Posts mit dem Label 50Plus Modeblog Österreich werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 50Plus Modeblog Österreich werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 17. Juni 2017

Outfits mit Röcken - Stufenrock in Bordeaux & Long Cardigan



Mode & Farben - Um die Farbe Bordeaux oder Bordeauxrot, Weinrot oder wie auch immer man dieses dunkle Rot mit Einschlag ins Violett nennen mag, hatte ich immer einen großen Bogen gemacht. Ich dachte, das mir dieser Farbton nicht steht. Wahrscheinlich nahm ich das an, weil meine brünetten Haare einen Hauch ins Rot gehen. Daher hatte ich auch nie etwas, in Bordeauxrot anprobiert.

Mode ist manchmal auch Gewohnheitssache 


Genau so, wie ich morgens oft zu bewährten Kombinationen greife, anstatt vorhandenes neu zu kombinieren, greife ich beim Einkaufen, zu den jahrelang bewährten Farben. Meist fahre ich mit den gewohnten Farben ganz gut, bilde ich mir zumindest ein. Denn was ich bis jetzt verpasst haben könnte, weiß ich ja nun nicht wirklich genau. 
Manchmal aber, gibt der Zufall einen Schubs, in eine neue Richtung. Man muß sich bei passender Gelegenheit, also nur mehr heran wagen, an das Ungewohnte. Gerade auch, wenn es dabei nur um Mode geht.

Montag, 12. Juni 2017

Fairness unter Frauen - Schöner Umgang und ein Miteinander



Es gibt bestimmt keine pauschale Antwort darauf, wann, wie und warum Frauen gut miteinander umgehen. Es spielen oft viele Faktoren mit, wie man mit dem eigenen Geschlecht umgeht .. womöglich nur umgehen kann. Beisst man wild um sich, weil alles was weiblich ist, Konkurrenz ist oder nimmt man andere Frauen lieber in den Arm? Zwischen beidem, ist auch noch ein ganz weites Feld, wie wir miteinander umgehen können. Ich bin ja eine, die gerne den Arm schützend um alles legt, was weiblich ist. Das kommt auch daher, das ich mit Frauen "besser kann". Frauen sind per se meine Freundin, ohne etwas dafür tun zu müssen. Männer müssen mir schon beweisen, das es mit ihnen besser wäre, als ohne sie. *lach Das betrifft jetzt aber nur die Vorlieben, oder wie man eben instinktiv handelt. Fairness ist da schon ein anderes Kaliber, denn dabei sollten persönliche Vorlieben oder Tendenzen, keine Rolle spielen. Fair zu sein heißt, ohne Vorurteil zu handeln, mit Respekt jedem einzelnen gegenüber. Wäre also reine Charakterfrage, und keine des Alters oder des Geschlechts. Aber ich schreibe hier ja einen richtigen Frauenblog, also geht es natürlich um den Umgang unter uns Frauen.

Fairness anderen Frauen gegenüber - 


Erstmal möchte ich sagen dass ich, was den Zusammenhalt und den netten Umgang unter Frauen angeht, sehr verwöhnt bin. Nicht nur privat, klar, seine Freundinnen sucht man sich immerhin selbst aus. Aber vor allem auch, seit ich blogge. Mir ist selten so viel Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit entgegengeschwappt, wie sie unter Bloggerinnen herrscht. Das geht von der Lösung eines Problems mit dem Blog bis hin zum limitierten Blush, dem von Filiale zu Filiale nachgejagt wird, um es mir nach Wien zu schicken. Als Bloggerin stand ich, umgeben von Frauen, noch nie im Regen. Und das in immerhin 7 Blog-Jahren! 

Beruflich hatte ich bis jetzt auch immer Glück, bissige Kolleginnen sind mir erspart geblieben. 
Aber Freundinnen, Beruf und Bloggen, machen nur einen Teil des Lebens aus. Schade eigentlich, denn so gesehen, wäre bei mir alles in Butter. 
Aber es gibt ja auch noch das Rundherum, Dinge die man so aufschnappt, Situationen in die man hineinpurzelt und auch jene die man sich freiwillig auflädt.

Dienstag, 30. Mai 2017

Lady Style, Figur und Herz - Mode die mitgeht & neue Kleidung



Mode - Vor einiger Zeit hatte ich mir ein Herz gefasst und sämtliche Kleidung, die nicht mehr passte, aussortiert. Das tägliche Anziehen und auch das Leben selbst, finde ich nun um so vieles schöner und einfacher. Denn all das, was jetzt im Schrank hängt, passt mir auch.
Das Problem beim Loslassen der zu kleinen Sachen war, dass ich immer dachte, bald wieder in alles hineinzupassen. Da ich aber nie vor hatte Diät zu halten, war da eine unüberwindbare Kluft zwischen der Wirklichkeit, also mir, und dem Inhalt meines Kleiderschrankes. 
Irgendwann war es so weit, ich dachte, es ist wie es ist. Die Figur, die ich nun habe, ist meine und gut so ... also hopp, endlich raus aus dem Schrank mit der ganzen Kleidung, die so klein ist, das sie nicht mehr meine zu sein scheint! 
Denn das Reinzwängen in zu kleine Sachen funktioniert, wie wir alle wissen, nicht sehr gut. Oh ja, die Märchen die uns als Kinder vorgelesen wurden, lehren einiges fürs Leben. Selbst der Schuh muss passen, um Prinzessin zu werden. 

