Besser leben - Gut kochen! Linsen liegen bei mir immer im Trend



Hallo, heute komme ich mit den guten Linsen um die Ecke! Linsen werden glaube ich von vielen gerne gegessen, sie sind gerade ab Herbst wieder hoch im Kurs. Da sich Linsen besonders gut für dicke Suppen und Eintöpfe eignen, passen sie hervorragend als Essen für die kälteren Monate im Jahr. Ich zeige heute ein Rezept mit schwarzen Linsen (Beluga Linsen) und Spitzpaprika. 

Gesund - Linsen liegen immer im Ernährungs Trend 


Es ist ja so, es gibt diese Lebensmitteln, die man mal mehr oder mal weniger bekommt, da bestimmt die Nachfrage das Angebot. Bei uns in Wien war zum Beispiel Fenchel einige Jahre lang nur sehr schwer zu bekommen. Jetzt wo hier Koch Kurse boomen, das selber kochen wieder "in" zu sein scheint, bekommt man die Knollen überall. Vieles andere dadurch natürlich auch.
Aber Linsen waren oder sind immer ein Basic in der Küche, oder nicht?!

Bei uns daheim, oh gott .. schon vor über 40 Jahren, gab es sehr oft Linsen, meist mit Semmelknödeln, und damals auch noch mit Speck :)
Und obwohl meine Mutter sonst sehr viel frisch gekocht hatte, und gesund, gab es die Linsen immer aus der Dose. Sie hat dann eine Einbrenn gekocht, aus Butter und Mehl glaube ich, und damit bekamen die Linsen eine dicke Soße. So weit ich mich erinnern kann, hatte ich das ganz gerne gegessen. 

Heute geht das bei den meisten von uns etwas anders, Gemüse und Hülsenfrüchte aus Dosen zu verwenden, entspricht nicht mehr so so ganz dem Prinzip der gesunden Ernährung. Vor allem essen wir Linsen und Bohnen nicht mehr in so großen Portionen. Viele Rezepte sind an die Zeit angepasst worden, ich selbst kenne nur wenige die noch wie bei Oma kochen. Wenn dann eher die Mehlspeisen, da werden die Familienrezepte doch vermehrt weitergegeben.

Die Linsen können getrocknet gekauft werden, rote, gelbe und schwarze Linsen (Beluga Linsen) müssen nicht mehr vor dem Kochen in Wasser eingeweicht werden. Sie können gleich aus der Packung raus verwendet werden, sind also sehr bequem und rasch in der Zubereitung.


Paprikaschoten mit Linsen und Reis - kochen mit gesunden Kräutern 


In meinem Rezept heute, sind die Linsen als kleine Beilage zu sehen. Linsen sind in überschaubaren Mengen schon als gesund zu bezeichnen. Sie liefern Eiweiß und Kohlehydrate in Verbindung mit wenig Fett. Die B-Vitamine möchte ich auch noch kurz erwähnen. In kleinen Portionen gegessen sind sie auch nicht so die Dickmacher! Der Ruf als solcher kam wahrscheinlich aus der Zeit wo sie mit fetter und mehliger Einbrenn gebunden wurden. 

Das Essen heute würde ich durchaus als gesunde Mahlzeit einstufen, vor allem auch wegen den Paprikaschoten und den Kräutern :)
Alles was auf dem Teller liegt ist glutenfrei und vegetarisch .. diesmal sogar vegan.
Hier nun das Rezept dafür.

Zutaten: Paprika mit Rosmarin und Linsen für 2 Personen

1 kleiner Rosmarinzweig, Rosmarinnadeln fein geschnitten
2 Spitzpaprika gewaschen und der Länge nach halbiert
ca. 2 EL Olivenöl
150g schwarze Linsen (z.B. von Alnatura Beluga Linsen)
1 große Karotte oder 2 kleine in Würfel geschnitten 
300ml Gemüsebrühe (z.B. glutenfreie von Alnavit)
Salz, Pfeffer
Reis

Für die Paprika mit Kräutern ein Backblech mit Backpapier belegen, die Schoten darauflegen, mit 1 EL Olivenöl, Rosmarin, Salz und Pfeffer vermischen. Das Blech bei 220° für ca.15min in den Backofen stellen. 


