Freitag, 13. Oktober 2017

Günstig, billig, preiswert, bezahlbar - Outfits um die 50 Euro



Outfit um 50 Euro - Mein heutiger Look besteht nicht aus älteren Sachen, alles was ich trage ist ziemlich neu. Sieht man Kleidung ihren Preis an? - 
Da ich durch meine Hormonumstellung zugenommen hatte, war es diesen Sommer notwendig einige neue Kleidungsstücke zu kaufen. Das Gewicht, dass mir die Wechseljahre bis jetzt aufgebrummt haben, ist schön gleichmäßig auf meinem ganzen Körper verteilt. Mir passen daher weder alte Oberteile, Röcke noch Kleider. Bis auf wenige Ausnahmen musste ich mich von allem trennen.
Nur Schuhe und Schmuck hielten mir die Treue. 

Keine Hemmung vor günstiger Kleidung 


Ich habe keinerlei Hemmungen die Läden für eher billige Kleidung zu betreten. Ernsting´s Family, C&A und Orsay durchstöbere ich gerne regelmäßig.
In Italien bin ich bei Coin Stammgast. Es ist mein allerliebstes Lieblings-Kaufhaus. Erstens gibt es da tolle Marken und dann auch noch oft extrem reduziert.
Coin kleckert nicht beim Sale, sondern gibt tatsächlich auf vielen Taschen und Kleidung -70% Rabatt. Das meist im August und Anfang bis Mitte Jänner. 

Wie ist das bei euch, könntet ihr ein Outfit um ca. 50 Euro aus eurem Bestand zusammenstellen .. und das Wichtigste, würdet ihr euch damit gefallen und wohlfühlen? 


Mein komplettes Outfit kostet 51 Euro - Sieht es auch so aus? 


Günstig, preiswert oder auch billig einzukaufen bin ich gewohnt, genau so wie ich es gewohnt bin teurere Kleidung zu kaufen. Meine Outfits sind meist ein Mix aus verschiedenen Preisklassen. Das mein heutiges Outfit komplett aus extrem günstigen Stücken besteht, ist mir erst daheim auf den Fotos aufgefallen. 
Daher lautet meine Antwort auf die Frage, ob man meinem Outfit den billigen Preis ansieht, ja, ein bisserl schon. 
Denn ich habe mich zwar in dem Look wohlgefühlt, aber auf den Fotos dann doch den Eindruck, das man an der gelben Bluse den Preis erkennen kann. Ich hatte die Bluse schon mit anderen Kleidungsstücken an und da viel es weniger auf, das sie aus Polyester gefertigt ist. Ebenso sah die gelbe kleine Tasche in anderen Kombinationen doch eine Spur hochwertiger aus. 

Der jeweilige Preis der einzelnen Kleidungsstücke und aus welchem Material sie genäht sind.

Outfit um ca. 51 Euro
Weste blau mit Pünktchen 13€/80% Baumwolle mit 20% Nylon - C&A aktuelle Kollektion
Bluse gelb 9€/100% Polyester - Orsay Sale 
Rock jeansblau 7€/100% Baumwolle - Ernsting´s Family Sale
Sandalen blau 13€/Leder - CCC Sale
Tasche gelb 9€/Kunststoff JLO by Jennifer Lopez Sale

Den Schmuck habe ich nicht aufgelistet, da er schon älter ist. Aber um es komplett zu machen, die Ohrringe sind von New One um ca. 16€ und der blaue Armreif von Bijou Brigitte um ca. 8€. 


Liebst, LoveT.

Kommentare:

  1. Kannst Du Gedanken lesen? Ich habe schon länger überlegt, wie ich Dich taktvoll auf dieses Thema ansprechen kann. Mir fällt oft auf, dass Du bei sehr günstigen Marken kaufst und die Sachen an Dir auf den Fotos meistens gut aussehen. Wenn es mal vorkommt, dass ich einen Laden wie Ernstings oder C&A betrete, finde ich nichts (bis auf eine Jeans von C&A). Im Schaufenster sehen die Sachen oft schön aus, im Laden riecht es nach Chemie und die Stoffe sind so leicht und fiddelig-dünn, dass die Lust auf die Anprobe meistens vergeht. Probiere ich es doch an, fallen Schnitt und Haptik durch.

