Mittwoch, 30. November 2016

Die perfekte Haarfarbe für jede Frisur - lange und kurze Haare



Grüß euch! Heute geht es hier um das Beauty-Thema Haare und die beste Haarfarbe zur Frisur.
Ich weiß, jede Frau die mit ihrer Haarfarbe glücklich ist, hat die perfekte Haarfarbe für sich gefunden. Entweder von Natur aus oder mit Haarfarbe nachgeholfen. Der Weg um zur perfekten Haarfarbe zu gelangen ist dabei oft nebensächlich, Hauptsache wir fühlen uns wohl damit. Ich selbst trage immer meine Naturhaarfarbe spazieren. 
Und ja, meine Haare waren schon Schokoladenbraun, Braunschwarz, dunkle Kirsche, Erdbeerblond, Blond, Weißblond und Eisblau gefärbt. 


Meine Haarfarben Vergangenheit - Auswaschbare Tönungen, blondieren, Färben, Strähnchen


Meine Experimente, was das Haare färben betrifft, sind schon seit Ewigkeiten Geschichte. Aber ich habe schon einen Weg der unterschiedlichsten Farben hinter mir. In ganz jungen Jahren, so ab 16, hatte ich meine Haare blondiert und dann Eisblau gefärbt. Danach hatte ich lange Zeit weißblonde Haare. Später dann sehr dunkel gefärbt in Schokoladenbraun oder auch Schwarzbraun, aber nie ganz schwarz. Danach trug ich sie einige Jahre nur mehr mit rötlichen Strähnchen oder auch mit diversen auswaschbaren Tönungen in verschiedensten Braun- und Rottönen. 
Heute weiß ich, das mir nichts davon so gut stand, wie meine natürliche Haarfarbe.

Dienstag, 29. November 2016

Festliche Küche - Hauptspeise für ein vegetarisches X-mas Menü



Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich gerne eines der beiden Hauptgerichte für ein festliches Essen zeigen. Für vegane Weihnachten habe ich mir eine glutenfreie Hauptspeise mit Reisnudeln und Gojibeeren ausgedacht. Rote Beeren zählen nicht nur zu den Superfoods, das zwar auch, aber getrocknete rote Beeren vermitteln für mich etwas Weihnachtliches. Zur Feier des Tages oder auch an heilig Abend, eine schöne und gesunde Variante, um das Hauptgericht fruchtig abzurunden. 

Veganes X-mas - Reisnudeln mit Gemüse, Gojibeeren oder auch Cranberries


Rot und Grün vermitteln im Winter immer etwas festliches, gar weihnachtliches. Die weißen, zarten, Reisnudeln, die orange Paprikaschote und der pastellgrüne Fenchel ergänzen sich optisch sehr schön. In einer Schüssel serviert, können wir mit dieser veganen Hauptspeise, auf einer festlichen Tafel voll punkten. Denn gerade bei Speisen für Weihnachtstafeln und anderen festlichen Anlässen, isst das Auge mit. Festivitäten sind immer etwas für alle Sinne! 
Die roten Beeren müssen nicht unbedingt Gojibeeren sein, mit getrockneten Cranberries klappt die beschriebene X-mas Optik auch :)

Zutaten u. Rezept für eine vegane Hauptspeise - Nudeln, Gemüse & Beeren 


Wie schon im letzten Beitrag angekündigt ist diese vegane Hauptspeise sehr leicht in der Zubereitung und wir brauchen dafür auch nicht viele Zutaten. Ich persönlich finde nicht, das ein Essen dadurch festlicher wird, indem man dafür den ganzen Tag in der Küche zubringen muss. Stressfrei kochen um dann entspannt und in Ruhe gemeinsam zu tafeln ist genau meins!

