Blogger Kalender für Blog-Termine, Mode & DIY Ideen, Beauty Tipps und Trend Notizen


Beauty, Fashion, Lifestyle, Mode & Leben x 2 und Topfgucker - Das sind die Labels zu denen ich regelmäßig blogge. Zwei der Labels entstehen im Team.
Im Team bedeutet, Themen und Projekte ausarbeiten, Termine absprechen und pünktlich einhalten. Das betrifft die beiden Labels, Mode & Leben x 2 und Topfgucker, die ich mit Heidi mache. 
Die anderen 3 Labels, Beauty, Fashion und Lifestyle, plane ich immer zwischen den fixen Terminen ein. Die Organisation des Blogs, damit auch alles wie am Schnürchen klappt, ist manchmal eine Herausforderung. Ohne Kalender geht das nicht! 

Kalender 50 Looks of LoveT. - Die Liebe zu den physischen Dingen 

Manche Dinge möchte ich anfassen, damit sie mich berühren. Das mag vielleicht an meinem Alter liegen, oder daran, das mein Wesen eben so ist. Keine Ahnung. Aber ich habe festgestellt, das mich ein Kalender den ich anfassen und in den ich etwas mit der Hand notieren kann, sehr gut bei der Stange hält. Ich brauche meine Blogger Termine und Notizen wohl auf Papier geschrieben um Terminstress zu vermeiden und um alles immer pünktlich fertig zu haben. 

Blogger Terminplaner -Monatsübersicht 


Am Anfang jedes Blogger Monats notiere ich mir eine Übersicht über alle Themen die ich in dem jeweiligen Monat unterbringen möchte. Auf dieser Kalenderseite sammle ich alle Ideen und Themen für die regelmäßigen Blogger Aktionen und mache mir Notizen zu Trends. Die vor allem im Bereich Beauty, welche Limited Editions kommen in diesem Monat raus und welche Looks möchte ich eventuell damit zeigen. 
Die Monatsübersichten gehen momentan bis November. Einiges was wir als Blogger-Team erarbeiten und planen, wird spontan eingeschoben. Manche Projekte fixieren wir terminlich etwas länger im Voraus, da vor allem jahreszeitlich bezogene Rezept-Ideen oder kreative Arbeiten. Gerade DIY Ideen brauchen manchmal eine etwas längere Vorbereitung.
Über diese Zeiträume, geht das ohne Terminplaner nicht. Denn ich selbst finde gerade auch in der Zusammenarbeit, Zuverlässigkeit besonders wichtig. Nur so funktioniert ein Team erfolgreich und gut. 



Die Blogger Woche im Detail 


Außer der Monatsübersicht notiere ich mir jeden Tag der Woche im Detail. Denn mit dem Termin für die Veröffentlichung eines Blog Posts ist es ja nicht getan. Fotografieren für jeden Beitrag, Fotos sortieren, Texte verfassen, Mails und Kommentare beantworten und Ideen für weitere Beiträge ausarbeiten, das alles muss koordiniert werden. 

Alles was aktuell ist, wie Limited Editions oder neue Kleidung, hat Vorrang und wird von mir spontan dazwischengeschoben. Beauty Tipps zu Make up und Schminken und meine diätischen Rezepte, verschiebe ich daher oft nach hinten. Da mir gerade die glutenfreien Rezepte und auch die Beiträge zum Label Beauty wichtig sind, habe ich mir angewöhnt sie detaillierter einzuplanen, damit sie nicht ewiglich verschoben werden. Das genaue Vorausplanen einer ganzen Blogger Woche hilft mir sehr dabei. 
Außerdem fällt es mir mit dem eigenen Terminplaner für den Blog leichter, eine ausgewogene Mischung der geplanten Themen zusammenzustellen.  

Als besondere Blickpunkte für spezielle Blogger Aktionen oder auch für Themen, auf die ich mich besonders freue, dienen verschiedenste Sticker und Haftnotizen die ich an markanten Terminen befestige. 
So entsteht ein selbst gestalteter Terminplaner, der mir auf einen Blick alles zeigt was zu tun ist. Ein auf diese Art selbst gestalteter Monats- oder eben Wochenkalender ist unverwechselbar und macht daher noch ein Stück weit mehr Spaß. Also wenn man auf solche Dinge steht, natürlich. 

Das war ein kleiner Einblick in meine Terminplanung als Bloggerin. Nun meine Frage an alle jene, die ebenfalls bloggen 
Notiert ihr euch alle Termine und wie weit plant ihr Themen im Voraus, oder bloggt ihr gar spontan und es reicht euch dafür das vorhandene Dashboard? 


