Posts mit dem Label Stil werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Stil werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 9. März 2017

Bester Blog in der Sparte - sexy sells oder angezogen mit Stil



Eines der wichtigsten Themen beim Bloggen und natürlich auch im beruflichem Leben ist es, gehört und gesehen zu werden. Nicht nur wir Blogger über 50 wollen gesehen werden. Sondern das Mitmachen und dabei auch noch Beachtung zu finden, ist bei uns Menschen wahrscheinlich fest im Verhalten, als Ehrgeiz oder auch Eitelkeit, verankert. 
Beruflich ist es nicht immer nur die Eitelkeit und die Lust am Gewinnen, die vorantreibt, sondern schlicht und einfach der Grund, das Leben in unserer Gesellschaft, Geld kostet. Und das will oftmals hart verdient werden. 
Heute geht es hier aber um das Gesehen werden im menschlichen Miteinander, und die Frage, gilt das, Sexy sells, auch da? Macht der neue Trend, zweideutige Worte und Passagen in Texte einzubauen, z.B. auf Modeblogs gelesen, wirklich Sinn? Ich kann mir das nicht vorstellen. Denn wie oft müsste man diese Wörter in Texten unterbringen, um im Ranking darum, einer der besten Blogs zu sein. Und vor allem, in welcher Sparte wäre man dann, bester Blog? Ich rate hier jetzt nicht herum, sondern schreibe lieber mal die neuen Schlüsselwörter für erotische Textpassagen auf. 
Bevorzugte Wörter bei bekannten Modebloggerinnen sind momentan, Bett, Schlafzimmer, wahlweise auch was ich darin mache, Frauen im Zusammenhang mit Leder, nackt und Unterwäsche. 
Fotos im BH und generell in Unterwäsche, meine ich damit jetzt gar nicht, das muss jeder Mensch für sich entscheiden ob diese Bilder Platz auf dem Blog finden. Ich spreche hier rein von Texten, die mit eindeutigen Wörtern, gespickt werden. Wobei das jetzt aufregender klingt, als es in Wahrheit ist, so zwischen blauem Blazer und der passendem Bluse dazu ...

Wege um gehört und gesehen zu werden


Am einfachsten ist es, gehört zu werden, wenn man viel über etwas weiß, das andere gerne hören mögen. Etwas von Bedeutung zu sagen, bringt Zuhörer. 
Wie ist das aber, wenn ganz viele, über die gleiche Sache sprechen? Zum Beispiel über Mode. Da nützt es dann wenig, nur lauter zu brüllen, als all die anderen. Das hatte man uns schon als Kind beigebracht, wenn du gehört werden möchtest, sprich leise, hieß es da. Das unterscheidet dich nämlich vom Rest und weckt die Neugier. 
Nun, das wäre einer der angenehmen Wege, um gesehen und gehört zu werden. :) 

Neugier ist im Zusammenhang mit dem Internet und dem Gesehen werden, ein gutes Stichwort. Denn Neugier zu wecken, war schon immer ein gutes Mittel um Beachtung zu finden. 
Der Trend geht seit Jahren dazu, mit Überschriften die Neugier zu wecken, aber nicht immer wird diese Neugier dann gestillt. Oftmals sind Überschriften Luftnummern. Das aber meist auf den Seiten großer Magazine. Als privater Blogger kann man sich das nur selten leisten, etwas zu verheißen, das danach nicht auch kommt. Denn das, würde nur kurzfristig Klicks einbringen, aber dann doch sehr schnell den Ruf zerstören. Im Titel Schmink-Tutorials zu versprechen, den Text dazu dann ohne Fotos der Schminkkunst zu veröffentlichen, über gesunde Ernährung im Titel zu schreiben, ohne im Text auch nur annähernd ins Detail zu gehen, all diese Überschriften-Schummeleien, brachten nur einigen wenigen Blogs Erfolg und sind sowieso ein alter Hut.
Der neueste Trend, scheint mir der zu sein, Interesse mit sexy Texten zu schüren.

