Donnerstag, 9. März 2017

Bester Blog in der Sparte - sexy sells oder angezogen mit Stil



Eines der wichtigsten Themen beim Bloggen und natürlich auch im beruflichem Leben ist es, gehört und gesehen zu werden. Nicht nur wir Blogger über 50 wollen gesehen werden. Sondern das Mitmachen und dabei auch noch Beachtung zu finden, ist bei uns Menschen wahrscheinlich fest im Verhalten, als Ehrgeiz oder auch Eitelkeit, verankert. 
Beruflich ist es nicht immer nur die Eitelkeit und die Lust am Gewinnen, die vorantreibt, sondern schlicht und einfach der Grund, das Leben in unserer Gesellschaft, Geld kostet. Und das will oftmals hart verdient werden. 
Heute geht es hier aber um das Gesehen werden im menschlichen Miteinander, und die Frage, gilt das, Sexy sells, auch da? Macht der neue Trend, zweideutige Worte und Passagen in Texte einzubauen, z.B. auf Modeblogs gelesen, wirklich Sinn? Ich kann mir das nicht vorstellen. Denn wie oft müsste man diese Wörter in Texten unterbringen, um im Ranking darum, einer der besten Blogs zu sein. Und vor allem, in welcher Sparte wäre man dann, bester Blog? Ich rate hier jetzt nicht herum, sondern schreibe lieber mal die neuen Schlüsselwörter für erotische Textpassagen auf. 
Bevorzugte Wörter bei bekannten Modebloggerinnen sind momentan, Bett, Schlafzimmer, wahlweise auch was ich darin mache, Frauen im Zusammenhang mit Leder, nackt und Unterwäsche. 
Fotos im BH und generell in Unterwäsche, meine ich damit jetzt gar nicht, das muss jeder Mensch für sich entscheiden ob diese Bilder Platz auf dem Blog finden. Ich spreche hier rein von Texten, die mit eindeutigen Wörtern, gespickt werden. Wobei das jetzt aufregender klingt, als es in Wahrheit ist, so zwischen blauem Blazer und der passendem Bluse dazu ...

Wege um gehört und gesehen zu werden


Am einfachsten ist es, gehört zu werden, wenn man viel über etwas weiß, das andere gerne hören mögen. Etwas von Bedeutung zu sagen, bringt Zuhörer. 
Wie ist das aber, wenn ganz viele, über die gleiche Sache sprechen? Zum Beispiel über Mode. Da nützt es dann wenig, nur lauter zu brüllen, als all die anderen. Das hatte man uns schon als Kind beigebracht, wenn du gehört werden möchtest, sprich leise, hieß es da. Das unterscheidet dich nämlich vom Rest und weckt die Neugier. 
Nun, das wäre einer der angenehmen Wege, um gesehen und gehört zu werden. :) 

Neugier ist im Zusammenhang mit dem Internet und dem Gesehen werden, ein gutes Stichwort. Denn Neugier zu wecken, war schon immer ein gutes Mittel um Beachtung zu finden. 
Der Trend geht seit Jahren dazu, mit Überschriften die Neugier zu wecken, aber nicht immer wird diese Neugier dann gestillt. Oftmals sind Überschriften Luftnummern. Das aber meist auf den Seiten großer Magazine. Als privater Blogger kann man sich das nur selten leisten, etwas zu verheißen, das danach nicht auch kommt. Denn das, würde nur kurzfristig Klicks einbringen, aber dann doch sehr schnell den Ruf zerstören. Im Titel Schmink-Tutorials zu versprechen, den Text dazu dann ohne Fotos der Schminkkunst zu veröffentlichen, über gesunde Ernährung im Titel zu schreiben, ohne im Text auch nur annähernd ins Detail zu gehen, all diese Überschriften-Schummeleien, brachten nur einigen wenigen Blogs Erfolg und sind sowieso ein alter Hut.
Der neueste Trend, scheint mir der zu sein, Interesse mit sexy Texten zu schüren.
Wie gesagt, ich habe keine Ahnung ob es funktioniert. Mit nur einem Post, in dem diese Wörter vorkommen, werde ich es auch nicht herausfinden. Falls doch, sage ich wie immer, Bescheid. :)

Mit Dutt und Rüschenkragen


Ich selbst habe es lieber hochgeschlossen, sowohl beim Outfit als auch bei den Texten. Falls ich irgendwann Themen im Bereich Liebesleben oder Unterwäsche-Schublade anschneiden werde, man weiß ja nie was einem in Zukunft auf der Seele brennt, dann weil es mir am Herzen liegt. Denn ich glaube tatsächlich nicht, an den langfristigen Erfolg solcher Lockmittel, auf privat geführten Blogs. Dabei ist auch die, immer gerne erwähnte, Körbchengröße egal. 

