Montag, 18. Juli 2016

Das süße Leben 50Plus - Genießen ohne Reue!



Gesünder backen mit Buchweizen - Leben und Genießen ab 50 
Wie viele schon wissen, Schokoladenkuchen und andere Naschereien sind meine täglichen Begleiter. Bei mir vergeht kein Tag ohne Süßes, ich mag das einfach und möchte auch beim Älterwerden nicht darauf verzichten. Aber ich möchte auch nicht, das mich jedes mal nach einem Stück Kuchen, das schlechte Gewissen plagt. Nur weil mein Stoffwechsel nicht mehr auf Hochtouren läuft. 
In einem Leben von 50 Jahren gibt es genügend Dinge die man nicht so gut wie möglich gemacht hat, wo man vielleicht in sentimentalen Augenblicken wünscht es anders gemacht zu haben .. aber das nicht wegen einem Stück Torte oder Schokolade. 
Ein Stück Schokoladenkuchen soll dafür da sein sich etwas zu gönnen, sich eine Auszeit zu nehmen, zu genießen. Und das davor, währenddessen und natürlich auch danach bitte schön. :)
Süßes soll mir schmecken und trotzdem ja kein schlechtes Gewissen machen, daher backe ich meist "fast schon gesundes" Zeug.

Bequem backen, ohne Küchenchaos 


Ein weiterer Punkt um gerne zu backen ist, das Backen bei mir nicht allzu viel Chaos in der Küche verursachen sollte. Ich bin bei weitem nicht mehr so belastbar wie früher. Klar, ein wenig Unordnung während der Herstellung der Köstlichkeiten ist schon okay und fast unvermeidbar.
Aber das darf sich ausschließlich auf den Bereich Küche beschränken. Als ich noch mit mehr Ausdauer gesegnet war, hatte ich durchaus gleichzeitig 5 Sorten an Keksen gebacken und die dann zum abkühlen oder zum trocknen der Glasur, in sämtlichen Zimmern verteilt. Aber so läuft mein Leben nicht mehr, freiwillig tanze ich nicht mehr oft auf vielen Hochzeiten gleichzeitig.

Das tue ich mir heute nicht mehr an, auch weil ich weiß, dass mir das zu viel an Stress bereiten würde. Ich backe eines nach dem anderen, sauber, in aller Ruhe und mit buddhistischer Ausgeglichenheit, om-backen sozusagen. Backen macht den Kopf frei und ist bei mir schon fast meditativ. :)

Bei DM habe ich runde Backformen aus festem Papier in Pink gefunden, die eignen sich hervorragend um darin bequem zu backen. Es ist kein einstreichen, einpinseln oder einfetten der Form erforderlich und kein Abspülen danach. Die Backformen sind zu 3 Stück verpackt und haben jeweils einen Durchmesser von 16cm. Es gibt sie auch noch in leuchtendem Grün.

Gebacken habe ich darin Schokoladenkuchen mit wenig Buchweizenmehl und Mandeln. Gesüßt wird der Kuchen mit Birkenzucker. 
Buchweizenmehl ist von Haus aus glutenfrei, somit ist es der folgende Schokoladenkuchen auch. 


Schokoladenkuchen mit Mandeln und Buchweizenmehl - glutenfrei 


Der Teig reicht für 2 Backformen mit 16cm Durchmesser und kommt für beide zusammen mit 5 EL Mehl aus. Wobei man mit Buchweizenmehl dem Körper etwas gutes tut... mit Schokolade den Nerven und mit Mandeln dem Fettstoffwechsel. Hier nun die Zutaten und das Rezept dafür.

Zutaten Schokoladen-Mandel Kuchen
100g Bitterschokolade
100g Butter
1Päckchen Vanillezucker
100g Birkenzucker / Xylitol
2 Eier 
1TL Backpulver 
100g geriebene Mandeln
5 EL Buchweizenmehl
Prise Salz 

Butter zusammen mit Schokolade schmelzen. Mandeln mit Backpulver und Mehl vermischen.

Eier mit Birkenzucker, Vanillezucker und einer Prise Salz mit dem Mixer schaumig rühren.

