Posts mit dem Label Minimalismus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Minimalismus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 15. März 2017

Ostereier & Blüten aus Papier basteln - DIY Osterdeko Video



Wie in einem der letzten Beiträge zu lesen war, wohne ich ziemlich puristisch, ohne Vorhänge, Bilder, Teppiche und dergleichen. Es ist schon fast ein Hang zum minimalistischen Wohnen. Selbst meine Küche ist nur mit dem Notwendigen ausgestattet. Aber schon so, das ich meine, darin ohne Abstriche kochen zu können. 
Wenn ich Abwechslung möchte, oder doch einmal den Drang nach Dekoration verspüre, dann bastel ich mir meist etwas aus Papier. Diese Art zu dekorieren, passt zu meinem Lebensstil. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die am Materiellen hängen. Materielle Dinge oder Besitz, geben mir nicht das Gefühl von Luxus, sondern eher das Gefühl angebunden zu sein. Deko-Ideen aus Papier, kommen mir daher immer recht. 
Seit einiger Zeit, mache ich nun ebenfalls Videos, mit meinen DIY Ideen und Dekorationen. Diesmal ist es etwas für Ostern geworden. Und zwar Ostereier und kleine Blütenknospen aus Papier. Die Bastelanleitung folgt ganz unten in diesem Beitrag. 

Osterdekoration aus einem Zweig/Ast und Papier 


Dieser Osterzweig, ist die minimalistische Art, für Ostern die Wohnung zu schmücken. Wir suchen uns dafür einfach nur Papier in den passenden Farben und etwas Bast für die Schleifen. Den Ast finden wir Dank des kräftigen Windes, sogar in der Stadt,  in einem der zahlreichen Parks. Als Vase kann jede leere Flasche dienen.

Donnerstag, 9. Februar 2017

Frau Cool & Frau Stil wohnen nebenan, hier wohne ich.



Hallo ihr Lieben, wie wohnen wir denn so! Manchmal fragt man sich ja wie andere Menschen wohl wohnen. Diesmal drehen wir bloggenden Frauen die Frage um und zeigen unser eigenes Zuhause. 

Sunny von Sunny´s side of life hatte die Idee von Dahoam is Dahoam! Sie hat uns Blogger gefragt, wie wohnt ihr oder wo würdet ihr gerne wohnen - Wohnt ihr da wo ihr es gerne möchtet oder habt ihr Sehnsucht nach einem anderen Wohnort - Wohnt ihr zu Miete, habt ihr gekauft oder euer Zuhause gar nie verlassen - Habt ihr euer Haus/Wohnung/Wohnwagen selbst eingerichtet oder so übernommen? Herrscht Minimalismus pur oder Prunk wie in einem Palast?
Schade das bis jetzt noch keine Männer an der Blog-Parade teilgenommen haben. Klar interessiert es mich wie andere Frauen wohnen, aber eine Wohnung oder Haus, eingerichtet von einem Mann, wäre ebenfalls interessant gewesen. Wohnen Männer, wenn sie Blogger sind, ebenfalls inmitten weißer Möbel, Coffee Table Books und Katzenklo? Denn Katze und weißer Flauschteppich sind noch immer Inbegriffe aller Wohnklischees, die vor allem trendigen Lifestyle Bloggern, nachgesagt werden.

Wie sieht das mit dem Wohnen und dem Daheim nun aus? .. heute gibt es auch von mir einen Blog Beitrag zu diesem Thema. 
Mit 40 bin ich nochmal umgezogen, was mir gesundheitlich sehr gut tat. Die Wohnung war komplett leer als ich eingezogen bin. Es ist hier also alles so, wie ich es gerne haben möchte.
Wie ihr auf dem ersten Foto oben sehen könnt, wohne ich ziemlich weiß, mit einigen Farbklecksen. 
Diese helle und sehr puristisch eingerichtete Wohnung befindet sich in Wien. Mein selbst gewählter Purismus ist aber ganz und gar kein Clean Chic, oder wie immer man das beim Wohnen nennt, sondern nur pragmatisch und für mich der beste Weg um gut zu leben. 


Weiß ist nicht immer cool 


Wie im Titel schon erwähnt, die coolen Mädchen, wohnen nebenan. Hier wohne ich. Zwar umgeben von einer Menge weißer Wände und Möbel, aber das ganz ohne Coolness Faktor.
Ich glaube man kann es nicht einmal, meinen Stil, nennen. Denn ich bin eher, nicht eingerichtet, als eingerichtet. 
Und habe auch nicht vor mich je mit Interieur, Lichtgestaltung oder einer High-Tech Küche zu beschäftigen. Futuristisch kochen möchte ich eh auch nicht. 

Bei mir ist fast alles weiß, weil ich mich so wohlfühle. Sogar das Kochfeld/Ceranfeld von meinem Herd ist weiß, wie ihr auf dem nachfolgendem Foto sehen könnt. Wobei ich nicht dem Weiß direkt verfallen bin. Das ich so wohne hat mit dem Trend, das zur Zeit alles weiß sein muß um chic zu sein, nichts zu tun. Ich habe schon so gewohnt, da gab es noch keine Lifestyleblogs oder Instagram. Es ist mehr so, dass ich das Gefühl brauche, das noch nichts entschieden ist, oder noch nicht ganz fertig, so das alles immer irgendwie offen bleibt .. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...