Outfit im Lady Style - Leoprint, Perlenohrringe und Mary Janes 


In dem Outfit mit Leo-Pulli und Perlenohrringen, hatte ich mich tatsächlich sehr ladylike gefühlt. Die große Sonnenbrille tat ihr übriges.

Samstag, 20. Mai 2017

Frauen 50Plus in engen T-Shirts - Mode und Wirklichkeit



Wer weiß schon, ob ich je in meinem Leben, in engen Shirts etwas verloren hatte. Jetzt, als eine der Frauen im sogenannten besten Alter, kann ich mit den kleinen Oberteilen schon gar nichts mehr anfangen. Sogar als junge Frau, hatte ich wenige, bis gar keine schmal geschnittenen T-Shirts im Schrank. Der Look gefiel mir, an mir, nie so besonders gut. Bis heute, finde ich fliessende Stoffe und Tops die locker fallen, besser an mir. Frei nach dem Motto, stilvoll älter werden.
So weit so gut, es gibt nur ein klitzekleines Problem. Und zwar gibt es in den Geschäften fast nur enge Shirts zu kaufen. Geht man in die Abteilung Damenmode, hängen da Ständerweise nur knappe Shirts in allen möglichen Farben. Mit viel Glück und einer Ecke, extra für ältere Damen, steht noch ein Kleiderständer herum, voll behängt mit unförmigen Blusen in den wildesten Muster und Farben. 
Mode und Trends sind die eine Geschichte, die Wirklichkeit, eine andere. Elegante Oberteile für den Alltag zu finden, ist nochmal ein eigenes Kapitel . 
Mode für Frauen, die mit engen Shirts nichts anfangen können, sieht in der Realität eher Mau aus. 

Meine Mode - Den Inhalt vom Kleiderschrank auftragen


Insofern macht es mir gar nichts aus, das ich am Minimieren meines Mode-Bestandes bin. Denn ich sehe in den Geschäften gar nicht viel, was ich unbedingt haben würde wollen. Im Gegenteil, die Suche nach einem neuen Oberteil für den Sommer, gestaltet sich gar nicht so einfach.

Dienstag, 16. Mai 2017

Outfit in der Farbe der Liebe - T-Shirt, Rock & Ballerinas in Rot



Liebe ist nicht nur ein Wort, Liebe ist eine Glücks-Droge, wenn wir sie im Herzen tragen.
Liebe kann ganz alleine bestehen, sie braucht nichts und niemanden, der sie bestätigt. 
Liebende Augen überstrahlen alles, egal was Münder auch aussprechen. 
Liebende Arme sind ein schöner Platz, überall auf dieser Welt.
Liebe kann man nicht kaufen.
Für die Liebe sind wir alle gleich. 
Es gibt nicht mehr oder weniger Liebe, sie ist immer sie selbst.

Rot wie die Liebe 


Wir Menschen haben der Liebe ein Gesicht gegeben, ihr eine der schönsten Farben zugeordnet, Rot.
Rot, so wie sich unsere Wangen vor Aufregung färben. Rot, wie unsere Lippen. 
Wir haben der Liebe, eine Blume, als Sprache gegeben. Die Rose. Die Blume, die durch ihren Duft, mit uns Frauen spricht. Vielleicht auch mit den Männern, ich weiß es nicht genau .. also ob sie zuhören. *lach

Outfit komplett in Rot - nur der Frühling hat mir eine Strickjacke abgerungen 


Geplant war der Look komplett in Rot, doch der Mai hat mir mit seinen Temperaturen, eine dicke Strickjacke abgerungen. Ich habe sie ganz unauffällig in Nude gehalten. Nude-Töne und Beige zu Rot, sind eine meiner bevorzugten Farbkombinationen.