Samstag, 26. November 2016

Hi & Bye - Als entspannte Frau, einschlafen und durchschlafen



Hi!
Während ich nun hier sitze, die folgenden Zeilen tippe, mache ich nichts anderes. Es läuft im Hintergrund Musik die ich gerne mag, meine Gedanken sind ganz bei der Sache. 
Es gefällt mir Zeit für etwas zu haben, mich allem was mir wichtig ist, voll und ganz zu widmen. 
Egal ob das andere Menschen sind, kochen, backen, oder etwas zu schreiben um es dann raus in die Welt zu schicken. Ich bin eine Frau, die sich nicht mehr verzetteln mag, denn in der Ruhe liegt die Kraft. Und darin womöglich auch der Ursprung eines entspannten Verhaltens. Eines das mich abends gut einschlafen, und nachts, seelenruhig durchschlafen lässt. 
Vielleicht ist das dem Alter geschuldet oder auch der Erfahrung, die mit den Jahren kommt. Jedenfalls weiß ich, das gleichzeitiges Tanzen auf vielen Kirchtagen und Hochzeiten mich nicht gerade produktiver oder gar glücklich macht. Mein Weg geht so, eines nach dem anderen, es läuft mir schon nichts davon. Und ich schon gar nicht hinterher. :)

Freizeitlook der entspannten Frau mit großem Cardigan und gemusterten Rock 


Um ehrlich zu sein, bei mir ist der Freizeit Look eher etwas das ich schnell überwerfe um es draussen bequem zu haben, nicht um etwaige Freizeitaktivitäten auszuüben. Außer, mich ins Kaffeehaus zu setzten, zählt auch als Aktivität. 
Da mir die voluminösen Outfits momentan zusagen, habe ich zu Rock und Pullover, meinen großen Cardigan übergeworfen. 

Beige zu Schwarz ist eine meiner liebsten Kombinationen, wobei es mir nie so gut steht, wie ich mir das vorher ausmale. 

Kennt ihr das auch? in der Vorstellung ist ein Outfit so schön, angezogen dann eher, geht so.

Freitag, 25. November 2016

On whose authority, I have none over me .. Nada Surf



Hallo, grüß euch! Heute einmal zu einem anderen Thema. Was machen denn Frauen über 50 so, um danach einen Tag lang die Ohren beschlagen zu haben? Eh klar, sie stehen beim Konzert einer Indie-Rock Band, fist row vor den Boxen.

Musik, live und hautnah - mein Liebstes


Da der 50. Geburtstag ja keine wirkliche Bedeutung hat, es somit auch kein nachher und vorher gibt, geht irgendwie alles nahtlos weiter. Also nicht ganz, denn innen drin, hat sich bei mir einiges zum positiven hin gewandelt.

Donnerstag, 24. November 2016

Essen - Vegetarische Rezepte & Gerichte für ein festliches Menü



Jetzt beginnt die Zeit wo wir vielleicht anfangen zu überlegen, was zu den Festtagen auf dem Tisch stehen könnte, was wir gerne essen mögen. 

Die Feiertage, gerade rund um Weihnachten, regen uns meist besonders dazu an, es auch auf dem Tisch feierlicher zugehen zu lassen. Essen zu präsentieren das nach etwas mehr Aufwand aussieht. Aufwand ums Essen zu machen, liegt mir persönlich nicht sehr, aber etwas nach viel aussehen zu lassen, das kann ich. Gute Zutaten und die Präsentation sind dabei, meiner Meinung nach, alles! 

Eine vegetarische Vorspeise für ein festliches Weihnachtsessen


Es gibt viele vegetarische Rezepte, ich habe für heute ein einfaches Rezept für eine Vorspeise gekocht und fotografiert, das sich dadurch auszeichnet, das es sich besonders dekorativ anrichten lässt. Das finde ich wichtig für eine festliche Tafel. Für Anlässe soll das Essen ausgezeichnet schmecken und noch dazu appetitlich aussehen. Wenn die Teller auf den Tisch kommen, kann das ruhig nach etwas aussehen!

