Sonntag, 11. Dezember 2016

Vegane Mandeltorte - Der süße Abschluss vom Weihnachtsessen



Hallo, grüß euch! Heute gibt es den Nachtisch, das Torten Dessert für ein vegetarisches Weihnachtsmenü. Die Verzierung habe ich neutral gehalten. Ihr könnt die Torte aber auch traditionell mit Tannenbäumen, einem Weihnachtsmann oder Sternen dekorieren. Ich selbst bin nicht so die Frau fürs Traditionelle, zumindest bei meiner Ernährung nicht. Obwohl ich Steinbock bin, und es den Steinböcken eigentlich nachgesagt wird. 
Auch allgemein gehe ich es beim Kochen, der Zubereitung und Präsentation, gerne zeitgemäß an. 
Würde man es genau nehmen, könnte man sagen, das ich bei dem Thema gesunde Ernährung sehr nach Trends gehe. Kaum sehe, lese, esse ich etwas neues das mir gefällt, renne ich los und muss es auch haben. Die Neugier siegt da meist :)
Ich hatte dieses Jahr Souping, Vitaminwasser, heimisches Superfood und Fast Good statt Fast Food mitgemacht. Mein Brot Low Carb gebacken und eine Pavlova serviert.
Also wundert es nicht, das meine X-Mas Torte vegan und mit dem Trend Superfood Himbeer-Pulver verziert ist. Beim Essen geht mein Lifestyle vorwärts, auch sonst gibt es im Leben eigentlich nur diese eine Richtung. Bei meiner entspannten Lebensweise zwar super langsam, aber eben doch :)

X-mas Mandeltorte - Rezept und Zubereitung


Wie in den letzten Beiträgen für das Weihnachtsmenü, kommt auch jetzt wieder ein einfaches Rezept. Die Zubereitung gelingt ebenfalls sehr leicht und am Ende habt ihr dann eine hübsche X-mas Torte.
Und zwar eine köstliche vegane Mandeltorte mit Cashewcreme. Meine Version ist außerdem noch glutenfrei und somit auch weizenfrei. Der Teig gelingt aber auch mit normalem Getreidemehl.

Zutaten für die Mandeltorte - Springform 22cm Durchmesser

250g Mehl (glutenfreies Mehl von Schär)
100g Mandeln gemahlen
2 EL Kakaopulver
170g Birkenzucker (wer möchte nimmt normalen oder braunen Zucker)
3 EL Speisestärke (glutenfrei)
3 TL Backpulver
Prise Salz
4 EL neutrales Öl
300ml Mandelmilch

Mehl, Mandeln, Birkenzucker, Kakao, Prise Salz, Backpulver und Speisestärke vermischen. Mit der Mandelmilch und dem Öl zusammen zu einem Teig verrühren.

Die Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Bei 170° für 45min. in den Backofen stellen. 

Den Kuchen nach dem Backen in der Form abkühlen lassen.


Zutaten für die Cashewcreme

170g Cashewmus (Mandelmus geht auch)
200ml Mandelmilch
3EL Agavendicksaft
1TL Vanillepulver 
1Pk. Agar Agar (10g)
Kakao und Himbeerpulver zum verzieren

Die Mandelmilch mit dem Agar Agar aufkochen und 2min. köcheln lassen. 

Cashewmus, Agavendicksaft und Vanillepulver gut unterrühren.

Die Creme auf dem Kuchen verteilen und die Form für mindestens 2Std. in den Kühlschrank stellen. 


Die Verzierung der X-mas Mandeltorte 


Nachdem die Torte ausgekühlt und die Cashewcreme fest geworden ist, wird sie noch verziert. Die Verzierung macht sie dann zur Weihnachtstorte, ohne sie ist es eine vegane Torte für das ganze Jahr.
Wir können die Mandeltorte einfach mit Kakao betreuen und sie wäre eigentlich servierfertig. Oder aber wir machen noch Motive darauf zur Verzierung. Entweder in weiß aus Puderzucker oder in rosa aus Himbeerpulver.

Verzierung - Traditionell oder Superfood Himbeer-Pulver

Als Kontrastfarbe zum Braun des Kakaos könntet ihr aus Staubzucker und einem Keksausstecher in Tannenbaum Form, einen Christbaum als Dekor aufstreuen. 
Dazu einfach den Keksausstecher leicht auf die Torte auflegen und mit Puderzucker ausstreuen. 
Das wäre eine traditionelle Variante. 
Mein rosarotes Dekor ist mit einem Keksausstecher in Fantasieform gemacht, ihr könnt einen Ausstecher nehmen der euch gefällt. Ausgestreut habe ich das Motiv mit Himbeer-Pulver. 

Das ist kein Muss, eher eine hübsche Spielerei. Falls ihr auch so ein rotes Dekor aus Himbeer-Pulver mögt, achtet beim Kauf darauf das ihr ein Pulver aus 100% Himbeeren nehmt. Es sollten keine Füllstoffe oder Farbstoffe enthalten sein, das braucht man nicht. 100% Himbeer-Pulver enthält natürliche Vitamine und Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen. 
Für das himbeerrote Dekor, den Keksausstecher locker auflegen und die Form mit dem Himbeer-Pulver ausstreuen. 

Hier noch die Links zu den anderen Rezepten aus dem vegetarischem Weihnachtsmenü



Liebst, LoveT.

