Sonntag, 18. Juni 2017

Leben nach der Natur - Das Wasser läuft den Berg nicht hinauf



Leben - besser älter werden, oder so. 
Wie das gut, oder vielleicht sogar besser Älterwerden, funktionieren soll? Das ist wohl für jeden einzelnen ein ganz persönlicher Weg, den es gilt herauszufinden und zu leben. Denn gute Lebensqualität ist nichts, das man leichtfertig aus der Hand geben sollte.
In unserer eigenen Verantwortung, ist unser Lebensglück, nun mal am besten aufgehoben.
Am schönsten ist es, wenn die inneren Werte mit dem was wir ausstrahlen, übereinstimmen. Das wäre ganzheitliche Harmonie. Und wie Wissenschaftler herausgefunden haben und davor natürlich schon kluge Philosophen, empfinden wir Menschen, Harmonie als schön. Sei es seelisch, in der Natur oder auch in den Gesichtszügen, uns sympathischer Personen.

Faltenunterspritzungen, günstige Face Liftings in Ungarn, mit oder ohne OP und auch teure Schönheitsoperationen beim Promi Beauty-Doc, sind mir egal. Das soll jeder machen, wie er oder sie, Lust darauf hat. Ich habe keine. Nicht, das ich nicht eitel wäre, oder gar nachlässig mit dem Äußeren. Nur, meine FaulheitGelassenheit lässt mich mit diversen Operationen und Spritzen, für ein strafferes und somit jüngeres Aussehen, erst gar nicht beginnen. Denn mit einem einzigen Termin ist es ja nicht getan. Der Beauty Doktor wird peu á peu zur permanent besuchten Adresse. 
Diverse Erfahrungsberichte, zugegeben von Frauen mit prallen Gesichtern, sprechen da ganze Bände. Es hat also schon seine Faszination, künstlich der vergehenden Straffheit, entgegenzuwirken.
Ich schreibe bewusst Straffheit, nicht Schönheit, denn die liegt wie immer, im Auge des Betrachters.
Warum ich zum Thema, gute Lebensqualität, gerade über Hyaluron Unterspritzung und andere Massnahmen zum Erhalt der Makellosigkeit der Haut schreibe? .. weil das Ankämpfen gegen das sichtbare und unsichtbare altern in etwa so ist, wie gegen Windmühlen zu kämpfen oder zu versuchen, das Wasser den Berg noch oben hin fließen zu lassen. 

Ausgeglichenheit finden - Die Natur beobachten


Mein Harmoniebrunnen ist die Bewegung an der frischen Luft und das bewundern der Natur. Wasser, Bäume, Gräser und Berge sind mein Urlaub für die Augen. Wenn rundherum alles so ineinandergreift, gewaltig und stark ist, fällt der Stress wie von Zauberhand ab und es läuft alles rund. Es ist dann ganz leicht, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen und damit auch nebensächliches loszulassen. Denn wenn ich ehrlich bin sind mindestens 3/4 meiner Probleme, oder auch der Dinge die mich ärgern/stören, einfach so gegeben und nicht lösbar. Wenn man sich nur auf lösbare Probleme fixieren würde, wäre alles viel leichter. Denn viele der Gedankenkarusselle drehen sich mühsam und vergeblich.
Daher ist es so wichtig Auszeit zu nehmen, etwas zu finden, das innerlich aufräumt und so neue Energie gibt. 
Gerade am Wasser ist es für viele besonders einfach sich dem Rhythmus und Lauf des Lebens anzuvertrauen und nicht immer wieder, das oft unnötige, Sorgensüppchen aufzukochen. 
Im Wald, auf den Bergen und am Wasser kann man getrost mit dem Strom schwimmen und sich, gedanklich, von vielem frei machen. 