Dienstag, 22. November 2016

ü30 Blogger & Friends Shopping Queens



Hallo ihr Lieben, ihr seht bestimmt schon das rosa Logo auf dem, Blogger Shopping Queen steht, das wird heute unser Thema hier sein. Mode und Outfit zu einem bestimmten Motto also! 

Wir Mode liebenden Frauen vom ü30 Blogger Netzwerk, haben uns zum Shopping-Queen Jubiläum zusammengetan und feiern die 1000. Sendung Shopping-Queen gebührend mit! 
Moppi, die ich schon ewig kenne und sehr schätze, hat uns Modeblogger zur Jubiläumswoche der Sendung zusammengetrommelt und nun machen wir mit beim Thema, Ein Outfit rund um ein angesagtes It-Piece.


Mode-Thema zur Jubiläumswoche, ein Outfit rund um ein angesagtes It-Piece


Ich bin ja eine die gerne ein lautes Ja von sich gibt wenn es um Blogger-Aktionen geht. Das Miteinander gefällt mir :)
Allerdings fiel mir nach meinem euphorischen Ja ein, ich bin gar kein It-Mädchen, was nun?
Tatsächlich bin ich am Minimieren meines Kleiderschranks, was mir heuer mal mehr und nur ab und zu weniger, gelungen ist. Insgesamt würde ich dieses Shopping-Jahr also als erfolgreich verbuchen. 

Als Frau die nie mit Trends geht, sondern mehr mit der Lust am Anziehen und Fotografieren bloggt, habe ich trotzdem mein It-Piece gefunden. Mit meinem schwarzen Trench Coat komme ich mir jedes Jahr aufs neue sehr angesagt vor. Für mich persönlich ist der schwarze Trench heute einmal kein Basic Teil, sondern ein It-Piece und Statement. Mit einem Mantel fühle ich mich immer gut angezogen und daher mache ich damit beim Shopping-Queen Motto mit. Kreiere den perfekten Look rund um dein It-Piece!
Auch wenn ich damit ziemlich schüchtern in der Ecke stehe. :))

Sonntag, 20. November 2016

Leben - Im Alltag bin ich kein Lifestyle- oder gar Modeblogger



Hallo ihr Lieben! Es ist tatsächlich so, dass ich im Alltag keine Lifestyleblogger bin, eine Modebloggerin schon gar nicht. Sowas schreibt man sich im echten Leben ja nicht auf die Fahne. 
Außer man ist tatsächlich in Sachen Trends und Mode so fit, dass man mit dem Wissen darum, erfolgreich seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Dann darf man sich wohl Fashionbloggerin auf die Visitenkarte drucken lassen. Davon bin ich, was mein Wissen über Mode betrifft, meilenweit entfernt. Auch wenn ich in der Liste der Besten Blogs Österreichs tatsächlich, von anderen natürlich, unter Fashion eingereiht wurde. 
Aber bitte nennt mich nicht so, sonst müsste ich mich echt noch fürs Einkaufen besser stylen. 

In diesem Outfit gehe ich gerne mal schnell einkaufen - Alltagslook mit Dutt


Die Frage stellt sich ja des öfteren, was ziehen wir Bloggerinnen an wenn wir keine Fotos für den Blog machen, Samstag vielleicht, um einkaufen zu gehen?
Bei mir kommt es in den kälteren Monaten durchaus vor, dass ich Samstag nur schnell in meine Klamotten hüpfe um einkaufen zu gehen, und danach den ganzen Tag zu Hause bleibe. 

Zurück zu der Frage, ob wir Blogger uns extra für den Blog herrichten, uns ein spezielles Outfit zurechtlegen? 
Ich ziehe mich in dieser Weise extra für Blog-Fotos an, dass ich schon darauf achte, nicht zu oft hintereinander die gleiche Kleidung anzuhaben. Sobald ich neue Kleidung im Schrank habe, möchte ich diese gerne zeitnah in einem Outfit zeigen. Das war es aber schon, auf mehr achte ich nicht. 

