Posts mit dem Label schwarzer Rock werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label schwarzer Rock werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 12. Februar 2017

Über Komplimente und die neue lila/rosa Tasche mit Fransen



Kennt ihr diese Komplimente die keine, oder eben doch, welche sind?
Zum Beispiel, wäre da dieses, manche Frauen können wirklich alles tragen! Das schrieb mir mein liebstes Familienmitglied unter ein Foto auf FB. Mit alles war die rosa Mütze gemeint, die ich auch auf den heutigen Fotos trage. Ich hätte auch noch das, es kam als Kommentar einer anderen Bloggerin, auf einen Mode Post von mir. Ich zeigte diverse Outfits in lustigen Posen, die meisten davon, vor einem der prachtvollen Gebäude in Wien fotografiert. Sie schrieb, du könntest selbst in einem Kartoffelsack schlafend in einer Ecke liegen, Wien ist so schön, es ergibt immer ein gutes Foto. 
So rosarot und mit süßer Schleife verpackte nicht/Komplimente nehme ich schmunzelnd an, denn sie sind mit Herz und Humor geschrieben und tragen dadurch, doch wieder ein Kompliment in sich. Zwar nicht an das Gesehene aber ein wenig an mich als Person. Denn meist scherzen nur Menschen mit uns, die uns in ihr Herz geschlossen haben, uns zumindest mögen. Denn mit Menschen die uns völlig kalt lassen, scherzen wir meist nicht, sondern sagen dann eben gar nichts zur Sache. 
Beide oben erwähnte Damen, mag ich übrigens nach wie vor sehr gerne, auch wenn sie nicht immer meinen Modegschmack teilen. Erstere habe ich nicht aus der Familie verstossen und mit Dame Nr.2 bin ich nach wie vor auf Twitter verbandelt. :)


Komplimente kann man so, oder so, verteilen - Es kommt auf das Wie an 


Ein, nicht-Gefallen, in etwas lustiges oder nettes einzupacken, ist der weitaus sympathischere Weg als einfach drauflos zu poltern. Es zeigt einfach Herz. :) Das sehen bestimmt nicht alle Menschen so. Manche nehmen z.B. feinen schwarzen Humor nicht als angenehm wahr und reden lieber gerade raus, Tacheles. Aber gerade bei unverfänglichen Themen, wie Modegeschmack, kann die eigene Meinung gerne auch charmant oder witzig vorgetragen werden. Ich liebe es zu lachen. 
Aber vor allen Dingen wären mir Sätze wie, die rosa Haube (Mütze) gefällt mir nicht oder deine Outfits und Posen sind nur so la la, auf keinen Fall so lustig in Erinnerung geblieben, wie diese Umschreibungen dazu. Ein Hoch auf genügend Humor im Leben! 

Es gibt allerdings ein Kompliment, das wirklich keines ist, in gar keinem Sinne, egal wie oft man es dreht und wendet.

Dienstag, 10. Januar 2017

Winter auf den Modeblogs - Outfit mit Mantel, Rock und Stiefel



Hallo, grüß euch aus dem kalten Alpenland! Wobei jetzt wohl in vielen Gegenden so richtig der Winter eingekehrt ist. 
Hier in Wien war es bis hin zum Jänner relativ mild, also für unsere Verhältnisse, und so gab es hier auf dem Blog erst sehr wenige Winteroutfits zu sehen. Ich habe mit leichtem Schrecken bemerkt, dass ich den aktuellen Modeblogs tatsächlich um einige winterliche Looks hinterherhinke. 
Mit Mantel, Pulli und Stiefel beginne ich nun die Aufholjagd! Wär doch gelacht, wenn ich als Österreicherin, keine winterlichen Bilder in den Kasten bekomme :)

Wintermode in Grau, Weiß & Schwarz 


Für dieses Outfit habe ich den B&W Look um ein dunkles Grau ergänzt. Für mich ist das, alleine durch die Kombination der kühlen Farben, ein Look für den Winter. Im Sommer trage ich selten Grau mit Weiß und Schwarz. 
Die dunkelgrauen Stiefel waren vor ca. 2 Jahren eine gute Investition, ich trage sie momentan fast noch lieber als meine schwarzen Exemplare.

