Samstag, 27. August 2016

Leben - Da wo man selbst steht, ist das Gras am grünsten!



Auf der anderen Seite des Zauns ist das Gras viel grüner, oder auch, das Gras auf der anderen Seite des Hügels ist immer grüner .. ich habe mich davon nie angesprochen gefühlt. Ihr vielleicht? Fühlt ihr etwas in euch zustimmend nicken wenn ihr solche Sätze lest? 

Im Leben und auf den Grundstücken anderer, wächst das Gras nicht grüner


Wir haben in Wien diese typischen Cottageviertel. Das sind Teile einiger Bezirke, zum Beispiel des 18. und 19., Währing und Döbling, in denen noch viele alte Cottage-Villen stehen. Die Cottage-Villen hatten damals die englischen Landhäuser, Cottages, als Vorbilder. Ihr könnt euch also ungefähr vorstellen wie hübsch es in diesen alten Wohnvierteln von Wien ist. (Die Fotos von heute sind übrigens nicht dort geknipst)

Im Vorbeifahren hatte ich mich früher manches mal gefragt wie es wohl sein müsste in so einer schönen alten Cottage Villa zu wohnen. Stelle mir im Inneren wunderschöne Möbel vor, überall stehen in meiner Vorstellung große Blumenvasen mit Pfingstrosen. Für mich könnte auch noch Robert Redford, als Jay Gatsby im weißen Anzug und Hut, die Treppe herunterkommen .. wie, Robert Redford passt dort nicht hin, der Mann bräuchte eine andere Villa? Egal, ich wohne ja eh nicht in einer dieser Cottage Villen, und Robert Redford werde ich als großen Gatsby auch nie treffen.
Aber das macht nichts, denn es ist ja nicht einmal real. Ich finde das Gras weder in Filmen noch auf den Grundstücken anderer Leute grüner :)
Was wäre wenn .. ich am Meer wohnen könnte .. hemmungslos bei Chanel einkaufen könnte .. essen könnte ohne zuzunehmen?

Ja was wäre wenn? Nichts wäre. Wir wären noch immer wir selbst, daran ändern einige Kilo rauf oder runter nichts. Die Tage am See/Meer gönnen wir uns meist sowieso wenn wir Lust darauf haben und die Kasse stimmt. Und wenn wir halbwegs vernünftig essen, kann es auch einmal eine Portion mehr sein.
Das wissen wir natürlich auch. Ich kenne nur wenige Menschen in meinem Alter die tatsächlich noch denken andere hätten es stets schöner, besser oder gar grüner. Das älter werden bringt uns nämlich meiner Meinung nach im besten Falle einen Haufen Zufriedenheit als Geschenk mit.
Das genießen der schönen Momente fällt so viel leichter. Ein sonniger Tag ist eine Wohltat für die Laune und bei einem netten Wort wird es einem sowieso gleich immer ganz warm ums Herz. 


Mode für Frauen ab 50 - Outfit mit hellblauer Bluse aus Venedig 


Jetzt habe ich diesen Sommer noch einmal, ein Outfit mit dem weißen bauschigen Rock probiert. Diesmal mit der neuen Bluse aus Venedig. Lochstickerei zu Lochstickerei. Weiß mit Hellblau kombiniert gefällt mir. Die leicht bauschige Silhouette mag ich bei dieser Zusammenstellung ebenfalls. Mit der Bluse bin ich also glücklich. Früher hätte ich diese Art Outfits nicht getragen, mein Geschmack hat sich im letzten Jahr verändert, ich schiebe es schon auf die 50.

Hatte die Bluse, bevor ich in den Zug sprang, noch schnell am Bahnhof von Venedig gekauft. Der blitzschnelle Mode Einkauf dürfte somit gelungen sein.
Da in Italien im Sommerschlußverkauf fast alles -70% reduziert war, hatte die Bluse nur mehr 23€ gekostet. Das war bei der spontanen Entscheidung mit ein Argument.

