Topfgucker # 10 Brokkolisuppe & Glutenfreie Mandeltarte



Grüß euch, herzlich Willkommen zu einer neuen Runde Topfgucker-Kochen mit Heidi und mir!
Wir sind mit unserer Idee, nämlich jeden Monat mit 5 ausgesuchten Zutaten zu kochen, nun im Oktober angelangt. Für diesen Monat hat Heidi 5 Zutaten für uns ausgewählt. 
Das kochen damit, war mir wie immer eine Freude.

Das sind die 5 vorgegebenen Zutaten für Oktober

Olivenöl 
Zitrone
Mandeln
Nudeln
Basilikum

Das vegetarische Menü aus Suppe und Hauptspeise 


Aus den Zutaten habe ich eine cremige Brokkolisuppe gekocht. Das Brot das mit auf dem Foto zu sehen ist, habe ich selbst gebacken. Es ist ein wirklich sehr gesundes und weizenfreies Low Carb Brot. Das Rezept dafür werde ich ebenfalls einmal posten. Obwohl es bestimmt nicht für jeden Geschmack etwas ist, es ist nämlich nicht nur gesund, es schmeckt tatsächlich auch seeehr gesund. Das mögen nicht alle :)

Als Hauptspeise habe ich mir eine Mandeltarte mit Topfen und Tomaten ausgedacht. Die Tarte ist glutenfrei und vegetarisch. 
Weiter unten nun die Rezepte für beide Gerichte. 




Cremige Brokkolisuppe mit Zitrone und Basilikum


Die Suppe ist mit Nudeln gegessen eigentlich eine Hauptspeise, oder aber als alleiniger Gang auch ein tolles Mittagessen. Wenn man wenig davon isst, passt danach allerdings schon noch ein Stück von der Mandel-Tarte in den Magen. 

Zutaten für 750ml Suppe

2 kleine Charlotten klein geschnitten 
350g Brokkoli in kleine Röschen zerteilt
2 EL Olivenöl
750ml Gemüsebrühe
frische Basilikum Blätter
Creme fraiche oder Rahm 
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
100g Nudeln gekocht (ich habe glutenfreie Nudeln von Seitz verwendet)

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Charlotten darin etwas andünsten. Den Brokkoli dazugeben, die Gemüsebrühe angießen und alles zusammen ca. 20min. köcheln lassen. 

Eine Handvoll Basilikumblätter mit in den Topf geben und die Suppe cremig pürieren. Die Brokkolicremesuppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 


Die Suppe habe ich mit frischen Kräutern, einem Klecks Creme fraiche, Nudeln und einer Scheibe Zitrone angerichtet. :)


Mandel-Tarte mit Topfen, Frischkäse und Tomaten 


Mit Mandeln kann man sehr viel machen, meist süße Köstlichkeiten. Ich habe mich für Topfgucker im Monat Oktober, für eine pikante Tarte aus geriebenen Mandeln entschieden. Es ist einmal eine andere Art, einen glutenfreien Teig für eine Tarte, ohne Getreidemehl zu machen. 

Zutaten Mandeltarte - Teig

50g geriebene Mandeln
150g Mehl (ich habe glutenfreies Mehl von Schär verwendet)
100g Butter
1 Ei
1TL Backpulver
1 Prise Salz

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie verpacken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. 

Danach den Teig in eine gefetteten Tarteform geben, auseinanderdrücken bis die Form mit Teig bedeckt ist. Die Tarte bei 170° für 10min. in den Backofen stellen.

Zutaten Mandeltarte - Frischkäse-Topfen Füllung

250g Topfen
150g Frischkäse
1 Ei getrennt
Salz, Pfeffer 
ca 12 Cherrytomaten halbiert
italienische Kräuter
etwas Parmesan, Rucola und Schnittlauch 

Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Frischkäse mit Topfen und Eigelb verrühren. Salzen und Pfeffern. Den Einschnee unterheben. 

Die Masse auf dem Teig vorgebackenen Teig verteilen. Die Tomatenhälften darauflegen, mit den italienischen Gewürzen bestreuen. Die Form bei 180° für 30min. in den Backofen stellen. 


Die fertige Mandeltarte mit Parmesan, Schnittlauch und Rucola auf den Tisch stellen. :)



Heidi hat mit den 5 gleichen Zutaten gekocht, zu sehen hier auf ihrem Blog!