Liebst, LoveT.



Kommentare

  1. Ich gestehe: Ich notiere mir keine Termine und ich habe fürs Bloggen keinen Kalender. Die festen Termine habe ich im Kopf, den Rest auch. Und fühle mich dabei wie ein Alien in der Welt der Terminkalender ;-)
    Durch meinen Job, bei dem ich täglich durchschnittlich zwei Außentermine, ein bis zwei Konferenzen und dazu Veröffentlichungstermine jongliere, die ich zwar notiere, aber dann nie dabeihabe, habe ich mir angewöhnt, die im Kopf zu haben. Da passt der Blog noch daneben. Meinen nächsten Friseurtermin, den schreibe ich allerdings immer auf. DEN vergesse ich nämlich gern *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ich beneide dich darum das du dir so viel merken kannst, das ist tatsächlich auch ein gute Training für das Gedächtnis. :) In einen Kalender zu kritzeln und kleben, macht aber auch Spaß. Glaube ich mache es auch deswegen. :)
      Danke Fran für deinen Kommentar! LG <3

      Löschen
  2. Schön zu sehen, wie Du das machst.

    Mir reicht das Dashboard zur Planung. Ich lege zur Planung Artikel mit vorläufiger Überschrift und Termin an und habe so den Überblick.

    Auf einem Zettel notiere ich nur manchmal eine Liste mit Kleidungsstücke oder bestimmten Outfits, die noch zu fotografieren sind, wenn es mehrere sind. Oder wenn ich mit mehreren Bloggern etwas koordiniere, gibt es mal einen Zettel, bis alles klar ist. Einen Kalender brauche ich dafür nicht.

    Kommentare beantworte ich meistens am selben Tag, spätestens am nächsten Vormittag. Am Smartphone geht das gut zeitnah.

    Bei mir werden die Buchvostellungen oder die Rubrik Ohne Worte gerne mal nach hinten geschoben, wenn aktuelle Outfits oder Beautythemen dazwischen kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Dashboard würde für Termine völlig ausreichen. Insgesamt gefällt mir am Kalender gut, das darin neben den Terminen und Post Titel auch Platz für Ideen ist. Das nach hinten verschieben, hoffe ich damit in den Griff zu bekommen, denn oftmals ist es schade wenn man manches nicht zeitnah postet.
      Danke Ines <3 Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Love this :)


    Please check out my latest post, too? I'd love to hear something from you! :)
    www.cielofernando.com
    FACEBOOK | INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  4. Mir geht es genau wie Dir Zuverlässigkeit ist oberstes Gebot. Ohne wäre das für undenkbar. Das ist auch eine Eigenschaft die sehr an unseren Aktionen schätze. Ich kann mich immer verlassen. Vielen Dank dafür :) Im großen und ganzen damit ich meinen Überblick behalte
    habe ich auf dem Rechner für unsere Gemeinschaftsaktionen einen extra Ordner angelegt. Mit ler Weile auch direkt in die vorgesehenen Monate eingetragen. Sind sie fix werden sie ins Dashboard übertragen. Alle anderen Ideen sammel ich so unten drunter auf dem Rechner. Anfangs hatte ich auch einen großen Zettel und habe mir alle überlegten Outfit´s aufgeschrieben. Denn wenn sich gerade das Wetter von seiner Schokoladenseite zeigt , dann habe ich zack zack alles zusammen gepackt. Seid ich das so mache , geht das super schnell. Und Themen ohne besonderen Bezug wie die Fundstücke, füllen die Lücken aus :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den fertig geplanten Outfits handhabe ich auch gerne so, denn es geht auf diese Art tatsächlich viel schneller und macht dadurch auch mehr Spaß! Vor allem die, für ein bestimmtes Motto stelle ich gerne rechtzeitig zusammen, dann ist alles bereit wenn das wWetter mitspielt :)
      Danke Heidi, liebe Grüße <3

      Löschen
  5. Danke, dass du uns zu deinen Blogarbeiten mitgenommen hast und wir dir bei der Planung über die Schulter schauen durften. Ich finde es total interessant, wie andere bei der Erstellung ihrer Beiträge vorgehen, vor allem wenn es sich dabei um eine so langjährige und erfahrene Bloggerin wie dich handelt. So professionell läuft das bei mir noch nicht ab, da kann ich mir noch Einiges abschauen. So ein Journal ist sicher eine ganz tolle Sache und ich liebe es auch immer wieder, etwas „angreifen“ und in die Hand nehmen zu können.
    Weiterhin alles Gute für dich und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, es ist wirklich ein wichtiger Aspekt, das ich es angreifen kann und mit der Hand beschriften. Das macht einfach Spaß, so solle es beim Bloggen auch sein. :)
      Dankeschön für deinen lieben Kommentar Gesa, LG <3