Ein weißer schmaler Gürtel und hellbraune Ballerinas ergänzen den Look :)

hellblaue Bluse Camomilla
weißer Rock C&A

Sonnenbrille Forever 21
weißer Gürtel Pimkie
Ballerinas in beige Deichmann


Dann pflanzen wir Blumen und stellen Kräuter auf die Fensterbank


Da wo man selbst steht ist das Gras am grünsten, und falls es das nicht ist, macht es auch nichts. Dann pflanzen wir eben Blumen darauf und machen uns unser Plätzchen am allerschönsten.
Und wenn es da wo wir stehen keine Erde gibt, nur Beton und graue Häuser? Dann machen wir es uns mit Farbe schön und stellen Kräuter auf die Fensterbank.
Ja ja, wenn es nur immer so leicht wäre.
Aber raus kann man aus seinem Garten/Leben nicht, eben mal tauschen läuft nicht. Das ist auch gut so, denn man würde auf diese Art eh nur die Katze im Sack kaufen. Denn vielleicht ist das was drüben, auf der anderen Seite des Zauns so golden glänzt, nur mit Farbe angemalt. Wenn die beginnt abzublättern, müssten wir erst recht wieder ran, ans verschönern. Also lieber gleich unseren Garten zu einem der schönen machen, einem in dem wir an guten Tagen glücklich sind. Und wo wir es, an den weniger guten, zumindest gemütlich haben.


Liebst, LoveT.

Kommentare:

  1. liebe lovet, dein outfit sieht so wunderbar sommerlich aus, das mag ich sehr!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. nice!

    www.bstylevoyage.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. ich bin wahnsinnig gerührt von diesem deinem post!!!!
    seufzzzz.......
    wunderschön - und sehr weise!
    mehr will ich gar nicht schreiben - sondern diese grossartige stimmung geniessen in die du mich versetzt hast!
    <3 <3 <3

    halt! doch! du siehst schick und schön aus in deinem lochstickerei-ensemble!!! perfekt zusammengestellt!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Beate <3 Dein Kommentar bedeutet mir viel, denn so sicher bin ich mir noch nicht darin soviel aus mir rauszulassen. In mir rauft es schon ein bisserl hin und her bis der Finger auf veröffentlichen tippt. Aber über diese Dinge zu schreiben macht mir Freude, du hast von Anfang an hier so positives Feedback hinterlassen, dafür ein großes Danke ♡

      Löschen
    2. nix zu danken! :-)
      wer so grossartige gedanken hegt sollte sie auf alle fälle veröffentlichen! da können viele noch was lernen!
      und ich freu mich über eine verwandte seele.....
      xxxxx

      Löschen
  4. you look so fresh and radiant in all pics! Love the combination of outfit! xx

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Einstellung und so treffend geschrieben! Mich hat der grüne Rasen der anderen auch nie interessiert. Sicher orientiert man sich immer mal daran oder vergleicht, aber ich habe, egal, was im Leben so war und noch kommen wird, stets mein eigenes Domizil vor Augen; für die einen ist es ein grüner Rasen, für die anderen einfach eine Wohlfühloase, in der man sich geschützt und geborgen fühlt. Nein, so einfach ist das alles nicht immer, keine Frage, denn auf der anderen Seite des Rasens zu stehen, würde ja auch bedeuten, dass man die dortige Verantwortung zu übernehmen hat - und das möchte ich nicht, denn die kann ich nur übernehmen, wenn ich 100 Prozent weiß, um was es geht und das kann immer nur bei mir selbst sein. Nein, die Äpfel in Nachbars Garten schmecken zumindest mir nicht besser (auch so ein Spruch^^).

    Dein Outfit gefällt mir heute besonders gut! So Lochmuster machen immer gleich etwas her und sind so schön feminin - die frischen Farben tun ihr übrigens dazu. Hab noch einen schönen Abend und einen gemütlichen Sonntag! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, das mit der Verantwortung sehe ich auch so. Alles zu haben bedeutet auch dafür verantwortlich zu sein, dafür grade zu stehen. Und das kann man nur in dem Ausmass wie man es sich selbst auferlegt. Eben man schnell einen größeren Schuh anzuziehen funktioniert so nicht. Vielen Dank für deinen Kommentar, er ist eine schöne Anregung <3 Wünsche dir einen angenehmen Sonntag!