Freitag, 17. Februar 2017

Pfingstrosen basteln aus Seidenpapier - DIY mit Video Anleitung


Erstmal möchte ich Danke sagen, für all die lieben Statements zum Thema Wohnen. Denn das Einrichten ist doch immer etwas sehr persönliches. Nochmal ein herzliches Dankeschön für eure wohlwollenden Reaktionen zu meinem etwas ungewöhnlichen Wohn-Stil
Wie ihr nun wisst, bin ich keine der Frauen, die ihre Wohnung üppig dekorieren. Schmücken tu ich meine weißen Räume aber trotzdem. Gerne mit DIY Basteleien aus Papier. Denn Dekoration, die sich auf ewig bei mir wohnlich einrichtet, ist nicht so mein Stil. Ich mag es da lieber immer wieder neu. Da ich Blumen und Blüten liebe, mache ich mir öfter Blumenschmuck aus Seidenpapier. Diesmal Pfingstrosen in Pink. Die genaue Video-Anleitung für die Papierblumen, kommt ganz unten in diesem Lifestyle Beitrag. 

Lebensart - Schmücken und dekorieren mit Blumen


Wenn man einen Garten sein Eigen nennt, ist man fein raus, dann hat man das Paradies vor der Tür. Aber auch so können wir uns Blumen in Sträuße gebunden mit nach Hause nehmen. Es gibt sie in Wien praktisch überall zu kaufen. Es gibt zahlreiche Blumenstände, urige alte Blumengeschäfte und auch welche die ihren Blumenschmuck immer dem neuesten Trend anpassen. Schön ist was gefällt, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. 
Leben und Blumen gehören untrennbar zusammen.. hach, ich freue mich auf den blühenden Frühling.

Da das heute ein DIY Beitrag ist, kaufen wir die Blumen diesmal nicht in einem der wunderschönen Blumengeschäfte, sondern basteln welche aus Seidenpapier. Die DIY Tischdekoration sollte schon an den nahen Frühling erinnern und so habe ich mich für Pfingstrosen in Pink entschieden. Die genaue Bastelanleitung folgt nach dem nächsten Foto.

Donnerstag, 9. Februar 2017

Frau Cool & Frau Stil wohnen nebenan, hier wohne ich.



Hallo ihr Lieben, wie wohnen wir denn so! Manchmal fragt man sich ja wie andere Menschen wohl wohnen. Diesmal drehen wir bloggenden Frauen die Frage um und zeigen unser eigenes Zuhause. 

Sunny von Sunny´s side of life hatte die Idee von Dahoam is Dahoam! Sie hat uns Blogger gefragt, wie wohnt ihr oder wo würdet ihr gerne wohnen - Wohnt ihr da wo ihr es gerne möchtet oder habt ihr Sehnsucht nach einem anderen Wohnort - Wohnt ihr zu Miete, habt ihr gekauft oder euer Zuhause gar nie verlassen - Habt ihr euer Haus/Wohnung/Wohnwagen selbst eingerichtet oder so übernommen? Herrscht Minimalismus pur oder Prunk wie in einem Palast?
Schade das bis jetzt noch keine Männer an der Blog-Parade teilgenommen haben. Klar interessiert es mich wie andere Frauen wohnen, aber eine Wohnung oder Haus, eingerichtet von einem Mann, wäre ebenfalls interessant gewesen. Wohnen Männer, wenn sie Blogger sind, ebenfalls inmitten weißer Möbel, Coffee Table Books und Katzenklo? Denn Katze und weißer Flauschteppich sind noch immer Inbegriffe aller Wohnklischees, die vor allem trendigen Lifestyle Bloggern, nachgesagt werden.

Wie sieht das mit dem Wohnen und dem Daheim nun aus? .. heute gibt es auch von mir einen Blog Beitrag zu diesem Thema. 
Mit 40 bin ich nochmal umgezogen, was mir gesundheitlich sehr gut tat. Die Wohnung war komplett leer als ich eingezogen bin. Es ist hier also alles so, wie ich es gerne haben möchte.
Wie ihr auf dem ersten Foto oben sehen könnt, wohne ich ziemlich weiß, mit einigen Farbklecksen. 
Diese helle und sehr puristisch eingerichtete Wohnung befindet sich in Wien. Mein selbst gewählter Purismus ist aber ganz und gar kein Clean Chic, oder wie immer man das beim Wohnen nennt, sondern nur pragmatisch und für mich der beste Weg um gut zu leben. 


