Leben 50Plus - Gehen die Ansprüche rauf oder runter?



Grüß euch! Wenn ich so auf Reisen bin, mein Hab und Gut für die nächste Zeit in einem kleinen Koffer Platz hat, dann fühle ich mich ziemlich wohl. Tage ohne Suchen nach dem passenden Outfit, keine 10x an und wieder ausziehen, das spart Zeit, und bei mir persönlich auch Nerven. 
Die Tage an denen ich mit viel zu viel Gepäck verreist bin sind schon lange Geschichte. 

Sinken oder steigen die Ansprüche wenn man älter wird - materielle Dinge


Spontan würde ich sagen, sie sinken. Ich verspüre zum Beispiel immer weniger den Drang etwas haben zu wollen das in Magazinen beworben wird. Früher hatte das durchblättern diverser Zeitschriften ein heftiges "haben wollen" in mir ausgelöst. Das wurde in den letzten 2 Jahren immer weniger. Meine Nagellacksammlung erweitert sich seit Monaten kaum, der ganze Schminkkram ebenfalls nicht und der Kauf einer teuren Tasche oder Sonnenbrille ist Ewigkeiten her. Anstatt im Luxus der Auswahl zu schwelgen gehe ich das Reduzieren an. 

Aber vielleicht ist das gar keine Frage des Alters, sondern auch nur ein Hype?! Denn ich lese Themen wie Konsum-Reduzierung oder Ankündigungen zu mehr Bedacht bei Neuanschaffungen zur Zeit auf doch recht vielen Blogs, da aber eben auch von Frauen ab 40 aufwärts. Ich selbst bete seit Jänner immer wieder das 1x1 des Magic Cleaning herunter! 

Flugzeug, Segeljacht oder Schloss brauche ich nach wie vor keines, also sind in dieser Hinsicht meine Ansprüche ebenfalls nicht gestiegen. 

Ziemlich hoch gehen meine Ansprüche wenn es um den Erhalt meiner Gesundheit geht


Darauf meinen Körper so gut es geht zu unterstützen lege ich sehr viel Wert. Da gehen meine Ansprüche steil bergauf. So gut als möglich, gesund zu leben, ist mir wichtig.
Daran, das Unterstützung von innen am sinnvollsten ist, hege ich keine Zweifel. Und so mag ich es gar nicht, wenn ich einige Tage hintereinander ungesundes Zeug esse. Das ist früher hin und wieder aus Faulheit oder Zeitmangel schon mal passiert, jetzt aber achte ich vermehrt darauf überwiegend gesund zu essen. 

Außerdem plane ich Zeit für ausreichend Bewegung ein. Sport im üblichen Sinne ist so gar nicht meins, aber flottes Gehen und Schwimmen sind ebenfalls Bewegung. 
Alles weitere, alle Aktivitäten, alles was wir gerne tun, hängt vom Zustand unseres Körpers ab. Der natürlich immer älter wird. Daher heisst es hier, gut mit uns umzugehen!
Wenn man jung ist natürlich auch, aber ich persönlich war niemand der mit 20 daran gedacht hatte. Jetzt tue ich es, und daher sind meine Ansprüche an eine gesunde Lebensweise doch enorm gestiegen. 

Mit guter Ernährung und genügend Bewegung bin ich glücklicher als wenn ich das schleifen lasse.


Den Tagen mehr Leben geben 


Den Satz kennen wir wahrscheinlich alle. Es ist auch klar das wir dem Leben nicht mehr Tage geben können. Aber darin, dem Tag mehr Leben zu geben, ist mein Anspruch ziemlich hoch. 
So hoch das es eine Zeit lang, gerade um den Dreh wo mein 50. Geburtstag bevorstand, fast manisch wurde. Diese Monate waren zeitweise ziemlich von Stress belastet, für meine Mitmenschen und auch mich. Kaum war da an einem Tag nichts besonderes los, war eine seltsame Unruhe in mir. Das ging wie von Geisterhand, zusammen mit dem runden Geburtstag, wieder weg. 
Erleichtertes Aufatmen aller, mir miteingeschlossen :)