Zu meiner verhaltenen Begeisterung, zu erotisch untermalten Texten auf Fashion und Lifestyleblogs, passt auch mein Fräulein Rottenmeier Look, mit Dutt und Rüschenkragen. 
Ich mag diesen Look sehr. :)


Sexy sells oder geht es auch mit Stil?


Nun gut, bei einigen Frauen, hat sich das Bloggen mit schlüpfrigen Begriffen durchgesetzt. Darüber braucht man nicht mehr zu diskutieren. Das Wort, nackt, als Schlüsselwort in Blog Posts möglichst oft unterzubringen, ist fast schon ein Wettrennen. Das Wort, nackt, ist beliebig oft durch, Spaß im Bett oder auch, ich bin eine Frau die Lust auf Leder hat, zu ersetzen. In einem Blog Beitrag zu einem Outfit in Jeans, dem unvermeidlichem Marken T-Shirt und Wohlfühl-Cardigan, kann das aber ziemlich ermüdend sein, vor allem beim Lesen. Aber auch beim Schreiben ... und worin nochmal genau, will man mit sexy (Dirty) Talk punkten und bester Blog werden?
Ich durchschaue es nicht. Denn ich persönlich glaube nicht daran, das man mit sexuellen Anspielungen, in der Suchmaschine so weit vorne landen kann. 
Die Themen rund um Sex sind doch viel zu viele und sehr breit gefächert. Vor allem, meist gepostet von Spezialisten dafür *oder wie man die nennt,so dass es sicher nicht zum "Gesehen werden" beitragen kann,da auch noch mitzumischen. 
Muss lachen, hoffe ihr versteht was ich meine. Also ich kann mir nicht vorstellen, das man als Modebloggerin erfolgreicher wird, nur weil man versaute Wortpassagen, in den sonst harmlosen Text, einbaut. 

Der Blog einer gut angezogenen Bloggerin, wird auf Dauer, erfolgreicher sein. Stil und Charakter beweist man oft damit, sich nicht mit dem Wind zu biegen. Das bringt zwar schnelle Quote, aber das ewige Verbiegen muss auch furchtbar anstrengend sein. Und man wächst daran auch nicht gerade und schön. Das wäre auch noch zu bedenken.

Zum Thema passend, bin ich heute bieder gekleidet. Mit schwarzem Plisseerock und hochgeschlossenem Pullover mit Rüschenkragen, wie das Fräulein Rottenmeier in Heidi.
Denn manche Trends lohnen sich nicht wirklich, die kann man getrost auslassen, wenn man auch in Zukunft noch gerne gesehen und gehört werden möchte. 
Denn auf Dauer ist gut angezogen zu sein und das was man sagen möchte, leise und mit Bedacht zu tun, doch spannender, als nackt, laut für sich die Werbetrommel zu rühren. :)

Das Fräulein Rottenmeier - Outfit mit Plisseerock und Dutt


Das nachfolgende Foto ist nicht gestellt, solche Bilder finden sich regelmäßig auf meiner Kamera, manchmal sogar noch zickiger. Den heutigen Post hätte ich mit jedem beliebigen Outfit schreiben können. Das zickige Foto dafür, hätte ich immerzu parat! Das Fräulein Rottenmeier Outfit besteht aus einem Plisseerock von New Yorker und einem Pullover mit Blumenapplikationen von Orsay. Der Pullover hat zudem noch kleine Rüschen am Kragen. Er ist neu und auch noch aktuell zu haben.
Der Plisseerock hat sich in den letzten Wochen zu einem meiner Lieblings-Röcke gemacht. Bei Mode ist ja immer vom, groß sein und klein sein die Rede, was geht bei wem und wie. Ich finde der Plisseerock geht, gut kombiniert und in der richtigen Länge, bei jeder Körpergröße. Bei mir im speziellem, reden wir von 1.60m, nur so als Orientierungshilfe für ebenfalls kleine Frauen. 