Ich wasche weder meine Haare extra für Fotos, noch ziehe ich nur zur Show irgendwelche Glitzerschuhe an. Wenn die Haare etwas strähnig werden, mache ich einen Dutt oder eine Banane. Das reicht, so viel Real Life muss ein Blog aushalten. Ich bin weder Model noch glaube ich eines zu sein :) 

So wie auf den Bildern heute, sehen meine schnellen Outfits im Herbst zum Einkaufen im Supermarkt aus. Mit Brille, damit ich das Kleingedruckte entziffern kann.

Samstag, 19. November 2016

Lifestyle, Glück & Herbst - Mediterrane Küche mit Ofentomaten



Hallo, grüß euch! Mir dauert der Herbst hier schon ewig, in Wien ist das Wetter seit Oktober viel zu kalt für die Jahreszeit. Das Klima dementsprechend rau. Ja ja, Österreich ist ein Alpenland, wir sind raues Klima gewöhnt .. aber trotzdem, mimimi Herbstmelancholie
Aber jammern alleine hilft bekanntlich nicht viel, also muss die Sonne auf andere Art her. Hier also mein Versuch, mir die Sonne anders zu beschaffen, mich mit mediterranem Essen zu einer glücklichen Frau zu kochen :))

Ist der Herbst zu kalt, wird die Küche warm 


Wir Österreicher lieben Italien, glaube die Italiener sind schon seit jeher unsere liebsten Nachbarn, außer den Bayern natürlich, die sind auf ewig in unseren Herzen. Gekocht habe ich allerdings dann doch mediterran. Die Sonne auf dem Teller sozusagen. Der Herbst bietet sich für die mediterrane Küche bestens an. Sonnige Farben, Gemüse aus dem Ofen, Lifestyle wie ich ihn im Herbst mag :) 

Mini Lasagne mit selbstgemachten Ziegenfrischkäse und Ofentomaten 


Die mini Lasagne bezieht sich auf die glutenfreie Pasta von Seitz. Die kleinen Teigplatten werden unter dem Namen mini Lasagne angeboten.
Die Ziegenfrischkäse-Bällchen  habe ich selbst gemacht, und zwar aus Joghurt. Vor einigen Tagen hatte ich hier auf dem Blog genau gezeigt wie man Frischkäse selber herstellt.

Der Ziegenfrischkäse macht sich ja von selbst und die Pasta ist gekauft. Also müssen wir nur mehr die Ofentomaten machen und haben einen vegetarischen Hauptgang, der nach sehr viel mehr Arbeit ausschaut.
Hier nun die Zutaten und das Rezept für ein mediterranes Gericht, das uns in den Farben Weiß, Rot und Grün, Italien auf den Teller zaubert. So schnell waren wir noch nie im Land wo die Zitronen blühen und Lacrima Christi in Flaschen abgefüllt wird.

Mittwoch, 16. November 2016

Outfits, Stil, Farben - Hat Mode mit den Sternzeichen zu tun?



Grüß euch! Für wen stehen denn nun die Sterne gut, was Mode, Taschen und Kleidung betrifft, wer hat in Sachen Stil und Trends die Nase vorne? 
Wer hat das Zeug zur erfolgreichen Modebloggerin mit einem wohlsortierten Kleiderschrank und wer vielleicht sogar ein raffiniertes Händchen, kann mit einigen Tricks, jedes Outfit zum Highlight stylen? Die Antwort darauf steht womöglich in den Sternen! 
Es gibt sie tatsächlich, die Fashion-Horoskope und Sterndeuter, die sie erstellen. 
Wir finden, wenn wir es denn wollen, eine große Anzahl an Tipps für die richtigen Farben und das passende Outfit für jedes der 12 Sternzeichen. Auch was wir modebewussten Frauen in der Mode so bevorzugen, was wir zum Beispiel gerne zur Party und zum Feiern tragen, kann laut einiger Astrologen, nach dem Geburtsdatum berechnet werden. 
Sind wir konservativ in Sachen Mode, steht es in den Sternen. Sind wir wagemutig und kreativ, ebenfalls. Ziehen wir etwas nur dann wirklich gerne an, wenn wir es uns selbst nähen, steht es ebenda... Nur, ich persönlich sehe das mehr mit einem Augenzwinkern, will heissen, ich glaube da nicht so recht dran. Hm, wobei, das könnte aber doch bedeuten das ich gar nicht zu faul bin zum selber nähen. Sondern ich den Anfang zu individueller, passgenauer Kleidung, nur deswegen nicht finde, weil ich das falsche Tierkreiszeichen habe, die Sonne am Tag meiner Geburt zu weit entfernt von der ..... Nähmaschine stand?