Sonntag, 20. November 2016

Leben - Im Alltag bin ich kein Lifestyle- oder gar Modeblogger



Hallo ihr Lieben! Es ist tatsächlich so, dass ich im Alltag keine Lifestyleblogger bin, eine Modebloggerin schon gar nicht. Sowas schreibt man sich im echten Leben ja nicht auf die Fahne. 
Außer man ist tatsächlich in Sachen Trends und Mode so fit, dass man mit dem Wissen darum, erfolgreich seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Dann darf man sich wohl Fashionbloggerin auf die Visitenkarte drucken lassen. Davon bin ich, was mein Wissen über Mode betrifft, meilenweit entfernt. Auch wenn ich in der Liste der Besten Blogs Österreichs tatsächlich, von anderen natürlich, unter Fashion eingereiht wurde. 
Aber bitte nennt mich nicht so, sonst müsste ich mich echt noch fürs Einkaufen besser stylen. 

In diesem Outfit gehe ich gerne mal schnell einkaufen - Alltagslook mit Dutt


Die Frage stellt sich ja des öfteren, was ziehen wir Bloggerinnen an wenn wir keine Fotos für den Blog machen, Samstag vielleicht, um einkaufen zu gehen?
Bei mir kommt es in den kälteren Monaten durchaus vor, dass ich Samstag nur schnell in meine Klamotten hüpfe um einkaufen zu gehen, und danach den ganzen Tag zu Hause bleibe. 

Zurück zu der Frage, ob wir Blogger uns extra für den Blog herrichten, uns ein spezielles Outfit zurechtlegen? 
Ich ziehe mich in dieser Weise extra für Blog-Fotos an, dass ich schon darauf achte, nicht zu oft hintereinander die gleiche Kleidung anzuhaben. Sobald ich neue Kleidung im Schrank habe, möchte ich diese gerne zeitnah in einem Outfit zeigen. Das war es aber schon, auf mehr achte ich nicht. 

Ich wasche weder meine Haare extra für Fotos, noch ziehe ich nur zur Show irgendwelche Glitzerschuhe an. Wenn die Haare etwas strähnig werden, mache ich einen Dutt oder eine Banane. Das reicht, so viel Real Life muss ein Blog aushalten. Ich bin weder Model noch glaube ich eines zu sein :) 

So wie auf den Bildern heute, sehen meine schnellen Outfits im Herbst zum Einkaufen im Supermarkt aus. Mit Brille, damit ich das Kleingedruckte entziffern kann.

Montag, 26. September 2016

Leben ist loslassen - Oder auch lernen sich selbst zu behüten



Hallo ihr lieben Menschen da draussen! So einen Blog zu führen ist schon ein schönes Gefühl, es gibt mir die Möglichkeit über alles zu plaudern was mir am Herzen liegt oder mir wichtig erscheint. 
Ich werfe einfach meinen Rechner an und rede mit euch, über das Loslassen, das Lernen auf sich selbst aufzupassen und auch über das Erinnern. :)


Wie kann das Loslassen gehen, wo wir doch so viel in Erinnerung behalten


Es scheint mir als wenn ich mit dem Älter werden immer mehr und mehr loslassen muss. Nicht nur Menschen, auch so vieles das ich erlebt habe, vieles davon liegt so weit zurück, als sei es gar nicht in diesem Leben gewesen. 
Und doch sammelt sich mit dem Loslassen auch so viel mehr an Erinnerung an. Erinnerungen von 50 gelebten Jahren und lieben Menschen, die mein Leben von klein auf begleitet hatten.
Loslassen heisst meist nicht, das etwas aus unserem Inneren verschwindet, im Gegenteil. Mit dem verschwinden und lösen, häuft sich die Erinnerung daran. 

Sonntag, 11. September 2016

Die Stola - Mode und mehr, außerhalb von Zeit und Trend



Hallo und herzlich Willkommen! Hier steht heute in puncto Mode die Zeit still.
Das passiert hier allerdings öfter, ich habe es nicht immer so mit dem zeitgemäßen Modebewusstsein.
Obwohl es mich interessiert, bin ich in den letzten Jahren selten bei Trends mit dabei.
Was ich gerne mag, sind Kleidungsstücke die keiner Zeit unterliegen. So wie jetzt im Herbst zum Beispiel der klassische Trench, die grobe Strickjacke oder so wie heute, die bewährte Stola.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...