Souping statt Juicing oder auch die gute Frühlings-Gemüsesuppe



Hallo, heute möchte ich gerne ein Rezept für köstliche Gemüsesuppe teilen. Die Suppe ist schnell gemacht, und zaubert geschmacklich, den Frühling in den Teller.

Souping, Detox oder einfach Suppe 


Wie die Arten Suppe zu essen nun auch immer heissen mögen, schon unsere Großmütter wußten, dass eine warme Suppe, unserem Körper und unserer Seele gut tut. Achtsamkeit und eine möglichst gesunde Lebensweise tun das Übrige. 
Souping und Detox Kuren mit Suppen haben durchaus ihre Berechtigung. 

Wichtig ist, dass die Suppe mit frischen Zutaten gekocht wird. Mit viel gutem Gemüse nach Saison und Gusto. 
Momentan bietet sich für eine Frühlingssuppe grüner Spargel an. Wer keinen Spargel mag,
nimmt stattdessen gerne Stangensellerie, Mangold, Spinat, oder anderes Grünzeug.


Grün wie Chlorophyll


Frisches Grün ist die Farbe des Frühlings! Dafür sorgt der grüne Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, und der ist reichlich vorhanden in grünem Gemüse. Das Chlorophyll unterscheidet auch den grünen- vom weißen Spargel. Daher kommt diesmal, der feine grüne Spargel, in unsere Frühlingssuppe. 


Suppe mit Gemüse, Kräutern und Ei


Wie bei fast jedem Rezept von mir, kommt auf die fertige Suppe, ein extra Schwung Mineralstoffe und Vitamine, in Form von frischen Kräutern. Diesmal sind es Petersilie und Schnittlauch. 

Die Suppe soll natürlich auch sättigen.
Und so gibt es als Suppeneinlage reichlich Gemüse, und auch ein Ei ... oder zwei. Das Ei wird verquirlt und zu einem Omelette gebraten. 

Weil gesünder zu essen, darf bei mir nicht gleichbedeutend sein mit Hungern. 


Hunger kann ich nämlich gar nicht ab! Fühle mich dann schlapp und kraftlos, und dieses Gefühl mag ich gar nicht. Ich mag mich gesund und fit fühlen, und nicht hungrig.
Ich möchte etwas Gutes essen, was mir und meinem Körper Kraft und Energie gibt, und von dem dann reichlich! Nach dem Essen möchte ich spüren, dass ich etwas gegessen habe, und nicht hungrig vom Tisch aufstehen. 

Daher sind auch die meisten Rezeptangaben für mich nicht geeignet. Die Mengenangaben sind einfach viel zu wenig. Wenn ein Rezept für 2 Personen angegeben ist, lese ich die Mengen und denke, das reicht doch grade einmal für mich. 


Hier nun das Rezept für die köstliche Frühlings-Gemüsesuppe


Zutaten 
1 große Karotte
1 Kohlrabi
1 Bund grüner Spargel
1TL Butter
1L Gemüsebrühe
Petersilie, Schnittlauch 
1 oder 2 Eier, je nach Hunger
etwas Meersalz

Kohlrabi schälen und in schmale Streifen schneiden. Karotte putzen und in dünne Scheiben schneiden. 

Kohlrabi in etwas Butter andünsten, Karotten zugeben, mit Suppe aufgießen. Das Gemüse ca. 8min. köcheln lassen bis der Kohlrabi und die Karotten weich sind.

Eier leicht verquirlen, in etwas Butter zu einem Omelette braten. Nach Belieben etwas salzen. 

Den Spargel putzen und kochen. Putzen heisst beim grünen Spargel nicht schälen, sondern nur ein kleines Stück von den dicken Enden, zu entfernen. Die Kochzeit liegt zwischen 5 und 10min., je nachdem, wie dick die Spargelstangen sind. 


Das fertige Omelette in breite Streifen schneiden, diese Streifen dann jeweils locker zusammenrollen. 

Einen großen Teller mit grünem Spargel, Gemüsesuppe und Ei genießen. 




Habt einen wunderschönen Tag ihr Lieben!
Es grüßt euch herzlich,
LoveT.




Kommentare

  1. Wow wie lecker bei Dir sogar Gemüsesuppe aussehen kann. Die hätte ich gern heute Mittag.
    :). Schönen Tag und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. OMG - ich bin ein totaler Suppen Fan und jetzt weiß ich welche Suppe ich gleich als nächstes kochen werde! Wie liebevoll deine Suppe zubereitet ist - eine richtige Freude das anzusehen, wunderschön! Ich kann die Suppe richtig riechen!

    Liebe Grüße,
    Petra

    http://www.homeofhappy.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein lieber Kommentar, Danke Petra :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. yummy!
    so´ne hübsche suppe bekehrt ja den schlimmsten suppenkasper!
    dass mit dem omelett ist genial - seit es hier kein suppenfleisch mehr gibt fehlt mir manchmal das eiweiss an der gemüsesuppe.
    daumen hoch für die butter zum anbraten :-) !!!
    umärmelung! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, ich finde auch das Ei macht es aus! Ohne Ei wäre es Suppe, mit Ei ist es für mich eine Mahlzeit :)
      Viele liebe Umarmungen zu dir und Lisbeth <3 <3 <3