Der Grundgedanke, den Tagen mehr Leben zu geben ist aber geblieben. Zeit zu verplempern und Dinge ins Ungewisse zu verschieben ist nicht mehr meine Welt. Wenn ich Lust auf Verreisen habe mache ich das, genauso wie auf Konzerte zu gehen oder auch neue Rezepte auszuprobieren. Wenn ich ein Rezept sehe das mir Lust darauf macht es nachzukochen dann mache ich das, vor einigen Jahren hatte ich noch lange Listen an Rezepten die ich "irgendwann" einmal ausprobieren wollte. So geht es mir mit vielen Dingen. Kleine Wünsche und Vorhaben mag ich zeitnah angehen. Die Tage sollen sich nicht wie gleichgroße Perlen aneinanderreihen, die Monate nicht verwischen, ich brauche gelebte Momente, ansonsten laufe ich nicht rund.
Es muss bestimmt nicht immer das große Abenteuer sein, es reicht mir wenn es vorwärts geht, nichts im Nirvana der ungelebten Tage verschwindet. 

Scala Contarini del Bovolo Venedig

Der Anspruch an das eigene Aussehen - ab 50 rauf oder runter? 


Das spaltet sich bei mir tatsächlich in 2 Antworten, denn es kommt darauf an ob ich etwas anhabe :)
Beim Duschen, dem danach eincremen und im Badeanzug/Bikini gehen meine Ansprüche an mein Aussehen runter, alles andere wäre Selbstzerstörung .. oder zumindest nicht sehr unterhaltsam. Ich komme gut damit zurecht das nichts bleibt wie es ist, das Leben ein langer Fluss ist ... und eine 30jährige im Schwimmbad besser aussieht als ich. 

Angezogen sieht die Sache etwas anders aus, da kann ich sehr wohl eitel und Diva. Dahingehend steigen meine Ansprüche stetig. Gut aussehen zu wollen ist für Frauen über 50 kein Tabuthema mehr. Wir wollen und dürfen das. Kleidung soll meine Erscheinung möglichst attraktiver machen, da gehe ich keine Kompromisse ein. Wenn etwas praktisch ist muss es trotzdem meinen Ansprüchen ans Aussehen genügen. Ich mache mich bestimmt nicht mit Absicht älter. Zwischen einem guten Outfit und einem nicht passendem, liegen bei einer Frau über 50 gar Welten. 

Auf den Fotos ist übrigens mein neuer Rock mit Blumendruck zu sehen. Der gelbe Armreif mit den roten Blumen ist schon einige Jahre alt. Schmuck habe ich beim Magic Cleaning nicht wirklich reduziert. Gerade bei Modeschmuck finde ich es schön einen etwas größeren Fundus zu haben. Irgendwas passt dann immer :)

Ghetto - jüdisches Viertel Venedig 

Wie verreist man mit jemandem der viel redet?


Am besten mit einer pinken Kapuzenjacke von Pussy Deluxe. Die kuschelige Frotteejacke kann ich dann bei Bedarf über die Ohren ziehen und mich taub stellen.
Aber generell ist es bei mir so das ich im Urlaub mehr aushalte als im Alltag.

Wie geht es euch wenn ihr mit jemandem verreist, seid ihr da relaxt und daher toleranter, oder seid ihr im Urlaub und auf Reisen sowieso meist die Ruhe in Person?



Das war es für heute wieder. Das nächste mal kommt der Tag der Abreise aus Venedig und ganz zum Thema passend, das ich weniger einkaufe je älter ich werde, Fotos von den Sachen die ich in Venedig eingekauft hatte. :)) Vorwiegend schon Mode für den Herbst, aber diesmal keine Röcke oder Kleider. Etwas Kosmetik ist auch mit dabei.



Es grüßt euch wie immer lieb,
LoveT.