Es sich nicht unnötig schwer machen - Wasser fließt den Berg auch nicht hinauf 


Zu leben, heißt aber nicht nur, zu altern. Neben dem älter werden, müssen wir auch oftmals liebe Menschen ziehen lassen und manchmal auch loslassen. Und nicht immer kommt das, was man loslässt, von selbst wieder zurück. Aber egal wie, auch wenn man weiß das Loslassen das Ende bedeutet, können wir nie und nimmer die Kraft aufbringen, die Erde zum Anhalten zu bewegen.
Was nicht heißt, sich allem und jedem zu fügen. Sondern eher, gut zu sondieren, wo hinein unsere Energie fließen soll. Denn Dinge die nicht zu ändern sind, bieten keine großen Erfolgserlebnisse, wenn man sie sich mit Mühe zurechtzubiegen versucht. Denn meist muss man da dann immer wieder ran, hat quasi eine Baustelle, die es zu betreuen gilt. Wir können natürlich nicht immer allem was unangenehm ist, den Rücken zukehren. Denn alles, was zum besseren hin verändert werden kann, ist den Kraftaufwand bestimmt wert. Nur das Unabänderliche, kann auch mal als gegeben und mit Gelassenheit, genommen werden.

Gelassen zu sein, Dinge als gegeben hinzunehmen und manches Mal nur abzuwarten und Tee zu trinken klingt vielleicht oberflächlich oder gar gleichgültig, ist es aber bestimmt nicht. Es ist mehr das Einsehen, es sich selbst und anderen, nicht unnötig schwer zu machen. Denn oft ist das, worum man so verbissen kämpft, gar nicht das Beste für alle Beteiligten. Manches mal, ist es nicht einmal für einen selbst das Beste.
Und so nehme ich manchmal gerne Abstand von allem, betrachte es von außen und entscheide mich dann, etwas anzugehen oder es lieber sein zu lassen. Denn Wasser, läuft den Berg auch nicht hinauf.


Rezept für nächstes Jahr - Spargelpesto 


Für das Spargelrezept bin ich in diesem Jahr zu spät dran. Aber vielleicht sucht ja nächstes Jahr jemand im Internet danach und dann gibt es dieses Rezept hier zum Nachkochen. 
Gegessen habe ich die Spaghetti mit Spargelpesto, als Spargel-Saison war. Zum Posten komme ich erst jetzt. Eigentlich zähle ich ja eh zu den zuverlässigen, immerzu fleißig schreibenden, Bloggerinnen. Ein Blogger-Bienchen sozusagen *lach
Nur stapeln sich die Ereignisse und Fotos manchmal .. ihr kennt das gell. 

Spargelpesto aus rohem grünen Spargel 

Bund Spargel
reichlich Olivenöl
1/2 Bund Petersilie
Parmesan oder Pecorino
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten mit dem Pürierstab zu einem Pesto verrühren. Die Spaghetti kochen, das Pesto über die noch ganz heißen Nudeln geben und 2 bis 3min. ziehen lassen. 


Wasserfall - Video vom Wasser, das den Berg hinunterfließt

Passend zu den Schilderungen vom Wasser und der Natur, habe ich an diesem Tag noch ein Video gedreht.

Außerdem möchte ich euch herzlich zu der nächsten Runde Topfgucker, mit Heidi und mir, einladen. 
Wir gehen mit unseren, heimlich und getrennt voneinander gekochten Rezepten, am 22.6. online. Deutschland und Österreich kochen zum selben Thema, 2 verschiedene Gerichte. Wären sie nicht verschieden, sondern ähnlich, wäre es eine Premiere! Bis jetzt hatten wir immer unterschiedliche Ideen zu unseren Koch-Themen. :)



Liebst, LoveT.

Kommentare:

  1. Love this! ♥


    Please check out my latest post, too? I'd love to hear something from you! :)
    www.cielofernando.com
    FACEBOOK | INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Post! Ich stimme Dir voll zu. Dein Post passt gut zu meinem heutigen. Ich bin jetzt in einer Phase des völligen Loslassens und des Neubeginns. Und versuche abzuwarten und mich treiben zu lassen. In eine ungewisse Zukunft. Ich verlasse die Bloggerwelt für einige Zeit und möchte Dir alles Gute und Liebe wünschen - für Dich privat und Deinen Blog! Mach's gut und liebe Grüsse, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Post. Passt zum Sonntag und der Stimmung. Toller Wasserfall, hier ist leider keiner in der Nähe. Ist so svhön grün dort.
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Du sprichst mir aus dem Herzen, liebe Andrea! Besser kann man es gar nicht formulieren. Es ist ja auch so, dass wir zwar mit den Jahren ein wenig an Straffheit und jugendlicher Makellosigkeit verlieren, dafür aber an Erkenntnis und Erfahrung gewinnen. Ich möchte keine Zwanzig mehr sehr, so schön dieses Alter auch ist. Jede Lebensphase hat ihre schöne Seiten und wenn man in innerer Ruhe ist, kann man dies auch genießen.
    Daher finde ich auch Schönheitsoperationen für entbehrlich, zumal das Ergebnis bei vielen etwas fragwürdig ist ;-)