Das Style Horoskop beschreibt meine Outfits ganz gut 


1. Frauen mit dem Sternzeichen S........ bevorzugen gedeckte Farben, klassische Schnitte und hochwertige Materialien. Ihre Must-Haves sind der Trench Coat in Schwarz, die weiße Bluse und der schmale, knielange, Rock.

Dienstag, 15. November 2016

Topfgucker # 11 - Bowl & Schokoladenkuchen mit Mandelmus



Hallo ihr Lieben! Das Topfgucker-Jahr mit Heidi und mir ist bald herum. Wir haben uns jetzt fast durch ein ganzes Jahr gekocht. 
Wie schnell die Zeit verfliegt, 11 Monate kochen, Menüs aus Deutschland und Österreich, sind Blog-Geschichte. Bis jetzt hatten wir keines unserer Menüs doppelt. :)
Was für ein erfolgreiches Jahr, mit köstlichen, gesunden, süßen und vor allem vielfältigen Rezepten!
Wir sind jetzt in Runde 11, dem November. Im Dezember wird es zum Abschluss ein Special geben. 
Heute koche ich eine Gemüse-Reis Bowl und einen Schokoladenkuchen mit Mandelmus.

Die Zutaten für unser Topfgucker-Kochen habe ich diesmal aussuchen dürfen. Für folgende Lebensmittel habe ich mich entschieden. 

Reis 
Zucchini
Petersilie
Schokolade
brauner Zucker 

Topfgucker Menü für den Monat November 


Die Zutaten habe ich ganz klassisch verteilt, pikant für die vegetarische Hauptspeise, süß für das Dessert. Die Hauptspeise ist eine Gemüse-Bowl mit Reis. Gesund befüllte Bowls liegen ja noch immer im Ernährungs Trend, ganz klar, aus einer Schüssel isst es sich nun mal bequem. 

Der Kuchen wartet mit einem schokoladigen Innenleben auf. Mir selbst hatte mein Menü sehr gut geschmeckt :))
Nachfolgend nun die Zutaten und Rezepte! 

Sonntag, 13. November 2016

Schokolade zum Anziehen - Outfit in Braun für den Herbst



Hallo ihr Lieben, Willkommen zu einer Blogparade mit ungewöhnlichem Thema! 
Es lautet, Schokolade zum Anziehen. Ein braunes Outfit für den Herbst zu stylen, war mir eine Freude. 
Gestartet wurde die Blogparade von Ines Meyrose, der Beginn ist heute und wer mag kann noch 4 Wochen lang mitmachen. Das Thema, Schokolade zum Anziehen, bezieht sich auf Mode und Outfits. Braun in allen Nuancen und Texturen, ob als einzelnes Kleidungsstück, Accessoire oder auch Brauntöne miteinander kombiniert. Ein tolles Mode-Thema für diese Jahreszeit.  

Mode in Schokoladenfarben - Brauner Blazer  mit Stickerei 


Heute zeige ich eines der Kleidungsstücke, die es in meinem Kleiderschrank, nicht gerade in hoher Anzahl gibt. Ich habe es nicht so mit Blazern, ich bin ein Cardigan und Strickwesten Mädchen. 
Wenn ich so meine Runden durch die schönen Modeblogs drehe, denke ich des öfteren, warum eigentlich, warum trage ich so wenig Blazer? Frauen sehen damit meist so schick aus, gepflegt und gut angezogen. Ein Blazer verleiht so eine unaufdringliche Eleganz.

