Topfplanzen im Herbst und Winter auf dem Balkon - Winterfest



Mein Balkon im Winterkleid, Olivenbäumchen in Filz verpackt - Mein kleiner Balkongarten hat seit letzten September etwas Platz hier auf dem Blog bekommen. Damals hatte ich ihn mit den vielen Kräutern und Blumen im Spätsommer fotografiert und gefilmt. Das Video vom Balkongarten und der Beitrag zum Westbalkon in der Stadt
Diesmal geht es um den Herbst und wie meine Topfpflanzen in den Winter gehen. Eigentlich bleibt alles wie es ist, nur die Olivenbäumchen in den Blumentöpfen bekamen einen DIY Winterschutz aus Filz gebastelt. All das und wie der Balkon mit den Pflanzen im November, Dezember, Jänner, Februar und Anfang März ausgesehen hat, ist im neuen Winter Balkon-Video zu sehen. 


Den Balkon für den Herbst und Winter herrichten 


Einige wird es vielleicht verwundern das auf dem Balkon so viel blüht und auch sehr grün ist über den Winter. Im Video fällt es noch viel mehr auf als auf den Bildern.
Es war hier in Österreich ein extrem milder Winter kommt mir vor, außerdem haben wir in Wien auch das Glück pannonischer Einflüsse beim Klima. Wenn die Windrichtung stimmt, bedeutet das eine warme Luftströmung, die so einen blühenden Winterbalkon möglich macht. Daher kam es mir im Jänner auf dem Balkon, fast wie in der Toscana vor. 

Ein Balkongarten in der Stadt macht eigentlich nicht viel Arbeit. Vor allem im Winter noch weniger, weil das Gießen dann doch stark reduziert ist. Aber gießen muss man, auch wenn es kalt ist brauchen die Pflanzen Wasser. Eine Topfpflanze hat nur sehr wenig Erde und dadurch auch Wasser zur Verfügung, daher sollte man auch im Winter darauf achten das die Pflanzen ausreichend Wasser bekommen. 

Außerdem entferne ich an den Blumen alles was verblüht oder vertrocknet ist, so das den Pflanzen nicht unnötig Kraft verloren geht. Da ein Balkongarten eine begrenzte Fläche hat, meist auch noch kleiner ist als eine Terrasse, sieht er gepflegt einfach hübscher aus. 


Olivenbäume im Topf - Das Filzkleid für den Winterschutz 


Wie schon erwähnt, ist das Klima im Osten von Österreich oftmals pannonisch. Was bedeutet, das wir es im Sommer an vielen Tagen viel heißer haben als zum Beispiel im Süden von Österreich. Vor allem auch beständiger und sonniger.  Diese milde Strömung haben wir mit etwas Glück auch oft über den Winter. Solange der Wind nicht auf Nord dreht, bleiben wir von Frost weitgehend verschont. Ich erwähne das extra nochmal, weil mein gezeigter Winterschutz aus Filz nicht für Dauerfrost und Topfpflanzen die auf einer offenen Terrasse stehen gedacht ist. Für meinen Balkon, wo die Pflanzen doch etwas geschützter stehen, hat der Winterschutz ausgereicht. Meinen beiden Olivenbäumchen geht es wunderbar! 

Wie ich den Olivenbäumen im Topf das Filzkleid umgelegt habe ist im Balkongarten-Video genau zu sehen. Ja ich bin mit dem großen Stativ auf dem Balkon gewesen und habe mich beim Einpacken der Topfpflanzen gefilmt .. Bloggerin eben! 


Blühender Balkongarten im Winter - Topfpflanzen winterhart


Auf einem Balkon überleben einige Topfpflanzen auch einen frostigen Winter mit Schnee. Bei uns war es im Februar ca. 10 Tage sehr kalt bei bis zu -12 Grad. Aber meine Balkonpflanzen haben es gut ausgehalten. Bei mir steht ein großer Lorbeer, der bleibt auch über den Winter schön und ist ein grüner Blickfang. Der Sanddorn wirft zwar im Herbst seine kleinen Blätter ab, ich finde ihn aber auch so super hübsch! Außerdem verschönert ein Efeu und ein Farn den kleinen Balkongarten. Die Olivenbäume bleiben ebenfalls grün und etwas Lavendel und Minze leisten ihnen Gesellschaft. Ein Feuerdorn sieht auf dem winterlichen Balkon ebenfalls sehr schön aus, gerade wenn Schnee fällt leuchtet das Orange besonders schön. 

Im Dezember haben die Erika, die Strauch-Veronika und die Christrose geblüht. Ab Mitte Februar habe ich Hyazinthen und kleine Narzissen dazugestellt. Die Christrosen blühen noch immer. Den Hyazinthen hatte das bisserl Schnee und Frost im Februar ebenfalls nichts ausgemacht. Ich habe wohl einen Zauberbalkon mit eigenem milden Klima! 


Blumengeschirr aus Blech 


Bei mir stehen auf dem Balkon viele Blumengefäße, Eimer, kleine Wannen und normale Töpfe aus silbernen oder bunten Blech. Die Gefäße aus Blech sollte man glaube ich im Winter nicht in einem Garten haben, so wurde mir das zumindest einmal gesagt. Weil da die Böden der Blechgefäße reißen könnten. Auf dem Balkon geht das aber sehr gut. Farblich ist mein Blumengeschirr in Rosa, Weiß und Silber gehalten. 