    Ich habe den sicheren Griff zum teuersten Stück im Laden. Das ist in Läden mit hochwertigen Sachen keine große Kunst. Hast Du den sicheren Griff für Perlen in dem Billigsortiment und findest die Schätze, die mir entgegen? Wenn ja: Wie machst Du das?
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Günstig, preiswert oder auch billig – warum nicht? Aber trotzdem habe ich immer das Gefühl, dass es einen "Haken" gibt: Taugt die Qualität? Welche Stoffe sind verarbeitet, mit viel Chemie, halten sie die Form, wo sind sie hergestellt..? Aber weiß man, wie es um die sogenannten hochwertigen, teuren Produkten immer bestellt ist?
    Was ich nicht mag ist, in einem Ramschgeschäft zu kaufen und dort Anproben zu machen. Dann wird es manchmal aber auch ein wenig teurer.
    Auf jeden Fall hast Du wieder ein herrliches Outfit gezaubert.
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  3. Im Prizip ist es mir egal, ob Kleidung teuer ist oder aus der Billig-Abteilung, wenn die Qualität stimmt. Deine Sachen sehen jedenfalls immer sehr schön aus.

    Mir geht es wie Ines. Ich habe immer das Gefühl, dass die Kleidung der Billig-läden ziemlich mit Chemie belastet ist. Von daher greife ich im Laden gern zum teuersten Stück, das ich dann aber nicht kaufe.

    Ich bewege mich eher im unteren bis mittleren Preissegment und trage auch mal Sachen von Aldi & Co.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. puh! bin froh dass du es selbst siehst! :-D
    auf fotos gehts sicher noch - aber von nahem verraten sich dann die stoffe doch. wobei du eben auch extrem hübsch bist und selbst im schäbigsten fummel noch zauberhauft aussehen würdest! <3
    ich bin ja aus nachhaltigen und ethischen gründen gegen billigmode (ja - teure klamotten werden auch unter fiesen bedingungen hergestellt heutzutage - aber das ist ja hier nicht das thema). ich kaufe aber 1-2x im jahr ein einzelnes teil: eine leggings, handschuhe, socken, sandalen, unterhosen..... dinge die ich trotzdem ewig trage, aber 2.hand nicht bekomme und auch schlecht selbermachen kann.
    womit wir bei deiner frage wären: deinen preis kann ich locker unterbieten - in euro und in nachhaltigkeit sowieso. 2.hand kostet einen bruchteil und die sachen bekommen ein 2. leben statt einen frühen tod auf dem müll. selbermachen ist heutzutage meist nicht billig - das geht nur weil ich mich vor ewigkeiten, als schneidern noch kein boom-hobby war, mit material eingedeckt habe......
    ich finde es prima dass du das thema aufs tapet bringst! alle tun immer so als wüchsen die plünnen auf den bäumen! danke dir! freundschaftliche umarmung! xxxxx

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch der Meinung : warum nicht-Günstig und preiswert!!!!
    Ich tue oft kombinieren, teure Schuhe mit einem günstigen Kleid Z.B. von H&M ;)
    es sieht dann nach mehr aus!!!! Aber ich kaufe auch nicht alles was günstig ist, es muss passen und gut ausschauen. Die gelbe Bluse z.B. würde ich nicht kaufen weil ich sie dann nach dem Waschen wahrscheinlich nicht mehr anziehen könnte:)
    Dein Qutfit sieht sehr schön aus.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  6. Der Preis sagt ja nicht unbedingt über die Qualität erwas aus. Aber letztlich sind es bei mir die etwas teureren Stücke die besser sitzen und auch viel länger halten. Allein schon bei Schuhen muss ich eigentlich immer mehr Geld ausgeben, weil es in 8,5 selten günstige Schuhe gibt, die mir auch passen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Auf alle Fälle trage ich auch Outfits um die 50€ (Schuhe mal ausgenommen.) Ich kaufe auch sehr gerne bei C&A ein. Mein Lieblingskleid von H&M hatte ich viele viele Jahre und es hatte nur 20€ gekostet und hielt alle Wäschen durch.

    Viele Frauen fühlen sich in "teuren" Klamotten vielleicht wohler, so nach dem Motto "Ich trage nix billiges."?