Schwarze Linsen und Karotten mit der Gemüsebrühe aufgießen, so lange köcheln lassen bis beides weich ist. Das dauert nur einige Minuten. Die Karotten nehmen während der Kochzeit die Farbe der Linsen an! Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Reis kochen. 


Frisch und gut zu kochen empfinde ich durchaus als ein Lifestyle- Lebensgefühl 


Habe ja schon einmal erzählt das ich ziemlich spät zu backen begonnen hatte. Mit dem gesünderen Kochen war das ebenso. Als ich jung war, hatte mich das gar nicht interessiert. Meine gesunde Küche hat tatsächlich erst seit einigen Jahren geöffnet! :)

Ich erzähle das um allen Mut zu machen die sich nicht über eine Umstellung der Ernährung drüber trauen. An dem Rezept heute ist zu sehen, das man auch mit wenig Aufwand, viel bewirken kann. Das oft hergenommene Zeitproblem um gesünder oder frischer zu kochen, existiert meist nicht wirklich. Bei mir war es ein Leben lang so, das ich es gewohnt war Kräuter getrocknet oder tiefgekühlt zu kaufen, statt einem Bund davon im Supermarkt. Denn man muss nicht einmal einen Umweg dafür in Kauf nehmen, es ist meist wirklich nur ein ändern der Gewohnheiten. 

Bei mir selbst ist es so, das ich nicht einmal weiß warum ich in diese Schiene gerutscht bin, Gemüse gefroren zu kaufen, statt frisch. Meine Mutter hatte mir das so nicht vorgelebt. Wahrscheinlich durch geschicktes Marketing, Fernsehwerbung die vorgaukelt, gefroren sei frischer als frisch gekauft. Denn das Gemüse und die Kräuter werden ja praktisch schon fast gleich auf dem Feld eingefroren, und sind somit eigentlich feldfrisch, falls es das Wort gibt. Tja, aber nur frisch ist auch wirklich frisch. 

Heute wird das gesunde und gute Kochen und Essen mit in die Lifestyle Sparte gepackt. Egal wie es aber nun heißt, bei mir auf dem Blog bekommen schnelle und gute Rezepte einen großen Platz zugedacht. Denn abwechslungsreich zu essen, vieles an Gemüse und Kräutern in den Speiseplan mit aufzunehmen, bereichert die Lebensweise und das Wohlbefinden enorm. Ich fühle mich heute mit 50, besser als vor 10 Jahren. Selbst mein Gewebe an Armen und Oberschenkeln ist fester und glatter geworden. Ich denke daher das Ernährung einen großen Teil der Schönheitspflege ausmacht. Ernährung ist schon auch ein wenig Körperpflege von innen. Gut und frisch zu essen - bringt ein besseres Lebensgefühl, Amen :))


Es gibt nur ein Vergnügen, 
das größer ist als die Freude, gut zu essen:
Das Vergnügen, gut zu kochen.
Günter Grass


Liebst LoveT. 

Kommentare

  1. Du hast vollkommen recht. Gesund essen, frisch kochen ist lifestyle. Ich bin jetzt nicht so der Linsenesser, allerdings esse ich gerne Salat mit Belugalinsen. Sehr lecker.
    Früher wurde wirklich anders gekocht. Geschmacksverstärker standen ganz oben auf dem Speiseplan. Ich musste mich fast erst entwöhnen um wirklich natürlich gekocht mir Kräutern und natürlichen zutaten und Gewürzen schätzen zu lernen.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell Tina! Ich dachte ich sage das einmal, also das ich auch nicht immer so gesund und gescheit gekocht und gegessen hatte, weil wenn man den Blog jetzt liest könnte man denken ich war immer so brav :D
      Wie du sagst, es dauert ein bisschen wenn man die Ernährung umstellt, der Geschmackssinn muss erst wieder auf "natürlich" geschult werden. Dankeschön für deinen Kommentar :)
      Liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  2. Mit Linsen kann man mich echt jagen.Habe sie schon zig mal probiert aber es war nie mein Fall.
    Wünsche dir noch ein schönes Restwochenende
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, dann ist das kein Rezept für dich Chrissi :) Nächstes mal kommt hier wieder Süßes, allerdings wieder eher gesund und außergewöhnlich!
      Schönen Abend zu dir <3