Mehl-Mandelmischung mit einem Teigschaber oder Holzlöffel unterrühren. 

Den Teig in die 2 Backformen gießen. 


Den Kuchen bei 160° für ca.35-40min. in den Backofen stellen. 

Meinen Kuchen habe ich nach dem Abkühlen mit Erikablüten/Heidekraut dekoriert.  


Mandeln regen den Fettstoffwechsel an - sollen vor allem den Bauch reduzieren 


Ich weiß, momentan geht es hier auf dem Blog viel um bewusster essen, Kalorien einsparen, und generell um eine gesündere Lebensweise und das Älterwerden. Das meiste davon ist noch dazu, erst für Frauen interessant die sich den Wechseljahren nähern, bei denen vielleicht ebenfalls die Hormonumstellung in vollem Gange ist. Aber ich denke das es ganz normal ist das ich hier auf meinem Blog darüber rede, weil ich eben gerade in diesem Alter bin. 
Frauen die an spezieller Ernährung für mehr Fitness oder Abnehmen durch Sport interessiert sind lesen ja wahrscheinlich auch Blogs die sich diesem Bereich der Gewichtsreduzierung gewidmet haben, und nicht diesen hier. Es ist meistens am besten man bloggt über Themen die gerade im eigenen Leben aktuell sind, so fällt es leicht, weil man mitten drinnen steckt :)

Mich interessieren vor allem Lebensmittel die basenbildende Eigenschaften habe, den Stoffwechsel anregen sollen oder mit denen ich meine Ernährung allgemein aufwerten kann. Mandeln erfüllen alle drei Kriterien.

Mit Vitamin E und B regen schon 50g Mandeln den Fettstoffwechsel an, zudem liebt unser Bindegewebe die Stärkung durch Vitamin E. 
Kilos schmelzen und in einem Zuge gleich das Bindegewebe straffen, mein Traum :)
Zudem belegen Studien das Mandeln speziell das Bauchfett reduzieren sollen. Das Mandelkerne zu den basischen Lebensmitteln zählen ist ebenfalls wichtiger Punkt in meiner Ernährungsweise. Mandeln sind unumstritten gesunde Kalorienbomben, und daher regelmässig aber massvoll zu genießen. :)

Lifestyleblogs aus Österreich - Blogs für Frauen ab 50 


Ich glaube einmal gelesen zu haben das wir Österreicher lieber Lifestyle Blogs als Mode- und vor allem Beautyblogs führen. Der komplette Lifestyle ist also unser Lieblingsthema, ich selbst denke mittlerweile auch so. Es ist einfach interessanter. 
Gerade jetzt im Sommer liebe ich es eure Fotos vom Urlaub anzuschauen oder den teilweise sehr schönen Gärten die ihr habt. Ich lese auch gerne Beauty Tipps, welche Hautpflege verwendet wird und warum gerade diese und keine andere. Wenn ich die jeweilige Bloggerin und ihre Lebensweise durch etwas persönlichere Themen besser kenne um so schöner. Um so mehr fühle ich mich dann auch bei allgemeineren Beiträgen angesprochen. 
Aus Österreich würde ich mir noch gerne mehr Lifestyle Blogs von Frauen in meinem Alter wünschen. Oder generell mehr Blogs für Frauen ab 50. Auch in Deutschland.
Ich finde es immer spannend neue Blogs kennenzulernen. Jetzt im Sommer, wo es auch etwas ruhiger ist, scheint es mir als kenne ich schon alle :)

Geht es euch auch so, oder findet ihr immer wieder neue interessante Blogs? 



Wünsche euch einen angenehmen Montag!
LoveT.

