Dienstag, 13. Dezember 2016

Meine Lieblingszonen - Was mögen Frauen an ihrem Körper



Hallo, grüß euch ganz herzlich zu einem großartigen Thema, wie ich finde! Es geht um unsere Figur und die jeweiligen Lieblingszonen von uns Frauen. love love love! Was mögen wir Frauen an unserem Körper, welche Körperzonen betonen wir gerne mit Mode und Accessoires, was sind unsere Tricks!?
Ausgedacht hat sich diese tolle Geschichte, wieder einmal, die liebe Moppi von Moppis Blog

Mode - Lieblingszonen betonen 


Mir gefällt die Idee der Lieblingszonen auch deswegen so gut, weil ich genau in diesem Jahr meinen Körper, ja fast schon wieder lieben, gelernt habe. Momentan verändert sich mein Aussehen ständig, das Gewicht verteilt sich anders, meine Haare verändern sich von der Struktur und Farbe und ich gehe geistig ziemlich fröhlich mit, mag jede Veränderung, denn auch das bin ich :)
Darum kam mir die Idee unsere Lieblingszonen zu markieren nun, am Ende dieses wichtigen Jahres, gerade recht. 
Denn genau so mache ich es jetzt auch mit der Auswahl meiner Kleidung. Ich betone das was mir taugt, was mir an meiner Figur gefällt, meine Lieblingszonen eben :)
Das sind zur Zeit, Schultern, Hals-Nacken, Taille und Beine von den Knien abwärts.

Da wir Frauen alle unsere eigenen Lieblings-Zonen haben, und damit wir die auch jeweils stilecht und lebensnah einzeichnen konnten, war Betsi so lieb uns eine ihrer wunderbaren Zeichnungen zur Verfügung zu stellen. Dankeschön dafür!


Ohne Sport zur guten Figur - Schlanke Zonen betonen um andere zu kaschieren 


So in etwa könnte der Slogan für meine Outfits lauten! Meine Taktik um schlanker zu wirken, ist das Betonen der schmalen Stellen an meinem Körper. Denn ja, klar möchte ich gut aussehen, auch mit 50 und in den Wechseljahren. 

Tatsächlich ist das abnehmen ohne Sport sehr schwer. Für mich beinahe unmachbar, viel dünner werde ich wahrscheinlich nicht mehr werden. 
Ausgiebiger Sport war durch meine Rheumaerkrankung nie groß möglich, sanftes Schwimmen und viel Gehen haben meine Figur allerdings so weit in Schuss gehalten. 
Momentan hat mich das Rheuma aber ziemlich lahmgelegt, da vor allem die starken Medikamente. Ich nehme langwirksame Antirheumatika und die üblichen Opiate gegen die Schmerzen. Damit komme ich sehr gut zurecht, kann damit raus, einkaufen gehen und mich im normalen Rahmen bewegen. Ich kann Dank der Medikamente kurze Reisen antreten, Adventmärkte besuchen, Fotos für den Blog machen und mit viel Glück auch Konzerte besuchen. Ich bin also sehr Dankbar und zufrieden mit allem, nur mit dem Gewicht halten klappt es ohne etwas mehr Bewegung halt nicht.

Da ich aber wirklich Dankbar für alles in meinem Leben bin, macht mir das mit den neu erworbenen Kilos nichts, sondern ich spiele mit Kleidung und Mode herum. Was geht und macht eine gute Figur, was geht nicht und dann noch meine Lieblingskategorie, was sieht großartig aus *lach
Bei meiner Figur ist es am besten, wenn ich alle schmalen Zonen mit Kleidung, Schmuck oder Schuhen betone, um die anderen Zonen schlanker aussehen zu lassen. Mit diesen kaschierenden Looks bin ich dann, auch ohne Sport zu machen, sehr zufrieden. 

Schmuck an den Lieblingszonen - schmücken was gefällt


Schmuck trage ich tatsächlich lieber denn je. Ich schmücke sozusagen meine Lieblingszonen.
Allem voran trage ich Ohrhänger, Armreifen und lange Ketten sehr gerne. Mit dieser Art Schmuck strecke ich abschließend die ganze Silhouette optisch noch in die Länge. 

Ohrhänger lassen Hals und Nacken, auch von der Rückenansicht, noch schmaler wirken. 
Lange Ketten lenken den Blick auf sich und verschlanken auf diese Weise mein Outfit.
Armreifen betonen das Armgelenk, die dünnste Stelle am Arm, ich mag den Look.