      Löschen
  3. ich bin ja quasi in der 3.welt aufgewachsen - und da waren linsen ein grundnahrungsmittel - und zwar nicht aus der dose. weis gar nicht ob´s sowas gab - sicher nur als fertige suppe für jungesellen. heute mache ich alle sorten linsen in allen möglichen varianten - meist koche ich eine grosse menge weich und dann gibts die über ein paar tage verteilt ganz unterschiedlich kombiniert.
    kichererbsen allerdings kaufe ich in bio-qualität fertig gegart im glas - die selbst weichzukochen ist mir zu aufwendig und ich denke: gekocht ist gekocht, egal von wem - und "frisch" sind hülsenfrüchte ja nie :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, frisch sind sie nie :D
      Frisch kommen dann nur die Kräuter und anderen Zutaten ran :) Bei Linsen sagt man ja das sie mit jedem Tag besser werden, ich weiß das aber nicht, koche selten etwas vor. Aber bei manchen Gerichten soll aufgewärmt besser schmecken :)
      Schönen Abend Beate, Danke für deinen Kommentar <3

      Löschen
  4. hey, ich liebe linsen über alles, das erinnert mich auch immer sehr an meine kindheit.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  5. hello

    it looks so delicious!

    xo
    beinghellz.com

    AntwortenLöschen
  6. Lovely post dear! Have a great weekend! xx

    AntwortenLöschen
  7. Linsen haben bei mir einfach immer Saison. Ich hab auch immer ein quasi Notfall-Set Linsen im Schrank. So kann nix schief gehen
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Linsen Notfall-Set, ein Must have gell! :))
      Liebe Grüße Ela!

      Löschen
  8. This looks incredible! I'd love to taste this meal)) Thanks for sharing))

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Linsen, bevorzugt die rote Variante und esse sie ebenfalls ganzjährig, aber so in einer Suppe ab Herbst ist das wirklich ein gesundes, gut sättigendes Essen. Früher gab es bei uns immer Mettwürstchen rein :) Ich selbst esse sie oft als Linsenbolognese und Vollkornnudeln dazu. Auch Linsensalat soll so lecker sein, habe ich bisher aber nicht ausprobiert. Und klassisch mit Paprika und Reis, sowas liebe ich. Ich habe mit dem gesunden und vor allem frischen Kochen auch erst vor ein paar Jahren angefangen. Irgendwann habe ich mir Gedanken über Farb- und Konservierungsstoffe im Essen gemacht, über versteckten Zucker und Fette und seit wird zu 80 Prozent hier frisch gekocht, einfach, nur leicht gewürzt (früher habe ich z.B. mein Essen auch immer total überwürzt, fand das toll mit gefühlten 30 Gewürzen drin, so dass man die Lebensmittel gar nicht mehr richtig einzeln rausgeschmeckt hat)...mittlerweile nach dem Motto: Weniger ist immer mehr :) Tolles Rezept und so hübsch angerichtet, gut, dass ich schon zu Abend gegessen habe ^^ schönen Sonntag, liebe Andrea <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Linsenbolognese klingt ja toll, da werde ich einmal nach einem Rezept suchen!
      Das mit dem Würzen kenne ich, das habe ich so wie du, ebenfalls umgestellt :)
      Danke für deinen Kommentar, liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
    2. Es gibt sicherlich Rezepte, aber ich mach das einfach nach Gefühl: Zwiebeln in kleine Stückchen anbraten, etwas Tomatenmark in die Pfanne dazu, Wasser, die gewaschenen Linsen und das so ein bisschen köcheln lassen (die roten brauchen ja nicht so lange, das wirst Du wissen) und dann, fast zum Ende der Kochzeit passierte Tomaten dazu, alles würzen (ich nehme nur Pfeffer, scharfes Paprika/Pulbiber und Curry), dann es etwas eindicken lassen, dass eine sämige Konsistenz entsteht. Und das gebe ich dann einfach über Vollkornnudeln. Basilikum könnte man noch drüber geben oder andere frische Kräuter, in die Bolognese können natürlich auch noch frische Tomaten - ich mach das einfach immer so mit dem, was ich da habe - eine Handvoll Erbsen hab ich auch schon mal genommen, kann man alles ja auch immer prima kombinieren. Falls Du mal eine solche Bolognese kochst, lass mich gerne wissen, wie sie Dir geschmeckt hat und wie Du sie zubereitet hast :) Hab noch einen schönen, restlichen Abend, ich werde jetzt ins Bettchen hüpfen^^ Liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  10. Ich liebe Linsen - habe erst letztens so einen Hammer Salat mit Linsen und Rote Rüben und Feigendressing gemacht - ein richtiger Genuss <3 Dein Rezept hört sich so lecker an und kommt gleich mal in meine Sammlung! Köstlich!
    liebe Grüße,
    Petra