Freitag, 11. November 2016

Leben - Der einfache Weg um Frischkäse selbst zu machen



Hallo, grüß euch! Es gibt ja leider nie den, für alle Menschen gültigen, einfachen Weg. In Lebensfragen schon gar nicht. Da zählen die Umstände, die persönlichen Möglichkeiten und auch der Wille etwas zu tun oder gar zu verändern. 
Beim Thema Ernährung und Küche ist es schon einfacher, da braucht es keinen großen Mut, keine großen Pläne oder gar große Vorbereitungen. Wir können da ganz locker, mit der größtmöglichen Lust auf Selbstgemachtes, loslegen. Freude am Tun ist der beste Wegbereiter, und mein Blog natürlich auch *lach .... oh ja, momentan liebe ich es sehr meine Koch- und Küchenexperimente hier mit euch zu teilen. 
Der Schritt diesen Blog zum Lifestyle Blog umzumodeln, den Foodblog ruhen zu lassen, alles zusammen hier unter einen Hut zu bringen, war das Beste Erlebnis als Bloggerin seit langem. 
Dankeschön das ihr hier mitlest und immer so liebe Kommentare hinterlegt. 

Ein extra Danke an Andrea vom Beautyblog Beauty-Reviews & More
Falls ihr an ausführlichen Beschreibungen von Kosmetik und Pflege samt Nagellack und Schminke interessiert seid, Andrea bloggt darüber im Bereich Beauty 50Plus. Ich lese regelmäßig bei ihr mit!  

Der einfache Weg Frischkäse selber zu machen - Rezept


Das hier ist der Weg für Menschen aus der Stadt, sich selbst Frischkäse herzustellen. Auf dem Land ist es etwas anders, da beginnt der Weg zum Käse schon einen Schritt vorher. Nämlich damit selbst Joghurt zu machen. Da wir Stadtmenschen die Milch eh nicht frisch vom Bauernhof holen, können wir auch gleich den ersten Schritt überspringen und Joghurt kaufen. Für meinen Frischkäse aus Ziegenmilch, habe ich 3 Becher Ziegenmilch-Joghurt genommen, die haben zusammen 750g. Das Gewicht des Joghurts ist bei der Herstellung unerheblich. Ich sage es nur, damit ihr eine Vorstellung der Menge habt.
Aus 3 Bechern Joghurt bekomme ich 10 große Bällchen feinsten Frischkäse heraus.

Mittwoch, 9. November 2016

Lidschattenpalette mit schönen Farben-von Nude bis Smokey



Hallo, grüß euch zu einem Beauty-Thema! Eine Lidschattenpalette war hier schon sehr lange nicht mehr zu sehen. Generell Lidschatten nicht, auch keine solo Farbe. Das liegt daran, dass ich aus Beautyblogger Zeiten, noch sehr viel an Schminke zu Hause habe. 
Jetzt kam aber eine ganz neue Marke auf den österreichischen Beauty Markt. Bei Müller in Wien gibt es nun seit einigen Wochen Sleek. Frauen die sich gerne mit dekorativer Kosmetik auseinandersetzen, Interesse daran haben, kennen Sleek natürlich, und da vor allem auch die Paletten, mit denen Sleek immer wieder positive Schlagzeilen in diversen Beuty Zeitschriften und auch Beautyblogs macht. 
Über Beauty zu Bloggen war meine Basis. Immerhin hatte ich vor über 6 Jahren, in einem für diese Sparte damals fast schon biblischem Alter als Frau von 44, mit einem Beautyblog begonnen. Nun dachte ich, das Kosmetik und das Thema Schminken, doch auch ganz gut als eigene Sparte zu Lifestyle passt. 
Also möchte ich ab jetzt wieder regelmäßiger über Kosmetik und Pflege für Frauen über 50 reden.
Für alle neueren Leser, die mich von damals noch nicht kennen. Ich gehöre nicht zu den ganz natürlich geschminkten Frauen. Im Gegenteil, ich schminke meine Augen sehr stark, Smokey Eyes sind mir auch untertags so ganz und gar nicht fremd. Mein Spruch war immer, ein bisschen mehr Carbon (der beste schwarze Lidschatten von MAC) schadet einem Augen Make up nie!
Weiter unten folgt dann auch noch ein Foto mit Augen Make up und Brille. 