Kommentare:

  1. Jetzt hast du mich angesteckt, möchte am liebsten sofort was backen! :)

    Das mit der Ausdauer kenne ich. Habe früher in der Weihnachtszeit bis zu 10 verschiedene Gebäcksorten singend und trällernd gebacken und mich dabei super fit und ausgeglichen gefühlt, heute ist eine Sorte oder ein Kuchen schon Aufwand. Da wir Ende Juli umziehen will ich mir momentan so wenig Stress wie möglich machen (also kein Backen im Moment) doch habe ich mir dein Rezept schon abgespeichert und werde es sicher in der neuen Kuchen (vllcht. zur Einweihungsparty!) mal nachbacken! :)
    Ich bin gerade auch mitten in den Wechseljahren und bemerke das eigentlich nur wegen der echt krassen Hitzewallungen (wirklich toll wenn draußen schon über 30 Grad herrschen!!). Dass Mandeln total gesund sind war mir bekannt und ich habe über die Jahre hinweg immer mal wieder welche gegessen, doch von den genannten Vorteilen habe ich leider nichts bemerkt :(

    viele liebe Grüße und einen tollen Wochenstart
    Dana :-*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dana! Könnte vor Freude fast heulen, fühle mich grade so verstanden ♡
    Denn eigentlich bin ich gerade erst 50, und die Hormonumstellung ist ja keine Krankheit sondern etwas natürliches .. aber ich fühle mich oft so müde, und auch ungeduldig. Das alles ist praktisch über Nacht passiert, so scheint es mir jedenfalls. Glaube darum rede ich zur Zeit hier auch so viel darüber. Momentan habe ich es mir noch nicht ganz so gemütlich gemacht in dieser Lebensphase, suche noch ein bisserl etwas. Wenn ich nur wüßte was? Aber ich arbeite daran mir das Leben leichter zu machen :)
    Das mit den Hitzewallungen die du hast kenne ich, renne unterwegs nicht nur einmal in einen Supermarkt um mir eine Dose aus der Kühltheke zu kaufen und mir die unauffällig an die Stirn oder in den Nacken zu halten.
    Wünsche dir alles erdenklich gute für euren Umzug und das alles genau so wird wie ihr es gerne haben wollt!
    Nochmal Dankeschön für deinen Kommentar, herzliche Umarmung! lg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe LoveT. - ich finde es super, dass Du so offen schreibst und wird Dich durch Dein Leben begleiten dürfen. Das macht es Dir vielleicht auch etwas einfacher :)

    Als Du von dem FAST HEULEN geschrieben hast, wusste ich ganz genau, was Du meinst. Ich hatte zwar keine großartigen Hitzewallungen, aber bei mir gingen büschelweise Haare flöten und ich wurde sehr viel dünnhäutiger. Schon bei gut gemachter Werbung kamen wir vor Rührung die Tränen. Ich bin froh, dass alles wieder im Lot ist und die Haare sind auch wiedergekommen. Zwar in einer anderen Farbe :) aber man kann nicht alles haben!

    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bärbel .. liebe Umarmung zu dir! Ja, mit den Tränen geht es mir ähnlich, mit den Haaren auch ein wenig. Gut zu wissen, das es sein kann das sie wieder nachwachsen. Vor grau habe ich eh auch keine Angst :)
      Bloggen ist für so vieles gut, schön dich zu kennen <3 :)

      Löschen
  4. Jammi, der Kuchen sieht lecker aus! Mit deinen glutenfreien Leckereien konnte ich übrigens schon bei einem Freund meiner Tochter punkten, der an Zöliakie leidet und der normalerweise bei Kuchen immer den Kürzeren zieht :-)
    Küchenchaos hasse ich seit langer Zeit. Deshalb verschanze ich mich zum Backen oder Kochen gern ganz allein dort. Der Zeitpunkt muss aber gut abgepasst sein, denn kaum fange ich an mit Kuchenbacken, kommt garantiert ein Kind um die Ecke und muss ganz zufällig auch was backen. Und ich sage dir, DIE produzieren echtes Chaos... Ob Wechseljahre oder nicht, ich habe mich in diesem Fall drauf verlegt, die Küche hoch erhobenen Hauptes zu verlassen, sobald mein Kuchen im Ofen ist und den Auftrag zu erteilen, das Chaos zu beseitigen. MIT Uhrzeit. Sonst machen die es nämlich übermorgen *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Fran, du hast für alles immer die perfektesten Lösungen :D Muss man auch wenn man so wie du viel leistet den ganzen Tag!
      Viele liebe Grüße zu dir, Danke ♡

