Posts mit dem Label Frau ü50 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Frau ü50 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 2. März 2017

Der Weiden Pavillon - Blog aus Österreich, nicht aus Sibirien



Diese Tage, als ich beim Pavillon aus Zweigen, mitten im tiefen Schnee war, waren mit Abstand die kältesten in diesem Jahr. Also in Österreich, in Sibirien war es bestimmt an den meisten Tagen kälter. Es waren tagsüber an die -15 und Nachts an die -20 Grad. Und das bei heftigem Wind aus Norden.
Ich persönlich liebe den Winter, ich weiß nicht ob es daran liegt, das ich Österreicherin bin und die Kälte dadurch mag. Aber es ist schon so, in Österreich lieben sehr viele Menschen den Winter und auch den Schnee. Für mich ist Kälte, wie Heimkehr oder so .. *lach

Okay, dem folgenden Foto, sieht man meine Freude und Begeisterung über die eisige Kälte nicht wirklich an. Aber das kommt vielleicht daher, das es kein eigenes Bild ist, sondern ein Ausschnitt aus einem Video, das im Blog Beitrag ganz unten noch folgt.

Montag, 19. Dezember 2016

Von Fotos zu animierten Bildern und nun ein Video vom Traunsee


Hallo ihr Lieben! Die letzten 3 Tage war es hier ruhig, es gab weder Kosmetik noch Mode. Kein vegetarisches Essen, noch nicht einmal gesunde Süßigkeiten. Sehr ungewohnt das Ganze.
Ich war vom Rheuma wieder einmal etwas in die Knie gezwungen, bin es teilweise noch. Die Antirheumatika und Schmerzmittel wirken jedoch mittlerweile und ich kann etwas raus, aber die Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Übelkeit, machen doch das Fit sein schwer.

Das hindert nicht daran großartige Dinge zu machen, wie den See zu besuchen auf dem vor langer Zeit die Salzpiraten zu Hause waren. Einige Österreicher wissen jetzt wahrscheinlich wo das ist, nämlich in unserem wunderschönen Salzkammergut.
Der See von dem die Rede ist, ist der mystische Traunsee. Ich hatte ihn hier am Blog schon sehr oft auf Fotos gezeigt. Im Herbst hatte ich, durch den Besuch in Hallstatt, auch die Geschichte der einzigen Piraten die es je auf einem See gab kurz erzählt, den Salzpiraten vom Traunsee.


Wenn nicht die Zeit für Mode ist, sondern für Ruhe und entspannte Lebensart 


Im Leben gibt es fast immer die richtige Zeit für alles, auch fürs Bloggen wenn man das gerne möchte. Zu tun gibt es für den Blog immer etwas. Manchmal sind es die Aufnahmen von einem Outfit an einem schönen Ort. Manches mal besteht die Aufgabe darin wie immer gesund, nun aber auch dekorativ zu kochen, um möglichst viele schöne Fotos für animierte Bilder zu den Rezepten zu haben .. und manchmal passiert alles einfach so, auf die entspannte Lebensart. Dann gibt es keine Mode oder Rezepte, nicht einmal Kosmetik oder tolle Geschichten, sondern einfach vorweihnachtliche Ruhe.

Nach den Fotos und animierten Bildern kommt das Video


Ja, Fotos gab es hier im Bereich Beauty vom ersten Beitrag an. Animierte Bilder in etwa seit den Kochrezepten, damit die Bilderflut nicht zu lang wurde. 
Nun habe ich vor ca. 8 Tagen das erste Video gedreht. Bedingt durch das Rheuma konnte ich nicht viel draussen herumwuseln. Also hatte ich genug Zeit um ein Video zu schneiden, mit Musik zu versehen und dann hochzuladen. Und so habe ich nun tatsächlich mein erstes Video gemacht.
Mitgefilmt habe ich einen kleinen Spaziergang am See. Der geheimnisvolle Traunsee bot sich so schön zum Filmen an, er lag einfach ruhig da und glänzte mystisch wie eh und je.

