Topfgucker ABC .. F wie Frühstücksbreie


Frühstücksbreie ohne Gluten - Das Topfgucker ABC ist im Monat Juni und somit bei dem Buchstaben F angekommen. Warme Breie sorgen am Morgen für einen guten Start in den Tag. Ein warmer Frühstücksbrei wirft den Motor im Körper an, wie meine TCM Ärztin gerne sagt. Da ich mich glutenfrei ernähre, gibt es heute 3 Rezepte für ein warmes Brei-Frühstück ohne Gluten. 2 davon süß und eines in einer pikanten Variante. Die verschiedenen Breie koche ich aus Flocken, das geht schneller als aus ganzen Körnern. Zur glutenfreien Auswahl habe ich stets Hirseflocken, Buchweizenflocken und Reisflocken daheim. Alle sind von Haus aus glutenfrei. Zudem kaufe ich auch immer noch Haferflocken, die gibt es im Reformhaus auch ohne Gluten.

Mode & Leben x 2 

Topfgucker ist ein Blogger Label von Heidi und mir. Zusammen posten wir jeden Monat Rezepte zu unterschiedlichen Themen. Seit Jänner 2019 kochen und backen wir nach dem Alphabet. Im Juni sind wir nun beim Buchstaben F angekommen. Bei mir gibt es heute Rezepte mit F wie Frühstücksbreie.


Hirsebrei - Brei aus Hirseflocken, Buchweizenflocken und Marillen 

Das Wort Rezept ist bei Breien ja fast zu hoch gegriffen, vor allem wenn sie aus Hirse- Hafer- Reis- oder Buchweizenflocken gekocht werden. Denn dafür nehme ich einfach die Menge an Flocken die ich essen möchte, lasse sie kurz in Mandelmilch aufkochen und dann noch 10min. ziehen. Das ist mein einfaches Grundrezept für jede Art Frühstücksbrei. 

Für den Brei der aus Hirseflocken und Buchweizenflocken zu gleichen Teilen zubereitet wird, beide Flocken zusammen in Mandelmilch aufkochen und ca.10min. aufquellen lassen. Marillen halbieren, den Kern entfernen und die Hälften in etwas Wasser mit Birkenzucker so lange köcheln lassen, bis die Marillen weich sind. Die Marillen zusammen mit dem noch warmen Brei essen.
Die Marillen kann man auch für 2 Tage auf Vorrat kochen und sie im Kühlschrank aufbewahren.


Schokoladenbrei aus Haferflocken, Buchweizenflocken, Schokolade und Bananen

Für diese sehr süße Frühstücksvariante die Haferflocken und Buchweizenflocken zu gleichen Teilen in Mandelmilch aufkochen, Herd abschalten und ca. 10min. ziehen lassen. Nach den 10min. Zartbitterschokolade darin schmelzen lassen. Eine Banane in Scheiben schneiden, auf den fertigen Brei legen und nach Lust und Laune Buchweizen Pops und Schokoladen Stückchen darüber streuen. 


Pikanter Reisbrei mit Gemüse 

Die pikanten Varianten des Reisbreis werden vor allem in asiatischen Ländern gerne zum Frühstück gegessen. Für mich persönlich eignet sich warmer Reisbrei mit gebratenem Gemüse und würziger Tamari Soße vor allem für ein sehr spätes Frühstück an Sonntagen. Danach lasse ich dann auch meist das Mittagessen ausfallen. 

Reisflocken in einem Gemisch, zu gleichen Teilen aus Wasser und Mandelmilch, aufkochen. Herd ausschalten und den Brei 10min. ziehen lassen. Gemüse nach Wahl, ich hatte Zuckerschoten und Stangensellerie, in etwas Öl braten bis es gar ist. 
Den pikanten Reisbrei kann man mit allem möglichen zubereiten, ich hatte in dem Fall noch Hüttenkäse mit roten Rüben im Kühlschrank. Und so kam bei mir Reisbrei in die Schale, oben auf etwas Hüttenkäse und darüber das gebratene Gemüse. Gewürzt wird alles mit Tamarisoße. Mit Gewürzen die ihr gerne mögt, könnt ihr natürlich auch das Gemüse abschmecken. 
Dieses Rezept mag vielleicht ungewohnt klingen, aber ein Versuch lohnt sich, es schmeckt herrlich! 


Bei Heidi geht es heute beim Topfgucker ABC ebenfalls um den Buchstaben F, bin gespannt was es gibt! 


Liebst, LoveT.