    http://www.homeofhappy.at

    AntwortenLöschen
  11. It looks delicious!! Kisses
    el blog de Sunika

    AntwortenLöschen
  12. Frisch kochen ist toll und ich wollte nicht mehr darauf verzichten. Linsen habe ich allerdings noch nie gemacht. Mal sehen, ob ich das irgendwann mal probiere.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht einmal im Winter, da passen Linsen sehr gut :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  13. This looks so yummy and spicy :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  14. Frische leichte Küche ist wichtig.
    Das merke ich gerade heute.... Wir waren gestern auf einer Hochzeit und es gab diverste Vorspeisen, viel Salat, 3 verschiede Pizze(n) und 3 verschiedene Nudelgerichte. Und zum Schluss 3 verschiedene Nachspeisen.
    Alles sehr lecker. Auch unkonventionell serviert.
    Allerdings zickt meine Verdauung heute. Und obwohl ich wirklich nicht viel gegessen oder viel Alkohol hatte, fühle ich mich heute schlecht. Wie gemästet. Ich vertrage soviel Weißmehl und schwer scheinbar nicht mehr.
    VG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist bei mir auch so. Gerade im Urlaub, wenn ich ein bisserl schlampiger bin mit dem Essen, dann geht es mir ziemlich bald körperlich nicht mehr so besonders gut. Und so ein Gefühl kann ich dann gar nicht leiden, also achte ich seit ca. 4 Jahren immer mehr darauf frisch und nicht zu vieles mit weißem Mehl zu essen. :)
      Bei einer Hochzeit oder generell bei Einladungen zum Essen ist es natürlich schwer.
      Danke Sunny! Liebe Grüße <3

      Löschen
  15. Oh lecker! Ich mag Linsen wirklich gerne, seit ich denken kann macht meine Mutter den weltbesten Linseneintopf :) und vor einiger Zeit habe ich ja auch die roten Linsen für mich entdeckt (Rezept hast du ja bei uns bereits gelesen *g*)

    Für mich gehören sie mittlerweile nicht mehr nur in den Herbst :)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Linsen mag hier außer mir niemand und ich kenne sie eigentlich nur aus dem Linseneintopf. Und neuerdings aus deinen vegetarischen "Fleischpflanzerln" mit roten Linsen, die ich neulich ausprobiert habe. ;) Muss mich langsam an die Linsen rantasten und mit deinen Rezpeten ist das gar nicht so schwer. ;)

    Herzlichen Gruß!

    AntwortenLöschen
  17. So haben wir die Linsen noch nie gegessen.
    Meine wünschen sich höchstens einmal einen Linseneintopf oder einen Aufstrich.
    Sieht aber sehr lecker aus.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google