Donnerstag, 11. Mai 2017

Mode & Outfits - Plisseerock in Midi-Länge zum langen Pullover



Es ist so weit, die letzten rosa Kirschblüten purzeln von den Bäumen und das Wetter weiß noch nicht so richtig wo es hinmöchte. Es scheint mir oft warm und kalt zugleich zu sein und die täglichen Outfits sollten, diese Wetterkapriolen, am besten mitmachen. Mich wärmen, kühlen und zudem gut aussehen lassen. Wofür ist Mode denn auch sonst da?!
Was ziehe ich in der Übergangszeit also gerne an, die pauschale Antwort wäre Lagenlook, oder zumindest in Schichten wie eine Zwiebel. So mache ich es, in der Tat, tatsächlich oft. Outfits die schon etwas leichter sind, darüber dann im Wechsel den Trench oder sämtliche Strickjacken aus dem Bestand. Und obwohl wir hier 4 Jahreszeiten haben, daher vom Wintermantel bis hin zum leichten Röckchen alles tragbar ist, lechze ich doch immer wieder nach Abwechslung. So auch bei den Frühlingslooks!

Beige Stiefeletten zur hautfarbenen Strumpfhose 


Zum schwarzen Rock getragen, denken wir vielleicht zuerst an schwarze Strumpfhosen und auch Stiefel und Schuhe. Ich persönlich trage neben Schwarz, auch gerne beige Schuhe und Stiefeletten zu schwarzen Kleidern oder Röcken. Also die Schuhe gerne in beige oder einem Nude-Ton und die Strumpfhose dazu in hautfarben. Meine Auswahl reicht da von hellem Champagner über die dezente Mandel bis hin zum wunderschönen Bronze-Ton. Ich finde den Look mit den hellen Beinen und Schuhen zu schwarzer Kleidung fein und auch elegant.

Montag, 8. Mai 2017

Mode 50Plus Frühlingslook - Violette Bluse & grüner Rock



50Plus Mode deshalb, um als österreichische Ü50 Bloggerin im Bündnis gefühlter 1.000.000 deutscher 50Plus Blogger, nicht so ganz im Nirvana zu verschwinden. *lach Damit halte ich die rot-weiß-rote Fahne virtuell, für uns etwas ältere Österreicherinnen, ein klein wenig hoch. :)

Der Frühling ruft mit seinen Blüten und ersten Blumen geradezu nach Farben! Diese dürfen bei mir dann auch gerne dunkel sein. Pastellfarben sind kein "Muss" für einen Frühlingslook. Dunkle Farbtöne können ebenfalls strahlen und schön sein und so an die Frühlingszeit erinnern. Warum ich das Outfit aber tatsächlich als 50Plus bezeichne, weil mir immer mehr auffällt, dass ich Mode trage, die tatsächlich meinem Alter angepasst ist. Sei es die Rocklänge oder auch die Farbkombination, beides ist für mich absolut 50Plus. So hätte ich es vor 10 Jahren noch nicht getragen.
So zwischen den wunderschönen Tulpen, habe ich mich in meiner violetten Bluse und dem grünen Rock gut angezogen gefühlt. Die Bluse ist schon einige Jährchen alt, ich mag die Farbe und ihre weit geschnittenen Ärmel. 
Die Fotos sind heute farbenprächtig! An einigen Plätzen in Wien, sind richtige Blumenmeere angelegt, voll gepflanzt mit farbenprächtigen Tulpen. Die Wiener Gärtner leisten großartige Arbeit! 

Mode - Die Natur als Vorbild für die schönsten Farbkombinationen 


Wenn wir die Natur für die Auswahl an Farben, als Vorbild heranziehen, gehen wir auf Nummer sicher. In der Natur funktionieren alle Kombinationen aufs schönste. Mein Outfit heute, kommt den lila Tulpen schon sehr nahe. Nur die Nuancen sind dunkler.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Outfits - Hellblau mit Rot tragen, roter Rock zu blauer Bluse



Hellblau mit Rot kombiniert, das ist das Farb-Thema des heutigen Looks! 
Farben zu kombinieren ist immer Geschmackssache. Außer natürlich bei den klassischen Varianten in der Mode, wie z.B. schwarz-weiß oder dem Marine Thema in rot-weiß-dunkelblau. Glaube diese Farbkombinationen gefallen fast allen Frauen. Dann gibt es noch die Kombinationen, die von der aktuellen Mode vorgegeben werden. In diesem Frühjahr und Sommer ist eines der schönen Farbthemen, Pink mit Rot zu kombinieren, was mir persönlich sehr gut gefällt. Wobei ich Rot, mit ganz vielen Nuancen zusammen getragen, sehr hübsch finde. Bei dem heutigen Outfit trage ich meinen roten Rock zur hellblauen Hemdbluse aus Venedig. Die Bluse mit Lochstickerei, ist seit dem Kauf im letzten Sommer, eine meiner Lieblings-Blusen. 

Sommerschuhe in rot-weiß gestreift mit roter Schleife 


Es ist ja so, das man alles an Kleidung und Schuhen aufheben kann, solange sie noch in Ordnung sind. Schöne Sachen werden nie unmodern. Selbst dann, wenn man stets nach den neuesten Trends gekleidet sein möchte, denn in der Mode kommt eh alles immer wieder!
So auch die Idee, der Schleifchen an den Schuhen.