Kommentare

  1. Guten Morgen,
    Ich schlafe immer mit Oropax. Quasselstrippen stören mich deshalb so gar nicht :)
    Flugzeug und Yacht brauche ich auch nicht, aber ein Schloss und Gesundheit würde ich nehmen.Puh ich hab kurz die Luft beim reduzieren von Modeschmuck angehalten. Das kaufe ich immer noch gern. Am liebsten ausgefallen und für mich :)
    Ich finde es nachvollziehbar wie Du Deine Prioritäten setzt. Mit kleinem Koffer und siehtst trotzdem toll aus. Im Urlaub setze ich auf Entspanntes entdecken und die Ruhe selbst. Lediglich bei der Anreise bin ich immer nervös. Das nervt mich ein wenig. Villeicht kann ich das noch in den Griff bekommen;)
    Schöne Bilder aus Venedig, ich liebe Posts im Urlaub fotografiert.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Tina! Ja gell, den mit den Jahren liebevoll zusammengesuchten Modeschmuck gibt man nicht her. Solche Teile machen sogar schlichte Outfits zu etwas besonderem :)
      Das bekommst du bestimmt in den Griff, ab 50 sieht man alles was nicht in der eigenen Macht liegt lockerer, ich kann das bestätigen :)
      Dankeschön für deinen Kommentar <3 ,Happy Sonntag zu dir!

      Löschen
  2. Love this! :)


    Please check out my latest post, too? I'd love to hear something from you! :)
    www.cielofernando.com
    FACEBOOK | INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  3. "Die Tage sollen sich nicht wie gleichgroße Perlen aneinanderreihen, die Monate nicht verwischen, ich brauche gelebte Momente, ansonsten laufe ich nicht rund." Das hast du so schön gesagt. Und genau da ist auch mein Anspruch an mich gestiegen. Als die Kinder klein waren, ist viel von meinem Leben gefühlt an mir vorbei gegangen. Seit einigen Jahren habe ich mich selbst wieder in den Mittelpunkt gestellt. Das ist mein Anspruch und der ist definitiv höher als vor zehn Jahren. Materielle Dinge sind mir zunehmend unwichtig. Zuviel Ballast mag ich nicht mehr herumschleppen, das beschwert nur. Deshalb verreise ich so gern mit Handgepäck ;-) Ich mache drei Kreuze, wenn die Kinder aus dem Haus sind und der größte Ballast, nämlich das Eigenheim, endlich weg kann.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es ähnlich Fran, ich kann mich an die Zeit von 30 bis 40 kaum erinnern. Ich weiß nicht mehr was ich da getan hatte, oder gedacht. Heute bin ich nicht mehr die selbe Frau :)
      Danke und schönen Sonntag zu dir, herzliche Umarmung <3

      Löschen
    2. Da klinke ich mich ein. ;) Zwischen 30 und 40 rauschten Zeit und Momente mehr an mir vorbei, so langsam - mit 44 - lebe ich wieder bewusster. Und das ist erst der Anfang, da geht noch was. ;)

      Lieben Gruß!

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    Der Anspruch, perfekt sein zu wollen, ist definitiv gesunken. Dafür lege ich heute mehr Wert darauf, dass es mir gut geht, dass ich mich wohl fühle. Diesbezüglich sind meine Ansprüche deutlich höher geworden. Oder besser gesagt, meine Prioritäten haben sich verschoben.
    Das unbedingt haben müssen ist auch weniger geworden. weil ich heute weiß, dass vieles seinen Reiz verliert, wenn ich es denn habe. Deshalb überlege ch heute lieber zweimal, ob etwas wirklich bei mir einziehen soll.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir und liebe Grüße vom See
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sagst du was gutes! Genau das ist es, ich weiß jetzt auch schon, noch bevor ich es kaufe, das mein Leben mit diesem und jenem Produkt um keinen Deut besser werden wird. Ab einem gewissen Alter und der damit verbundenen Erfahrung, weiß man einfach was geht und was nicht :)
      Liebe Grüße zu dir an den schönen See <3