Am 15.November gibt es eine neue Ausgabe der Topfgucker, wir laden euch herzlich dazu ein.

xoxo


Kommentare

  1. klasse was Du aus den Zutaten gezaubert hast . Wieder was völlig anderes . Ich bin begeistert .Es sieht wieder alles total lecker aus . Die Rezepte muss ich mir unbedingt merken :))
    Freu mich schon auf die nächste Runde :))
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
    von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Heidi! Freue mich auf die nächste Runde :)

      Löschen
  2. köstlich köstlich köstlich!!!!
    darf ich das bitte mit gewöhnlichem mehl nachmachen?? ;-)
    ob es allerdings so schön AUSSIEHT bei mir.....zum anrichten hab ich nämlich kein talent!
    danke für die tollen rezepte! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bitte Beate, bei allen Rezepten das Mehl austauschen und nach Lust und Laune mit Zwiebeln oder Knoblauch ergänzen :))
      Dankeschön <3

      Löschen
  3. Das sieht mal wieder sehr lecker aus! Brokkoli mag ich sehr gern, allerdings bevorzuge ich die leicht gekochte Art und dann in der Pfanne mit Cashews, ein paar Erdnüssen oder gerne auch Mandeln. Zitrone kommt bei mir auch schon standardmäßig über jede Suppe oder Gemüsepfanne - gerne auch Limette. Ich finde, Du hast hier wieder tolle Kreationen gekocht, die auch gut in die Jahreszeit passen. Hab ein schönes Wochenende - bei uns gibt es heute türkische Linsensuppe :) Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmmhhh .. so wie du Brokkoli machst liebe ich ihn auch :) Ja Zitrone, bin da so wild drauf, aber das ist eh gesund!
      Türkische Linsensuppe würde mich auch interessieren, kommt da ein Rezept auf deinem Blog? :)
      Dankeschön <3 Viele liebe Grüße!

      Löschen
  4. Du machst immer sooooo schöne Food-Fotos!!!!! Leider bin ich oft nicht so der Fan Deiner Rezepte, aber diese klingen lecker - vor allem Brokkoli-Creme-Suppe liebe ich ja! ♥
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gunda fürs Foto-Lob! Oh ja, meine Rezepte sind schon sehr "speziell" :D Aber ich denke gerade deswegen lohnt es sich die zu bloggen hihi .. na du weißt schon was ich meine. Es ist so eine Nische :)
      Liebe Grüße zu dir!

      Löschen
    2. und nachkochen lohnt sich wirklich immer! gerade bei den ungewöhnlichen rezepten. man bekommt ganz neue geschmackserlebnisse. dein "gesundes" brot kann mich gar nicht schocken - ich freue mich darauf!
      ganz liebe grüße
      bärbel

      Löschen
  5. Ist sozusagen notiert und die Suppe kommt hier sicher mal auf den Tisch. Bisher mache ich die Brokkolisuppe noch schlichter und ich bin gespannt, wie deine Variante schmeckt. Auch die Mandeltarte klingt spannend. Vielleicht beim nächsten Familienfest :)
    Danke für die tollen Anregungen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlicht ist die Brokkolisuppe auch immer eine feine Sache :) Habe sie für Topfgucker ein wenig gepimt, muss ja die Zutaten verwenden :))
      Danke dir für deinen netten Kommentar, liebe Grüße <3

      Löschen
  6. Mhhhhhhhhhhmmmmmm, das sieht superlecker aus! Deine Bilder sind toll und regen zum Nachkochen an! Ich sehe Eure Aktion heute zum 1.Mal, finde ich Klasse die Idee!
    Mein Mann würde es nicht essen, aber ich - mal sehen vielleicht koche ich es bei Gelegenheit nach! Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für sich alleine kann man alles kochen oder ausprobieren was man möchte. Wenn noch jemand mit isst, kocht man was allen schmeckt. Es ist immer schön wenn die Teller leergegessen sind :)
      Danke für deinen Kommentar, liebe Grüße <3

      Löschen
  7. Die Suppe wäre auf jeden Fall was für mich. Sieht alles sehr lecker aus.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht sehr sehr lecker aus. Ich glaube, da werde ich mal was nachkochen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. The food looks delicious:) Have a nice weekend!
    kisses:*

    AntwortenLöschen
  10. Lovely post dear!Have a great weekend! xx

    AntwortenLöschen
  11. Also ich muss sagen,ich bin begeistert, was du dir immer alles einfallen lässt.
    Du gehst in dabei in deine eigene Richtung, die Mut macht, anders zu kochen und noch dazu gesund.
    Super!!
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmmmm..... ich liiiiebe deine Rezepte! Mandel-Tarte mit Frischkäse....das hört sich verdammt köstlich an!Danke für die "leckere" Idee!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. All of this looks so delicious!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google