Freitag, 16. Dezember 2016

Frauen ab 50 können alles tragen.Mode - Outfit im Lingerie Look



Der Lingerie-Look ist ja schon seit Jahren immer wieder einmal Trend. Ich liebe Mode und mir gefallen diese Outfits, die immer an exclusive Wäsche erinnern, sehr gut. Wenn man es so tragen mag, und vom Typ her vielleicht auch noch an eine russische Ballerina erinnert, gefällt mir der Look sogar mit echter Spitzen-Unterwäsche. Hauchzarte Negligees unter langen, grobgestrickten Cardigans, schöne Stiefel an den schlanken Beinen .. ja, mir gefällt das :)
Nur, wie soll ich diesen zarten schönen Look als Frau 50 Plus hübsch tragen? 
Mein fülliges Dekolleté gibt das nicht her. Es ist mir zu üppig, um nur von einem Hauch von nichts, gehalten und getragen zu werden. Die zarte Figur fehlt sowieso. Hauchdünne Seide und wertvolle Spitze ersetzen mir kein Outfit, mit dem ich entspannt durch die Stadt gehen könnte. 


Rock im Lingerie-Look - Violett & Blau


Bei C&A gab es -20% auf alles, also hatte ich ein bisschen gestöbert. Der Rock in Violett- und Blautönen ist mir ziemlich bald ins Auge gestochen, wegen der Farben, der Schnitt hatte mich allerdings so gar nicht begeistert. Die schmal geschnittenen Röcke sind ja nicht so mein Ding. Aber wegen den schönen Farben, ging mein Blick doch immer wieder hin zu dem Rock. 
Wie das nun mal so ist, wenn man nun seit fast einem Jahr als vernünftige Frau einkauft, fing ich zu überlegen an, womit man so einen auffälligen Rock wohl kombinieren könnte. Aber ich könnte jetzt im Nachhinein auch sagen, ab diesen Moment war der Rock, theoretisch, eigentlich eh schon gekauft ...

Montag, 26. September 2016

Leben ist loslassen - Oder auch lernen sich selbst zu behüten



Hallo ihr lieben Menschen da draussen! So einen Blog zu führen ist schon ein schönes Gefühl, es gibt mir die Möglichkeit über alles zu plaudern was mir am Herzen liegt oder mir wichtig erscheint. 
Ich werfe einfach meinen Rechner an und rede mit euch, über das Loslassen, das Lernen auf sich selbst aufzupassen und auch über das Erinnern. :)


Wie kann das Loslassen gehen, wo wir doch so viel in Erinnerung behalten


Es scheint mir als wenn ich mit dem Älter werden immer mehr und mehr loslassen muss. Nicht nur Menschen, auch so vieles das ich erlebt habe, vieles davon liegt so weit zurück, als sei es gar nicht in diesem Leben gewesen. 
Und doch sammelt sich mit dem Loslassen auch so viel mehr an Erinnerung an. Erinnerungen von 50 gelebten Jahren und lieben Menschen, die mein Leben von klein auf begleitet hatten.
Loslassen heisst meist nicht, das etwas aus unserem Inneren verschwindet, im Gegenteil. Mit dem verschwinden und lösen, häuft sich die Erinnerung daran. 

Dienstag, 20. September 2016

Lifestyle 50Plus - Wie ehrgeizig darf man (Frau) sein?



Hallo ihr Lieben, herzlich Willkommen zu einem heiklen Thema, oder eben auch nicht .. denn ich finde Ehrgeiz in einem fairen Rahmen durchaus menschlich :) 
Wenn ich ein Rezept entdecke, das zum Beispiel etwas aufwendiger in der Zubereitung ist, dann ist mein Ehrgeiz geweckt. Wenn mir das Rezept zusagt, dann möchte das auch machen, ein erhöhter Schwierigkeitsgrad hält mich nicht davon ab! In diesem kleinen Rahmen ist Ehrgeiz noch erlaubt scheint mir. Geht es aber um die größeren Brötchen, wird man unweigerlich beäugt. 