Ich trage aber selten alle drei Schmuckstücke zusammen. Meistens halte ich mich an zwei dieser Schlankmacher.  Zum Outfit heute trage ich 2 lange Ketten und Ohrhänger mit Perlen. :)


Meine Lieblingszonen - Das fertige Outfit


So sieht nun mein fertiges Outfit aus. Schmuck, Stiefeln und ein etwas auffälliger Cardigan betonen was ich an meinem Körper mag. Meine stärkeren Zonen um die Mitte herum sind gut eingepackt und kaschiert.
Auf diese Art bin ich meistens angezogen. Ich fühle mich wohl und auch hübsch so :)



Bei Moppi gibt es ebenfalls ein Outfit zum Thema Lieblingszonen zu sehen :) Außerdem gibt es bei ihr ein Linkup zum Thema. Ihr habt noch einen ganzen Monat lang Zeit um mit euren Lieblingszonen mitzumachen.



Ich habe immer geglaubt, das Mode nicht nur dazu da ist, 
um Frauen schöner zu machen,
sondern sie auch zu beruhigen, ihnen Selbstvertrauen zu geben. 
Yves Saint Laurent


Liebst, LoveT.




Kommentare:

  1. wunderschön - liebe loveT.!!!
    ich bin ja schon lange dafür die kleidung und das beiwerk zu nutzen um unsere proportionen zu harmonisieren. :-)
    und du machst das hier vorbildlich! ein sehr schöner anzug - genial die hellen stiefel dazu!
    klar darf man auch unharmonisch herumlaufen - aber das leben ist manchmal ganz schön anstrengend und da ist ein anzug, der einem gutes tut, einen "beruhigt" (liebe das zitat!), extrem hilfreich.
    diese brille ist der knaller!! :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, Du siehst sehr hübsch aus und niemand würde denken Du versteckst etwas. Das ist oft gar nicht schön wenn sich Menschen hinter Kleidung verstecken. Richtig betonen, das machst Du toll. Es ist wichtig sich zu mögen undgut dass Du das auch ansprichst. Es gibt so viele Menschen, die nur an sich mäkeln. Du wirkst sehr ausgeglichen, trotz einer einschränkenden Krankheit und gehst mit gutem Beispiel voran. ♥️ Auf jeden Fall finde ich Deinen Post samt Outfit sehr gelungen. Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Loving this outfit. Black is so classic. And those boots! Love!

    AntwortenLöschen
  4. Great dress and jacket:) Fabulous as always:)
    kisses:*

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schöner Bericht und ich finde die Illustration so putzig :)

    Ehrlich gesagt, habe ich noch nie über meine "Lieblingszonen" so wirklich nachgedacht, weil man als übergewichtiger Mensch eher immer dazu neigt, sich mit dem Negativen am Körper auseinander zu setzen. Das mache ich aber auch nicht mehr, zumal ich ja einiges abgenommen habe und auch ich bin dankbar, dass ich das geschafft habe, auch, wenn es noch nicht reicht, man sieht es und 2 Kleidergrößen untenrum weniger sind ja schon mal was (oben nicht, warum auch immer, dabei hätte ich gerne weniger Oberweite). Aber, wenn ich jetzt mal so überlege..ich mag, dass ich so groß bin (fast 1,80 m), meine langen Beine und meine relativ schmalen Füße und Hände für meine ja ansonsten kräftige Figur. Dafür, dass ich dick bin, ist mein Bauch recht gut in Schuss, den würde ich noch am wenigsten als "Problemzone" bezeichnen, dann ist das wohl eine Lieblingszone :)

    Wichtig ist, dass man sich so annehmen und lieben kann, wie man ist, mit all seinen Schwächen und Stärken. Du strahlst trotz gesundheitlicher Einschränkungen immer so viel Positives aus, ich finde das bewundernswert und Dein Figürchen finde ich persönlich zauberhaft! Liebe Grüße und einen schönen Dienstag, liebe Andrea <3

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst toll aus - auch ohne Sport. Sehr weiblich, sehr mädchenhaft, sehr schön! Und optimal betont. ♥ Freue mich sehr für Dich, dass es Dir so gut geht und Du so positiv bist. Ich krieg das leider nicht so hin ...

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde Dich wunderschön und finde es bewunderswert, wie gut Du Dich in Deinem sich verändernden Körper zu Hause findest. Bitte beibehalten diese innere Haltung!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  8. P.S. Bei Moppi sehe ich noch keinen Beitrag ...