Sonntag, 16. April 2017

Mode / Outfits mit Volumen - Neuer grüner Rock & neue Schuhe



Der grüne Rock ist an diesem Outfit neu, die schwarzen Schuhe im Ballerina-Stil, ebenfalls. 
In den letzten Monaten hat sich der Stil meiner Kleidung etwas verändert. 
Weit geschnittene Röcke trage ich nun auch sehr gerne mit weiten, lockeren Oberteilen. Frauen und Mode, die ewige Wandlung .. 
Ich nenne diese casual Looks gerne Outfits mit Volumen. Es darf dabei alles wie eine Nr. zu groß wirken und sollte auch nicht auf Figur geschnitten sein. 
Würde es zu der Beschreibung meines Outfits nur einen Text geben und keine Fotos, könnte man nun meinen, ich gehe gerne im übergroßen Kittel oder gar Stoff-Zelt durch Wien ... und dabei habe ich noch nicht einmal den Dutt, den ich dazu trage, erwähnt. *lach

Dezenter Oversize Look mit Pullover und Rock


Auf dem nachfolgenden Foto ist zu sehen, wie ich mich momentan am liebsten kleide. Das Anziehen macht mir so wieder jede Menge Freude. Erstens ist es komfortabel und zweitens fühle ich mich furchtbar schlank in dem etwas zu weiten Pullover und dem voluminösen Rock.

Dienstag, 4. April 2017

Leben - Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen



nachher. 

Einige von euch kennen bestimmt das Gleichnis vom verlorenen Sohn. In dem einer von zwei Söhnen den alten Vater und sein Zuhause verließ, um sein Glück außerhalb zu finden. Als er in der weiten Welt dann aber leider scheiterte, kehrte er demütig und voller Reue, nach Hause zurück.
Sein Bruder hingegen, verließ nie das Zuhause, vor allem deswegen nicht, um dem alten Vater bei der schweren Arbeit zu helfen, ihn zu unterstützen, ihm beizustehen.  
Der heimgekehrte Sohn, wird vom Vater liebevoll empfangen. Am darauf folgendem Abend, wird die Rückkehr des verlorenen Sohnes, vom Vater mit einem üppigen Fest, ihm zu Ehren, gefeiert! Der Sohn, der immer da war, ihm stets half, bekam vom Vater nie zuvor eine Feier ihm zu Ehren. 
Ich muss sagen, als Kind fand ich das ziemlich ungerecht. Von Reue und der Kraft die es kostet umzukehren, hatte ich noch nicht viel Ahnung. Wohl wußte ich aber, das mein Fernsehverbot etwas kürzer ausfiel, wenn ich ehrlich zugab etwas angestellt zu haben. So ist man als Kind, eben erst in der Lernphase, was Moral, Ehrlichkeit und Verantwortung angeht. 
Was sich mir aber ziemlich bald erschloß, war der Umstand, das es kein Aufsehen erregt und auch so gut wie nie gefeiert wird, wenn man einen Fehler erst gar nicht begeht! Vorher klug zu sein, macht wenig Wind. Diese Erkenntnis blieb. Sie hat für mich bis heute Gültigkeit.

Donnerstag, 30. März 2017

Mode & Outfits - Die Cargohose zum Long-Cardigan tragen



Die grüne Cargohose, zählt seit der Reise nach Hamburg, zur alten Bekannten hier auf dem Blog. War sie doch Teil meines Reiseoutfits im Jänner. Danach bekam die Hose im Military Stil, sogar ihre eigene Modereihe, mit 3 Outfits in Folge.
So eine erfolgreiche Karriere hatte eine Hose noch nie auf meinem Blog! Außerdem fühlte ich mich, so mit eigener Modestrecke zu einem einzigen Kleidungsstück, wie eine richtige Fashionbloggerin! Was so ein paar Fotos ausmachen...hihi
Jetzt ist mittlerweile der Frühling da und die grüne Cargohose kommt mit in die neue Outfit-Saison. 

Blogger-Frisuren - Der Dutt 


Der Dutt ist vor einigen Saisonen, stark gehyped von Bloggern, stadtfein geworden. Was mir sehr zugute kommt. Ich mag es ja gerne praktisch, das verdanke ich wohl meinem Tierkreiszeichen, dem Steinbock. Jedenfalls ist der Dutt im letzten Jahr zu meiner zweitliebsten Frisur geworden. Und er ist es auch bis jetzt geblieben.