      Löschen
  5. erstmal wieder danke für die zauberhaften venedigbilder!
    und da ist so eine niedliche und elegant angezogene dame drauf - wer das wohl ist??? :-)
    ich war schon immer so anspruchsvoll anspruchslos - ich hab kein "haben-wollen-gen". liegt vll. daran dass ich damals nur mit einem rucksack und ganz ohne geld mein zuhause verlassen habe - um dann viele jahre lang als künstler und bohemien in ziemlich prekären verhältnissen zu leben. und wenn mal geld da war dann wurde es für "leben" ausgegeben - reisen, parties, freunde (wer grad kohle hatte lud die anderen ein)......
    das mit dem anspruch ans äussere geht mir ganz genauso! für´n pirelli-kalender reichts nichtmehr - aber sich schön anziehen muss sein! und da tun es eben auch nicht die fähnchen die ich mit 25 trug - da muss etwas substanzielleres her, damit ich mich wohlfühle ist die qualität viel wichtiger als der letzte schrei.
    die ersten reisen mit dem bahnwärter waren noch etwas anstrengend - aber mittlerweile sind wir ein eingespieltes team :-)
    süsse hotelfotos!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  6. Danke Beate <3
    Dein Leben vor dem Bahnwärterhäuschen, und vor dem Stress der dann in B auf dich zukam als Designerin, klingt aufregend, auf lässige Art :)
    Du sagst es, ein irgendetwas, tut es einfach nicht mehr. Aber der Anspruch als Frau gut und auch sexy auszusehen ist da, also muss das beste Zeug her!
    Dicke Umarmung <3

    AntwortenLöschen
  7. Toller Artikel! Ich finde mich in einigen Punkten sehr wieder. Früher habe ich auch viel im Kopf gehabt, was ich irgendwann mal machen will, sei es Rezepte, Strickanleitungen, Bücher lesen..jetzt mache ich spontan das, was mir einfällt und es wird eben nicht mehr in die lange Liste von 1000 anderen Dingen eingereiht. Ich war früher auch so uhrzeitenabhängig in meiner Freizeit. Ich hatte immer ganz bestimmte Vorstellungen, wann ich was machen MUSS. Das hat auch schon vor einigen Jahren aufgehört, alles so, wie es gerade passt und damit geht es mir auch besser, weil Platz für Spontantität bleibt.

    Was die Ansprüche angeht..nun, für Mode habe ich mich ja nie interessiert, es muss möglichst zweckmäßig und zeitlos sein und farblich passen, das ist dann OK für mich. Kosmetik habe ich im Griff, aber ich bin auch schon mal frustriert, weil ich viel kaufen will und es aus Vernunftsgründen dann doch lasse, denn ich brauche nicht wirklich etwas, sondern habe von allem mehr als genug. Ich denke, dieses Gefühl des Haben-Wollens bleibt irgendwie immer, und dann lässt man sich ja auch noch überall anfixen. Aber ich bin bei weitem immuner als noch vor 4-5 Jahren, immerhin.

    Wo mein Anspruchsdenken enorm gestiegen ist, ist im zwischenmenschlichen Bereich, was andere Menschen angeht. Ich glaube, ich bin da manchmal sogar zu pingelig, aber mir ist Augenhöhe wichtiger denn je, in einer Freundschaft sollte sich der sogenannte Mehrwert immer bissel die Waage halten und einer vom anderen profitieren können. Das geistige Niveau von Menschen interessiert und beeindruckt mich von je her mehr als irgendwelche teuren Möbel, Kleidung, Auto, usw. Materielle Dinge sind mir gänzlich unwichtig, ich habe alles, was ich brauche und das ist mehr als genug. Letztlich ist die Gesundheit über alles und wie Du auch schon sagst, eine gesunde, ordentliche Ernährung und das gute Gefühl, sich etwas Wertvolles damit zu geben. Ich lebe mittlerweile für den Sport (wieder, ich war etwas eingeschränkt eine ganze Weile), ernähre mich zu 80 Prozent gesund und das hat höchste Priorität, alles andere muss sich hinten anstellen und so funktioniert mein Leben ganz gut. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja stimmt, Freundschaft ist auch so etwas wo ich anspruchsvoller geworden bin. Das meiste sind Bekannte, einige wenige Freunde. Das du wieder zum Sport gekommen bist freut mich, weiß das du da immer viel Energie und Freude daraus gezogen hast!
      Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Teil des Wohlfühlens, 80 Prozent zu schaffen ist toll! Bin momentan so in etwa bei 70%. Das war schon besser, im Sommer war ich jetzt etwas schlampig damit. Aber jetzt gehe ich es wieder an :)
      Liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  8. Lovet... I've been downsizing too... I never spent a great deal of money on clothing but I had a lot more clothing than I needed... now I have pieces I really like ... I think as we grow older our perspective changes on things... xox

    AntwortenLöschen
  9. Wieder so ein süßes Outfit und tolle Bilder aus Venedig.

