIK) häufig echt tolle Layering-Looks, bin aber selbst im Kombinieren recht ratlos. Klassisch ist m. E. eine lange Bluse plus locker sitzender, etwas kürzerer Pullover + Weste / Jacke drüber - ggf. auch noch ein Mantel. Bei Dir sind die Kleidungsstücke nur vertikal geschichtet, nicht horizontal - von daher sehe ich es auch eher als "Layering light" (schöner Ausdruck von Tina). Aber hübsch biste trotzdem!
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chrissie ist die unumstrittene Queen des Lagenlooks! Ich liebe ihre Outfits <3
      Danke Gunda für deine Einschätzung des Lagenlooks und das Kompliment. :)
      Liebe Grüße zu dir!

      Löschen
  10. also dein anzug ist lagenlook at its best!!!
    und zwar A) wegen der abstufungen - von jeder lage guckt an diversen stellen was raus und B) wegen der verschiedenen texturen - ganz wichtig! C) und die farben harmonieren fantastisch!
    und weil das ganze schön streckt würde ich das genauso anziehen!! <3
    (auch wenn ich "lagenlook" an mir eher doof finde - meistens)
    schöne woche du schöne! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Beate, yeahhhhh Lagenlook!
      Das du es so tragen würdest, ist ein schönes Kompliment. <3 <3 <3
      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Ein schönes Outfit - das Jeanskleid und der Kimono passen toll zusammen und stehen Dir.
    Allerdings ist für mich Layering etwas anderes - ein langes Oberteil und dann eine kurze Jacke darüber.
    Aber vielleicht sehe ich es falsch? Egal, trotzdem hübsch :-)
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Gut schaust du wieder aus und ob das Layering oder Layering light ist (wie Tina so schön sagte) mag ich nicht beurteilen, ich stehe genau wie Du mit dem Thema auf Kriegsfuß! Habe mich auch erst später zum mitmachen entschieden, denn die Aktionen machen immer soviel Spass und ich dachte: "ach irgendwas wird dir schon einfallen" nun ja, ist es auch, aber ob es Layering ist? Warten wir den Mittwoch ab. Liebe Grüße Patricia

    PS Das Kleid ist toll, mal schauen ob es das bei uns auch gibt! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Patricia! Bin da ganz bei dir, Layering ist nicht so einfach umzusetzen. :)
      Danke dir <3

      Löschen
  13. You look amazing

    http://iameleine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  14. Layering ist für mich auch mehr horizontale Lagen und nicht längst. Wenn Du den Kimono etwas geschlossen und den Gürtel über beides getragen hättest, wäre es mehr Layering gewesen. Ist aber ein schweres Thema und ich bin da auch nicht so gut drin, mag es aber total. Aber an sich sieht Dein Outfit super aus und ich muss mir jetzt das Jeanskleid bestellen. :-))

    Liebste Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moppi! Als ich deinen Kommentar gelesen hatte, dachte ich sofort, ja genau! Das mit dem Gürtel über dem Kimono ist eine tolle Idee, so werde ich ihn auch einmal tragen. :) Dankeschön <3

      Löschen
  15. Hallo, mir gefällt dein Look und ich habe das selbe Problem gehabt. Eine tolle Kombination , für mich ist das ein Layering-Look.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  16. Also, bei Layering sollte der Look aus drei bis fünf Einzelteilen bestehen, du hast 3 und das ist super ok! Aber ich denke, man sollte auch darauf achten, dass die Abstände zwischen den verschiedenen Teilen groß genug sind, um auch als Layering erkannt zu werden.
    Die Kimono+Kleid Kombi finde ich richtig toll!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar Claudia <3

      Löschen
  17. Hallo du Liebe,
    ich finde deine Look, egal ob er nun wirklich unter Layering fällt oder nicht, auf jeen Fall sehr gelungen. Ich selber trage schon immer gern mehrere Schichten übereinander, vor allem in der Übergangszeit, also quasi Zwiebellook, weil's praktisch ist :-)
    Ganz herzliche rostrosige Grüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/03/namibia-teil-12-fahrt-durch-etosha-auf.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, du trägst den Lagenlook sehr gekonnt! Bei dir hatte ich es schon des öfteren gesehen. :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  18. Ich hätte bei Layering spontan an waagerechte Schichten gedacht, aber wer legt schon den Begriff fest? An einem Arm lässt Du es übrigens auch erkennen.
    Layering ist für mich verbunden mit Lockerheit und Lässigkeit, bei meiner Mutter war das deswegen immer etwas verpönt, weil nicht ordentlich genug.
    Du hast mal wieder einen total vorzeigbaren Look gezaubert. Super!
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Felicitas :)
      Ja, der Lagenlook ist schon knifflig! Die Möglichkeiten scheinen unendlich zu sein. :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  19. Hey, ich mag Layering und deine Jacke ist ja wohl ein Traum!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
  20. Superschönes Detailfoto!!! LG Sabina

    AntwortenLöschen
  21. Ein schönes Thema für Euch Modeblogger. Ich trage eigentlich maximal 3 Schichten, wenn man den Mantel mitzählt oder die Jacke. Bei Euch in Österreich scheint man die Kleidung zu "schleppen", ich musste gerade lachen :) das klingt so lustig ^^ wie eine Riesenlast :) Liebe Grüße und noch einen schönen Abend <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, muss auch lachen :D
      Dachte das sagt man überall so, ja der Dialekt. :)
      Dankeschön Andrea <3

      Löschen
  22. Das sieht sehr hübsch aus, obwohl für mich Ein Kleid und eine lange Jacke darüber kein Lagen-Look ist. Vielleicht bin ich auch verkehrt davor. Steht dir dennoch super!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein tolles, lässiges Outfit. Der Kimono ist super schön. Toll, wie er da so rausblitzt, vor dem ruhigen Jeans-Hintergrund. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  24. what a lovely denim dress. You look beautiful dear!

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
  25. Love how you have styled this outfit. You look fabulous!

    AntwortenLöschen
  26. Ich mag das Jeanskleid sehr. Layern bedeutet für mich, dass ich mich den Temperaturen besser anpassen kann: In der Sonne ist es schon sehr warm, der Wind aber oft noch kalt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja definitiv! Diese Seite des Looks ist nicht zu unterschätzen, ich mache das auch so. :)
      Danke, liebe Grüße!

      Löschen
  27. Da die unteren Ärmel länger sind als die der Jacke würde ich auch sagen Layering (in der Lightversion). Hübsch siehst du wieder aus
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  28. Ach, da hast du ja wieder einen schönen Look mit dem tollen Kimono, den ich auch in meinem Kleiderschrank habe und so gern mag ;-) Mir ist er für die jetzige Jahreszeit zu dünn. Aber mit einem Layering Look Light geht es natürlich :-)

    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  29. Oh das ist mein Farbschema hihi. Klar ist das Layering - warum auch nicht? ob jetzt geschlossen oder offen übereinander .. ich finde das ist ebenfalls gelayert! mir gefällts auf jeden fall!

    AntwortenLöschen
  30. Ach was: Verschiedene Schichten, also Layering ;D

    Der Kimono ist schon sehr cool =)

    AntwortenLöschen
  31. Das ist so ein bißchen das Schwierige an so einer Themenvorgabe: es gibt Dogmatiker und Pragmatiker und darüber hinaus noch -zig Versionen, so ein Thema auszulegen. Ich finde deinen Look toll: wirkt einerseits gemütlich, andererseits exotisch und insgesamt sehr nachahmenswert!
    Herzlich (und ungelayert) grüßt Dich
    Edna Mo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...