Posts mit dem Label Lebensstil 50Plus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Lebensstil 50Plus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 26. März 2017

Was mich glücklich macht - Schneeglöckchen & French Toast



Das Leben will gelebt werden. Immer in die eine Richtung, nämlich vorwärts. Daher macht es auch bestimmt Sinn, vorauszuplanen. 
Sich Gedanken über etwas im Voraus zu machen, oder auch mit dem Blick zurück, Vergangenes zu analysieren, ist fest verankert in unseren Gedankengängen. Wer vorausschauend agiert, gilt als vernünftig. Wer zu fest an der Vergangenheit hängt, eher schon als etwas schrullig. 

Den Tag leben 


Je älter ich werde, um so mehr gelingt es mir den Tag zu leben. Das mag komisch klingen, aber ich war da tatsächlich nie wirklich gut darin. Meist war ich mit den Gedanken, immer schon, einen Tag in der Zukunft. Besonders fiel das an Geburtstagen auf, die mochte ich nie feiern. 
In der Serie Ally McBeal, sagt einmal der Boss von Ally zu ihr .. Du möchtest deinen Geburtstag nicht feiern, weil du dann genau an diesem einen Tag, in dieser Sekunde, leben müsstest. Und das kannst du nicht. Ich weiß nicht mehr genau ob er gesagt hat, das willst du nicht oder das kannst du nicht. Aber etwas in der Art war es. Dieser Satz hatte mich damals genau erwischt, mich aufgeblättert wie ein Buch. 


Den Tag zu leben macht mich glücklich 


Ally McBeal ist schon viele Jahre her, es hat sich seither vieles verändert. Unter anderem das, dass ich gelernt habe, im Hier und Jetzt zu leben. Heute weiß ich, den Tag zu leben ist um so vieles leichter, als gedanklich ewig einen Schritt voraus zu hetzen. Denn vieles vor dem man im Gedanken Angst hatte, trifft dann tatsächlich, gar nicht ein. Klar, es passiert oft etwas überraschendes, aber meist etwas anderes, als das, an das man gedacht hatte. Für die Eventualität ist man selten wirklich passend eingestellt und gerüstet.

Mittwoch, 15. März 2017

Ostereier & Blüten aus Papier basteln - DIY Osterdeko Video



Ostereier aus Papier - Wie in einem der letzten Beiträge zu lesen war, wohne ich ziemlich puristisch, ohne Vorhänge, Bilder, Teppiche und dergleichen. Es ist schon fast ein Hang zum minimalistischen Wohnen. Selbst meine Küche ist nur mit dem Notwendigen ausgestattet. Aber schon so, das ich meine, darin ohne Abstriche kochen zu können. 
Wenn ich Abwechslung möchte, oder doch einmal den Drang nach Dekoration verspüre, dann bastel ich mir meist etwas aus Papier. Diese Art zu dekorieren, passt zu meinem Lebensstil. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die am Materiellen hängen. Materielle Dinge oder Besitz, geben mir nicht das Gefühl von Luxus, sondern eher das Gefühl angebunden zu sein. Deko-Ideen aus Papier, kommen mir daher immer recht. 
Seit einiger Zeit, mache ich nun ebenfalls Videos, mit meinen DIY Ideen und Dekorationen. Diesmal ist es etwas für Ostern geworden. Und zwar Ostereier und kleine Blütenknospen aus Papier. Die Bastelanleitung folgt ganz unten in diesem Beitrag. 

Osterdekoration aus einem Zweig/Ast und Papier 


Dieser Osterzweig, ist die minimalistische Art, für Ostern die Wohnung zu schmücken. Wir suchen uns dafür einfach nur Papier in den passenden Farben und etwas Bast für die Schleifen. Den Ast finden wir Dank des kräftigen Windes, sogar in der Stadt,  in einem der zahlreichen Parks. Als Vase kann jede leere Flasche dienen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...