Im Rahmen von Hobbys wie Kochen, ist Ehrgeiz gerne gesehen


Mir persönlich kommt für meinen Ehrgeiz beim Backen und Kochen nur positives Feedback entgegen. Aber auch Menschen die schöne Gärten haben, bestes Gemüse großziehen oder aufwendige Handarbeiten herstellen, bekommen meist Lob von rundherum. 

Ein gewisses Maß an Ehrgeiz ist schon erforderlich um an etwas dranzubleiben. Denn bei allem was man anpackt ist auch, das nicht gelingen einer Sache, inkludiert. Da ist Motivation gefragt.

Dienstag, 30. August 2016

Lange Haare über 50 tragen - Haare runter, Laune rauf, oder so



Grüß euch! Ich trage meine Haare schon immer lang und gehe auch nie zum Friseur. In den über 50 Jahren, die ich auf dieser Welt bin, war ich nicht mehr als 5x zum Haare schneiden in einem Frisiersalon. Damals, als ich ein kleines Mädchen war, sagte man noch Frisiersalon.  
Das Thema Haare ist kein echtes Frauenthema, gefühlt sitzen in Wien um das vielfache mehr Männer beim Friseur als Frauen. Wenn ich die Strassen entlang gehe, sehe ich Barber Shops und auch viele Friseursalons die ausschließlich den Männern gewidmet sind. Und sie sind gut besucht. So gut, das oft vor dem Laden ebenfalls noch einzelne Stühle stehen. Auf diesen harren die geduldigen Herren tapfer aus bis sie, in die kleinen Geschäfte gebeten werden, um ihre Rasur und ihren gewünschten Haarschnitt zu erhalten. An Friseurläden die sich nur an die Damenwelt richten, gehe ich fast nie vorbei! 
Das Haare schneiden, färben und (in Wellen legen?) scheint mir ein Männergeschäft zu sein.

Ich gehe nie zum Friseur 


Okay, das mit den Haaren in Wellen legen weiß ich nicht so genau. Kenne das Wellen legen tatsächlich nur noch aus der Zeit als mich meine Oma, als ich klein war, manches mal zu ihrem samstäglichen Friseurtermin mitnahm. Da war Samstag der Tag an dem wir zusammen zu ihrem Coiffeur gingen und danach ins Café. Das war toll. Ich fühlte mich, neben meiner Großmutter in einem unserer alten Wiener Kaffeehäuser sitzend, mega wichtig. 

Jetzt kommt ein Geständnis von mir, ich oute mich.

Samstag, 6. August 2016

Mode Ü50 - Mit neuen Sommerkleidern durch den August



Grüß euch! Trotz fleissigem Magic Cleaning und großer Freude mit dem Ergebnis, habe ich diesmal im Sommerschlussverkauf doch etwas mehr eingekauft. Vorwiegend Kleider, zuerst eines, und dann nochmal zwei Sommerkleider. Ich trage im Sommer fast ausschließlich Kleider und Röcke. Auch die restlichen Monate im Jahr bin ich eher im Kleid unterwegs als in Hosen.

Sonntag, 19. Juni 2016

Lifestyle 50+ ich bin eine Frau, ich bin unbesiegbar,

ich bin müde.


Schönen Sonntag ihr Lieben! Alles gut bei euch?!
Um ganz ehrlich zu sein, mir geht es manchmal so, wie der Titel schon sagt. Ich bin eine Frau, ich bin unbesiegbar, ich bin müde. Genau in dieser Reihenfolge, und das innerhalb von 5  Minuten. 