    Meine Ansprüche sind ebenfalls gestiegen, was mein Wohlbefinden betrifft. Da brauche ich schon meine Tüte Schlaf nach dem Essen. Klamotten müsste ich eigentlich reduzieren, kaufe aber lange nicht mehr so viel wie früher. Tja, die Figur sieht nicht mehr aus wie mit 30. Wie auch, wenn man langsam an die 60 rangeht? Das Leben genießen ist das Motto.

    Wenn ich mit meinem Mann verreise, ticken wir ähnlich. Ich schlafe auch mit Ohrstöpseln.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine!
      Deine Figur ist top, aber du tust auch etwas dafür. Ich ja auch, nur jetzt im Sommer hatte ich etwas zu viel genascht. Das muss mit ausreichend Bewegung im Herbst wieder runter :)
      LG <3

      Löschen
  10. Interessante Fragestellung. Meine Ansprüche an Qualität steigen, und dass obwohl sie vorher schon hoch waren ..., und die an Quantität sinken, obwohl ich nie viel haben wollte. Die Extreme verschärfen sich also.
    Von Schmuck trenne ich mich übrigens auch am schwersten.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir hatte ich meinen Anfang zum reduzieren gefunden Ines :)
      LG <3

      Löschen
  11. liebe lovet, ich denke nicht, dass ansprüche sinken, aber dafür ändern. gesundheit ist natürlich das a und o von allem! das kann materielles nicht toppen!
    ganz liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Love the post! Great photos! x

    http://ohmymascara.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube schon das Magic cleaning einen kleinen Hype ausgelöst hat. Und der ist noch lang nicht vorbei wie oft ich das gerade sehe. Irgendwie passt das aber nach meinem Bedürfnis nach einfachen Dingen.
    Man kann gar nicht glauben, dass du nur einen kleinen Koffer bei hast. Siehst immer so top schick aus und da denke ich an viel Gepäck.
    So eine hier quasselt einer Jacke brauch ich auch :D
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so eine Jacke braucht Frau :D
      Danke für deinen Kommentar Ela, liebe Grüße <3

      Löschen
  14. love that skirt with floral print....such a feminine outfit!
    you look so pretty and chic. Great styling for Summer!
    What an amazing location btw! I imagine it must be a dream to be in this magical city!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo du Liebe, ich kann hier so ziemlich jedes Wort unterschreiben - die Ansprüche in Richtung Konsum sind gesunken, in Richtung Gesundheit und Leben sind sie gestiegen, das Beste aus meinem Typ machen will ich immer noch und werde das vermutlich auch mit 90 noch wollen. Wäre ich reich, würd ich nicht in Yacht und Co. investieren, sondern in bequemere Sitze im Flugzeug und in längere Reisen. Und vermutlich hätte ich einen Schwimmteich im Garten. Mit Quasselstrippen war ich eigentlich noch nie auf Urlaub, aber ich habe ebenfalls Oropax, kann mich also ganz gut abschotten ;o)
    Hab eine angenehme neue Woche!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.co.at/2016/08/a-new-life-8-pasta-mit-zucchini.html

    AntwortenLöschen
  16. You look beautiful :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  17. Also du hast diesen schönen Rock und die gelben Details dazu wieder sehr schön kombinert. Die Frage habe ich mir so bewusst noch gar nicht gestellt. Das passiert wohl eher automatisch. Kommt auf die Situation an. Ich reise enorm gern, fliege aber total ungern. Schöne Restwoche noch und LG Sabina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea, ich habe keine Ahnung ob sich meine Ansprüche steigen oder sinken. Ich vermute sie sind immer gleich stark, aber fokusieren sich auf andere Bereiche.
    Und ich habe das gefühl, ich sehe erst die letzten 10 Jahre klar. Was ist eigentlich wichtig. Was wollen andere mir einreden, dass ich wichtig finden soll.
    Früher fand ich es extrem anstrengend mich gegen unberechtigte Ansprüche anderer zu wehren. Heute höre ich nur noch auf meine Ansprüche. Diese beinhalten auch meinen Umgang mit anderen, aber auch da richte ich mich nur nach meinen eigenen Maßstäben. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  19. Que belas imagens amei, obrigada pela visita, tenha uma semana abençoada.
    Blog:https://arrasandonobatomvermelho.blogspot.com.br/
    Canal:https://www.youtube.com/watch?v=DmO8csZDARM