    AntwortenLöschen
  9. Süß schaust du aus. Du bist wirklich ein Rock-"Mädchen". ;)Aber nun überlege ich, welches meine Lieblingszone ist. Hm. Ich überlege dann mal weiter. Eigentlich mag ich alles und bin auch froh, dass es relativ ausbalanciert ist, aber meine Körpermitte (Bauch *g*) ist jetzt auch nicht das, was ich in den Mittelpunkt stellen muss und ich sag's mal so: mit dem richtigen Outfit kann ich mich richtig gut leiden, aber an einer Bademodenschau würde ich nicht mehr teilnehmen wollen. ;D

    Lieben Gruß! <3

    AntwortenLöschen
  10. Gute Morgen, meine Liebe! Zunächst einmal gute Besserung das der Rheumaschub schnell vorbei geht, aber das feuchtkalte Wetter hilft einem da ja auch nicht wirklich! Interessantes Thema, aber ehrlich gesagt könnte ich gar nicht so detailliert beschreiben was ich an meinem Körper mag - ich neige eher dazu zu sagen was ich nicht mag! Schwierig schwierig.......Du hast es aber toll auf den Punkt gebracht und man sieht dir an wie wohl du dich fühlst. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  11. Von deiner so positiven Einstellung zum Leben kann man nur lernen.
    Schickes Outfit, schöner Schmuck.
    Drei Schmuckstücke zugleich wären im Normalfall wirklich etwas viel.
    Ja, ja, die Problemzonen!

    HerzlicheGrüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe beschlossen, irgend wann Frieden mit meinem Körper zu schließen. Allerdings gibt es eine "Problemzone", wenn du es so willst. Und darüber schreibe ich morgen im Blog, verrate also noch nicht mehr :) Aber es ist wie so oft. Wir selbst gucken viel mehr darauf als andere. Ich schaue bei dir immer auf deine gesamte Ausstrahlung. Und deine Kombinationen, die du uns zeigst. So wie heute: tolle Farbe der Stiefel zum Rest! Danke für den Hinweis zu Moppi. Da gucke ich gleich mal vorbei...LG Sabina

    AntwortenLöschen
  13. Toller Post über "Lieblingszonen" - sehr interessant! Eine meiner Lieblingszonen ist der Hals: ich gehe fast nie ohne Kette oder Schaltuch aus dem Haus. Ich mag beides und beides passt auch zu jedem Outfit. Und wie ich an dir sehe, magst du auch viele Ketten - sieht toll aus!!!

    Liebe Grüße

    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2016/12/weihnachtszeit-in-der-stadt-christmas.html

    AntwortenLöschen
  14. Sich mögen, wie wir sind und dann das für uns schönste betonen. Genau so ist es richtig. Vieles ist eben genetisch oder durch das Lebensalter bedingt. Manches wird auch durch Erkrankungen beeinflusst. Und statt sich zu ärgern oder zu hadern sollten wir den Fokus lieber auf unsere Vorzüge legen. Machst du wunderbar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde die Idee fabelhaft! Über meine Lieblingszonen werde ich mir jetzt auch mal Gedanken machen, denn es stimmt schon, meist denk' ich über meine weniger beliebten Zonen nach :D

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  16. LoveT. .. I enjoy that I'm curvy, I wish there was a little less of me at the moment... but health has to come first before I can exercise a great deal.

    I'm happy you are able to get around a bit with the medications you take ♡

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, du hast deine "Lieblingszonen" sehr schön beschrieben und toll in Szene gesetzt, gefällt mir gut dein Outfit. Hoffe ich schaffe es nach Weihnachten auch mitzumachen.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  18. Hey, ich muss sagen, dass ich so einige Zonen habe die nicht mag, andere wiederum sehr, aber wir wären ja auch keine Frauen, wenn wir absolut happy mit uns wären. Das man besonders schöne Zonen betont ist selbstverständlich :) - Frau eben :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Very stylish and elegant look. You look so adorable!

    AntwortenLöschen
  20. Du hast eine gute Figur.
    Eine gute Figur hat für mich ein Körper der das tut, was Körper tun sollen und dabei harmonisch aussehen.
    Dem Körper wäre es sogar lieber Speck anzulegen (er hat dann nicht so einen Stress). Muskeln mag er gar nicht. Die kosten ihm irre Energie. Stell Dir vor, wie lange Du wandern musst um Beeren zu finden, die Deine Muskeln mit Energie versorgen.
    Und wenn es keine Beeren gibt, braucht der Körper Speck um Zucker und Energie für seine Muskeln zu erzeugen. Leichte, kontinuierliche Bewegung, dafür ist der Körper konzipiert.
    Sieht super klasse aus. Sicher auch in Bewegung. Ich komme hoffentlich irgendwann nach Wien und dann kann ich meinen Eindruck mit eigenen Augen bestätigt bekommen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sitze hier und muss lachen ! Was für eine tolle Beschreibung für das was ein Körper tun muss, wenigsten einer der weiß was er will! Toll, Danke Sunny für den Schmunzeler am Mittag. Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  21. Du siehst toll aus. Ich kann mir vorstellen, dass es mit dem Sport schwierig ist bei einer solchen Erkrankung. Und gesund ernährst Du Dich aus. Ich mache es ähnlich. Betone meine Schokoladenseiten. Dadurch treten unvorteilhafte Stellen in den Hintergrund.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Recht hast Du, die schönen Stellen zu betonen. Und das Schwarz macht zusätzlich schlanker. Ein klasse Outfit. Ich mag besonders Deine Ketten. Aber Du solltest versuchen etwas Sport zu machen, wenn es geht - wegen Deiner Gesundheit.
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  23. Danke fürs Verlinken, es war mir eine Ehre und ein Vergnügen. ♥