      Löschen
  4. Suppen sind mein absoluter Favorit.. eine gute Suppe ist für mich durch nichts zu ersetzen. Und seit ich den Slowcooker habe, mache ich uns viel öfter frische "richtige" Suppen - stundenlang gekocht, dann abgegossen und mit frischem Gemüse als Einlage verfeinert. Deine Idee mit dem Omelette finde ich aber genial, das werde ich auf jeden Fall übernehmen. Eigentlich wollte ich heute eine Geflügel-Kokossuppe kochen, aber du hast mir jetzt so einen Appetit auf diese Gemüsesuppe gemacht - mal sehen.. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gut, mit dem Slowcooker ist das "Suppe kochen eine Liga höher" ,das ergibt schon herrliche Basen- Detox Suppen!
      Viele liebe Grüße zu dir <3 :)

      Löschen
  5. Ich bin ja bekennender Suppen-Liebhaberin. Hilft bei so vielen Dingen ob krank oder einfach nur mal für die Seele. Superlecker sieht deine aus.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Suppen und Eintöpfe. Meine Oma konnte eine tolle frische Gemüsesuppe kochen.

    Das hier sieht sehr lecker aus.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Suppen und das Rezept hat es mir wirklich angetan!
    Muss ich mal ausprobieren :-)
    Sieht köstlich aus
    Liebe Grüße,
    http://likethewayidoit.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  8. Yummy food :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ich liebe Suppen. Ist abgespeichert und wird dann bald nachgekocht. Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo du Liebe, das sieht absolut köstlich aus und ist ganz bestimmt gesund - der Vater meines Mannes hat jedenfalls immer gesagt „Mit so an Supperl wirst hundert Jahr alt“ ;o)))

    Übrigens würde dieses Posting auch wieder prima zu ANL passen – gesund, gemüsig, frisch zubereitet, vegetarisch – ist doch perfekt! Wenn du willst, kannst du es noch bis morgen Abend dort verlinken (oder sonst wieder ab 15.6.): http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/thema-palmol-was-konnen-wir-tun-teil-1.html

    Würde mich darüber freuen!

    Liebe Rostrosengrüße von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/drauen-und-drinnen-mit-freunden-o.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Traude! Ich vergesse das immer. Auskennen tu ich mich aber auch nicht so gut. Man kann auch im Nachhinein mitmachen? lg <3

      Löschen
  11. Oh wie sympathisch! So geht es mir auch! Ich lese die Rezeptangaben und denke "Wie jetzt? Das soll für zwei Personen sein?!" ;D Allerdings hatte ich auch schon das zweifelhafte Vergnügen, mit Menschen an einem Tisch zu sitzen, die einen halben (kein Scherz) Kartoffelknödel aus dem Beutel oder zwei Kartöffelchen essen, dazu eine winzige Scheibe Fleisch und das war's. Deprimierend. :(

    Und auch hier: Rezept ist abgespeichert. Ich glaub, das gibt's heute Abend.

    Herzlichen Gruß! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi gell, die lügen doch alle! :)) Vor anderen wenig essen und daheim dann den Kühlschrank plündern :D
      Liebe Grüße!

      Löschen
  12. Deine Fotos sind ein Traum. Mir läuft bei diesen leckeren und gesunden Sachen sofort das Wasser im Mund zusammen. Grün auf em Teller geht bei mir auch immer! Gestern Abend hatte ich zu meinen Wohlfühlnudeln zu wenig dazu und bei dem Gewitter keine uist, nochmal einkaufen zu gehen. Da habe ich mich auch am Chlorophyll aus dem Garten bedient und ordentlich frischen Giersch wie Spinat zubereitet. Das mache ich jetzt öfter, so lernt man, Unkraut zu lieben, man futtert es einfach auf ;-)
    LG
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich finde das so toll, dass du rausgehen kannst und dir Unkraut/Wildkräuter holen :)
      Hätte das auch gerne, aber ich wohne an einer Hauptstrasse von Wien, da hätte ich gleich einige Metalle mehr im Essen.
      Danke für das Foto-Lob, freue mich :) lg <3

      Löschen
  13. Fantastic post dear! Hope you have a lovely day.

    AntwortenLöschen
  14. hmmm lecker, da könnte ich sofort zugreifen!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Really interesting post...thx for sharing! xx

    AntwortenLöschen
  16. Lieben Dank für die netten Kommentare zur Suppe ♡

    AntwortenLöschen
  17. Suppen schmecken immer und wir lieben sie sehr,in jeder Variation. Okay,einer von uns ist ein Suppenkasper,aber alle anderen acht Familienmitglieder mögen Suppe.
    Deine Kreation sieht herrlich frisch und lecker aus.
    Hab einen schönen Tag,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  18. Da ichs mit grün eh nicht so hab, kommt in meine Suppe viel gutes Rindfleisch und das übliche Suppengrün aus der Gemüseabteilung des Obsthändlers meines Vertrauens.
    Den Geschmack daraus brauche ich schon, das ausgekochte Gemüse passiere ich im Notfall durch. Aber in aller Regel lasse ich es so groß, dass es einem mit der Suppenkelle nicht versehentlich auf den Teller kommt.
    Die Suppe dient bei uns zum Aufpäppeln und wird wirklich fast als Medizin getrunken.
    Sonst essen wir kaum mal ne Suppe.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  19. Super, Dein Post kommt mir grad recht. Ich habe da noch ein Omelette übrig. Da mache ich Dein Süppchen dran, lecker. Dankeschön.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  20. LoveT... the soup is very interesting... I think we need to definitely be eating more of it... I have been thinking of using my crock pot more as it so simple xox

    AntwortenLöschen
  21. I love asparagus. I wish I could try your Yummy dishes. :)

    ~Sheri

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google