Montag, 7. November 2016

Wie mehr Kommentare bekommen - Auf Blogs kommentieren



Grüß euch! Wir haben schon das vorletzte Monat im Jahr erreicht, die Zeit geht für mein Empfinden ab jetzt wie im Flug vorbei. Bald beginnen die Weihnachtsmärkte und es wird Winter und somit Zeit für den Wintermantel. Aber bis es so weit ist, kommen hier noch Outfits für den Herbst. Heute zum Beispiel eines mit viel Stoff und Volumen. Meine Mode für diese Jahreszeit ist meist geprägt vom Mixen der verschiedensten Texturen und schöner Muster. Mir selbst gefallen Modeblogs allgemein im Herbst besonders gut, da gibt es die besten Looks zu sehen, gemütlich und kuschelig! Für diesen Look in Schwarz, trage ich meinen gemusterten Pullover und eine graue Tasche von Miu Miu, als kleine Farb-Auflockerung. 

Stadtpark - Mitten in Wien 


Die Fotos für den Blog zu diesem großen, weil voluminösen, Outfit, sind im Stadtpark entstanden. Der Park liegt gleich am eindrucksvollen Ring mit seinen prächtigen Gebäuden, also mitten in der Stadt.

Samstag, 5. November 2016

DIY Selbstversorger - Quitten, Marmelade & veganer Käse



Grüß euch zu einem DIY Lifestyle Beitrag zum Thema Quitte! 
Die Quitte ist eine der Früchte, die in einem Hildegard von Bingen Garten, ihren  festen Platz hat. Ohne Quittenbaum kein Hildegard Garten. Das alleine ist schon Grund genug um sich diesen goldenen Früchten zu widmen. Denn fast alles Essbare aus dem Garten, das mit Hildegard von Bingen zu tun hat, trägt den Namen Heilpflanze. So auch die Quitte. Verwendet wird dabei das Fruchtfleisch und für manche Anwendungen und Rezepte auch die unbeschädigten Kerne. 

Quitten - Säure-Basen Gleichgewicht


Heute möchte ich hier nur auf den positiven Einfluss der Quitten auf das Säure-Basen Gleichgewicht eingehen. Weil das unter anderem der Grund dafür ist, warum sie zum Beispiel auch bei Rheuma empfohlen wird. Bei Hildegard zählte der goldene Apfel, die Königin der Früchte, zu den wichtigsten Mitteln ihrer Medizin. Viele wissen das mich das Thema Rheuma, samt starken Medikamenten, durchs Leben begleitet.
Ich persönlich helfe mir zudem noch gerne selbst, und damit auch meinem Körper, mit guter Ernährung. Und so gibt es heute ein Rezept für meine Looks of LoveT. Quittenmarmelade. :)

Mittwoch, 2. November 2016

Welcher Farbtyp bin ich - Herbst Outfit in kühlen Farben



Das Farbtyp-Thema ist mir eines der liebsten Mode Themen auf Fashionblogs. Für mich ist es auch ein endloses, denn ich halte mich selbst für einen kühlen Farbtyp, aber da ich noch nie eine professionelle Farbtyp Beratung mitgemacht habe, weiß ich es natürlich nicht ganz sicher. Und so probiere ich ab und zu gerne mit kalten und warmen Farben herum, um dann eigentlich immer zu dem Schluss zu kommen, das mir kalte Farben besser zu Gesicht stehen. 
Sie lassen meinen Teint gleichmässiger erscheinen und geben mir Farbe im Gesicht, während mich warme Farbtöne eher blass machen. Ich zeige heute auch noch etwas später in diesem Artikel ein Foto von mir, so wie ich ohne Make up, völlig ungeschminkt, aussehe. Denn auf den Outfit Fotos aus der Ferne sieht man Teint und Hautzustand nicht besonders gut, vor allem trage ich da fast immer Make up. Den richtigen Farbtyp kann man nämlich nur ungeschminkt am Hautbild bestimmen. 