Montag, 27. März 2017

Frauen und ihre schönsten Seiten - Leben, Mode & Peeptoes



Schöne Seiten gibt es viele. Im Leben, im Internet und auch an uns selbst. Über die schönsten Seiten unserer Figur, Figur und Lieblingszonen betreffend, hatten einige Frauen einschließlich mir, bereits vor einiger Zeit geschrieben. Heute möchte ich über schöne Seiten schreiben, die mich als Frau und auch Bloggerin, inspirieren. Sei es wegen der gezeigten Mode, den Outfits, den Ideen oder der Einstellung zum Leben, die mir vieles, auch die Wechseljahre und das (glücklich) Älter werden, leichter machen. In diesem Sinne, möchte ich heute auch zu sechs Frauen und ihren Blogs, etwas sagen.
Außer den Links zu inspirierenden Bloggerinnen, möchte ich noch ein Outfit mit Peeptoes zeigen. Meine absoluten Favoriten für den Frühling und auch Herbst. Damit fühle ich mich an den Füßen noch angezogen, aber auch schon schön luftig beschuht, für die wärmeren Tage. Meine Peeptoes sind aus schwarzem Lackleder und haben einen hohen, aber bequemen Keilabsatz. Die Tasche habe ich in sehr mattem, schwarzen Leder, dazu ausgewählt. Der Kontrast gefällt mir sehr. :) 

Outfit mit Pliseerock & Peeptoes 


Der Plisseerock ist eine der besten Investitionen/Kleidungsstücke, die ich mir in den letzten Monaten neu für den Kleiderschrank, zugelegt hatte. Er trägt sich angenehm und sieht elegant aus. Mit dem Rock fühle ich mich, egal in welcher Kombination getragen, gut angezogen.

Montag, 20. März 2017

Layering-Look - ü30Blogger & Friends



Grüß euch zur ü30Blogger Aktion im März! Unser Thema dieses mal, der Layering-Look!
Erst dachte ich gut, Layering, was ist das denn genau? Klar, den Begriff kennen wir wohl alle, ich natürlich auch. Aber so bewußt, hatte ich noch nie ein Outfit im Lagenlook zusammengestellt. Also was tun, mitmachen, oder das Mode Thema Layering auslassen? 
Fast vor Schluß, am letzten Tag, hatte ich mich dazu entschlossen mitzumachen. Jetzt, wo das Outfit online gegangen ist, bin ich raus. Ich habe keine Ahnung, ob das was ich anhabe, einem Layering-Look nahe kommt. Vielleicht sind es auch nur drei Kleidungsstücke übereinander angezogen. *lach
Zu unserem Blogger Netzwerk ü30Blogger, möchte ich noch sagen, dass wir dort zu einem großen Teil Blogger über 50 oder auch ü40 sind. Das 30 im Namen bezieht sich auf, ab 30. Wenn ihr einen Blog habt, aber die 30 schon lange Zeit überschritten habt, seid ihr bei uns auf jeden Fall richtig und herzlich Willlkommen! 

Zurück zum Mode Thema Layering Look. Ich weiß, das hier viele ehrliche und nette Frauen mitlesen, euch bitte ich um eure Meinung. Trage ich heute ein praktisches Outfit für die Übergangszeit, da ich durch 3 Schichten Kleidung für jede Temperatur gerüstet bin, oder kommt es dem Lagenlook nahe? Falls ich daneben gehauen habe, mit meinem Lagenlook, werde ich es überleben. Sagt es, wenn ihr es wisst, gerne in den Kommentaren. 

Ganz unten im heutigen Blog Artikel, kommt ein Linkup zu allen Modebloggern, die bei der Blogparade mitmachen.

Montag, 13. März 2017

Mit dem Blumenkleid unter dem Mantel, fühle ich den Frühling



Heute am Montag, gibt es mein Sonntags-Outfit mit Blumenkleid!
Das Kleid mit Blumendruck macht gute Laune. Und gute Laune macht mich glücklich! Der schwarze Mantel und die kurzen Stiefel müssen noch unbedingt sein, der Winter zieht gerade mit Nordwind über Österreich hinweg. Aber das Kleid und das rosa Halsband, erinnern schon an die ersten Frühlingstage. 

Halsbänder aus Samt 


Bei New Yorker hatte ich mir vor einigen Wochen, um nicht einmal 3€, ein Set aus zwei Halsbändern gekauft. Sie lassen sich anlegen und verschließen wie eine Kette. Das Set besteht aus 2 Bändern aus Samt in grau und rosa. Es gibt das Halsband-Set auch in bordeaux und schwarz.