Kommentare

  1. Seid wenigen Jahren liebe ich warmes Frühstück. Brot und Brötchen esse ich fast nur noch am Wochenende Mittags wenn ich mehr Zeit und Muse zum Frühstücken habe . Dein Rezept , besonders das mit Schokolade hört sich sehr lecker an :)) Einfach klasse . Das werde ich mal ausprobieren . Danke für´s teilen
    LG und einen schönen Sonntag für Dich
    von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit Schokolade schmeckt der Brei sehr sehr sehr köstlich. :))
      Danke Heidi <3 LG

      Löschen
  2. Deine Fotos liebe ich :) sieht immer sehr lecker aus.
    Ich habe mir öfter ein Porridge angerührt welches leider Laktose enthält. Seither esse ich keinen Frühstücksbrei mehr.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei mir ist es auch wegen der Laktose, das die Breie mit Mandelmilch angerührt sind. :)
      Danke Tina, liebe Grüße <3

      Löschen
  3. Gleich drei sehr verlockende Gerichte unter dem Buchstaben „F“. Dabei gefällt mir das Reisgericht am besten, und ich würde es auch wie Du als geeigneten Kompromiss zwischen Frühstück und Mittagessen ansehen. Woher kommt die rosa Farbe? Alles sieht wieder so lecker aus!
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rosa kommt vom Hüttenkäse mit roten Rüben, den gibt es so fertig zu kaufen. :)
      Dankeschön Felicitas, liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  4. Das sieht ja lecker aus. Vielleicht ist das mal was für das Wochenende. Morgens vor der Arbeit brauche ich es schnell und einfach, da ich in der Regel noch das Essen für meine Tochter aufwärme und verpacke.
    Danke für die appetitliche Inspiration.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Andrea, liebe Grüße zu dir an den See!

      Löschen
  5. Bei dir sieht es immer sehr lecker aus!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  6. Die herzhafte Gemüse-Brei-Variante klingt wirklich interessant, wobei aber auch der Brei mit den Aprikosen richtig sommerlich lecker aussieht. Ich kann mir vorstellen, dass man damit gut in den Tag startet und noch länger davon satt ist.

    Liebe Grüße und noch eine angenehme Woche für dich,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die pikante Variante wahr ganz überraschend auch mein Liebling. :)
      Danke Barbara, liebe Grüße <3

      Löschen
  7. The chocolate porridge looks amazing. Thanks for sharing and have a lovely week.

    AntwortenLöschen
  8. Warmen Frühstücksbrei esse ich eigentlich nicht. Bei mir gibt es eher Bircher Müsli oder geschrotete, über Nacht eingeweichte Körner. Jeweils mit frischem Obst.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das esse ich auch manchmal zum Frühstück :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  9. Im Winter esse ich total gern warmen Frühstücksbrei. Im Sommer weniger. Aber lecker sind die schon :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  10. good post 😊 would you like to follow each other? if the answer is yes, please follow me on my blog & i'll follow you back. https://camdandusler.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Great post dear, so nice and interesting, love it!

    AntwortenLöschen
  12. Uiuiui. Solange ich gesundheitlich nicht gezwungen bin, bleibe ich bei meinem Dinkel-Gestebrot mit Butter und Käse. Das schmiere ich mir, trinke dazu einen Kaffee mit Milch und esse das Brot im Büro zum 2. Kaffee.
    Den Topf müsste ich morgens auch noch sauber machen. Das packe ich morgens nicht. Ich muss raus aus dem Bett, rein ins Bad, waschen, anziehen, Kaffee und zuck. 30min später bin ich unterwegs.
    Müsli aus Joghurt, Milch und Flocken esse ich dann zu Mittag im Büro.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  13. Danke für deine tollen und gesunden Rezepte, sind ruck-zuck zubereitet und laden zu einem leckerem Frühstück ein! Warmen Frühstücksbrei habe ich nie gegessen! Diese pikante Variante ist sehr interessant! Vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Need to try this! Everything's so nice :)


    Please check out my latest post, too? I'd love to hear something from you! :)
    www.cielofernando.com
    FACEBOOK | INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  15. Lovely post dear! Have a great week! xx

    AntwortenLöschen
  16. they look so yummy and heakthy at the same time
    www.stylebasket.in

    AntwortenLöschen
  17. Great post dear:) I love it
    I followed your blog and if you want to visit my blog
    Have a nice day

    AntwortenLöschen
  18. great recipes.I love healthy food.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google