Dienstag, 6. Dezember 2016

Vegetarisches Essen für ein Weihnachts Menü - Hauptspeise



Hallo und herzlich Willkommen zur zweiten Hauptspeise meines Weihnachts-Menüs! 
Es ist sehr selten in meiner Küche, das ich ein Glas oder gar eine Dose aufmache. Für diesen leichten Hauptgang habe ich tatsächlich zwei Gläser Artischockenherzen aufgemacht. Ja, wir könnten kleine Artischocken weich kochen, die Mitte entnehmen und damit unsere panierten Artischocken zubereiten. Aber mit diesen genussfertigen Artischockenböden, geht es so schnell und schmeckt wirklich gut.  

Essen - Es soll gut schmecken und schön aussehen an Weihnachten 


Diese zwei Dinge, Geschmack und Optik, sind bei festlichen Essen sehr wichtig. Wo sonst vielleicht nur auf Geschmack geachtet wird, wie oft bei Instagram oder Twitter unter Bilder zu lesen ist, es sieht zwar nicht schön aus aber schmeckt traumhaft, kommt es auf einem schön gedeckten Tisch sehr wohl auf die Präsentation und das Aussehen an. 
Knusprig braun gebackene Artischockenherzen mit frischem Salat brauchen wenig Aufwand um appetitlich auf dem Teller zu liegen. Egal wie man diesen Hauptgang anrichtet, er wird immer zum anbeissen aussehen. Wenn ich diese kleinen Artischocken in knusprigen Bröseln, Parmesan und Kräutern nur ansehe, möchte ich schon in eine reinbeissen *schmatz

Zutaten, Rezept und Zubereitung für panierte Artischockenherzen


Wenn wir die Artischocken aus dem Glas nehmen, dann sind wir mit der Zubereitung der Hauptspeise ziemlich schnell durch. Ich persönlich würde es auf diese Art empfehlen. Erstens ist es weniger Aufwand und zweitens auch preisgünstiger.

Zutaten für 24 panierte Artischocken-Herzen

2 Gläser Artischocken-Herzen
Kartoffeln gekocht, Menge nach Abfrage wie viel jeder essen möchte
50g Semmelbrösel (meine sind glutenfrei von Schär)
3EL Parmesan frisch gerieben
1 Ei
1 gehäufter EL Petersilie kleingeschnitten
Salz, Pfeffer, frischer Zitronensaft 
Öl zum Braten
rote Paprikaschote in Ringe geschnitten, gemischte Salatblätter 
(mit dem frischen Zitronensaft, Salz und Olivenöl mariniert)

Das Ei mit Salz und Pfeffer gut aufschlagen, einfach mit einer Gabel fest durchrühren.

Parmesan, Semmelbrösel und Petersilie vermischen.

Die Artischockenherzen erst in das Ei tunken, danach in der Parmesanmischung wälzen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die panierten Artischocken darin goldbraun braten. 


Der fertig angerichtete Teller 


Auf einem großen Porzellanteller kommt das fertige Gericht am besten zur Geltung. Wir legen den Salat erst auf, danach die Kartoffeln und die knusprigen Artischocken. Mit Salz und einer Mischung aus rosa und schwarzen Pfeffer bestreut ist der Teller fertig für die Weihnachtstafel. 

Das war nun das vegetarische Hauptgericht für unser Menü. Davor gab es schon Rezepte für eine vegetarische Vorspeise und eine vegane Hauptspeise. Beides gedacht für ein festliches Essen. 



Das nächste mal gibt es das Rezept für ein Dessert, 
eine vegane X-mas Torte

Bis bald,
LoveT.

Kommentare:

  1. Artischocken habe ich noch nie beim kochen verwendet +lalelu* aber das hört sich echt gut an und ich finde dein Festtagshauptgang macht schwer was her!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Freue mich über deinen Kommentar :)
      LG<3

      Löschen
    2. *hüstel* Ich habe nicht nur noch nie Artischocken beim Kochen verwendet... ich habe sie überhaupt noch nie gegessen. ;D Aber dieses Rezept scheint mir sehr gut dafür geeignet, diesem Zustand mal ein Ende zu bereiten. Sieht nicht nur schön aus, sondern klingt auch richtig gut!