Meine Art Kraft zu tanken - Lifestyle


Da mir der Alltag in der Stadt nur mehr bedingt gefällt, fahre ich viel in der Gegend unseres schönen Österreichs herum. Bedingt deshalb, weil einiges an der Stadt natürlich schon toll ist. 
Nicht das mich auf dem Land die plötzliche Müdigkeit nicht überfällt, aber der Alltag ist da ein anderer, und es fällt nicht so auf, wenn man zwischendurch plötzlich müde wird und einmal nicht mit voller Power Gas gibt. 

Im Zuge des städtischen Alltags, ist es natürlich auch möglich, sich mit positiver Energie aufzuladen. Für mich als Frau und echtes Stadtkind, gibt es schon auch so die kleinen Glücksmomente hier in Wien. 

Dienstag, 19. April 2016

Casa di Giulietta Verona



Hallo ihr Lieben! Da stehe ich nun, wie einst Romeo unter dem Balkon der Julia .. 

Hatte es hier ja schon geschrieben das ich Verona besucht hatte, was für eine wunderschöne Stadt! 
Achtet bitte nicht darauf was ich an habe, zum Zug fahren und Stadt besichtigen war das Gewand grade recht. Und ich kann sagen, auch als Frau 50+, verreist es sich mit dem Nachtzug einfach komfortabel und Ladylike. Kein Stress, und vor allem kommt man frisch und ausgeschlafen, in der Stadt der Wahl an. 

Der Balkon der Julia - Casa di Giulietta Verona


Auf dem unteren Foto sieht man den Durchgang zum "Balkon der Julia" 
An den Wänden hängen Liebesbriefe die meist von jungen Mädchen hier angebracht werden. Das alles ist schon sehr schön und auch romantisch. Das Casa die Giulietta war meine erste Adresse, auf meiner imaginären Liste, als ich in Verona ankam.

Es gibt ja immer "so Dinge" ,die man unbedingt einmal erlebt haben möchte, gesehen haben möchte. Das Haus der Julia in Verona war ein großer Wunsch von mir. 

Ob die Geschichte wahr oder erfunden ist, es ist ein Erlebnis, in dieser romantischen Ecke Veronas zu stehen. Ein Besuch ist sehr empfehlenswert, egal wie alt man ist, das kleine Mädchenherz in uns freut sich. :)

Casa di Giulietta

hach, was war ich froh endlich da gewesen zu sein! Eine kleine Siegerpose musste einfach sein. 

me, beim Balkon der Julia

Besichtigung der wunderschönen Stadt Verona


Der erste Weg in Verona war nun zum Haus der Julia, das konnte von meiner Wunschliste abgehakt werden. 
Danach kam alles andere dran. Piazza delle Erbe, der Dom Santa Maria Matricolare mit einem Altargemälde von Tizian und das Rathaus mit wunderschönem Innenhof. Es ist übrigens das älteste Rathaus Italiens. 

Es ist einfach alles sehenswert in dieser italienischen Stadt. 

Piazza delle Erbe - Altargemälde von Tizian - Eingang zum Dom

Palazzo del Comune / Rathaus 

Arena in Verona


Erstmal bevor es weitergeht, versucht bitte fehlerfrei, Arena in Verona 3x schnell hintereinander zu sagen, ich kann es tatsächlich nicht. Muss immer lachen. 

Also, vor der Arena in Verona durfte ich nun auch einmal stehen. Immerhin ist da Tiziano Ferro schon mehr als einmal aufgetreten. Ich bin sehr sehr sehr vernarrt in die Musik von Tiziano Ferro. 

Ein Bild darunter ist die Etsch mit Castelvecchio zu sehen.

Arena

Castelvecchio




Basilica San Zeno Maggiore - Arco dei Gavi

Castelvecchio


Verona bei Nacht 


Zum Abschluß noch einige Impressionen von Verona bei Nacht. Die Reise nach Verona war eine der schönsten Städtereisen, die ich die letzten Jahre unternommen hatte. 