Weiß ist nicht immer cool 


Wie im Titel schon erwähnt, die coolen Mädchen, wohnen nebenan. Hier wohne ich. Zwar umgeben von einer Menge weißer Wände und Möbel, aber das ganz ohne Coolness Faktor.
Ich glaube man kann es nicht einmal, meinen Stil, nennen. Denn ich bin eher, nicht eingerichtet, als eingerichtet. 
Und habe auch nicht vor mich je mit Interieur, Lichtgestaltung oder einer High-Tech Küche zu beschäftigen. Futuristisch kochen möchte ich eh auch nicht. 

Bei mir ist fast alles weiß, weil ich mich so wohlfühle. Sogar das Kochfeld/Ceranfeld von meinem Herd ist weiß, wie ihr auf dem nachfolgendem Foto sehen könnt. Wobei ich nicht dem Weiß direkt verfallen bin. Das ich so wohne hat mit dem Trend, das zur Zeit alles weiß sein muß um chic zu sein, nichts zu tun. Ich habe schon so gewohnt, da gab es noch keine Lifestyleblogs oder Instagram. Es ist mehr so, dass ich das Gefühl brauche, das noch nichts entschieden ist, oder noch nicht ganz fertig, so das alles immer irgendwie offen bleibt .. 

Freitag, 3. Februar 2017

Modeschmuck mit Stil tragen - Armreif von Lea Stein Paris



Hallo, grüß euch! Hoffe es geht euch gut und ihr haltet durch, es soll ja bald wärmer werden!
Modeschmuck mag man als Frau oder man mag ihn einfach nicht. Es kommt da auf die persönliche Vorliebe und den Stil an. Ich gehöre zu den Frauen, die sehr viel für Modeschmuck über haben, fast noch mehr als für, sogenannten echten Schmuck, aus Gold. 
Zwischen 20 und 30 habe ich mich fast gar nicht für Schmuck interessiert, weder für echten noch für teuren vom Juwelier. Davor, als Teenager, auch nicht sehr. 
Ab 30 dann, habe ich mich am reichlichsten, meines bisherigen Lebens, mit Schmuck behängt. Ab 40 war ich dann dem Modeschmuck verfallen, da am meisten den Armreifen. Daher ist meine Sammlung an Armschmuck am größten. Danach kommen Ohrringe und Ketten. Broschen besitze ich leider sehr wenige. Aber das lässt sich ja leicht ändern. :)

Armreif - Weiß, Rot, Blau


Den Armreif von Lea Stein, mit dem sogenannten Knoten als Mittelstück, gibt es in vielen verschiedenen Farbvarianten und Variationen, so wie fast jedes von ihr designte Schmuckstück. 
Im Geschäft, in dem ich ihn gekauft hatte, gab es 4 verschiedene zur Auswahl. Ich habe mich für den, mit den kühlsten Farben entschieden. Er hatte am besten zu meinem Hautton gepasst. 
Es gab auch einen in Grüntönen, das war schon sehr verlockend, wo gerade in diesem Jahr Pantone, Greenery, zur Farbe des Jahres gekürt hatte. Nein Spaß, es war nicht wirklich verlockend. Die Tatsache das etwas in der Farbe des Jahres ist, ist für mich bestimmt kein Kriterium, um Schmuck oder Mode auszuwählen.

Mittwoch, 16. November 2016

Outfits, Stil, Farben - Hat Mode mit den Sternzeichen zu tun?