      Löschen
  6. Wow, du machst einen Terminplan für deinen Blog. Das ist toll und ich sollte das vielleicht für mich auch machen, denn irgendwo läuft das momentan noch so ungeplant nebenbei und ich fürchte, ich lasse dabei viel zu viel Zeit „liegen“. Danke für die Inspiration und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte mich auch ganz lange nicht dazu aufgerafft den Terminplaner anzufangen. Jetzt mag ich das Arbeiten damit richtig gerne. Was du sagst stimmt, es minimiert die Zeit, die ich für das Bloggen aufwende. Das Bloggen läuft strukturierter ab nun.
      Danke Andrea für deinen Kommentar, LG <3

      Löschen
  7. Hey, ganz zu Anfang des Bloggens hatte ich auch so einen Kalender. Mittlerweile gibt es nur noch passende Ordner auf dem Laptop.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ich mache mir meine Notizen, Termine etc. auch auf einem Kalender. Richtig mit Stift auf Papier. Dort plane ich auch meine Postings.
    Für die Ideen und auch für kurze Notizen zu Inspirationen habe ich ein Buch. Es hilft mir, Gedanken zu sortieren, wenn ich sie aufschreibe.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das System funktioniert, vor allem die Ideen zu notieren, dann hat man alles gleich bei der Hand :)
      Danke Tina <3 LG

      Löschen
  9. Früher habe ich auch geplant und mir aufgeschireben was ich wann poste und Bilder mache.Aber das hat sich seit einen Jahr gelegt und ich plane das nicht mehr so.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja früher hattest du öfter in der Woche gepostet, da war das bestimmt von Vorteil. :)
      Danke Chrissi LG

      Löschen
  10. :-) Liebe LoveT.,
    ich habe auch einen Kalender, in den ich mir alles eintrage. Allerdings verwende ich ihn nicht nur für Blogposts, sondern für so ziemlich alles, was in meinem Leben passiert.
    Um die einzelnen Themengruppen besser auseinander halten zu können, verwende ich verschieden farbige Stiften. Das hilft mir.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den farbigen Stiften ist eine gute Idee .. überlege gerade das zu übernehmen. :)

      Danke Claudia, liebe Grüße <3

      Löschen
  11. Der Kalender ist klasse. Vielleicht sollte ich sowas auch mal machen, v.a. was das Ideensammeln angeht, diese gehen mir nämlich manchmal aus, und dann sitze ich am Abend vor Veröffentlichung da und denke: Mist! Was soll ich schreiben? Dabei habe ich Ideen, schreibe sie mir nur nicht auf. Ein guter Tipp also!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen den Ideen hatte ich überhaupt erst angefangen mir etwas zu notieren. :D Jetzt gefällt mir das ganze System eines Terminplaners für den Blog gut. :)
      Dankeschön Maren für deinen Kommentar <3 LG

      Löschen
  12. It looks very nice! Have a great day! xoxo

    AntwortenLöschen
  13. Sooo cool wie du das machst! Meine Blogposts plane ich noch altmodisch mit Stift und Kalender, so wird nichts vergessen! Außerdem ich mag es sehr, Häkchen zu machen oder fertige Posts zu streichen und so zu sehen, was ich schon geschrieben habe. ;)
    Ich habe aber nur einen Kalender für mein Privatleben und für den Blog zusammen.
    Die Ideen schreibe in einem Notizbuch.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das Häkchen machen liebe ich auch sehr, das fühlt sich richtig gut an und ist ein kleines Erfolgserlebnis. :)
      Dankeschön Claudia <3 LG

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Als Bloggerin liebe ich es natürlich auch Kommentare von euch zu bekommen, denn Feedback ist immer toll! Datenschutz Hinweis - Wenn ihr hier einen Kommentar verfasst und absendet, werden eure Daten automatisch erfasst und gespeichert. Ich weise euch im Sinne vom Datenschutz darauf hin, hier nur zu kommentieren wenn ihr damit einverstanden seid.

DSGVO Datenschutz - Grundverordnung

Dieser Blog ist ein Blog von Blogspot, einem Produkt das von Google erstellt und gehostet wird. Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Produkte von Google