Egal wo man hingeht, mit Plan oder ohne, es ist immer sehenswert. Die Etsch rahmt diese kleine Stadt, wie ein Bild, auf bezauberne Weise ein. 





Liebste Grüße,
LoveT.


Mittwoch, 6. Januar 2016

Mein Tag am See

This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".
This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".


Hallo ihr Lieben, frohes neues Jahr!
Vor Weihnachten war ich 2 Tage weg, unter anderem hatte ich da meinen 50. Geburtstag gefeiert. Die 4 vor der Null ist nun Geschichte. Looks of LoveT. ist nun der private Blog einer Frau über 50.

Das Wetter an meinem Geburtstag war herrlich, die Landschaft ebenso. Der wunderschöne See war das Highlight an diesem Tag. 

der See irgendwo in Österreich ..


Ü40 bloggen ist vorbei

Obwohl ich natürlich jedes Jahr während der Zeit des Blogs älter geworden bin, ist es diesmal doch etwas anders als die Jahre zuvor.
Ab jetzt läuft mein Blog in der Kategorie Fashion, Beauty, Music und Lifestyle 50 Plus. 
Dabei ändert sich gar nicht so vieles. Ich werde mich weiter anziehen, schminken, auf Musik Konzerte gehen und leben. Wie davor, nun aber .. mit 50

Ab jetzt kann ich selbst überprüfen, ob 50+ wirklich die Generation "Unsichtbar" ist. Weil glauben mag ich daran sicher nicht.
Wir werden sehen .. freue mich jedenfalls auf das neue Lebensjahr :)

Der 50. Geburtstag war einer der besten Tage in meinem Leben.

Dabei muss ich zugeben, dass ich schon etwas Bammel vor dem Tag hatte. Im Nachhinein kann ich nicht genau erklären warum. Vielleicht weil mein 40.Geburtstag nicht besonders toll war. Der 30. war überhaupt eine Katastrophe. Da hatte ich schon monatelang vor dem Tag Alpträume. 

Diesmal war alles anders.

Ein lieber Mensch hat mit mir Räucherstäbchen bei meinem Lebensbaum, der Buche, verglühen lassen, und ist mit mir ein Stück eines Kreuzweges gegangen. 

Es war alles harmonisch, ruhig und ohne Trubel. Vielleicht hätte ich meine Geburtstage davor ebenfalls so feiern sollen. 








Es war ein wunderbarer Tag am See irgendwo in Österreich


Später haben wir meinen Geburtstag mit einem sehr scharfen Essen ausklingen lassen. 
Danke dir herzlich für das Kochen, den Ausflug zum wunderschönen See und deine Zeit! Ich denke so gerne an diese beiden Tage :)













Schönen Mittwoch und liebe Grüße zu euch!
xoxo



Samstag, 26. November 2011

Sade / 25.11.2011 Vienna



Gestern gab Sade in Wien ein super tolles Konzert. Ich durfte dabei sein und war sehr begeistert, ich liebe sie jetzt noch mehr :)) Es war eines der schönsten Konzerte die ich je erleben durfte!

Sade - Die schönste Frau über 50


Sade ist für mich eine der besten Musikerinnen, alles was sie macht ist so liebevoll und gleichzeitig perfekt. 
Sie auf der Bühne sehen zu dürfen war ein Highlight. Sie ist die schönste Frau die ich je gesehen habe. Seht selbst, die Fotos sprechen für sich. 






















Liebe Grüße! 

Sade Setlist / Stadthalle Wien
Soldier of Love
Your Love is King
Skin 
Kiss of Life
Love is Found
In another Time
Smooth Operator
Jezebel
Bring me Home
Is it a Crime
Love is stronger than Pride
All about your Love
Paradise
Nothing can come between us
Morning Bird
King of Sorrow
Sweetest Tabu
Be that easy
Pearls
No ordinary Love
By your Side

Encore
Cherish the Day







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...