    Dein Look gefällt mir und ich finde, man sieht nicht, dass es billig ist.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  8. Da ich ja weiter abnehme, kaufe ich sowieso nur günstige Kleidung, aber ich stimme Dir auch zu, dass man es manchen Klamotten auch ansieht, hier finde ich allerdings eher, dass der Rock günstig aussieht, das Jeansmaterial wirkt so bissel danach, beim Oberteil ist es mir gar nicht aufgefallen, nur, dass es ein schönes Sonnengelb ist, aber klar, die Qualität ist ganz entscheidend. Ich selbst trage nur Mischgewebe mit hohem Baumwollanteil, da ich doch relativ stark schwitze und das würde sich dann in nicht atmungsaktivem Gewebe schnell bemerkbar machen. Ich finde z.B. auch, dass Tchibo tolle Klamotten hat (weiß gerade nicht, ob Du das auch in A bekommen kannst), aber Ernstings Family, C & A, Orsay usw. gibt es hier auch, ich finde da nichts, aber nicht, weil es günstig ist, sondern weil mir die Kleidung dort meist nicht gefällt an mir.

    Was ich wirklich liebe, ist hochwertige Wollkleidung. Meine Mutter hatte mir so viel gestrickt, was mir leider alles viel zu groß geworden ist, deswegen ribbele ich aktuell ältere Pullis wieder auf, so kann ich die Wolle nach dem Spannen und durch Wasser ziehen wenigstens nochmal verwenden.

    Richtig teure Kleidung habe ich nicht mehr - mir ist das Thema einfach nicht wichtig genug, muss ich zugeben. Dein Outfit gefällt mir aber dennoch gut, bis auf den Rock, die Jacke finde ich klasse! Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  9. Dein Outfit sieht definitiv nicht nach 50€ aus. Bin gerade mal im Geiste meine Bestände durchgegangen, und ein straßentaugliches Outfit (nicht Homewear) für 50€ bekäme ich nur ohne Schuhe und Tasche zusammen. Klingt jetzt aber sehr viel versnobter, als es ist. *g* Viele meiner Sachen trage ich schon seit Jahren, das ist der Vorteil, wenn man auf Basics oder Klassiker setzt und (noch?) irgendwie die Figur halten kannst. Die Neuzugänge der letzten Jahre kamen eigentlich zu 90% von About you, ein paar aus dem Sale von Br*euninger und seit einiger Zeit auch von Online-Secondhandshops. Ich muss schon schauen, dass ich so günstig, dabei aber auch so langlebig wie möglich kaufe und "billig aussehen" ist ja nun auch keine Frage des Preises. ;D

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde, Dein Outfit sieht sehr schön und alles andere als günstig aus! Ich habe einige Teile im Schrank, die ziemlich günstig waren und trotzdem zu meinen Lieblingsteilen gehören :) Bei C&A habe ich schon viel eingekauft und ich habe die Sachen zum Teil sogar schon Jahre in meinem Schrank und früher fand ich z. B. immer sehr viel bei New Yorker gefunden.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  11. Aufgrund von Fotos einer Bloggerin habe ich mich in der C&A Kaschmir Abteilung umgesehen, dann aber nichts gekauft. Auch wenn Kaschmir draufsteht, kann es miese Qualität sein. Ich stehe ja zu meinem Markenfimmel und kaufe gerne bei TK MAXX sehr günstig ein. Man braucht Geduld und Zeit, aber mir macht das ja auch Spaß.
    Liebe Grüße
    Bärel

    AntwortenLöschen
  12. Nö, ich sehe deinem Outfit den Preis nicht an. Definitiv nicht. Und ich glaube nicht, dass das an meinen Augen liegt ;-) Auf Fotos wirkt das alles aber auch nochmal anders als in der Realität. Ich sehe zum Beispiel an der Tasche nix, was mich gestört hätte.
    Außerdem bin ganz sicher niemand, der viel teure Kleidung trägt. Bei Ernstings habe ich vor langer Zeit mal Kinderklamotten gekauft und die waren qualitativ wirklich gut. Bei C&A dagegen habe ich letztes Jahr einen Kaschmirpullover gekauft. Der kratzt, und zwar richtig doll. Nö, das mag ich nicht. Ich kaufe ab und zu gern Second Hand, hier in der Nähe gibt es einen richtig guten Laden.
    Ein Outfit für 50 Euro? Mit Sale-Käufen und abzüglich von Schuhen und Taschen würde ich das vermutlich schaffen. Aber ich habe ehrlich gesagt die Preise nicht im Kopf. Das sind Zahlen und Zahlen sind meine Feinde ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  13. Hey, ich finde das man es nicht allen Bekleidungsstücken ansieht. Aber gerade bei Jeans oder auch Schuhen muss ich gestehen, dass man meistens schon an der Verarbeitung, oder spätestens nach dem Waschen, den Unterschied sieht.
    Bei deinem Outfit hätte ich jetzt den Preis allerdings so nicht vermutet!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Love T,
    das ist ein ganz tolles Ourfit und steht dir sehr gut.Nein,man sieht es nicht,das es in günstigen Läden gekauft wurde.Ich musste mir dieses Jahr auch alles neu kaufen,da ich soviel abgenommen hatte.Da habe ich auch nicht viel ausgeben wollen und bin C&A fündig geworden.Auch bei H&M kaufe ich schonmal ein.Schuhe sind bei mir immer etwas teuerer,aber auch da hatte ich Glück und habe bei Tamaris günstige,schicke und bequeme Modelle erstanden.Ich finde Stil ist keine Frage des Preises.Irgendwer sagte mal,ich glaube es war der Herr Lagerfeld,bin mir aber nicht sicher; Stil hat man oder man hat ihn nicht.Du hast ihn definitiv.
    Liebe Grüße
    Pippi