Der Pulli mit Blumenapplikation & Das war es wieder mit der Untermalung


Zur Zeit gibt es diese Oberteile und Kleider mit bunten Blumenapplikationen fast überall zu kaufen. Mir gefällt diese Art, ein Blumenmuster zu tragen, sehr gut. Es sieht so plakativ aus und schmückt, gerade schwarze Kleidungsstücke, auf schöne Art. Mit solchen Teilen schwimme ich gerne ein Stück auf der Trendwelle mit. 

Wer mich nun aufgrund, dieses einen Textes, zu seiner Leseliste hinzugefügt hat, wird in Zukunft enttäuscht werden. Ich war schlicht und einfach neugierig, wohin, sexy untermalte Outfit-Fotos führen sollten. Vielleicht bekomme ich ja noch eine gute Erklärung dafür, von selbst bin ich nicht dahinter gekommen.
Es wird hier also wie üblich weitergehen, mit Beiträgen zu allen möglichen Themen. Es kommt bald ein neues DIY Video mit Bastelanleitung und ein letztes mal ein winterliches Rezept für Low Carb Krautrouladen. Wie immer im Frühjahr hatte ich Lust und Laune zum Kosmetik selber rühren, auch da kommt was dazu. Falls jemand jetzt schon Kosmetik selbst rühren möchte, in der Sidebar ist unter dem Label, Homemade Cosmetics, allerlei zu finden. Es gibt da jeweils Rezepte für rosa Lip Gloss, einen Deo Spray und selbstgerührte Gesichts Masken.



liebst, LoveT.

Kommentare:

  1. Interessante Gedanken zum Thema Schlüsselwörter. Um Deine gelben Handschuhe hätte Dich Fräulein Rottenmeier auf alle Fälle beneidet.


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, die Handschuhe waren wichtig für diesen Look :)
      LG <3

      Löschen
  2. Klasse Post. Herzlichen Dank. Ich bin über diese Signalwörter zwar nicht gestolpert, aber ich kann mir gut vorstellen, was Du meinst. :-)
    Wie heißt es so schön: "Wer über Sex sprechen muss, hat keinen." Sex ist etwas zwischen meinem Mann und mir. Und er bedeutet mir mehr als mein Blog. Also sowohl der Mann, als auch der Sex. Um guten Sex zu haben, ist es weder nötig: zu hoch (Absätze), zu kurz (Rock), zu tief (Ausschnitt), zu lang (Nägel) zu rot (Mund) - am besten alles zusammen - herum zu laufen. Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass das Schmeißfliegen anzieht, die ich nicht auf der Bettkante haben möchte.
    Ich würde nach solchen Begriffen auch nicht suchen. Und die weiblichen 2/3 meiner Leserschaft wohl auch nicht. Für eine *iXXXvorlage bin ich mir zu schade.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sunny, für deinen Kommentar! Da steht noch vieles das ich ebenfalls so meine. :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Sunny ... ja genau so ist es ... :)))*gg

      Löschen
  3. Ich schreibe meine Texte völlig ohne Berücksichtigung eines Rankings . Blog´s die das machen lese ich eh nicht. Mir gefallen Blog´s mit Seele und Charakter . All zu zielstrebig finde ich oft sehr langweilig , weil das persönliche oft völlig auf der Strecke bleibt .
    Wünsche Dir ein fabelhaftes Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Danke Heidi! Glaube auch das ein Blog dafür da ist, um seine Persönlichkeit einzubringen. Und nicht um das zu schreiben, was man denkt, was andere gerne lesen möchten. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Also bitte, du könntest wenigstens nackte Gesichtsmasken zum Selbstanrühren bringen ;-) Glaub es oder glaub es nicht, aber ich habe täglich ein paar Blogzugriffe über Suchwörter wie Lackleder - eine Nachwirkung meiner Liebe zu komischen Hosen. Ich stelle mir immer die Gesichter der Menschen vor, die meinen Blog so gefunden haben und dann fürchterlich enttäuscht gucken, wenn eine Frau über 50 sie fröhlich angrinst.
    Du siehst übrigens nicht die Spur bieder aus. Das können andere viel besser ;-) Deine Liebe zu Blumenapplikationen teile ich und das Outfit mag ich. An Fräulein Rottenmeier kommst du allerdings nicht ran. Die hat immer furchtbar verkniffen geguckt. Das kannst du gar nicht :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  6. You look great dear!

    http://iameleine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. In die Riege passe ich nicht. Klar, ich benutze auch Schlüsselwörter, aber nicht solche. Du siehst klasse aus :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so liebe Sabine, weil ich ja gelesen werden möchte. :) Aber ich denke, dass kann jede so machen wie sie will.

