Posts mit dem Label Leben 50Plus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Leben 50Plus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 23. Mai 2017

Jünger aussehen, jung bleiben bla bla & Topfgucker Reloaded



Jung zu bleiben oder jünger auszusehen als ich bin, möchte ich persönlich, nicht als Ziel haben! Die Erfolglosigkeit dieses Unterfangens, ewig jugendlich zu sein, ist vorprogrammiert. Wir werden älter, das ist eine Tatsache.
Daher lese ich über Artikel dieser Art, gerne hinweg.
Klar, sie häufen sich in meiner Timeline bei Twitter. Und der baldige Sommerbeginn wird es nicht besser machen. Der Körper von uns Frauen wird, wie immer, verbal niedergemacht werden. Cellulite, Schwabbelbäuchlein und Co., werden zum Alptraum gemacht. Mit unseren Gesichtern, sieht es nicht besser aus. Make up Artists sprechen nicht vom Betonen der Vorzüge durch Schminke, nein, es geht momentan meist darum, jünger auszusehen mit Make up. Und was ist wenn nicht, ist man dann schuldig, weil man mit einem alten Gesicht auf die Strasse geht?!
Erst vor kurzem hat Nora Tschirner in einem Interview gesagt, wir können Reichtum, Macht oder Wissen anhäufen, aber nicht Jugend. Der Satz sagt eigentlich alles.

Schminken, anziehen, Sport machen und vernünftig Essen, alles okay und gut so. Aber um sich wohl, fit und hübsch zu fühlen, ja. :)
Wenn wir alles nur tun um jünger auszusehen, wird der Tag kommen, an dem wir den Moment nicht mehr genießen können. Denn die Sorge, ob wir denn morgen auch noch jünger aussehen werden, wird den heutigen Tag, an dem wir wunderhübsch sind, überschatten. 

Topfgucker Reloaded - Deutschland & Österreich kochen und backen wieder 


Heidi aus Deutschland und ich, hier aus Österreich, kochen und backen wieder getrennt, und doch miteinander. Das Konzept unserer Topfgucker-Idee bleibt im Großen erhalten. Statt fixen Zutaten, wird es in Zukunft ein spezielles Thema geben, rund um das wir unser Essen zubereiten. Diesmal haben wir uns für, Backen mit Maismehl, entschieden.

Samstag, 6. Mai 2017

Leben & Reisen - Auf dem Weg nach Mailand .. liegt Villach



Das Leben geht manchmal Wege, die im ersten Augenblick nicht schön erscheinen .. oder zumindest nicht am Besten für uns. So musste ich z.B. Anfang April meine Reise nach Mailand abbrechen. Was für eine Niederlage für mich. Im Nachhinein, ist es aber nicht mehr schlimm, sondern wurde zu einer schöne Erinnerung. Da Villach auf dem Weg nach Mailand liegt, ging meine Geschichte gut aus. :)
Ich hatte hier schon oft geschrieben, dass ich mich von meiner Krankheit nicht gerne aufhalten lasse. Mich starke Schmerzmittel und weitere Medikamente nicht daran hindern, Wege und Anfahrten auf mich zu nehmen, um Dinge zu tun und zu erleben, die mir Freude machen. Ich winke beim Wort, Risiko, schon mal gerne ab. Behalte es nur ganz weit hinten im Kopf. 
In diesem Jahr musste ich schon einmal aufgeben, als am Fluss bei Lagerfeuer gekocht werden sollte. Ich hatte einfach schlapp gemacht. Und nun geschah es wieder. Das Wort, Risiko, ist nun etwas präsenter in meinen Gedanken. Auch wenn ich versuche, es weiterhin nicht zu viel Raum einnehmen zu lassen. 
Die Fotos heute, sind schon von Anfang April. Irgendwie habe ich wohl, über einen Monat lang gebraucht, um sie zu sortieren und für einen Beitrag fertig zu machen .. 

Villach in Österreich statt Mailand in Italien 


Anfang April saß ich im Nachtzug nach Mailand, ich liebe diese Stadt mit ihrem schönen Dom und der eleganten Lebensart. Ich wollte bei Pennyblack shoppen und danach mit Blick auf den Dom Kaffee trinken. Von Wien bis Klagenfurt ging alles noch halbwegs gut. Der Kreislauf machte zwar schon lange vor Klagenfurt Probleme, aber das ich es nicht bis Mailand schaffen würde, war mir dann ab Klagenfurt so wirklich bewusst.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...