Donnerstag, 9. März 2017

Bester Blog in der Sparte - sexy sells oder angezogen mit Stil



Eines der wichtigsten Themen beim Bloggen und natürlich auch im beruflichem Leben ist es, gehört und gesehen zu werden. Nicht nur wir Blogger über 50 wollen gesehen werden. Sondern das Mitmachen und dabei auch noch Beachtung zu finden, ist bei uns Menschen wahrscheinlich fest im Verhalten, als Ehrgeiz oder auch Eitelkeit, verankert. 
Beruflich ist es nicht immer nur die Eitelkeit und die Lust am Gewinnen, die vorantreibt, sondern schlicht und einfach der Grund, das Leben in unserer Gesellschaft, Geld kostet. Und das will oftmals hart verdient werden. 
Heute geht es hier aber um das Gesehen werden im menschlichen Miteinander, und die Frage, gilt das, Sexy sells, auch da? Macht der neue Trend, zweideutige Worte und Passagen in Texte einzubauen, z.B. auf Modeblogs gelesen, wirklich Sinn? Ich kann mir das nicht vorstellen. Denn wie oft müsste man diese Wörter in Texten unterbringen, um im Ranking darum, einer der besten Blogs zu sein. Und vor allem, in welcher Sparte wäre man dann, bester Blog? Ich rate hier jetzt nicht herum, sondern schreibe lieber mal die neuen Schlüsselwörter für erotische Textpassagen auf. 
Bevorzugte Wörter bei bekannten Modebloggerinnen sind momentan, Bett, Schlafzimmer, wahlweise auch was ich darin mache, Frauen im Zusammenhang mit Leder, nackt und Unterwäsche. 
Fotos im BH und generell in Unterwäsche, meine ich damit jetzt gar nicht, das muss jeder Mensch für sich entscheiden ob diese Bilder Platz auf dem Blog finden. Ich spreche hier rein von Texten, die mit eindeutigen Wörtern, gespickt werden. Wobei das jetzt aufregender klingt, als es in Wahrheit ist, so zwischen blauem Blazer und der passendem Bluse dazu ...

Wege um gehört und gesehen zu werden


Am einfachsten ist es, gehört zu werden, wenn man viel über etwas weiß, das andere gerne hören mögen. Etwas von Bedeutung zu sagen, bringt Zuhörer. 
Wie ist das aber, wenn ganz viele, über die gleiche Sache sprechen? Zum Beispiel über Mode. Da nützt es dann wenig, nur lauter zu brüllen, als all die anderen. Das hatte man uns schon als Kind beigebracht, wenn du gehört werden möchtest, sprich leise, hieß es da. Das unterscheidet dich nämlich vom Rest und weckt die Neugier. 
Nun, das wäre einer der angenehmen Wege, um gesehen und gehört zu werden. :) 

Neugier ist im Zusammenhang mit dem Internet und dem Gesehen werden, ein gutes Stichwort. Denn Neugier zu wecken, war schon immer ein gutes Mittel um Beachtung zu finden. 
Der Trend geht seit Jahren dazu, mit Überschriften die Neugier zu wecken, aber nicht immer wird diese Neugier dann gestillt. Oftmals sind Überschriften Luftnummern. Das aber meist auf den Seiten großer Magazine. Als privater Blogger kann man sich das nur selten leisten, etwas zu verheißen, das danach nicht auch kommt. Denn das, würde nur kurzfristig Klicks einbringen, aber dann doch sehr schnell den Ruf zerstören. Im Titel Schmink-Tutorials zu versprechen, den Text dazu dann ohne Fotos der Schminkkunst zu veröffentlichen, über gesunde Ernährung im Titel zu schreiben, ohne im Text auch nur annähernd ins Detail zu gehen, all diese Überschriften-Schummeleien, brachten nur einigen wenigen Blogs Erfolg und sind sowieso ein alter Hut.
Der neueste Trend, scheint mir der zu sein, Interesse mit sexy Texten zu schüren.

Dienstag, 28. Februar 2017

Mode ab 50 - Kleidung über mehrere Kleidergrößen tragen





Der Dehnbund - Gummizug - Gummibund - Stretchbund - ganz ohne Bund - Wohlfühlfaktor!
Noch vor 5 Jahren hatte ich mich über einige Mode-Sendungen auf Shoppingkanälen arg gewundert. Gab es da doch tatsächlich Modelle von Hosen und Röcken, die ausschließlich mit Gummibund oder teilweisem Stretchbund, nach Hause geliefert wurden. Heute gibt es von mir euphorisches Jubeln und ein High Five, für die Dehnbare Mitte an einem Kleidungsstück! Denn so kann ich einen Rock oder eine Hose über 3 Kleidergrößen tragen. Auch wenn bei manchen Röcken der Bund, trotz Elastizität und Dehnbarkeit, schon etwas schwer über den Po hochzuziehen geht, uff. Wenn der Gummibund aber erstmal am richtigen Platz in der Taille ist, sitzen Hose und Rock perfekt. 
Nur, was hat der Dehnbund mit der Zahl 50 an Jahren zu tun? Wir Modebloggerinnen sind uns ja einig, dass wir alles tragen können und Mode nichts mit dem Alter zu tun hat. Klar doch, denn Frauen ab 50 sind schön, selbstbewußt und kennen den Weg! 
Nur meine zukünftige Kleidergröße kenne ich leider nicht, und genau da setzt der Gummizug um den Bauch herum an und löst mein derzeitiges Mode Problem. Eines, das zumindest bei mir, sehr wohl mit dem Alter zu tun hat. 