    http://avatarama.blogspot.de/2016/11/eine-neue-form-von-superheldin.html

    Meine persönliche Lieblingszone ist relativ klein und thront über der großen Problemzone, die mein Körper darstellt: ich hab nämlich wunderschöne Augen.

    Aber damit allein lässt sich kein Blogbeitrag bestreiten und darum zwinkere ich dir nur mal eben kurz zu - von der Isar an die Donau!

    Viele Grüße von der Bunten

    AntwortenLöschen
  24. Sehr schön. Als quasi Kurzhalsgiraffe, gehört Hals und Nacken bei mir nicht dazu.
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  25. Hallo du Liebe,
    du fühlst dich absolut zu Recht gut angezogen und hübsch mit diesem Stil! Ich habe ähnliche "Lieblingszonen" wie du, nur meine Beine zähle ich nicht dazu, deshalb sind meine Röcke ja oft auch sehr "maxi" - aber von der Kontur her ist dein Stil auch absolut "meiner". Hast du momentan gerade wieder einen Rheumaschub - oder ist deine Erkrankung generell im Lauf der Jahre schlimmer geworden? Ich würde dir so sehr wünschen, dass du ohne die starken Medikamente auskommen kannst - aber das ist wohl ebenso ein Traum wie mein Wunsch für mich selbst, dass meine Haxen mir keine Beschwerden mehr machen. Ich denke aber, dass für Rheuma ein trockenes, warmes Klima wie in Namibia sehr angenehm wäre... also wenn dir unsere Reise so gut gefallen hat, vielleicht wäre das ja irgendwann mal etwas für dich? (Der Flug ist halt sehr lang und beschwerlich ... aber DORT ist es dafür dann wunderschön...)
    Liebe rostrosige Adventgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/12/anl-12-beschenk-dich-selbst-giveaway.html

    AntwortenLöschen
  26. Antworten
    1. Hallo Beate! Ja Danke, alles wieder gut <3 :)

      Löschen
  27. Lovely outfit!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen
  28. Cute outfit, dear. Are you enjoying this special Christmas season?

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  29. Du bist in meinen Augen sowieso immer die gute Fee, weil du so eine ungeheuer mädchenhafte Ausstrahlung hast, die von Dingen wie Alter oder Gewicht völlig losgelöst ist. Und du bist halt unglaublich hübsch, weil du deinen Stil gefunden hast und in ihm aufgehst. Das sieht man.
    Hm, ich weiß gerade, was ich an meinem Körper nicht mag: Meine Zähne. Gestern nachmittag war spontane Zahn-OP angesagt, nachdem eine Zahnwurzel explodiert ist. Aua. Ich leide ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  30. ach wie schön, dass sehe ich ja jetzt erst. meine güte, fast hätte ich dich verpasst! euer model gefällt mir auch richtig gut und gerade bin ich dabei, meine "zonen" darauf anzumalen. deine outfits sehen immer sehr leicht und spielerisch aus, ich mag gar nicht glauben, dass du dir deinen hübschen kopf darüber zerbrichst! liebe grüße - bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  31. Danke für Deinen schönen Beitrag, ich freue mich sehr, dass Du mitgemacht hast. Ich mag Deine Looks immer sehr und mit dem Hintergrundwissen über Deine Lieblingszonen sehe ich viele Outfits jetzt ganz anders. Lange Ketten trage ich deshalb z.B. auch sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  32. ich habe es oben schon gelesen und denke auch, wir Frauen neigen eher dazu, das negative zu sehen. Erst recht wenn man übergewichtig ist. Mir geht es genauso. Aber waas ich wirklich mag, sind meine Beine und meine Haare.
    Du siehst perfekt aus in deinem Outfit.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...