Grüß euch! Für wen stehen denn nun die Sterne gut, was Mode, Taschen und Kleidung betrifft, wer hat in Sachen Stil und Trends die Nase vorne? 
Wer hat das Zeug zur erfolgreichen Modebloggerin mit einem wohlsortierten Kleiderschrank und wer vielleicht sogar ein raffiniertes Händchen, kann mit einigen Tricks, jedes Outfit zum Highlight stylen? Die Antwort darauf steht womöglich in den Sternen! 
Es gibt sie tatsächlich, die Fashion-Horoskope und Sterndeuter, die sie erstellen. 
Wir finden, wenn wir es denn wollen, eine große Anzahl an Tipps für die richtigen Farben und das passende Outfit für jedes der 12 Sternzeichen. Auch was wir modebewussten Frauen in der Mode so bevorzugen, was wir zum Beispiel gerne zur Party und zum Feiern tragen, kann laut einiger Astrologen, nach dem Geburtsdatum berechnet werden. 
Sind wir konservativ in Sachen Mode, steht es in den Sternen. Sind wir wagemutig und kreativ, ebenfalls. Ziehen wir etwas nur dann wirklich gerne an, wenn wir es uns selbst nähen, steht es ebenda... Nur, ich persönlich sehe das mehr mit einem Augenzwinkern, will heissen, ich glaube da nicht so recht dran. Hm, wobei, das könnte aber doch bedeuten das ich gar nicht zu faul bin zum selber nähen. Sondern ich den Anfang zu individueller, passgenauer Kleidung, nur deswegen nicht finde, weil ich das falsche Tierkreiszeichen habe, die Sonne am Tag meiner Geburt zu weit entfernt von der ..... Nähmaschine stand?

Das Style Horoskop beschreibt meine Outfits ganz gut 


1. Frauen mit dem Sternzeichen S........ bevorzugen gedeckte Farben, klassische Schnitte und hochwertige Materialien. Ihre Must-Haves sind der Trench Coat in Schwarz, die weiße Bluse und der schmale, knielange, Rock.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Kritik mit Stil - Oder die schönste Farbe im Kleiderschrank



Welche ist denn nun die schönste Farbe im Kleiderschrank? Nun, für mich ist es auf jeden Fall alles mit Blumen! Blumen, ob gestickt, bedruckt oder auf Seide gemalt, sind mein Trend und Highlight in diesem Mode-Jahr. 
Mir persönlich wäre das auch Farbe genug .. aber wenn ich mich auf eine Farbe, und zwar die beste und schönste festlegen müsste, dann wäre es in meinem Kleiderschrank mit Sicherheit Rot. 

Blumen überall - Der Hoodie mit Rosendruck


In der Nahaufnahme ist zu sehen, das der Hoodie zwar im Blumen-Trend liegt, aber nicht neu ist. Er weilt schon länger bei mir zu Hause und ist dementsprechend schon etwas verwaschen. 
Meiner Meinung nach, ist er so leicht "used", erst richtig schön geworden :)

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Mode 50Plus - Ist Violett tatsächlich die Farbe für ü- Frauen?



Violett! Seit Dita Von Teese viele ihrer schönen Roben in Purple trug, ist für mich zumindest, der Farbe das Image, das sie am besten zu weißen Haaren passen würde, etwas genommen. Violett passt auch zu brünetten, blonden und schwarzen Haaren. In der richtigen Nuance bestimmt auch zu roten Haaren. 
Dita Von Teese macht auch in ihren Burlesque Shows viel mit violettem Licht und Accessoires. 
Ihr Hochzeitskleid war ebenfalls in der Farbe Violett. 

Gedanklich verbinden wir mit Farben immer etwas, wenn auch manchmal unbewusst.

Sonntag, 3. Juli 2016

mein Ding - mein Stil, Mode von Ü40 bis 50 und Plus



Hallo ihr Lieben! Heute gibt es hier einen Beitrag zu einer schönen Blogger-Aktion über Mode und den eigenen Zugang dazu. Der Titel, mein Ding - mein Stil und die Idee dazu, stammen von Heidi. Auf ihrem Blog Heidi´s Seite gibt es heute natürlich auch einen Blog Post zum Thema Stil.

Mein Ding, mein Stil - in Fakten und Zahlen


Obwohl meine Figur gerade dabei ist sich an manchen Stellen etwas zu verändern, entspricht sie insgesamt der klassischen Sanduhr-Figur. Habe nachgelesen, das es wohl der häufigste Figurtyp bei Frauen ist. 
Insgesamt bin ich mit meinem Figurtyp zufrieden. 
Was für mich nicht gut tragbar ist, sind gerade geschnittene Kleider. Da ich 1.60 bin, kann ich da auch nicht mit der Größe punkten. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...