Topfgucker - So backt Österreich und Deutschland für das Fest


Weihnachtsbäckerei ohne Gluten, mit glutenfreien Mehlen und Buchweizenmehl - Die schöne Blogger-Idee Topfgucker ist nun in der weihnachtlichen Dezember-Runde angekommen. Es war wieder ein wunderschönes Jahr mit vielen tollen Rezepten aus Deutschland und Österreich. Das kleine aber feine Topfgucker-Team sind Heidi und ich, wir posten monatlich Koch- und Backrezepte zu den verschiedensten Themen. Heute am 2.Adventsonntag backen wir für Weihnachten. 

Unser Topfgucker Thema heute - So backt Österreich und Deutschland 


Topfgucker Österreich - Glutenfrei backen für Weihnachten 

Ich bin LoveT., die Autorin von 50 Looks of LoveT. und komme aus dem schönen Österreich. Meine Rezepte sind immer ohne Gluten und auch vegetarisch. Heute zeige ich drei Rezepte für Weihnachtsbäckerei. Das typischte Rezept aus Österreich sind wohl die Burgenländer Sonnen. Sie kommen in diesem Beitrag als 3. Backrezept. Zuvor kommen noch doppelte Kekse gefüllt mit einer Creme aus weißer Schokolade mit Eierlikör und eine Art Stollen-Kekse mit Cranberries.  


Kakao-Kekse mit Eierlikörcreme - Zutaten und Rezept

Zutaten für den Teig
300g Mehl glutenfrei (hatte glutenfreies Mehl von Schär)
100g Staubzucker (Puderzucker)
20g Kakao Pulver
200g Butter
1 Ei

Zutaten für die Creme
50g Butter weich
100g Kuvertüre weiß
50ml Eierlikör

Keksausstecher rund, kleiner Herzausstecher für die Mitte 

Alle Zutaten für den Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 2 Std. in den Kühlschrank legen. 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und runde Kreise ausstechen. Die Hälfte der Kreise wird in der Mitte nochmal ausgestochen. Zum Beispiel mit einem kleinen Herzausstecher.

Die ausgestochenen Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Blech bei 170° für ca. 13min. in den Backofen stellen. Danach abkühlen lassen. 

Für die Eierlikörcreme die weiße Kouvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre etwas abkühlen lassen, danach die weiche Butter mit dem Mixer einrühren. Zuletzt den Eierlikör dazurühren. 

Jeweils einen Klecks Eierlikörcreme auf einen Keksboden geben und ein Keks mit Loch in der Mitte darauf setzten. Zum Schluss noch nach Lust und Laune mit etwas Staubzucker bestreuen. 



Kekse mit Buchweizenmehl und Cranberries - Zutaten und Rezept 

Diese Kekse, die aussehen wie ein aufgeschnittener mini Stollen, sind glutenfrei und mit Buchweizenmehl gebacken. 

Zutaten 
100g  Cranberries (über Nacht in 3EL Rum gelegt und danach in einem Sieb abgetropft)
2 Eier
100g Staubzucker (Puderzucker)
70g Buchweizenmehl 
150g Mandeln gerieben
150g Mandelblättchen (Mandeln gehobelt)
Messerspitze Backpulver
1EL Mehl für die Arbeitsfläche
100g weiße Kuvertüre

Eier mit Staubzucker schaumig mixen. Mehl mit Backpulver vermischen und dazurühren. 

Cranberries mit den geriebenen und gehobelten Mandeln vermischen und mit in die Rührschüssel geben. Alles zusammen zu einem Teig verarbeiten und 15min. im Kühlschrank rasten lassen. 

Danach die Masse auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer dicken Stange rollen. Die Teigstangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200° ca. 17min. backen. 

Die Kuvertüre schmelzen und über die ausgekühlten Teigstangen gießen. Wenn die Kuvertüre wieder ausgehärtet ist, die Stangen in ca. 2cm dicke Stücke schneiden. 



Burgenländer Sonnen - Zutaten und Rezept 

Die Burgenländer Sonnen sind von den 3 Rezepten das typischte Weihnachtsgebäck für Österreich. Oder zumindest für das Bundesland Wien. Da wir in Wien sehr große Einflüsse der Burgenländischen Küche haben. Die Burgenländer Sonnen können mit Marillenmarmelade gefüllt werden, oder wie in meiner Variante, mit Sanddorn-Orangen Marmelade. 