      Löschen
  5. Liebe LoveT, oh ja am besten mit ganz wenig Chaos und einfach. An manchen Tagen ist alles zu viel. Essen schaffe ich grad noch :), aber backen. Uff. Danke für Deine schnellen tollen gesunden Rezepte ohne Chaos. Bei manchen Blogs bin ich allein schon mit der Zutatenliste überfordert. Och nö, da müsste ich mir ja fast einen Tag Urlaub nehmen um zu backen ;)
    Ich halte eigentlich nix von Nahrungsergänzung, aber ich habe mir aus gegebenem Anlass tatsächlich Basenkur-Tabletten gekauft. Tag Tabletten und Nachttabletten :)) Ich hab einfach das Gefühl mir noch etwas anderes zuführen zu müssen. Kanns nicht erklären. Müssen die Wechseljahre sein.
    Wünsch Dir einen wunderschönen erholsamen Montag, mit wenig Stress und viel Schokokuchen.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina, Dankeschön <3 Das Gute ist das man in unserem Alter alles auf die Wechseljahre schieben kann. Das erspart einiges an Kopfzerbrechen.
      Ja, glaube auch das es etwas bringt auf den Säure-Basenhaushalt achtzugeben :)
      Liebste Grüße zu dir!

      Löschen
  6. That looks delicious! :)

    http://finddyourway.blogspot.pt/

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Dünnhäutig kenne ich, nicht durch Wechseljahre sondern Überlastung bedingt. Der Post dazu ist schon halb geschrieben und geht irgendwann im Sommer online. Und das frau es dann etwas "einfach" braucht, weil ansonsten alles zu viel ist.
    Das mit der täglichen Portion Zucker kenne ich auch ;) und ich würde am liebsten gleich backen....passt leider zeitlich gerade nicht.
    Wo lese ich? Vorwiegend da, wo ich schon ewig lese-und ich genieße die Weiterentwicklung der Blogs. Es sind übrigens nicht die "großen " und bekannten Blogs, die mich ansprechen sondern die, die immer authentisch sind und waren.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja interessant das du einen Artikel dazu in Arbeit hast. Bin sehr gespannt darauf, das Thema ist bei vielen von uns gerade sehr aktuell!
      Empfinde das wie du, es gibt so viel Weiterentwicklung, daran sieht man das Bloggen sehr wohl noch "in" ist. Die Zugriffszahlen sprechen auch dafür :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  8. Backen tu ich auch gern. Und am liebsten allein. Vermutlich ist das auch bei mir ein meditativer Effekt. Kann man Deine Mengen auch durch normale zutaten ersetzen? Oder muss man da was umrechnen? LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist bestimmt gut alleine zu backen, das macht die Gedanken frei. Man konzentriert sich auf eine Sache und gut is :)
      Nehme an das du Mehl und Zucker meinst, das geht bei diesem Rezept gut, einfach 1:1 austauschen.
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  9. Sabber, schon der zweite Schokokuchen auf einem Blog der mich mit "iss mich" schon von weiten anspringt. Boah, ich lieeeebe Schokolade.
    Und dieser Kuchen sieht mehr als lecker aus!
    Leider befinde ich mich auch am Anfang der Wechseljahre. Ergo schwitze und zittere ich mich in letzter Zeit durch den Tag.
    Und naja, wo früher das Abnehmen mit Sport innerhalb kürzester Zeit ging, muss ich mich wohl oder übel mit meinen neuen Bauchrollen anfreunden.
    *grübel* wenn die Mandeln meinen Fettstoffwechsel anregen, sollte ich in nächster Zeit einen Mandelkuchen machen.....
    Wünsche dir einen schönen Tag
    LG
    Nila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, grüß dich Nila! Echt, mit Sport ist da nicht viel auszurichten? mh, vielleicht dann wirklich im Zusammenspiel mit Ernährung. Es erfordert wirklich Einsatz das Gewicht zu halten wenn sich der Stoffwechsel verändert. Dankeschön für deinen Besuch, liebe Grüße!