Outfit für kühle Farbtypen - Grau mit Rot kombiniert 


Zu den kühlen Farbtypen zählen Farbtyp Sommer und Winter. Demnach sind Herbst und Frühling die zwei warmen Farbtypen. Das klingt jetzt vielleicht einfach, unter nur 4 Varianten, die Richtige für sich zu finden. Aber das ist es dann tatsächlich, in der Praxis, nicht. Theoretisch ist es einfacher. 
Ein Beispiel wäre, den warmen Farbtypen, Frühling und Herbst, steht Gold besser, und den kühlen Winter- und Sommertypen, steht Silber besser. Wenn man diesen Hinweis auf Schmuck bezieht, stehen mir beide Schmuckfarben. Rotgold ebenfalls, wenn es zum Outfit passt. Daran kann ich persönlich meinen Farbtyp nicht festmachen. Schmuckstücke sind mir wahrscheinlich von der Fläche her zu klein um das zu erkennen.

Dienstag, 1. November 2016

Meine gesunde Ernährung ab 40 - selbst Brot backen,Rezepte



Heute ist es so weit, es folgt nun das Rezept für das wahrscheinlich gesündeste Brot das ich kenne. Es ist ein Low Carb Rezept. Das Brot besteht aus Leinsamenmehl, Mandeln und Kräutern. Eier und etwas Kokosöl machen es geschmeidig und den Teig gut locker. Apfelessig und Honig geben zusätzlich Geschmack und Würze. Alles in allem bleibt es aber doch, egal wie blumig meine Beschreibung klingen mag, ein sehr gesund schmeckendes Brot. 

Was soll ein gutes Brot können - Eine Frage des Geschmacks


Brot ist ein Grundnahrungsmittel, ohne Weckerln, Semmeln, Striezerln und gutes Brot vergeht kaum ein Tag. Die Art Brot zu backen verändert sich mit den Jahren immer wieder. In meiner Kindheit wurde viel mit Roggen gebacken. Vor über 40 Jahren waren Dinkel, Emmer, Buchweizen und viele andere alte Getreidesorten fast vergessen. Im Laufe der Jahre verschwanden fast alle Sorten, das meiste an Backwaren wurde aus hellem Weizenmehl hergestellt. Vor einigen Jahren wurde dann publik das sogar der beliebte Kornspitz nur dunkel war, weil er mit Malzzucker dunkel gefärbt wurde. Wir Konsumenten lernten, dunkler Teig war nicht automatisch auch aus Vollkornmehl hergestellt.

Die Trendwende im großen Stil, nicht auf einzelne Menschen bezogen, begann vor ca. 5 Jahren. Wir wollten wieder wissen was in unserem Essen drinnen ist. Zutatenlisten mussten transparenter gehalten werden, und viele von uns lesen sie auch bevor wir uns für einen Artikel im Supermarkt entscheiden. Im Regal liegen wieder Brote aus verschiedensten Mehlen hergestellt. Mittlerweile ist nicht mehr nur Dinkel der Gegenspieler zu Weizen, sondern wir können Roggenbrot, Buchweizen und sogar wieder Brote aus Sauerteig kaufen. 
Am ehesten suchen wir uns unser tägliches Brot nach dem Geschmack aus. Worauf haben wir Lust, was mögen wir dazu essen, womit es belegen? Diese Kriterien bestimmen unsere Auswahl .. so war es zumindest noch bis vor einigen Monaten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...