Wie ich immer gut angezogen bin, auch wenn ich zwischen 3 Kleidergrößen schwanke


Momentan weiß ich selbst nicht wo mich die kommenden Monate hinführen. 
Ob ich das Zunehmen stoppen kann oder ob ich vielleicht etwas von den zugenommenen Kilos der letzten Monate wieder abnehmen kann. Meine Rettung sind in dieser Zeit, Hosen und Röcke mit einem dehnbaren Gummiband statt einem festen Bund. 
Ich habe für den Beitrag heute einige Röcke und eine Hose rausgesucht, die mir Dank Stretchbund, über 3 Kleidergrößen hinweg um den Bauch herum passen. Beine und Hüfte, sind mein kleinstes Problem, daher komme ich mit diesem Trick, tatsächlich gut über die Runden. Ich schaffe es damit, gut angezogen zu sein, ohne immer wieder neue Kleidung einkaufen gehen zu müssen. 
Mit gut angezogen meine ich, nicht wie eine Presswurst um die Taille, abgeschnürt und eingezwängt zu sein. Was mir momentan leider mit einigen meiner Röcke sehr wohl passiert, nämlich bei denen mit festem Bund. Wie das dann aussieht, brauche ich euch nicht zu erklären, wie ich mich darin fühle wohl auch nicht. In so einem Rock eingezwickt, ist alles an Selbstbewußtsein weg, das je vorhanden war.

Freitag, 24. Februar 2017

Mode & Trends - 3 Outfits mit der Hose im Military Style



Dieses mal gab es blauen Himmel und Sonnenschein zum 2. Outfit der Mode-Reihe, Military-Style - 3 Looks mit der Army Hose! Hosen im Military Look sind ja längst wieder im Trend, und das ist gut so! Denn sie lassen sich spielend leicht kombinieren und sehen, an Frauen, immer lässig aus!
Für dieses Outfit habe ich einfach zwei Klassiker zur grünen Hose kombiniert. Und zwar Klassiker Nr.1, den schwarzen Mantel und Klassiker Nr.2, cognacfarbene Schuhe. Als Überraschung kommt noch ein gelber Schal ins Spiel. Mode soll ja auch gute Laune bereiten und Freude machen, außerdem mag ich Gelb als Farbtupfer eingesetzt, sehr gerne. :)

Der gelbe Schal - Kombinationswunder oder eher Geschmackssache


Über gelbe Kleidung lässt sich nicht gut diskutieren, Gelb gefällt oder gefällt nicht. Ich gehöre zu den Frauen, die Gelb mögen, vor allem bei Kleidung. Diesen voluminösen Strickschal hatte ich schon 2013, zusammen mit dem legendären gelben Rock von Riccardo Serravalle für s.Oliver, getragen. Den Rock nenne ich deswegen legendär, weil damals wirklich viele Fashionbloggerinnen ganz heiß auf diesen Rock waren. Er fällt aber auch traumhaft schön, ich trage den Rock noch immer auf und ab, er ist einer meiner Lieblingsteile im Kleiderschrank. 
Mich stoppt die Farbe Gelb nie, ich trage gelbe Kleider, Röcke und Sneaker. Außerdem kombiniere ich Gelb gerne mit Schwarz... und fühle mich so angezogen auch keinesfalls wie eine Biene. 

Wie haltet ihr es mit der Farbe Gelb, sagt ihr ja zu dieser Farbe, solange die Sonne sie trägt, oder lebt ihr sie ebenfalls bei Kleidung und Accessoires aus?

Montag, 20. Februar 2017

Alles, was Grün ist - ü30Blogger & Friends



Es gibt die Heilpflanze, das Tier und selbstverständlich auch die Farbe des Jahres. 
Als bekannt wurde das Greenery zur Farbe des Jahres gewählt wurde, dachte ich als erstes, Pantone seien die Farben ausgegangen. Ich meine Grün?! 
Aber es ist ja so, ganz viele Frauen tragen gerne Grün und es steht ihnen fabelhaft. Also warum nicht einmal einige Farben der Grünpalette ein Jahr lang ehren! In der Mode die es zu kaufen gibt, scheint Grün noch nicht so ganz angekommen zu sein. Es hängt in den Geschäften noch sehr viel in Rosa herum. Womit ich auch schon bei meinem Outfit für diese Greenery Blogger-Aktion wäre, es ist nämlich in der Farbkombination Grün mit Rosa.