      Löschen
  6. I like that skirt so beautiful:)
    Have a nice weekend!
    kisses

    http://irreplaceable-fashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. Endlich sagt das mal jemand! Ich habe mich ja immer nicht getraut zu sagen, dass das grünefe Gras auf der anderen Seite einen kleinen Haken hat: ich nehme immer mich selbst mit.
    Meinen Charakter, Neurosen, was auch immer. Auch wenn du am Meer wohnst. Da muss genau so Geld verdienen, muss mit Kollegen klar kommen und der Typ ruft nicht an...Zufriedenheit ist ein hohes Gut...Bis bald und liebe Grüße zu dir! Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Sabina, genau, du sagst es. Wir müssen mit uns selbst klarkommen, egal wo das auch ist. Darin liegt die Herausforderung. Du wirkst auf mich immer wie eine Frau die das alles schon lange auf die Reihe bekommen hat. Ich lese das aus deinen Artikeln heraus und auch aus deinen Antworten zu den dazugehörigen Kommentaren. Schönen Sonntag zu dir <3

      Löschen
  8. What a lovely outfit. You look gorgeous in blue and white.

    xo Azu

    www.raven-locks.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. LoveT... I agree, the grass is not always greener next door, I think it because we take our eyes of our own grass and we don't tend to it like we should... living where we should instead of where we think we should... Have a great week xox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Exactly! Thank you Launna, lots of Hugs ♡

      Löschen
  10. Lovely dress :)

    http://shizasblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. Also ich denke schon manchmal, dass ich woanders vielleicht besser und schöner leben könnte. Wenn ich dies oder jenes hätte, glücklicher wäre. Allerdings ist es bei mir kein Neid im klassischen Sinne, ich seh das entweder als Inspiration etwas zu ändern oder als(Fern)Ziel. Oder (falls unerreichbar) dann eben zum Träumen.

    Dazu fällt mir aber auch gleich eine Geschichte ein. Als ich noch in meinem Häuschen am Stadtrand wohnte, hatte ich ja auch einen Garten. Aber die Gärten der anderen waren meist sehr schön und gepflegt, oft mit tollen Terrassen und Pflanzen usw.

    Meiner war sehr einfach gestaltet, erstens weil ich kein richtiges Händchen hatte und zweitens fehlte das Geld für teures schönes Zeug. Also wuselte ich so nach Gutdünken herum und merkte, dass ich an die anderen tollen Gärten eh nie heranreichen würde. Der Zaun war alt und hässlich, das Gras wuchs vorn am Zaun nicht, weil der Boden zu schlecht war, alles wuchs ein bisschen wild herum, dazu mein süßer aber gern kläffender Hund, der gern buddelte oder Staub aufwirbelte und Leute erschreckte, einen Obstbaum der nie beschnitten wurde usw.

    Und eines Tages, erzählte mir mein damaliger Freund, dass er gehört hat, wie sich ein paar Leute im Vorbeigehen unterhalten hätten und dabei sagten "Die haben hier den schönsten Garten"

    Das wollte ich erst gar nicht glauben, aber vielleicht war es gerade deshalb, weil er eben etwas anders war als alle anderen...

    Das ist wie mit den Haaren. Die Frau eines Freundes jammerte kürzlich über ihre Haare. Ich sagte ihr, dass sie doch aber wunderschöne Haare hätte, dunkel, dick, wellig und lang. Sie mag aber gerade das dicke und wellige nicht. Sie fand meine viel schöner. Naja ich musste dann lachen und dacht so bei mir: Ja typisch Frau, die Lockenköpfe wollen glatte Haare, die glatthaarigen hätten gerne Locken. Ich sagte ihr, um ihre Haare würde sie sicher ganz viele deutsche Frau beneiden (sie ist eine Latina). Das konnte sie überhaupt nicht nachvollziehen...

    So ist das mit den Kirschen in Nachbars Garten...

    Dein Outfit steht Dir wie immer ganz super!!