Kommentare:

  1. Yummy, die Mandeltorte ist bestimmt köstlich. Ich mag süßen Nachtisch, aber bestimmt passt die Mandeltorte auch zum Nachmittagstee. Schönen dritten Adventssonntag!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Nice recipe, have a good weekend

    http://elegant-e.blogspot.com/
    https://www.instagram.com/elegant_e_blog/

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus. Von Himbeerpulver habe ich noch nie gehört.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Voriges Jahr kannte ich es auch noch nicht. Bei uns hier in Wien sind diese Pulver aus verschiedensten Beeren gerade sehr angesagt! Damit lässt es sich halt hübsch dekorieren :)
      Danke Ines <3

      Löschen
  4. Excellent post (as always)!Thank you very much :) xx

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus Deine Torte. Da bekommt man Appetit :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Lovely recipe. This vegetarian almond cake seems amazing.
    Beautiful presentation and photos!

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich ja lecker an und sieht auch super aus.Rezept habe ich mir gleich mal gespeichert.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Chrissi, unbedingt probieren, die Torte ist schnell fertig und echt gut :)

      Löschen
  8. That looks simply amazing!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt musste ich lachen - ich machte den Post auf, während ich gerade ein Stück mallorquinischen Mandeltorte auf dem Schoß balancierte, die ich heute früh gebacken habe. Zwar nicht ganz vegan, aber unheimlich lecker :-)
    Himbeerpulver - schon wieder ein neues Superfood? Damit erwischt du mich auf dem falschen Fuß *grins* Aber warum verarbeitet man Himbeeren zu Pulver? Die armen Beeren! Ich hab noch welche im Tiefkühler, die vor ein paar Monaten an den Himbeersträuchern meiner Nachbarin wuchsen. Mehr Bio geht nicht, die hau ich morgen auf die Reste der Mandeltorte. Falls noch was übrig ist. Ein Teenie fehlt noch, der kommt erst in einer halben Stunde....
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube die armen Beeren werden zu Pulver vermahlen, damit wir Menschen in der Stadt auch im Winter die volle Himbeerdröhnung haben können :D Momentan wird ja alles vermahlen und in großzügigen Portionen als Superfood verkauft :D
      Allerdings macht sich das himbeerote Pulver echt gut wenn man viel zu verzieren hat, es macht was her :) Davor hatte ich immer Zucker rot und rosa eingefärbt. So macht es natürlich weniger Arbeit :)
      Lass dir schmecken süße Fran, ganz liebe Grüße zu dir <3

      Löschen
  10. sieht die lecker aus!!
    und das pinke pulver ist echt der kracher! so was schönes! <3 <3 <3
    danke für die ganzen tollen x-mas-rezepte!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  11. Sieht gut aus. Würd ich mich jetzt aber ungetestet für Weihnachten nicht herantrauen. Ich habe keinen blassen schimmer, wie sich Mandelmilch mit dem Agar Agar, Cashewmus und Agavendicksaft verarbeiten lässen. Geschweigedenn wie es schmeckt. Ich glaub ich besuch Dich einfach mal auf ein kleines Stück.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  12. Ich werde das Rezept mal meiner Tochter zeigen, ich bin sicher, es findet Anklang. Danke für so viel Inspiration.
    Liebe Grüße vom See
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Hmmmm, das klingt ja lecker und sieht auch ganz toll aus! Vielen Dank für das schöne Rezept und die schöne Anleitung dazu.

    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen 3. Advent
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. It looks so good!! Thanks for your comment in my blog, would you like to follow each other?

    http://julesonthemoon.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  15. Sieht sehr lecker aus. Das Himbeerpulver ist der Kracher. Da sind Dir sicher einige Veganer dankbar für das Rezept.
    Bei uns gibts zum Nachtisch ein kleines Schneegestöber. Ich liebe das. Ist nicht vegan wegen dem Baiser und der Sahne.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  16. So tasty!! It looks fantastic! <3


    www.luciagallegoblog.com

    AntwortenLöschen
  17. Das Schönste an deinen Weihnachtsessen-Tipps, abgesehen von den wie stets so appetitlich und stilvoll präsentierten Gerichten, ist die Tatsache, dass es ohne Fleisch zu Weihnachten gehen kann. Es ist schließlich ein besinnliches Fest, soll Frieden und Stille bringen. Der Gedanke an die vielen dafür getöteten Tiere weckt in mir beklemmende Gefühle.

    Sei herzlich gegrüßt

    Felicitas

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack, denn ich liebe Mandeln! Ich würde dann wohl Dinkelmehl verwenden, wie meistens zum Backen, da ich gf-freie Produkte nicht benötige. Sowas kann man mal ohne Reue genießen, zumal die meisten Weihnachtstorten und Gebäcke ja meistens doch richtig hochkalorisch sind und wenig gesund. Danke dafür, das speichere ich mir gleich mal ab - allerdings nicht zu Weihnachten, sondern einfach mal so zum Kaffee. Ich habe mir vorgenommen, im nächsten Jahr wieder öfter zu backen, habe das dieses Jahr nicht wirklich geschafft. Liebe Grüße und einen guten Wochenstart <3

    AntwortenLöschen
  19. Wie gerne würde ich ein Stück davon probieren ;).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Na.. das hört sich ja lecker an!:) Cashews sind meine absoluten Lieblingsnüsse - ich bringe sie immer aus Brasilien mit! Die Cachewcreme schmeckt auch sehr lecker als Gemüse-Dip, hast du schon probiert?
    Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. Thank you for this great recipe. I am definitely going to try it soon!

    AntwortenLöschen
  22. The Christmas almond cake looks amazing! I wish I had a piece to go with my tea right now. I love anything almonds.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...