Zutaten 
250g Mehl glutenfrei 
220g Butter 
50g Staubzucker (Puderzucker)
3 Eier getrennt 
250g Kristallzucker
3EL Marillenmarmelade oder Sanddorn-Orangen Marmelade

Mehl, Butter, Staubzucker und Eigelb zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gepackt für 30min. in den Kühlschrank legen. 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen. Der Durchmesser kann nach Wunsch gewählt werden.  Ein Backblech mit Bachpapier auslegen und die Kekse darauf legen. 
Das Blech bei 160° für ca. 12min. in den Backofen stellen. 

Eiweiß mit Kristallzucker steif schlagen und die Masse in einen Spritzbeutel füllen. Ich hatte eine glatte Tülle. Mit der Masse einen Kreis auf die abgekühlten Kekse spritzen. In die Mitte kommt ein Klecks Marmelade. 


Bei Heidi geht es ebenfalls um Bäckerei für das Fest, bin neugierig was es zu sehen gibt! 

Liebst, LoveT.






Kommentare

  1. Das sieht lecker aus. Hammer :)) Wenn ich diesen Advent noch einmal backe probier ich die mit dem Eierlikör. Ich habe hier nämlich eine Süßnase die steht total darauf. Der erzählt mir immer wie seine Oma und die rote Änne es sich mit Eierlikör in Porzellantassen auf der Terrasse gemütlich gemacht haben....*gg. So waren sie die Damen in der Vergangenheit :))
    Schöne Ideen hast du gebacken :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die mit der Eierlikörcreme sind auch meine speziellen Lieblinge :)
      Danke Heidi <3

      Löschen
  2. Da hast du uns ja was Leckeres gezaubert – ich werde dann gleich mal auf eine Kostprobe vorbeikommen :-) . Weihnachten und vor allem die Adventzeit und selbstgebackene Kekse – das gehört einfach zusammen. Wenn da der Duft dann durch das Haus zieht – das ist einfach Advendstimmung pur. Danke für die tollen Rezeptvorschläge und ich finde es ganz toll, dass du bei den Keksen ein Herz anstatt eines Loches ausgestochen hast – das sieht ganz besonders aus.
    Hab einen ganz wunderbaren 2. Advent und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Gesa <3 Herzchen sind ein schönes Motiv, mag das auch gerne. :)
      LG

      Löschen
  3. Sieht lecker aus, aber der Zucker hält mich ab. Da ich weiterhin auf Industriezucker verzichte, war meine Weihnachtsbäckerei in diesem Jahr überschaubar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür hast du meine Bewunderung! Finde das no Sugar total gut, schaffe es aber nicht. Danke Andrea, liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Hach sieht das lecker aus. Und die Eierlikörfüllung merke ich mir.
    liebe Grüße Tina <3

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen aber lecker aus!
    Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent!

    AntwortenLöschen
  6. Hi!

    Wow.
    It's delicious.

    Thanks for the post,
    Kisses! ❤

    AntwortenLöschen
  7. Uiuiui... da warst Du ja im Backraus. Das sieht ja alles super lecker aus. Eierlikör.... hmmm. Cranberries....Baiser....
    Allein bei dem Gedanken, fängt die Hose am Bund hier zu spannen an. Lach. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sunny! Ich finde das auch alles mega köstlich :))
      LG <3

      Löschen
  8. Buchweizen hat bei mir immer Vorrang, aber Kekse damit habe ich noch nie ausprobiert. Eine gute Idee! Und eine Köstlichkeit zu Weihnachten aus Österreich wäre einmal etwas anderes. Wie immer gefallen mir deine Backvorschläge!
    Liebe Grüße zum Wochenbeginn, der bei uns grau und windig ausfällt.
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin da ganz bei dir, Buchweizen verwende ich so oft es geht. :)
      Dankeschön Felicitas <3

      Löschen
  9. Eierlikörfüllung? Wie lecker ist das denn? Ja, was wäre Weihnachten ohne Kekse! Von diesem Rezept kann sicher keiner widerstehen! Vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Eierlikörcreme ist in diesem Advent auch mein absoluter Favorit :)
      Dankeschön Claudia, liebe Grüße <3

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google