    Liebe Grüße
    Bianca

    PS: Mir geht es auch so, dass ich manchmal lange überlege, ob ich einen Post wirklich so abschicke oder nicht... oder ich habe, nachdem ich gepostet habe, Bedenken, ob das wirklich gut war das preiszugeben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne Geschichte mit dem Garten! Schon beim lesen hatte ich mir gedacht, das dein Garten hübsch ausgesehen haben muss :) Denke für mich das es deswegen war, weil alles so ehrlich klang wie du es beschrieben hast. Und wahrscheinlich kam der kleine Garten auch so bei den Menschen an, ehrlich, nicht gekünstelt oder sonst etwas in der Art.
      Das man manchmal meint, genau das Gegenteil von dem zu wollen was man hat, sind normale Gedanken. Wenn es aber darauf ankommen würde, zum Beispiel die Haare, den Teint oder die Oberarme (dünnere hätte ich gerne) zu tauschen, würden wir oft einen Rückzieher machen. Manchmal geht es nur ums Träumen, es muss gar nicht immer alles zur Realität werden glaube ich. Danke dir vielmals für deine Garten Geschichte und den Kommentar, freu mich <3 Liebe Grüße!

      Löschen
  12. Sehr schöner Post. Ich denke auch dass der Rasen bei anderen nicht unbedingt grüner ist als der eigene. Es hat doch so gut wie alles Vor- und Nachteile. Dein Outfit trifft wie immer voll meinen Geschmack.

    Lg Samantha

    AntwortenLöschen
  13. such an interesting pairing,love the cutwork detail of the outfit
    keep in touch
    www.beingbeautifulandpretty.com
    www.indianbeautydiary.com

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderbarer Blogpost, der zum Nachdenken anregt. Ich kann deine Einstellung aber komplett teilen. Wenn andere es schön haben, bin ich nie wirklich neidisch, freue mich aber für sie. Und für mich versuche ich alles so schön zu machen, das ich mich wohlfühlen kann.

    AntwortenLöschen
  15. Das hast Du sehr schön geschrieben. Ich finde auch, das man lieber für das eigene Grün sorgen sollte. Die Bluse sieht wunderschön aus, den Rock würde ich Dir am liebsten mopsen. Lochstickerei steht Dir gut!

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  16. Als Teenager sah für mich das Gras auf Nachbars Wiese durchaus schon Mal grüner aus. Aber das ist schon lange Geschichte für mich und ich bin sehr mit meinem Leben zufrieden, sonst würde ich schlicht etwas ändern.
    Hübsch siehst du wieder aus. Und dazu ein sehr tiefsinniger Post, sehr schön.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. lovely look dear! I just love the mix of blue and white

    Lyosha
    Inside and Outside Blog

    AntwortenLöschen
  18. Wie ich das hier so sehe, stehst Du auch auf hellblau und weiß. Da haben wir ja heute wirklich sehr ähnliche Outfits gewählt, um sie auf unseren Blogs zu zeigen.
    Ob da wo ich stehe, das Gras am grünsten ist, weiß ich nicht.
    Ich stehe da, wo ich stehe. Ich habe keine Vorbilder und wollte auch noch nie jemand anderes sein und ein anderes Leben führen, als das was ich eben so habe und führe, wie ich es führe... Ganz leicht ist mir das. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  19. Ich sage nur "The green, green Grass of Home". Das Gras des Nachbarn war manchmal etwas höher als unseres, aber nicht grüner. Da haben wir dann die Meerschweinchen ab und zu grasen lassen.

    Als Kind guckte ich schon mal, was die anderen so hatten. Heute ist mir das egal. Ich erfreue mich an den kleinen Momenten, die das Leben schön machen.

    Du siehst toll aus :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Amazing natural look!
    I`m following ur blog with a great pleasure via GFC and Google+

    Please join me - http://sunnyeri.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  21. Lovely outfit!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Liebes, die Betrachtungen, wo das Gras grüner ist hat was und ist doch interessant. Ich mache mir darüber nicht so Gedanken, da ich eine andere Umgebung habe. Natürlich kommen mir da auch verschiedene Gedanken.
    Deine Bluse ist wirklich ein Hingucker, in Kombination mit dem übrigen Outfit. Das sieht so sommerlich leicht und frisch aus und steht Dir ausgesprochen gut.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  23. Estos colores me encantan para el verano, estas ideal.

    AntwortenLöschen
  24. Das ist eine sehr gute Einstellung. Leider kenne ich sehr viele Leute aber die denken das Gras ist woanders grüner und das strotzt meist von negativer Energie
    Eigentlich sehr schade so verpasst man sein eigenes grün oder?
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...