      Tatsächlich schreib ich mal #sexy, wenn es zum Thema passt.

      Passend finde ich auch dein Frl. Rottenmeier Outfit. So ein ähnliches habe ich auch. Duett macht es bei dir natürlich perfekt! LG Sabina

      Löschen
  8. Hallöchen! Ein wirklich klasse Post! Lang und gut! Ja, mich hatte letztens eine Seo-Beraterin eine Stunde lang ,,unterrichtet", was ich alles falsch mache mit Keywords, H1 Überschriften und was noch alles... Ehrlich? Okay, es gibt so ein paar Dinge, die vielleicht schon ein wenig Sinn machen. Aber auf der anderen Seite ist Google ja nicht doof... Wenn Du die Wörter zu oft benutzt, merkt das Google sehr wohl und schmeißt dich womöglich ganz aus dem Ranking raus. Kommt vor, sagt die Seo-Beraterin. Ich hatte übrigens in meinem Post über die Eröffnung eines Wäsche-Shops zuerst keinmal das Wort Sex benutzt. Das geht natürlich gar nicht! Meinte die Beraterin... Eines habe ich daraus gelernt! Im Prinzip kann man genauso schreiben, wie man es für richtig hält mit ein paar kleinen Einschränkungen, die man aber fast an einer Hand abzählen kann! Alles Liebe, Nessy


    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Outfit!! gefällt mir wirklich gut!<3

    Wir wünschen dir einen schönen Tag<3

    Grüsse

    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen
  10. hihihiii!!!
    da hast du aber eine ganze latte (ohje!) "keywords" in deinem eigentlich unsexy text untergebracht! da werden die klicks hochgehen - zwischen mitternacht und 2:00 morgens.... :-D
    ich bin oft über solche textbausteine gestolpert. aber auch das englische wort für turnschuhe oder irgendeine anderer trendbegriff 20x in einem absatz ist superbeliebt. das nervt mich dann so - ich mag nämlich gutes deutsch - dass ich diese blogs nicht mehr besuche.
    deinen anzug finde ich total hinreissend - wäre ich ein mann würde ich sofort nach wien fahren und um deine hand anhalten!! <3 <3 <3 xxxxxx

    AntwortenLöschen
  11. Love the outfit beauty!! Gorgeous. I hope you have a wonderful weekend x

    AntwortenLöschen
  12. Zum Glück soll es in deinem Blog wie "üblich" weitergehen. Anregende Texte zu Mode und Beauty und zu aus dem Leben gegriffenen Dingen, viele Rezeptideen. Schön auch deine rein unterhaltsamen Posts, wie dein nächtlicher Schneeausflug. Und neu: die Videos.
    Du hast einen überzeugenden eigenen Stil entwickelt und man spürt, wie Du dahinter stehst. Und darauf kommt es doch an, und da muss man nicht irgendwelchen Trends hinterherlaufen.
    Warum soll dein Outfit bieder sein? Hochgeschlossener Pullover, na gut, aber es hat doch Hingucker, der Dutt, die gelben Handschuhe, toll, wie sie sich als belebende Farbtupfer zusammen mit der Blumenapplikation abheben, nicht zu vergessen deine fröhliche Miene, die alles zusätzlich so schön auflockert.
    Dir ein rundum ein super Wochenende!
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  13. Love what you did to your hair there. Gorgeous outfit too.

    AntwortenLöschen
  14. Great post and beautiful dress:)

    Can we follow each other? Follow me and i'll follow you back! i promise :)
    Byeee

    http://sabriellee.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  15. lovely bun and embroidery! I'm so into this trend!

    Lyosha
    Inside and Outside Blog

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt muss ich direkt schmunzeln, Dein Text ist toll und offenbar haben wir gerade die gleichen Gedanken :) Das mit diesen Key-Wörtern war mir gar nicht bewusst ... ist aber eh nichts für mich. Ich schreibe meine Texte ausschließlich so, wie sie mir in den Kopf kommen. Und Dein hochgeschlossenes Outfit ist total klasse, Daumen hoch!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  17. Hey, also von sexy Texten habe ich bisher noch gar nichts gehört, aber eine spannende Sache- für mich jedoch absolut unpassend :P.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  18. Hi LT,

    also erstmal: Ja klar, solche Begriffe locken Besucher auf die Blogs. Definitiv. Aber sind das die Art von Besuchern, die frau haben will? Irgendwelche notgeilen Kerle die nacktes Fleisch sehen wollen (oder ihren Fetisch befriedigen)? Und im schlimmsten Fall auch noch irgendwelchen Schmuddelkram in die Kommentare schreiben?