    AntwortenLöschen
  15. Ganz ehrlich,es interessiert mich nicht wirklich wieviel Kleidungsstücke von jemanden kosten, außer ich möchte diese auch haben! ;) Außerdem, kann ich den Preis überhaupt nicht durch ein Foto erkennen! Wenn die Qualität stimmt, dann ist alles ok! Billig muss eben nicht immer schlecht sein!
    Du siehst immer gut aus, egal was du an hast!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Sehr chic siehst du aus. Und den Preis sieht man der Kleidung nicht an. Ich kaufe oft bei H&M, weil die Kleidung bei mir gut sitzt. Dazu habe ich sogar schon einen Post vorbereitet, der in den nächsten Wochen erscheint :) Es gibt aber auch preiswerte Läden, wo ich selten etwas finde. Zara gehört dazu. Die Kleidung sitzt bei mir nicht.
    Am liebsten kaufe ich im mittleren Preissegment, weil es da einige Marken gibt, die vom Sitz gut zu meinen Poportionren passen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Hi, nice outfit and beautiful photos.

    AntwortenLöschen
  18. Viel Geld macht noch lange keinen Stil . Denn das ist etwas was man hat und ganz sicher nicht kaufen kann ;) Wer Stil hat der kann ihn leben . Siehst klasse aus .
    LG Heidi ...die aktuell kaum Zeit hat

    AntwortenLöschen
  19. You look really pretty. fantastic combo dear. love the texture mix :D

    AntwortenLöschen
  20. Du kannst alles tragen und nichts sieht billig aus. Ich kaufe meist teurer oder dann gern auch second Hand oder im
    Outlet oder wie Bärbel bei TK MAXX. Durch meine große Größe habe ich oft besondere Ansprüche an Material und Qualität. Du weisst ich kaufe dann lieber ein Teil weniger.
    Ich glaube auch dass Du in einem Second Handladen durchaus auch ein tolles qualitativ hochwertigeres Outfit finden würdest. Aber das mag nicht jeder. Sarah kauft auch gern bei Orsay und einige Sachen sind toll für den günstigen Preis.
    Liebe Grüße Tina <3

    AntwortenLöschen
  21. Dankeschön für eure lieben Kommentare und eure Meinung zu dem Thema! ♡
    Momentan liege ich mit Halsweh, verstopfter Nase und benebeltem Hirn im Bett. Daher bitte Entschuldigung dafür, das ich nicht zu jedem Kommentar etwas schreibe. Gelesen habe ich natürlich alle. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Besserung! Das Thema taugt vielleicht sogar für einen Beitrag als Antwort auf die Kommentare. Ich finde es interessant. Habe mir heute eine Jeans gekauft. Billige (35 Euro) anprobiert, keine sitzt und der Stoff ist nicht schön. Die für 100 Euro, heute Glück gehabt, dass 10 % Rabatt heruntergingen, sitzt und der Stoff fühlt sich gut an. Ich bezahle nicht für Marke, sondern Material und Schnitt. Wenn das beides stimmt, freue ich wie Du über jeden Euro Rabatt, den ich finden kann.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  22. I agree. Some of my cheapest clothes are my favorite because I love the way they look and feel.
    Beautiful outfit!

    www.fashionradi.com

    AntwortenLöschen
  23. I am sure that you love the colors!
    Really great post! I am a photographer from Greece! I like this type of posts!
    Keep in touch if you want too!
    Teo Michael from Euframe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  24. Gute Besserung und einen schönen Sonntag nach Wien.
    Gelb und Blau passen gerade sehr gut zum sonnigen Herbstwetter.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  25. Ein wirklich interessanter Post und Look und vor allem Thema.
    Ich finde es schön, dass du direkt ein Beispiel präsentierst. Gerade junge Mädels haben oft nicht das Geld für highclass outfits und da ist es schön, dass es preiswerte Alternativen gibt.
    Klar gibt es fälle und Kleidungsstücke denen man das ansieht ABER wie du schon schreibst, ich glaube die Kombi macht's. Ein Teil kann in einem Look super günstig aussehen, aber anders kombiniert dann doch wieder hochwertig :D

