Backen mit Maronimehl - Backrezept für einen Marmorkuchen aus Kastanien Mehl


Mehle ohne Gluten, Alternativen für Getreidemehle - Heute gibt es hier auf 50 Looks of LoveT. wieder einmal ein Backrezept für einen glutenfreien Kuchen. Backen ohne Getreidemehl geht einfacher als es vielleicht scheinen mag. Es gibt viele Alternativen zu glutenhaltigen Mehlen. Eine davon ist Kastanien Mehl oder auch Maronimehl genannt. Kuchen und Mehlspeisen lassen sich sehr gut mit Maronimehl backen, bei diesem Backrezept wird zusätzlich etwas Maisstärke zum Mehl gemischt. 
Mein Rezept ist ein Marmorkuchen mit Maronimehl gebacken und rosa Glasur. 


Zutaten und Rezept für einen glutenfreien Marmorkuchen mit Kastanienmehl

100g Kokosöl
100g Birkenzucker oder braunen Zucker
1 Packerl Vanillezucker
3 Eier getrennt
100g Kastanienmehl 
40g Maisstärke
1TL Backpulver
50ml Mandelmilch oder auch Milch
10g Kakaopulver
Bachform mit 18cm Durchmesser 
etwas Kokosöl zum einfetten der Backform

Das Kokosöl mit dem Birkenzucker und dem Vanillezucker gut durchmixen. Die Eigelbe zugeben und nochmal mit dem Mixer durcharbeiten. 
Kastanienmehl, Maisstärke und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch in die Masse einrühren. 
Eiweiß zu Schnee schlagen und mit einem Backspatel unterheben. 

Backform mit Kokosöl einpinseln und etwa die Hälfte vom Teig einfüllen. Die andere Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren und ebenfalls in die Backform füllen. Für die Marmorierung eine Gabel durch den Teig ziehen.

Den Kuchen bei ca. 180° für 40 bis 45min. in den Backofen stellen. 


Glutenfreie Kuchen die gut schmecken 

Wenn jemand keine glutenfreie Ernährung kennt, stellt sich des öfteren die Frage, wie denn das glutenfreie Essen schmeckt. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das man gerade bei Kuchen und Torten, sehr einfach auf Alternativen zu glutenhaltigen Mehlen ausweichen kann. 
Die Backergebnisse sind durchwegs köstlich, auch für Menschen die diese Art des Backens nicht gewohnt sind. Ich selbst poste hier auf meinem Blog nur Kuchen-Rezepte, die mir vom Ergebnis gut geschmeckt hatten. 

Gerade den Marmorkuchen finde ich mit einer Zuckerglasur obenauf sehr sehr sehr gut! In diesem Fall habe ich die rosa Glasur im Supermarkt gekauft. Wer möchte kann natürlich aus Staubzucker/Puderzucker und Zitronensaft selber eine Glasur rühren. 

Allen die den Kuchen nachbacken möchten wünsche ich gutes Gelingen! 


Liebst, LoveT.

Kommentare

  1. Mhmm – da trinke ich gerade meine erste Tasse Tee und was erblicke ich da, so einen leckeren Kuchen. Da würde jetzt ein Stück ganz wunderbar dazu schmecken. Die rosa Glasur gibt dem Mamorkuchen den richtigen Glanz – so habe ich ihn noch nie gesehen und gegessen, aber schmeckt sicher total lecker. Dadurch dass eine Freundin glutenfrei essen muss, darf ich auch jetzt öfters Derartiges backen und da kommt dein Rezept gerade passend.
    Hab einen ganz wunderbaren Tag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kuchen sieht wirklich ansprechend aus . So süß :))
    Ich habe erst Gestern noch meine Mehlsorten durchgeschaut. Und da sind einige Glutenfreie dabei . Ich könnte Dein Rezept direkt umsetzen. Das muss allerdings warten da ich noch den nächsten Topfgucker ausprobieren möchte ;)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja glutenfrei schmeckt auch richtig gut :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. Marmorkuchen war als Kind immer mein Lieblingskuchen, und ich konnte mich nie so richtig entscheiden, den hellen oder den dunklen Teil zuerst zu essen. Auf den Geburtstagen war er immer für mich die Nummer 1. Mit der rosa Glasur hätte er mir bestimmt noch besser geschmeckt.
    Auch ich wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  4. Lovely post dear! Thank you for recipe :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sehr lecker aus. Schön, dass Du immer wieder Alternativen zeigst.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja super lecker aus!
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  7. Das Geschirr ist so bezaubernd. Fällt mir immer wieder auf, wie fein du es auswählst für die Fotos. Liebe Grüße , Cosima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank Cosima, freue mich sehr über deine Worte <3

      Löschen
  8. Ich habe hier zwei Mehlsorten ohne Gluten. Ich habe sie aber noch nicht ausprobiert. Sollte ich mal machen. Allerdings ohne Zucker.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Rezepte ohne Zucker gibt es auch eine Menge, das klappt sehr gut. :)
      Dankeschön <3

      Löschen
  9. Ohh sieht der toll aus. In Pink :) Ich bin begeistert und würde am liebsten ein Stückerl kosten;)
    Liebe Grüße Tina <3<3

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe schon mal für ein Rezept Maronifleisch mit Milch gekocht. Das ist dann ähnlich zerfallen wie Mehl. Vermutlich so ähnlich wie mehlige Kartoffeln, die man zu lange gekocht hat.
    Der Kuchen sieht sehr gut aus. Und die rosa Glasur plus lila Blüten sehen zauberhauft aus.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  11. This looks so delicious and very pretty too :))) x

    AntwortenLöschen
  12. Mit den Blüten sieht dein Kuchen wirklich wundervoll aus! Marmorkuchen esse ich gern, aber mit Maronimehl habe ich ihn noch nie gebacken! Vielen Dank für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Maronimehl kenne ich gar nicht. Das rosa Häubchen steht dem Marmorkuchen sehr gut. Und deine Deko dazu ist wunderschön.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google