    OK, wenn jeder einzelne Leser zählt mag das so sein...

    Ich persönlich fand das immer eher nervig, wenn sich Leute mit sexuellem Interesse (sagen wir mal so) auf meinen Blog verirrten. Das ist einfach nicht die Zielgruppe, die ich ansprechen möchte. Bei mir gehts halt um Mode und nicht um Erotik.
    Aber ich bin halt auch nicht besonders ehrgeizig. D.h. ich verzichte gerne auf diese Art von Leserschaft.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  19. Der Pullover ist zuckersüß und ich habe ihn auch, Du bist halt meine liebe Modeschwester. <3
    Aber solche sexy Texte passen gar nicht auf Deinen Blog, auf meinen auch nicht und eigentlich auf gar keinen Modeblog. Ich kenne eine Youtuberin, die postet immer kleine Vorschaubildchen mit Sex-Szenen, damit die Leute auf ihre Videos klicken, wie armselig ist das denn???

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  20. Pleated skirts on a big comeback... they are great for me as they give my hips room... I like them when they are very light weight material that flows... You look adorable LoveT xox

    AntwortenLöschen
  21. Und das ist auch gut so, dass Du so bist, wie Du bist. Ich lasse ja wirklich jeden so, wie er möchte, aber mit schlüpfrigen Texten oder aufreizenden Fotos kann ich wenig bis nichts anfangen. Ich bin überhaupt kein Fan davon, wenn man seine weiblichen Attribute für Eigennutz und Aufmerksamkeit einsetzt - auch in Beziehungen nicht - okay, bei letzterem bin ich wahrscheinlich eine große Ausnahme. Hab ein schönes Wochenende, liebe Andrea <3

    AntwortenLöschen
  22. Für mich brauchst Du keine erotischen Schlüsselwörter, um auf Deinen großartigen Blog aufmerksam zu machen, liebe Andrea. Ich schätze Deine schönen Seiten, weil sie mir ein wenig Einblick in das Leben einer äußerst sympathische und natürlich auch attraktive Frau geben und ich mir auch tolle Anregungen holen kann. Wie zum Beispiel bei diesem schönen Outfit. Ich liebe auch Plisseeröcke und besitze unter anderem selber einen sehr ähnlichen wie jenen, den Du hier trägst. Leider habe ich ihn bisher nur zuhause getragen, da ich nicht gewusst habe, wie ich ihn kombinieren soll. Nun zeigst Du mir eine wunderbare Kombination mit diesem süßen Pullover. Ich weiß natürlich, dass so ein Look bei mir annähernd so toll aussehen wird wie bei Dir, aber einen Versuch wäre es trotzdem einmal wert ;-)

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  23. Du siehst so süß aus in dem Look und die gelben Handschuhe dazu - genial!
    Ich schreibe was ich will, Keywords hin oder her. ;)
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  24. Dein Look sieht toll aus. Aber der braucht ganz sicher keine sexy keywords, damit er ganz viele Freunde findet. Immer einfach bei dem bleiben, was man selber machen möchte.
    aber lustig, ich hab noch gar nicht mitbekommen, dass man damit Quote machen kann. Da muss ich wieder sehr schmunzeln darüber.,
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  25. Puuuh, ich muss gestehen, dass ich von solchen "Trends" nicht wirklich etwas mitbekomme, dafür folge ich wohl zu wenig fashionorientierten Blogs.
    Mir fallen die Instagrambilder in der Richtung viel mehr auf: Lasziv geräkelte Beine auf weißen Laken - und dann entweder/und Blumen, Buch, Kaffeetasse...ehm, ja.
    Ich finde es auch sehr fraglich, welchen Ruhm man mit nackten Wörtern in der Suchmaschine erfahren kann...hm.

    Mir gefällt dafür dein Fräulein Rottenmeier Outfit super gut :) Seeeehr schick!

    AntwortenLöschen
  26. Ich wünsche dir ein ganz ganz tolles Wochenende.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...