Allerdings habe ich mir kürzlich ein Blech-Eimerchen in Pastellgrün mitgenommen, das sieht ebenfalls sehr hübsch aus. Das ist allerdings in dem neuen Video heute noch nicht zu sehen. Aber da der letzte Balkongarten-Beitrag gut bei euch angekommen ist und mir das Filmen des Winterbalkons Freude gemacht hat, werde ich meine Balkon-Rubrik auch für den Frühling & Frühsommer fortsetzen. 
Immerhin boomt der Terrassen- oder Balkongarten in den Städten, es wird immer mehr begrünt und bepflanzt um etwas Grün zur Wohnung sein Eigen zu nennen. 


Video zu meinem kleinen Balkongärtchen  


Nachdem ich nun so viel darüber geschrieben habe, gibt es auch etwas zum Anschauen. In Wahrheit könnte ich noch seitenweise über meine Begrünung und jedes einzelne Pflänzchen im Topf reden und schreiben. Vielleicht noch das eine, wenn ihr euch um die Balkonpflanzen gut kümmert, sie versorgt, hegt und pflegt, dann geben sie mit ihrem Dasein auch wieder viel zurück. Das jedes mal, wenn ihr die Balkontüre öffnet und ein kleines Stück begrüntes Paradies vor Augen habt. 



Liebst, LoveT.

Kommentare

  1. Hier bei uns ist das Wetter so unberechenbar geworden da pflanze ich kein Extra mehr. Da kommt in die Töpfe Tannengrün . Jetzt sieht dieses aber kaum mehr schön aus. Umpflanzen ist keine gute Idee , weil es soll ja noch mal Schnee geben. Ich bin da grad wirklich ratlos. Und einen extra geschützten Platz habe ich maximal im Carport. Nur da habe ich von dem gepflanzten nichts . Und daher warte ich und werde mir vermutlich erst Karsamstag etwas neues Pflanzen ;)
    Wo bei ich solche Idee wie von Dir gezeigt auf dem Balkon wirklich hübsch finde .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat tatsächlich immer alles 2 Seiten. Im Winter hat so ein Balkon klare Vorteile für die grüne Bepflanzung. Aber im Frühling, Sommer und Herbst ist ein Garten schon was feines. :) Danke Heidi <3
      Viele liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich muss zugeben, ich bin im Winter mit meinem Stadtbalkon (Südseite) etwas schusselig :-). Deine Pflänzchen sind sehr schön und Dein Balkon mit den Töpfchen sehr süß! Gefällt mir. Ich freu mich jedenfalls schon auf wärmeres Wetter... und Kräuter und Blumen auf meinem Balkon.
    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du einen ganz tollen Balkon mit deinen herrlichen Pflanzen – so richtig zum Wohlfühlen. Du scheinst mit einem richtig grünen Daumen gesegnet zu sein. Bei mir klappt es vor allem mit den blühenden Pflanzen nicht so wirklich.
    Schönes Video :-)
    Alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ich habe ja leider keinen grünen Daumen, aber ein paar Kräuter trotzdem im Garten :)!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Seitdem die Pflanzen im Garten und auf dem Balkon gut angewachsen sind, schütze ich sie nicht mehr vor dem Frost. Das meiste ist robust und pflegeleicht, für mehr fehlt mir die Zeit. Zum Glück überleben die meisten Pflanzen .
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Die investierte Arbeit in einen kleines Balkongärtchen lohnt sich immer. Das Auge erfreut sich in der grauen Jahreszeit auch durch das Fenster, etwas Grün oder Blühendes sehen zu dürfen, so auch die weiß gepuderten Hyazinthen. Das ist etwas anderes als Schnittblumen in der Vase.
    Tragen deine Olivenbäumchen eigentlich?
    Liebe Grüße zum Wochenende
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Felicitas! Nein, bis jetzt hatten die Bäumchen noch keine Oliven. Das würde aber bestimmt hübsch aussehen. :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  7. Oh deine Minze ist aber schon weit, meine ist noch im Topf zurückgezogen, obwohl sie ja im Pflanzzelt überwintert.

    Schöner Balkon, wie groß ist der?

    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich war auch erstaunt das die Minze schon rausgekommen ist!
      Der Balkon dürfte so 8 Meter lang sein, ein bisserl was an Bepflanzung geht sich da schon aus. :)
      Liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  8. Die Idee mit dem Filzmäntelchen für die Olive finde ich sehr gut. Schützt und sieht schön aus. Ich wickle die Töpfe in Noppenfolie ein, das sieht natürlich nicht so gut aus, hilft aber gegen die Kälte. Die Idee mit dem Filz werde ich mir für den nächsten Winter merken!
    Olive, Minze, Thymian und Rosmarin haben den Winter gut überlebt, bei den Lavendeltöpfen bin ich noch nicht sicher. Gießen ist wirklich auch wichtig bei sonnigem Wetter.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz - Kommentare sind toll! Ich als Bloggerin, liebe es welche zu bekommen! Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google