      Lieben Gruß! <3

      Löschen
  2. genial!
    kommt auf die menüliste! der BW liebt ja schnitzel - darf aber keine essen - da ist paniertes gemüse ein kleiner trost :-)
    und so edel mit artischocken und doch so unkompliziert wg. konserve gefällt mir das richtig gut! frische artischocken bekäme man hier eh nicht zu kaufen.....
    ich verneige mich!!! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das wird so auf Sizilien gerne gegessen, allerdings mit frisch gekochten Artischocken. Ich habe es mit den Artischockenherzen aus dem Glas abgewandelt. Bei uns im Supermarkt kostet das Glas 1.99 und ist somit eine tolle Alternative. :)
      Viele liebe Umarmungen zu dir <3 <3 <3

      Löschen
  3. Sieht wirklich wieder lecker aus aber ich bin kein Fan von Artischocken. Habe nun auch endlich den Plan gemacht mit meiner Mutter was es Weihnachten zu Essen gibt. Es gibt auf jedenfall Fleisch da sonst mein Vater rummault :) Aber es steht unter den Motto öffters mal was neues.Sind zwei Gerichtige die ich so noch nicht gemacht habe. Bin gespannt auf deine XMas Torte:)
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Yummy! I'd love to taste this meal. It looks delicious!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da nehme ich doch gleich mal zu Essen Platz. Das klingt so lecker, dass muss ich mir auf jeden Fall merken und gleich mal eine vegane Panade googeln .
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Nachtrag noch, der ein bisschen off-topic ist: Gebe hiermit noch zu Protokoll, dass ich, seitdem ich durch dich auf die roten Linsen gekommen bin, zum absoluten Linsenfan geworden bin! Bin gespannt, was die Artischockenherzen mit mir machen. ;D

    AntwortenLöschen
  7. Wer Artischocken mag, wird sicher glücklich mit diesem Rezept, ich mag sie leider überhaupt nicht. Aber ich finde die Idee Deiner festlichen Menüs toll..ich koche ja auch am liebsten mit einfachen Zutaten, keine 8-Gänge-Menüs (wichtig ist immmer nur, dass die Produkte überwiegend frisch und leicht verdaulich sind und eben "clean") oder sonstiges. Beim Dessert darf es ruhig aber "die volle Dröhnung" geben - wir essen sowas kaum, dann geht das in Ordnung, ein einziges Mal, nämlich an Heilig Abend :) Liebe Grüße und hab einen schönen Nikolaustag <3

    AntwortenLöschen
  8. Ich mache manchmal frische Artischoken mit Vinaigrette. Deine Variante ist ja super schnell und sieht köstlich aus. Artischoken im Glas - das kommt gleich auf meine Einkaufsliste.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht sehr lecker aus! Artischoken gab es bislang nur im Salat - mal sehen wie ich deine Inspiration auf uns umwandlen kann. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Was soll ich sagen, das sieht mal wieder lecker aus!
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  11. So precise and detailed thanks! Lovely post dear! xx

    AntwortenLöschen
  12. Hach das sieht so lecker aus. Mein Schwager ist aus Sizilien, daher kenne ich Artischocken in allen Variationen.
    Sehr lecker.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Aber hallo. Das sieht ja super lecker aus. Wir sind zwar an Weihnachten nicht nicht zu hause, aber die panierten AS könnte ich mir an Silvester auch gut vorstellen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht superlecker aus. Und weil Kartoffeln und Artischocken hier immer gehen, gibt es das am 4. Advent. Weihnachten ist wegen Großeltern wohl eher Fleischlastiges angesagt. Wobei - wenn ich sowieso am Herd stehe, kann ich ja auch eine Alternative machen. Ist also gekauft :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  15. Breaded artichoke hearts, YUMMY!

    ~Sheri

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...