      Löschen
  10. Great tips and a very helpful post! xx

    AntwortenLöschen
  11. backen mit wenig chaos ist ganz auf meiner linie!!
    deine simplen und leckeren rezepte sind perfekt dafür und für meine springform oder die bleche nehme ich backpapier - bei "trockenen" backwaren oft mehrmals das selbe blatt. das beruhigt mein umweltgewissen und der abwasch fällt ja auch weg :-)
    und wenn backen dann bitte ohne druck - wenn gäste kommen wird der kuchen gekauft - hihi.
    die einzige nahrungsergänzung die ich nehme ist hin&wieder magnesium - das hilft mir auf vielen gebieten.
    eine schöne woche nach wien - du schöne bäckerin! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Magnesium habe ich auch schon nachgedacht, in welcher Form nimmst du es denn ein? Im Sommer ist es bestimmt sinnvoll.
      Ich achte tatsächlich sehr darauf keine aufwendigen Rezepte zu posten, die gibt es eh schon zur Genüge. Mir selbst ist das meiste zu aufwendig, obwohl ich gerne koche und backe. Aber ich gehe auch gerne raus, daher darf es kein Zeitfresser sein :)
      Schicke ebenfalls eine schöne Woche zu dir in den Sommersalon ♡

      Löschen
    2. das nehme ich - allerdings nicht täglich sondern bei bedarf. hilft gegen wadenkrämpfe, verspannungen, kurbelt die verdauung an, hilft auch bei kopfweh und bei stress. mir jedenfalls :-) und es sind nicht viele andere stoffe drin wie z.b. in brausetabletten.
      https://www.abtei.de/produkte/mineralstoffpraeparate/magnesiumpraeparate/abtei-magnesium-400-4/?gclid=CjwKEAjw_LG8BRDb1JTxm8uP_UwSJADu_8pW69kDjbRwB8SENTbUATrSw5UQr6J-5guAEPWkJmIN5hoCU6Hw_wcB

      Löschen
  12. Hello beauty, how are you ?
    This cake looks delicious, I love your recipe. Kisses :)

    AntwortenLöschen
  13. It looks such delicious! I'd love to taste it)) Thanks for sharing))

    AntwortenLöschen
  14. I hope you had a wonderful Monday LoveT... the cake looks yummy... I am happy to hear you found a healthy choice xox

    AntwortenLöschen
  15. Ein Schokotraum der Hüftenfreundlich ist. Super..jetzt kann ich getrost weiter Mandeln naschen.
    Ich benutze hauptsächlich Mandeln zum Backen,da wir Haselnüsse und Walnüsse nicht vertragen.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Deine Themenmischung finde ich wunderbar. Gesunde u. bewusste Ernährung und das auch noch ohne extremen Material- und Arbeitsaufwand... besser geht's nicht! Und ich möchte mich zwar gesund und ausgewogen ernähren und mein Gewicht halten, aber die speziell auf dieses Thema fokussierten Blogs sprechen mich selten an, weil sie das zu dogmatisch rüberbringen. Gefällt mir hier viel besser. ;)

    Lieben Gruß!

    P.S: Was die Wechseljahre angeht: Hast du mal einen Blick in das Buch "Weisheit der Wechseljahre" von Christiane Northrup gelesen? Sehr, sehr empfehlenswert. Auch die Posts von "Dr.Nessy" finde ich klasse. Schaust du hier: https://happyhealthytrendy.com/2014/05/19/frauenthema-wechseljahre-keine-chance/

    AntwortenLöschen
  17. What a Yummy chocolate almond cake! You're right, baking does clear the mind, and I think it's relaxing. I have always enjoyed baking.....brownies, chocolate chip cookies. ;) Keep baking, my friend. You make the most wonderful goodies.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  18. Erstaunlich, dass aus diesem bissel Zutaten so viel Kuchen wird. Er sieht gut aus, schmeckt sicher auch und ist gesund. Ich sollte auch wieder backen.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  19. Den Kuchen werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Klingt extrem lecker.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...