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  26. Oh Du Arme - erstmal gute Besserung <3
    Ich bin da immer in so einem Dilemma - ich finde prinzipiell schon, dass man günstig einkaufen kann und soll... aber der Preis ist dann halt, wie Beate schon sagt, die Herstellungsbedingungen, auch die Chemie, die in der Kleidung "steckt"... aber hey, ich tu es auch - günstig kaufen... wobei ich gern zu TKMaxx oder in Second-Hand-Läden einkaufe... also, teuer, nur damit ich das Gefühl von "Wertigkeit" habe, muss es bei mir weiß Gott nicht sein. Ich muss keine teure Designerkleidung tragen, um mich "wertig" zu fühlen. Deinem schönen Outfit sieht man es jedenfalls gar nicht an, und dass die Tasche 9 Euro kostet, darauf wäre ich im Leben nicht gekommen!!! Ich musste nur ganz kurz an ein schwedisches Möbelhaus denken, hihi, nicht böse sein (aber da darf man eigentlich auch nicht mehr einkaufen, von wegen ethisch korrekt und so... :-(
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  27. Huhu Love T. Du siehst toll aus, ich mag die leuchtenden Farben und ich kann auf den Fotos kein bißchen das Preisgefüge erkennen.
    Ich trage selber oft supergünstige Kleidung, da meiner Meinung Mode durch der Lust am Kombinieren und durch guten bzw. individuellen Geschmack entsteht. Mit dem Preis hat das in meinen Augen weniger was zu tun.
    Das "Qualitäts-Argument" bei kostspieliger Kleidung muss nicht immer stimmen. Auch da wandert ein Großteil der Einnahmen eher aufs Konto der Werbe- und Mediaagentur als tatsächlich in gute Ware.
    Und das allerschlimmste: Leute, die bevorzugt teuer einkaufen, sind meistens viel weniger individuell gestylt, sondern überlassen die Looks einfach dem Hersteller oder dem Verkäufer ihres Vertrauens. Und das bringt am Ende auch nur einen (wenn auch kostspieligen) bekleidungstechnischen Einheitsbrei hervor.
    Aus nur 50 Euro einen schönen Look zu machen, erfordert Kreativität und ein gutes Auge, und da bist du ein tolles Beispiel und Vorbild! Ich könnte mir keine schönere Love T vorstellen, auch wenn Sie einen 500 Euro Look tragen würde.
    Viele Grüße zum Wochenstart und ganz gute Besserung!!!!!




    AntwortenLöschen
  28. Hallo,
    ich finde das Outfit auch sehr schön zusammengestellt. Ich bin der Meinung, dass man das anziehen sollte, das zu einem passt und in dem man sich wohlfühlt. Ich habe aber auch schon in ganz jungen Jahren sehr viel Wert auf sehr gute Qualität gelegt. Meines Erachtens sind solche Teile auf Dauer gesehen die preiswertesten, weil sie lange gut aussehen. In meinem Kleiderschrank tummeln sich Designerteile aber auch T-Shirts von H*M neben T-Shirts von Armani, Boss und Lezard, wobei ich festgestellt habe, dass die Boss T-Shirts sehr schnell fuddelig werden.Von H*M trage ich einige schon seit Jahren und sie sehen immer noch gut aus, aber auch da gibt es unterschiedliche Qualitäten. Hergestellt wird alles in Bangladesh. Am T-Shirt von Boss verdient die Firma natürlich sehr viel mehr, die Näherinnen bekommen gleich für wen sie nähen, den landesüblichen Mindestlohn, was beschämend ist. Manche Frauen haben wieder angefangen zu nähen, ich habe das für mich auch überlegt, aber nähen macht mich nervös. Also werde ich weiterhin Klamotten kaufen, die mir gut stehen und von denen ich weiß, dass sie mir lange Freude machen werden. Das ist auch ein kleiner Beitrag zur Nachhaltigkeit. Liebe Grüße und gute Besserung. Jutta

    AntwortenLöschen
  29. Yellow is such a cheerful color. Love that hand bag.

    ~Sheri

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...