    Mir fällt auch auf, dass viele Frauen, die als junge Mädchen nicht so hübsch waren, oft im reifen Alter richtig aufblühen und an Attraktivität gewinnen :-)

    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post - ich liebe das Video, da krieg ich echt Gänsehaut! So ein wunderschöner Wasserfall... grandiose Aufnahmen... und klasse Musik - das hast Du echt toll gemacht! Und Du hast natürlich Recht. Ich glaube auch, wenn man erst mal anfängt mit den Beautydocs, kommt man aus der Nummer nicht mehr so schnell raus. Ganz ehrlich - ich hab prinzipiell gar nix dagegen, bin bloß selbst wirklich zu faul und wüsste auch nicht, wie ich das alles finanzieren sollte (da sind mir andere Dinge wichtiger!).
    Das Loslassen... ja, das so ne Sache. Enorm wichtig, aber wenn's denn immer so einfach wäre! Innere Gelassenheit... ist auch mein Mantra, ich sag's mir ständig vor... klappt leider auch nicht immer ;-). Älterwerden ist einfach nix für Feiglinge! Liebe Grüße, Maren <3

    AntwortenLöschen
  6. Das Alter aufhalten - das geht nicht, egal mit welcher Methode. Denn selbst, wenn es sich optisch an diversen Stellen herauszögern lässt, ist es doch nicht zu übersehen. Aber wie du richtig sagst, jeder so, wie er oder sie mag.
    Gut zu sich selbst zu sein, ist sicher der entspannteste Weg, mit den Veränderungen umzugehen. Und nie zu vergessen, was meine Mum schon vor Jahren sagte: Das kommt an jeden. Womit sie eindeutig recht hat, irgendwann trifft es alle.
    Menschen ziehen lassen finde ich bedeutend schwerer und auch wenn alle Lieben um mich herum noch da sind, sind alte Bekannte leider schon gegangen. Und da fällt mir die Gelassenheit deutlich schwerer.
    Ein schöner Post und tolle Bilder.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hey, das hast du schon geschrieben und der Vergleich mit dem Wasser ist sehr sehr gelungen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. herrliche wasserfälle!!!
    den post unterschreibe ich einfach mal! (nachdem ich die kommas ausgebessert hab - hihi) nein - im ernst - genauso isses. es geht ja schon bei den antifaltencremes los - fängt man erst damit an braucht man irgendwann immer stärkere geschütze und natürlich immer die passenden reinigungen und kuren..... seit ..... (ya´know)...habe ich keine falte mehr bekommen. älter seh ich trotzdem aus - das leben macht mehr mit dem gesicht als es nur zu zerknittern.
    bin aber grad von einer schönen wanderung zurück, da seh ich dann auch gleich ein bisschen frischer aus :-D
    obwohl es nichtmal ´nen wasserfall hatte!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Beate, ich wünsche mir jedes mal das bitte bitte jemand meine Beistriche ausbessert! :D Da niemand da ist, schmeiß ich einfach ein Sack voll Kommas in den Text .. muss so lachen :D
      Genau, du sagst es, das Altern merkt man nicht nur an den Falten. Für mich liegt die Kunst darin, es mir leicht zu machen, indem ich mich an nichts klammere. Weder ans Aussehen, noch an irgendwelche Umstände. Das Leben ist Wandlung in allen Belangen. Dann geht es dir schon besser, wenn du wandern warst, das ist sehr gut!
      Viele liebe Knuddler <3