Zuerst aber noch ein grünes Augen Make up! Ich liebe grünen Lidschatten und habe einiges an Dunkelgrün in meinen Schmink-Paletten. Mein liebstes Grün für die Augenlider ist von MAC. Die Farbe heisst Humid, ich würde sagen es ist ein mittleres Grün. Grün zu grünen Augen ist ein Statement! 
Für diese animierten Bilder habe ich den Eye Shadow Humid von MAC auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Die Außenwinkel sind mit etwas Plumage abgedunkelt, das ist ein dunkler Petrol-Ton, ebenfalls von MAC.


ü30 Blogger - Alles, was Grün ist Blogparade


Wir ü30Blogger haben uns als aktuelles Thema für die Blogparade im Februar, alles, was Grün ist, ausgedacht. Da es Grün in ganz vielen unterschiedlichen Farbvarianten gibt, war es sogar für mich möglich, ein Outfit zusammenzustellen. Denn Grün, stellt mich schon vor eine Aufgabe! 
Mir sind viele der Grüntöne zu warm oder ins Gelb gehend, richtig gut steht mir nur kaltes, ziemlich dunkles Grün, das findet sich nur leider nicht sehr oft. Und so habe ich für unsere Blogger-Woche um die Farbe Grün, meinen grünen Rock, mit einer Strickweste in Altrosa kombiniert.

Mittwoch, 15. Februar 2017

3 Arten die Military Hose zu kombinieren - Outfit mit Zotteljacke



Hosen sind nicht mein liebstes Kleidungsstück, aber Hosen im Military Stil oder Camouflage Look mag ich total gerne. Jeans fristen in meinem Kleiderschrank ein Dasein, ganz weit hinten oder auch im Hosenstapel ganz unten. Die Hosen in Camouflage und Tarnfarben, trage ich aber doch immer wieder. Deshalb habe ich mich nun 3x in meiner neuen grünen Hose fotografieren lassen und bin selbst ein wenig erstaunt, wie unterschiedlich die Outfits ausgefallen sind. Immerhin haben wir Winter und ich war jedes mal eingepackt in Jacken und Mäntel. Heute gibt es nun Outfit Nr.1 meiner Military Kombinationen. Diesmal mit Schnürstiefel und schwarzer Zotteljacke.

Aus gegebenen Anlass möchte ich noch erwähnen, denn es war heute Frühlingshaft, vergesst den Sonnenschutz nicht! Ganz natürlich und ohne Chemie, geht das mit einem kleinen weißen Schirm
Falls es alltagstauglicher sein soll, funktioniert auch noch Foundation mit Lichtschutzfaktor.   
Ja ich weiß, wir haben Mitte Februar, ich habe lediglich ein bisserl vor mich hingeträumt *seufz
Im Alpenland bleibt es noch länger winterlich, da müssen wir durch, also zurück zur Wintermode. 

Mode im Military Style - Die grüne Hose 


Andrea vom wunderschönen Modeblog here I am macht sehr gerne Styling-Reihen mit einem bestimmten Kleidungsstück. Vor kurzem erst hat sie einen Fake Fur Kragen in 3 Varianten getragen gezeigt. Ich möchte hier als Beispiel mein liebstes Outfit aus dieser Mode-Reihe von ihr verlinken.

Bei mir wird es nun eine grüne Hose im Military Look sein, die ich 3x in verschiedenen Outfits zeigen möchte. Die Hose ist ziemlich neu, hatte sie Dezember im Sale gekauft und dann gleich auf Reisen mit. In Hamburg hatte ich sie schon einmal getragen.

Montag, 30. Januar 2017

Tatsächlich ein Reiseoutfit mit Hose - 5 Stunden Hamburg



Im Zuge meiner Reise nach Deutschland, Hannover, war ich auch einen halben Tag in Hamburg. Das Wetter, wie auf den folgenden Bildern gleich zu sehen ist, war gnädig mit mir. 
Ich habe die 5 Stunden in der Stadt Hamburg sehr genossen. Immerhin war die Elbphilharmonie schon fertig und auch sonst habe ich mir einiges angesehen. 
Zwar nicht die üblichen Sehenswürdigkeiten, denn ich war ja schon einmal in Hamburg, damals allerdings länger, aber das Millerntor-Stadion in St.Pauli und einiges anderes habe ich doch wiedersehen können. Dazu muss ich sagen, das wir Wiener, oder zumindest sehr viele von uns, dem FC St.Pauli, einiges an Sympathie entgegenbringen. Keine Ahnung ob das wegen dem Totenkopf Logo ist, aber ich kenne einige Wiener die für einen Besuch des Stadions und eines Spiels, nach Hamburg fahren. 
Ich selbst habe mir im Shop eine Mütze gekauft. Die zeige ich ein anderes mal her, der Winter dauert ja noch ein Weilchen. Das rare Reiseoutfit mit Hose gibt es schon heute zu sehen. :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...