    AntwortenLöschen
  20. Toller Artikel!
    Meine Ansprüche an Gesundheit und sinnvolles Leben sind auch gestiegen.
    Und mehr Erlebnis und weniger Konsum :-)
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Hallo :) also ich glaube du hast recht, das ist weniger eine Frage des Alters, eher Einstellung oder meinetwegen auch Trend.
    Ich erkenne mich nämlich auch mit Mitte 30 in vielem deiner Punkte wieder ;)

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Venedig is so magical, I really love this place. Adorable skirt too :)

    AntwortenLöschen
  23. Da ich altersmäßig in einer ähnlichen Liga wie Du bin, kann ich Deinen Gedanken sehr gut folgen, liebe Andrea ;-) Auch meine Ansprüche an materiellen Dinge sinken und ich bin schon eher dabei, ein wenig "auszumisten" als mich mit immer mehr neuen Dingen "vollzumüllen". Beim Reisegepäck bist Du mir aber eindeutig voraus - noch immer nehme ich viel zu viel mit und ärgere mich dann über den zu vollen Koffer.

    Bei dem passenden Outfit bin ich wieder ganz bei Dir - und hier bist Du ein großes Vorbild für mich! Der Blumenrock ist übrigens total süß und passt Dir nicht nur phantastisch, sondern auch perfekt für einen Spaziergang in dem auch von mir vielgeliebten Venedig.

    Liebste Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  24. Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Meine Ansprüche sind auch zurück gegangen. Vor allem, was die Dinge betrifft, die mich zuhause umgeben. Die sind vereinfacht worden.
    Heute sammle ich kein Kristall mehr und brauche auch so nicht mehr viel Schnickschnack. Was geblieben ist, bei aller Einfachheit meiner Kleidung, ist der Umstand, dass sie mir gefallen muss, sehr gut passt und ich auf einem Foto von mir akzeptabel aussehe. Natürlich kann ich mit 65 nicht mehr mit den jungen Dingern konkurrieren. Mich stört das auch nicht. Ich muss mir gefallen und ich muss mich wohl fühlen.
    Natürlich nervt es. dass ich so zugenommen hatte und somit einige schöne Kleidung nicht mehr tragen konnte. Das kann ich aber niemanden zur Last legen, denn das hab ich selbst verursacht. Nun gibt es eine Korrektur.
    Meine Ansprüche sind vor allem, wie bei Dir, in Sachen gesunder Ernährung, immens angestiegen. Wobei ich mich noch nie wirklich ungesund ernährt habe. Als ich meinen GG kennen lernte, bin ich auf Fleischkost umgestiegen, das hat mir ein Stück meiner Gesundheit gekostet. Dazu kamen noch Antibiotika, die mir viele Unverträglichkeiten beschert hatten. Durch Medikamente allgemein ist meine Gesundheit nun ganz schön im Keller. Jetzt geht der Kampf los, alles wieder zu reparieren und nach Alternativen zu suchen.
    Ansonsten habe ich mein Leben strickt entmüllt, wenn auch nicht ganz freiwillig. In meinem Besitz befindet sich nicht mehr so viel, wie vor 10 Jahren noch und es geht mir gut dabei. Ich könnte gehen ohne etwas zu vermissen. Ein gutes Gefühl.
    Ich mag Deine schöne Art, wie Du Deine Gedanken so aufschreibst. Es hat sich sehr viel getan auf Deinem Blog, finde ich. Es macht Spaß, Dir zu folgen.
    Liebe Umarmung von Anne ♥

    AntwortenLöschen
  25. Venice is such a charming place. There's something very special about it.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google