      Löschen
  9. Schöner Post über die Zeit, schönes Wasserfallvideo. Grüner Spargel ist noch ein paar Wochen zu kaufen. Das Spargelpesto werde ich ganz schnell noch zubereiten.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. That's one beautiful place! The waterfall looks breathtaking! <3

    http://ohmymascara.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. Wasser, ob Meer, See oder Fluss... anzusehen ist sehr entspannend und man kommt ins Nachdenken oder Träumen. Der Wasserfall zeigt sehr schön den Lauf des Lebens: turbulent und dann auch wieder ruhig. Er hat bestimmt viel zu erzählen.
    Dein Video ist so schön, es hätte noch länger sein dürfen.
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  12. Der einzige Weg, das Altern tatsächlich aufzuhalten, ist zu sterben. Und der Weg ist bekanntlich ziemlich endgültig... Da lerne ich lieber weiter, das hinzunehmen, was ich nicht ändern kann. Das ist nämlich manchmal ganz schön schwierig. Ich kämpfe gern mal gegen Windmühlen :-)
    Dafür liebe ich lange Spaziergänge, wenn ich nachdenken muss. Und ich lande zwar nicht am Wasserfall, aber immer an der Elbe.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  13. Ich schwimme auch mit dem Strom, teile meine Kräfte ein und blicke mich um, was das Leben für mich bereit hält. Wie Du sagst, umdrehen ist keine ernsthafte Option. Also denke ich da auch nicht drüber nach.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Very interesting post! Thanks for sharing! 👌👌👌

    AntwortenLöschen
  15. Interesting post my dear, thank you for sharing :-)

    AntwortenLöschen
  16. Genau, einfach mal erden. Ich hätte mir anstatt der Musik das Rauschen des Wasserfalls gewünscht...

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür reicht mein Equiment nicht aus. Ich filme mit einer Systemkamera, ohne externes Mikro. Da hört man vom Wasser nur lautes poltern, wie Donner. :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  17. Great post dear!

    http://iameleine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  18. Ein sehr guter Artikel! Ich habe bis jetzt zwar auch jeder Spritzen/OP(Wunderverjüngungskur wiederstanden. Allerdings bin ich auch (noch) nicht von nachlassenden Östrogenspiegeln betroffen und habe, wie Du auch, ganz gute Anlagen, die es leicht machen, noch einigermaßen ,,ordentlich" ´rüberzukommen. Allerdings kann ich Menschen verstehen, die sich über ein Älterwerden ihres Gesichtes nicht so sehr freuen und die deshalb zu solchen Mitteln greifen. Es ist eben leider erwiesen, dass schönere und jüngere Menschen insgesamt besser bei ihrem Gegenübern ankommen. Und wenn man im Berufsleben steht, ist das eben für manche wichtig, obwohl es eigentlich keine Rolle spielen sollte!Alles Liebe, Nessy

    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  19. This is a beautiful waterfall. It's nice to see nature photos on your blog, my friend. It is essential that we step into nature often, I truly believe this. : )

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  20. Wie schön Du das geschrieben hast, liebe Love T. Und ich stimme Dir vollkommen zu. Wenn ich durch die Natur wandere, freue ich mich immer unheimlich über diese wunderschöne Fülle, die uns da so großzügig und harmonisch umgibt (gerade jetzt im Sommer). Alles hat doch hier seinen Platz, alles hat seine Richtigkeit und alles was geht, kommt auch in irgendeiner frischen und neuen Form wieder. Und der Gedanke, dass wir Menschen genau so Teil dieser Natur sind, bringt für mich vieles schnell wieder in die richtige Relation. Deine Bilder sind wirklich unheimlich schön. Wasser hat natürlich immer noch seinen ganz besonderen Reiz.

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
  21. Ein sehr schöner Post, tolle Bilder und wirklich wahre Worte!Ich glaube, egal was man macht, es ist sehr wichtig, sich selbst treue zu bleiben, was oft gar nicht so einfach ist!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. such a beautiful place!!!
    http://sepatuholig.blogspot.com
    instagram.com/grace_njio @grace_njio

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...